Christentum, Philospophie, Sinn des Lebens, Zeitgeschehen, Wissenschaft & Glauben

Wer sind wir, woher kommen wir und wo gehen wir hin? An was sollen und dürfen wir glauben und was ist Fake?

„Was man sich vergegenwärtigen muß, ist, daß die heilige Wissenschaft der Weisheit, da sie nicht, wie jene profane, ein „kennen“, sondern ein Sein ist, nicht in Büchern oder auf Universitäten gelehrt und in Worten übermittelt werden kann:
um zu ihr zu gelangen, muß man sich verwandeln, das gewöhnliche Leben um eines höheren Lebens willen überschreiten.

Sie mißt genau die Qualität und die Realität des individuellen Lebens, dessen unverletzliches Privileg und organischer Teil sie wird, anstatt Begriff und Kenntnis zu sein, die man in den Kopf aufnehmen kann, wie man ein Ding in einen Sackt steckt…“

(Heidnischer Imperialismus)

Nur MUSS man bei der allgegenwärtigen Verdrehung aller Begriffe ins Gegenteil WISSEN, daß dies absolut eben NICHT „heidnisch“ ist. Es ist genau andersherum, Rom, der Vatikan unter der Maske des von Rom frei erfundenen „Christentums“, der mörderischen Ideologie (es wurde ja als SATIRE (!!) geschrieben) hat alle echten Religionen in Ozeanen von Blut, Leid und Horror ersoffen und ertränkt.
Logisch und historisch korrekt ist das Papsttum gelinde gesagt reinste HEIDENTUM, das vermeintlich „reine Christentum“ ist tragischerweise (für die Unwissenden tragisch) letztlich weniger als das Stück Holz, das Kreuz, an das sie sich klammern, nicht wissend, dass es eben nun mal eine reine Satire ist mit frei erfundenen Personen. Das ist die Umkehrung.
Das wahrhaft GÖTTLICHE liegt in unserer Vergangenheit und fest eingeprägt in uns selbst und hat NICHTS mit all diesen Jahrtausende später frei erfundenen Fake Religionen zu tun, die ALLES ANDERE als göttlichen Ursprungs sind. Viele würden jetzt gerne einwenden, man möge doch bitte zwischen dem Christentum und der Kirche unterscheiden.
Das ist die ururalte Leider Roms und die gemeinste Falle generell. Sicher, wenn man von einzelnen Passagen der als Satire erdichteten Evangelien ausgeht, aber das wäre Irrsinn. Man kann auch mit keinen Mitteln der Welt etwas, was es nie gegeben hat, „lebendig“ machen, das ist krank und absurd.

Wäre Jesus eine Figur, die gelebt hat und die ihre Gedanken aufgeschrieben hat usw., klar, dann könnte man einen Extrakt daraus herstellen im Stil von „Jesus wichtigste Aussagen“ oder „Gesammelten Werke“ (für Freaks), aber von jemandem, der nie existiert hat und folglich keinen Satz, kein Wort je von sich gegeben hat, wie will man so etwas wiederbeleben und warum? Ein Stück Holz war einst einmal ein Teil eines lebendigen Baumes, das kann man nachvollziehen.
Aber wenn ich nur von einem Stück Holz ein sagen wir Gedicht schreibe, dann hat man zwar Worte, aus denen kann man aber keine DNA eines Baumes gewinnen, auch wenn man von „lebendiger Sprache“ spricht. Das sagt nichts oder nicht sehr viel über die Anhänger dieser 2000 Jahre alten Satire aus, tragisch ist nur, daß sie nicht einmal ahnen, daß sie einer Satire nachlaufen und sich an etwas vollkommen Unlebendigem, nicht einmal an etwas Totem festklammern, nur an einer Fiktion, tragischerweise der Grundlage für die größten Massenmorde und Kultur- und Göttermorde der gesamten Menschheitsgeschichte – was sie nicht wissen oder nicht wahrhaben wollen (kognitive Dissonanz).

Machen wir einen kleinen geographischen Ausflug in das mörderischste, kriegerischste, für die meisten modernen Massenmorde verantwortliche (!!) Land, die Vereinigten Staaten, kurz USSA (United satanic States of America). Da gibt es die amerikanische Verfassung, auf die einige Amerikaner so stolz sind, nun gut, sollen sie auch.
Nur ist die NICHT göttlichen Ursprungs, sondern man made. In den 250 Jahren seit Bestehen gab es ganze zwei (!!) Jahre, in denen diese „Staaten“ keinen Krieg gegen andere Völker geführt haben – lassen wir die 98% ige Vernichtung und Ausrottung der Urbevölkerung und deren Lebensgrundlage, die Abschlachtung der 200 Millionen Rinder einmal aussen vor.
Das heißt natürlich auch nicht, daß alle Amerikaner Mörder sind oder waren, genauso wenig waren alle gewaltsam (!!) verchristeten Europäer und andere Völker, denen man diesen Scheinglauben ausgepresst hat, Mörder. Aber wir können auch nicht von christlichen oder amerikanischen Werten reden, denn wo waren die denn bei der millionenfachen Abschlachtung und Vernichtung z.B. von uns Deutschen bei der „Christianisierung = Verheidung oder im Ersten und Zeiten Weltkrieg und der Ermordung von uns Deutschen u.a. von den Amerikanern nach den Weltkriegen mit offiziell 15,4 Millionen Ermordeter??
Bleiben wir bei den Amerikanern. Parallel (nicht zeitlich 😉 ) zu der Erschaffung der Satire, der man den Namen Neues Testament und Evangelien oder Gospeln gab, erschufen die Amerikaner ihre Batman und Superman Geschichten, genau wie die erfundene Figur Jesus hießen sie schlicht Batman und Superman.
Nun wäre es doch absurd, wollte man, wo so gut wie real alle Werte der Amerikaner zusammengebrochen und ad absurdum geführt worden sind in den 250 Jahren, wollte man da von der Wiederbelebung amerikanischer Werte nach den beiden genannten Superhelden sprechen und dann parallel zum sog. Christentum sagen: gut, Amerika ist eine durch und durch kriegerische Nation, die brutalste in der uns bekannten Menschheitsgeschichte, aber kommt, laß uns die echten, ursprünglichen Werte dieser erfundenen Superhelden leben – das geht einfach nicht.

Es geht noch viel weniger im sog. Christentum, weil dort auch die Gründerväter wie man heute weiß, frei erfunden worden sind: Fake, alles Fake, Fake as Fake can. Keine Sorge, auch die amerikanischen Präsidenten sind und waren schon immer vollkommen machtlos. Wenn sie der Regie nicht in den Kram paßten, hat die Regie sie von ihren Schergen ermorden lassen. Es gibt schlichtweg weder sog. Amerikanische Werte noch sog. Christliche Werte, allenfalls Fake auf dem Papier – nichts als heiße oder kalte Luft.
Der Gipfel an fast nie selbst als solche wahrgenommener Absurdität (gelinde formuliert!) ist dann der immer wieder vorgebrachte Einwand, wenn man den Menschen auch noch die vermeintlichen christlichen oder amerikanischen Werte nähme, würden sie wie die Wilden oder als Wilde gegenseitig über sich herfallen, nun allen vermeintlichen Halts beraubt.
Zum einen: wer, wenn nicht die sog. Christlichen Nationen und Kirchen einerseits und die amerikanischen Schulen und Medien andererseits haben denn all diese Hunderte von Millionen Menschen „erzogen“ und zu dem, gemacht, was sie heute sind. Diese Annahme, alle würden dann zu „Wilden“ bedeutet ja nichts anderes als daß das sog. Christentum und der Amerikanismus diese Menschen IM KERN und IM GEISTE bereits zu „Wilden“, zu Barbaren, zu Mördern gemacht haben (was ja angesichts der Kriege tatsächlich auch der Fall ist!!) und nähme man nur die äußere, rissige, fadenscheinige Hülle weg, fielen die Christen und Amerikaner gegenseitig übereinander her, folglich würden sie dann ihren wahren Kern ausleben, den u.a. die Gewaltmedien (und andere gibt es mengenmäßig gar nicht mehr, wenn man sich nur die Filme und Computerspiele anschaut) und die amerikanisch-christliche „Erziehung“ ihnen in Jahrzehnten und Jahrhunderten, bei sog. „Christen“ in 2000 Jahren eingehämmert, eingepflanzt, eingetrichtert und eingeimpft haben.

Der wahre Kern der Menschen, das Göttliche in aller Kreatur, hat genau dieses sog. Christentum ja zerstört, aber wer begreift das schon, wo doch das Narrativ diese furchtbare WAHRHEIT mit allen Mitteln, Tricks und mit aller nur denkbaren Gewalt bekämpft und die halbe Menschheit in den Sümpfen der Lügen und des Betrugs herumläuft, wiederkäuend, was die Medien ihr sagt, dieser Menschheit, nämlich daß sie auf dem richtigen Weg sei, dem der Wahrheit, wo das krasseste Gegenteil der Fall ist . . .  
Nein, es gibt und gab immer nur den einen Weg zur göttlichen WAHRHEIT, den zurück zu den echten, wahren Wurzeln, zu den lebendigen Göttinnen und Göttern und hin zu der Schöpfergöttin SOPHIA, so wie die ältesten und am schärfsten bekämpften Schöpfungsmythen es uns Menschen sagen. 

Was wäre aber ein Swissartblog ganz ohne literarischen Bezug – und hier kommt uns wie so oft Kafkas „Kleine Fabel“ mit der Maus, die letztlich direkt ins Maul der Katze läuft, weil das ihr Heil verspricht, zum Tragen.
Immerhin haben wir die Amerikaner erwähnt und nicht weit von der unfassbaren Naivität der Amerikaner ist die der Australier entfernt.
Die Rede ist von einem angeblich total „geheimen“ fast 6 stündigen Videobeitrag (auf Before it’s news) eines gewissen jungen Mannes mit dem bezeichenden Künstler- d.h. Sängernamen „Altiyan Childs“.
In fast 360 zähen, langweiligen Minuten erzählt es den staunenden, wahrscheinlich meist jugendlichen bis kindischen Zuhörern, daß er sein Leben riskiert, in einem unfassbar, unnachahmlich weinerlichen, deprimierenden Ton versucht er den „Kleinen, Dummen“ klarzumachen, daß die gesamte Musik- und SchauspielerINDUSTRIE (das sage ich, denn letztlich sind das ALLES Industrieprodukte und keine Menschen mehr, zumindest sehe ich nichts Menschliches mehr in den unzähligen Gestalten der englisch-amerikanischen Musik-Horrorszene) aus Satanisten besteht, allesamt unter der Fuchtel und Leitung von Freimaurern und daß einzig Jesus Christus sie alle retten wird. . . . OMG, OMG – wie kann man so viel Blödheit und Dummheit nur verkraften !?
Nun, auf FB gibt sich dieser australische Sänger, der mal in Australien einen dieser „XYZ sucht den Superstar“ Wettbewerbe gewonnen hat (Frage: wie verblödet muß ein Mensch sein, an so etwas überhaupt teilnehmen zu wollen, d.h. bloß den Gedanken daran zu haben…!) als „Schüler von Jesus“ aus : OMG, OMG.

Es ist ja nichts dagegen einzuwenden gegen diese Vorstellung, daß alle Gestalten des Show-Biz Satanisten sind, aber das sind Binsenweisheiten verflixt nochmal.
Das ist so peinlich wie in weinerlichem Ton ein 6 Stunden Video zu drehen und Hunderttausende Fotos von Bäumen zu zeigen, die allesamt sich dadurch auszeichnen, daß sie ihre Blätter verlieren, was zugegeben sehr tragisch ist, um dann mit der „Enthüllung“ rauszukommen, daß wahrscheinlich im Herbst die Bäume ihre Blätter verlieren und wie furchtbar das doch sei….
Jeder Halbwüchsige mit Internetzugang sollte als Grundwahrheit eh wissen, daß die USSA von Beginn an ein 100% reiner Freimaurerstaat waren und als solcher geplant waren bis hin zur fälschlich als „Freiheitsstatue“ bezeichneten Liberty, die ebenfalls von einem französischen Freimaurer geschaffen wurde.
Nun denn. Und daß die Freimaurer ausgemachte, ausgekochte Satanisten sind und immer schon waren, ist ebenfalls eine Binsenweisheit, heute weitaus mehr denn jemals zuvor in der Menschheitsgeschichte.
Und nun kommt Kafka mit seiner Fabel ins Spiel. Die oberste oder eine der obersten „Spielregeln“ aller Freimaurer besteht und bestand darin, sich dadurch zu schützen und zu tarnen, daß sie auf politischer und ideologischer Ebene dem Leninschen Grundsatz folgten, daß die beste Möglichkeit, die Opposition zu kontrollieren, darin bestehe, selbst die Opposition zu stellen.
Das ist so primitiv wie erfolgreich. Es ist in etwa vergleichbar mit dem Kinder-Versteckspiel „Eins, zwei, drei vier Eckstein, alles muß versteckt sein…“, wo aber – und das ist der Clou – alle Kinder sich stets an genau derselben Stelle verstecken wie alle Jahre vorher . . . Also idiotisch ohne Ende. Aber das Besondere an den Menschen, um die es hier geht, besteht darin, daß sie alle nach jeder Runde des -zigmal gespielten Versteckspiels nicht ein einziges Versteck sich haben merken können und sie alle bei jeder neuen Runde völlig erstaunt sind, daß dieselbe Person sich unzählige Male z.B. hinter immer demselben Baum versteckt – sie kapieren es einfach nicht.
Genauso wenig verstehen es z.B. die Amerikaner, daß die sie beherrschenden Freimaurer seit 250 Jahren als kontrollierte Opposition ihr eigenes sog. Christentum aufgestellt haben und sie dieses wunderbar, ohne daß es den Amerikanern auffällt, gegen sie immerzu ins Spiel bringen.
Es ist wie die Maus in der Fabel, die den immer enger zu werden scheinenden Mauern auf Anraten der Katze dadurch zu entfliehen versucht, indem sie, die Maus, die Laufrichtung ändert, aber dadurch direkt der Katze ins Maul läuft und gefressen wird: das klassische Exempel für jede kontrollierte Opposition.
Euch gefällt nicht, was die Regierung macht? Kein Problem, dafür haben wir Verständnis. Folgt uns also, geht mit uns auf die Strasse zum Demonstrieren, unsere Polizei und alle anderen Dienste erwarten euch schon…

Was die Sache in den Staaten so unvorstellbar langweilig macht ist die Tatsache, daß seit Bestehen dieses Freimaurerstaates interessanter Weise die Evangelikalen wie Pilze aus den Böden schossen: die andere Kehrseite derselben Freimaurer-Medaille: die Katze, die nur ihr Maul aufzumachen braucht und schon strömen ihr alle Mäuse ins Maul, so eben etwas ortsversetzt im fernen Australien jener extrem weinerlich-depressive Altiyan Childs, ein wahres Kind im kindisch naiven Sinne.
Und das ist ja eben der für einen aufmerksamen Beobachter so unfassbar langweilige, eintönige seit 250 Jahren unveränderte Lockruf der „Katze“ in Kafkas Fabel: wollt ihr den all seeing eyes Freimaurer Show Püppchen entgehen, müßt ihr mir folgen und Jesus nachlaufen, dazu müßt ihr nur die Laufrichtung ändern, die Katze freut sich auf euch: seit 2000 Jahren schon und immer noch habt ihr NICHTS, aber auch gar nichts dazugelernt. . . . Immer noch schreit ihr „Jesus wird uns alle retten“, schließlich sagen die Leute der Regie, also nicht nur die Freimaurer und Satanisten, daß er der Retter, der Erlöser usw. sei, der Trick klappt wie das immer gleiche Versteck der Kinder seit 2000 Jahren schon als sei nichts gewesen und als sei der Trick, beide Seiten zu beherrschen gerade erst neu entwickelt worden. . .

Um es noch einmal zu sagen – und man kann es wahrlich niemals oft genug sagen, weil die LÜGEN grenzen- und zeitlos sind und die LÜGEN über alle materielle Macht der Welt verfügen, da sie die Medien und die Banken, Hollywood, Netflix und und und besitzen und darüber ALLES steuern können – Babylon, der Vatikan, „Rom“, das Papsttum, das Alte Testament mit dem grauenhaften, völkermordenden Wesen, dessen Namen wir alle kennen, das von Rom zu einem ganz anderen Zweck erfundene, sehr sehr viel später so genannte „Christentum“ sind alles dasselbe, teils verschiedene, teils identische Seiten einer Medaille wie man zu sagen pflegt.
Genau wie die Republikaner und Demokraten in den USSA zwei Seiten ein und derselben Medaille der REGIE sind und immer waren.
Wenn es den Massen „zu bunt“ oder zu unangenehm oder zu langweilig wird, erschafft die immer satanische REGIE schnell eine neue Seite dieser ewig identischen „Medaille“.
So war es damals im Mittelalter, als die Katholische Kirche vollkommen am Ende war und dann „rein zufällig“ ein Martin Luther aus dem Ärmel gezaubert wurde, der nicht nur das ururalte häßliche Lateinische Werk ins Deutsche übersetzte, sondern brav auch die andere Seite der Medaille schuf, den Protestantismus – und schon waren die Leute zufrieden, controlled opposition nennt man das heute, schon war das absolut „tote“ Christentum zu neuem Scheinleben erweckt und die Luft war raus aus der Opposition gegen die so zutiefst verhasste Kirche und alle Welt, die vorher sich angewidert abgewendet hatte, lief wieder ins Maul der Kafkaschen Katze, sprich ins FAKE – Christentum und wieder mal hatte Rom-Babylon verhindert, daß die Deutschen speziell zu ihren wahren, echten Göttern zurückgefunden hätten, eben kraft ihres inneren Gottglaubens, ihres angeborenen und nur vollkommen unterdrückten WISSENS um das Göttliche, Heilige, dem sie innerlich verpflichtet sind.
Die Satanisten haben auch das umzudrehen versucht und den wahren Gottgläubigen zu unterstellen versucht, sie hielten sich selbst für Gott – was für ein lächerlicher Irrsinn, dem aber heute wieder verstärkt Verblendete zum Opfer fallen, weil sie durch ihre Verblendung die wahren Zusammenhänge nicht mehr zu erkennen in der Lage sind.

Nun haben sich die „Satanisten“ mit diesem weinerlichen Typen, der sich Altiyan Childs nennt, etwas ganz Verrücktes ausgedacht – um das noch einmal klar und deutlich zu machen – sie haben ihn, der ihnen offenbar und angeblich ein wenig auf den Leim gegangen ist, zu einer Art modernen Rattenfänger umfunktioniert, ohne daß er sich dessen auch nur einen Hauch bewußt sein wird: so klappt es ja auch am besten…
Er hat es, um eine grobe Analogie zu geben, genauso gemacht wie dieser Mister Martin Luther, auch wenn dieses Kind (Child), der sich Schüler von Jesus nennt, nicht mit dem Gelehrten zu vergleichen ist.
Aber genau wie Luther Katholik war, etwas anderes gab es damals als „Christ“ ja auch nicht, war das Kind Satanist, eben als Eingebundener des Hollywood-Zirkus und des Musikindustrie-Zirkus. Er spricht in dieser Rolle ganz weinerlich bedauernd, was für einen „Fehler“ er da gemacht hat, sein noch dümmeren, noch viel kleineren, noch infantilisierten Kids an, um sie zur vermeintlichen (!!) Umkehr zu bringen, doch bitte von der durch und durch satanistischen Musik- und Unterhaltungsindustrie abzulassen, die sich angeblich und vermeintlich gegen das Christentum wende. Angeblich und vermeintlich riskiere er, das Kind, sein Leben, wenn er die Binsen- und Kinder“weisheit“ enthüllt, daß alle dort Tätigen und Angestellten vom längst verstorbenen Frank Sinatra bis hin zu den furchtbaren MASSEN an Rappern allesamt eingefleischte Satanisten sind.
Klar, das ist ganz ohne Frage so, aber er übersieht natürlich, daß auch und gerade der Vatikan und der Papst samt seinen Kardinälen allesamt seit Bestehen, ja seit den Zeiten von Babylon reine Satanisten waren und sind, nur eben ein wenig auffällig verkleidet.
Es hat dort nie etwas Göttliches gegeben, dazu muß man sich ja nur einer ihrer Schriften, u.a. das sog. Alte Testament, die Thora, den Talmud oder die Kabbala, beschäftigen.
Das NT ist absichtlich angelehnt ans AT, aber das war eben der Trick der Verfasser, der Auftrag der römischen Caesaren (Titus Flavius & Co).
Später bildete es dann die Zuckerseite der babylonisch-römisch-katholischen Vatikankirche, deren heutige Vertreter ganz offen das Handzeichen der Satanisten machen – frei ersichtlich für die Öffentlichkeit – falls sie nicht die Augen verschließt.

So ist es eben: es gibt nichts wahrhaft Göttliches dort. Der von den meisten nicht gesehene und enttarnte Trick besteht nun darin, daß, da das Gottesbewußtsein im Menschen nun mal angelegt ist wie in den Müttern der Mutterinstinkt, jeder sich dessen bewußte Mensch sich davon ausgehend ein je privates, eigenes JESUSBILD nach der BLAUPAUSE des gefakten NT macht und das dann als „sein“ oder „das“ Christentum mißversteht.
Klar, das will ihnen auch niemand nehmen, aber das hat NICHTS, aber auch GAR NICHTS mit irgendeinem sog. Christentum zu tun – nicht einmal entfernt.
Das so kreierte vermeintliche Christentum ist die Umsetzung von PIPPI LANGSTRUMPFs Motto: „Ich mache mir meine Welt, so wie es mir gefällt.“
Das ist nicht schlimm, aber zu 100% identisch und deckungsgleich mit der den Kindern eingegebenen Vorstellung eines Nikolaus, eines Weihnachtsmanns oder eines Christkinds, das an einem identischen Tag, nämlich seinem vermeintlichen (!!) – denn selbst das ist vollkommen und völlig falsch sogar laut Bibel NT – Geburtstag zeitgleich alle Kinder dieser gesamten Welt mit nett eingepackten Geschenken überhäuft. . . Man mag daran glauben, ok, aber erwachsen oder realistisch ist das weiß Gott nicht.
Was wir heute als Christentum weltweit bezeichnen ist also nichts anderes als die Gestaltgewordene Umsetzung einer ganz privaten, persönlichen, einmaligen inneren Gottesvorstellung, die angelehnt worden ist NICHT an unseren realen, echten Schöpfergöttern, sondern an dieser vor 2000 Jahren in Auftrag gegebenen SATIRE über die wenigen Episoden eines frei erfundenen Mannes mit dem Namen „Jesus“, der nicht einmal in Europa gelebt haben soll, sondern in einem Erdteil, der den Menschen bis zum 19. Jahrhundert so fremd und so fern lag wie uns Heutigen ein Wesen vom Mars.
Soviel zu den üblen, sehr geschickt ausgedachten Spielchen der Freimaurer.

Es spielt übrigens auch keinerlei Rolle, ob man die Drahtzieher Freimaurer, Illuminaten, Jesuiten oder sonstwie nennt, es ist alles dasselbe, es ist immer die Katze, die die Mäuse frißt oder der böse Wolf, der die Geißlein frißt und auch immer wieder von ihnen in die Wohnung gelassen wird, obwohl die Geißenmutter sie immerzu davor gewarnt hat. Egal wie man sie nennt, es sind immer diejenigen, die die echten Götter und Göttinnen der Menschheit und ihre echten Religionen zerstört haben, um ihre durch und durch gefakten Pseudoreligionen an deren Stelle zu setzen und es sind immer dieselben Menschenmassen, die den bösen Wolf, der gerade Kreide gefressen und sich eine weisse Pfote hat machen lassen, hereinlassen als „ihre eigene Mutter“, so wie sie den frei erfundenen Jesus als „ihren Gott und Erretter“ zu sehen eingeimpft bekommen haben: von eben den Satanisten . . .
Letztlich eine ungemein traurige Sache, aber was macht man mit Menschen, die seit 2000 Jahren nichts dazu gelernt haben und auf die ältesten, primitivsten Tricks der Widersacher, der Menschenfeinde hereinfallen…
Man hat euch all eurer Freiheiten beraubt?, fragt Kafkas Katze: dann probiert doch einfach die ohnehin bald obligatorische Gen-Spritze aus, die ist zwar noch gar nicht getestet, aber Ausprobieren kostet ja (fast) nichts und schließlich wollt ihr doch auch ein paar eurer Freiheiten wieder zurück – stimmt’s??!!

Think about it !!

Standard
Zeitgeschehen, Wissenschaft & Glauben

Please stop, you are on the wrong way – Der Swissartblog, der möglichst alle Fragen zu beantworten versucht


Nun, das hört sich zunächst etwas überheblich an, ist es aber in keiner Weise, wenn man diesen Beitrag bis zu Ende gelesen und nachvollzogen hat.
Es gibt sehr viele wirklich gut gemeinte Versuche und Bewegungen, in die „Schlacht um das Hohe C“ zu ziehen, um es wie Don Quichot zu besiegen – aber eben nur wie Don Quichot gegen die Windmühlen kämpfte.
Gut, er hatte wenigstens Pferd und Lanze, die heutigen Kämpfer haben nichts von beiden, was schon mal ein zusätzlicher Nachteil ist, sie reiten alle auf toten Pferden und niemand hat eine „Lanze“, außer Markus Lanz natürlich. Und um beim Pferd zu bleiben, weil es so schön ist, alle zäumen das ohnehin schon tote Pferd auch noch sprichwörtlich vom Schwanz her auf.
Beim ohnehin toten Pferd (jeder kennt hoffentlich den Indianerspruch von jenem toten Pferd) spielt das vielleicht keine so große Rolle, aber dumm & peinlich ist es allemal, denn es ist so als folge man strikt einer Straße, deren „Sackgassenschild“ man entweder nicht gesehen hat oder nicht wahrhaben will oder deshalb nimmt, weil der Straßenbelag viel angenehmer und gewohnter ist als der andere, vielleicht etwas holprige Weg ohne „Sackgassenschild“.Nun denn, aus Schaden wird man klug, so sagte man früher einmal, das gilt heute aber nicht mehr, heute tendiert die Masse dazu, unzählige Male immer und immer wieder gegen eine Betonmauer zu rennen, auf die in hyperrealistischer Weise eine Strasse gemalt ist, die die Illusion vermittelt, daß man hindurchlaufen kann . . . 
Nehmen wir nur die beiden sehr bekannten – sorry – Don Quichotes, die älteste ist die „Querdenken“ Version, die andere die erheblich seriöser daherkommende „Corona Ausschuss“ Version von Oval Media.
Ich möchte keine von beiden „angreifen“ oder gar lächerlich machen, obwohl die „Q-uerdenker“ schon sehr dazu herausfordern mit ihren „Demos“, die eher einer Love-Parade ähneln als einer politischen Bewegung. Ihre Demos dienen nur dem Dampfablassen, dem Spasshaben, dem Tanzvergnügen, Meditationsvergnügen und sie würden nicht einen Millimeter vorankommen mit irgendwelchen „Forderungen“, selbst wenn jedes Wochenende 2 – 3 Millionen abwechselnd nach Berlin, Frankfurt, Dresden oder Stuttgart kämen.
Sie haben ihren Spass, tanzen und meditieren wahlweise zu Techno oder Rapp oder Trommeln, unterhalten sich bestenfalls, hören sich wie bei einem uralten Gottesdienst die eine oder andere nichtssägende Predigt an, lassen sich über den Tag verteilt von einigen Insider-Promis „segnen“ und gehen wie nach jedem Gottesdienst und jeder Messe am Ende wieder friedlich nach hause, sich für die Rest der Woche ständig selbst auf die Schulter klopfend, was für ein prima Kerl oder Berlin man (oder manin ) doch sei.
Während der „Messe“ genießt sie es, sich praktisch nackt, also maskenfrei bewegen oder nicht bewegen zu können – man ist ja unter sich – und wenn man Pech hat, bekommt man von den Oberpriestern noch unfreiwillig die Taufe per Wasserwerfer und im schlimmsten Fall statt des teuren, aber lieblicheren Weihrauchs Tränengas direkt ins Gesicht gespritzt – nun, das ist nicht so fein, das mag man nicht, an solchen „Messen“ hängen selten schöne Erinnerungen, die man den Kindern oder Enkeln oder Eltern und Großeltern stolz berichten kann.
Wie gesagt, erreicht wird NULL.
Viele nennen das sogar Controller Opposition, da die Veranstalter oft alles andere als seriöse Menschen sind und mitunter seltsame Kontakte zu seltsamen Organisationen und Politikern haben …. Klar, sie helfen, damit das Feindbild aufrechterhalten bleiben kann, sie bedienen das Narrative der Propaganda-Medien, liefern entsprechende Bilder und sind harmlos und diesen zusätzlich dem System, das zu bekämpfen sie vorgeben, indem sie einen riesigen Beitrag leisten, „Dampf aus dem Kessel“ zu nehmen und die Illusion einer aufgeklärten, wissenden Masse zu vermitteln, so daß die restlichen Bürger sich beruhigt zurücklehnen können, glaubend, die Demokratie funktioniere ja noch, auch wenn es „die Bösen“ sind, die vom Demonstrationsrecht Gebrauch machen. Sie sagen sich: wenn wir wollten, könnten wir ja auch.
Ahnung von Zusammenhängen kann man ihnen kaum unterstellen. Sie „wissen“ vielleicht, daß das Maskentragen und Sich-Spritzen-Lassen nicht gesund ist und daß keine der Zahlen stimmen, aber das reicht bei weitem nicht, um auch nur halbwegs informiert zu sein.
Anders und 100 mal besser sieht es bei den Juristen vom Corona Untersuchungsausschuss aus. Die Informationen, die man beim Ansehen der oft über 7 (sieben!!) Stunden langen Sendungen bekommt, zählen zu dem Besten, was dasInternet und was echte Wissenschaftler zu bieten haben.
Das Kern-Problem der Juristen, also aller Juristen besteht in der Festlegung, besser Festnageln auf das verhasste, vatikanisch gelenkte, römische „Rechtssystem“, das letztlich ja gar kein solches ist, sondern einem Fahrzeug oder Flugzeug gleicht, das zwar über Fahrer bzw. Piloten verfügt, das aber künstlich auf „AUTOPILOT“ gestellt ist, will sagen, die Führer der Fahrzeuge gleichen den Kindern auf dem Kinderkarussell, die auf den Feuerwehrautos oder PKW`s sitzen und lenken wie die Weltmeister, aber das Karussell fährt ja trotzdem immer im Kreise, exakt 100% wie die Juristerei.
Stellen sie sich zwei Mannschaften vor, nennen wir sie die Seite und die Gegenseite. Die Gegenseite ist per „Gesetz“ gezwungen, Fußfesseln, also Bleikugeln beim Fußballspielen zu tragen und hat sich so daran gewöhnt, daß sie das gar nicht mehr so komisch findet. Das ist die Seite der Rechtsanwälte, der Kläger gegen die C – Maßnahmen. Die andere Seite trägt selbstverständlich keinerlei Bleikugeln und findet auch das ganz normal. Das sind immer diejenigen, die, weil sie über Macht und Geld verfügen, das römische Recht eh immer auf ihrer Seite haben.
Nun wollen wir nicht abstreiten, daß auch sie mal, allein weil sie inzwischen durch das ewige Tragen der Fußfessel namens Römisches Recht, Übung haben, auch mal ein „Tor“ schiessen, aber wie beim Casino: am Ende siegt immer die Bank.Ich würde mich niemals auf ein solches Fußballspiel einlassen, nicht in 100 und nicht in 1000 Jahren.
Was einzig zählen sollte ist unser NATURRECHT, unser germanisches, deutsches Recht. Da gibt es nichts, aber auch gar nichts zu diskutieren und erst recht nicht zu verhandeln.
Und das Naturrecht oder Göttliche Recht sagt eineindeutig NEIN zu allem, zu was, das werde ich gleich ausführen.Das ist die eine Fußfessel, das verkommene, stets in die IRRE führende, stets oder meist im UNRECHT agierende Römische „Recht“.
Die andere „Fußfessel“ ist das eigentlich ganz richtige Herumreiten auf dem PCR-Test. Dieser logischerweise falsche, unsinnige (in unserem Sinne unsinnige) PCR-„Test“, der letztlich gar keine Infektion testen kann und auch keinen C-Virus, dieser eh von Beginn an falsche, irrsinnige „Test“ ist das Holzbrett im Ozean, an dem sich die „Schiffbrüchigen“ (nicht Schilfmann-Brüchigen) festklammern.
Und klar, möglicherweise werden sie von einem Fischerbott gerettet oder mitsamt demHolzbrett an eine belebte Insel geschwemmt, aber das Holzbrett ist ein Holzweg, es rettet sie nicht wirklich und führt nur weiter, nur tiefer in die Irre, auch wenn die Wahrheit nirgends besser zu greifen ist als bei dem Corona Untersuchungsausschuss von Oval Media.
Aber eben: sie lassen sich unbewußt selbst die Fußfesseln anlegen, nicht unähnlich einem Boxer, der sich vor jedem Kampf, weil er es gar nicht anders mehr kennt, die Hände auf dem Rücken zusammenbinden läßt . . . 
Wenn wir das lebendige Pferd am Zaum „aufzügeln“ wollen und ohne diese Bleikugeln an den Füßen uns „freilaufen wollen, müssen wir uns anschauen, was denn eigentlich Viren sind.
Es gibt Theorien, daß es gar keine Viren gibt, die sind einerseits richtig, andererseits aber auch falsch.
Hier müssen wir wissenschaftlich das Pferd korrekt „aufzügeln“. Klar, Viren sind eine vollkommen von vornherein schon irreführende dumme, sehr sehr dumme Bezeichnung, weil es „Gift“ bedeutet und da fängt das Falsche schon an, da beginnt die oben genannte Sackgasse bereits, die sehr sehr gut ausgebaut wurde von den Rockefellers und allen Feinden der Menschheit, aber das zu erklären würde zu weit führen, das habe ich in früheren Swissartblogs eh schon dargelegt.
Viren gibt es tatsächlich, genauso wie es Bakterien gibt.
Das ist sehr sehr wichtig zu wissen. Wo die Sackgasse, die Falle aber anfängt ist da, wo man den Viren etwas „Böses“ zu sein unterstellt, was schon im Wort Viren gleich Gift angelegt ist, denn da fängt der Irrweg an, den man sofort verlassen muß, da er nicht zur WAHRHEIT führt.
Sowohl Bakterien als auch Viren sind Abwehrformen des genial funktionierenden Körpers, sowohl bei Menschen als auch bei Tieren und Pflanzen.

Bakterien sind ebenfalls nicht „böse“ und erst recht keine Gefahr, jedenfalls nicht im normalen Lebenszusammenhang, also im nicht toxischen Lebensumfeld.
Sobald das Lebensumfeld toxisch, giftig wird, versucht der Körper sofort, diese toxischen Stoffe zu beseitigen, was mit HILFE (!!) Von Bakterien geschieht.
Toxisch können einerseits die evtl. stressigen, ungesunden, belastenden Lebensumstände sein, also im Grunde etwas, was auf die Psyche drückt, aber logischerweise sich materiell, z.B. in der Abwehr als Entzündung äußert. Aber nicht die Entzündung, die mitunter schmerzhaft sein kann, ist „schlimm“, im GEGENTEIL, das ist ja Teil der HEILUNG und erst recht nicht die an der Entzündung gleich Heilung beteiligten Bakterien. Ist das, was toxisch wirkt, beseitigt, haben die Bakterien ihre Arbeit erledigt und die Heilung schreitet weiter voran.
Toxisch sind im klassischeren Sinne Umweltgifte, vergiftete Luft, vergiftete oder industriell hergestellte (!!!) „Lebensmittel“, deren künstliche, chemische Inhalts- und Zusatzstoffe der gesunde menschliche Körper nicht kennt und die er ausschalten und ausscheiden muß (wer daran so gewöhnt ist, daß er / sie nicht entsprechend reagiert mit Abwehr, der hat oder bekommt chronische Probleme…) oder aber seit eta genau 100 Jahren toxische Strahlungen wie Radiowellen, Radarwellen und nun die geradezu tödlich wirkenden 5 G Wellen aus über 20.000 Satelliten.
Zurück zur gesunden Abwehr: die erste Stufe der Abwehr sind die hilfreichen Bakterien, die dazu da sind, diese Toxine zu beseitigen. Schaffen sie das nicht, müssen andere Helfer erzeugt werden, nämlich das, was man fälschlicherweise „VIREN“ nennt.
Beides, Bakterien und „Viren“, sind nicht ansteckend. So wie jeder Mensch verschieden und doch gleich ist (vom Aufbau her) so verschieden sind auch diese speziellen Helfer, die man „Viren“ nennt.
Ein amerikanischer Wissenschaftler mit extrem viel Erfahrung hat neulich noch einmal darauf hingewiesen, daß es definitiv keine „bösen“, gefährlichen Viren gibt und daß eine Ansteckung mit Viren absolut ausgeschlossen ist und in der Natur weder vorkommt noch möglich ist.
Zudem muß man wissen, daß „Viren“ niemals lebendige Lebensformen sind, es sind eben Ausscheidungsprodukte eines Lebewesens , das mit dem „Kampf“ gegen Toxine beschäftigt ist.
Der einzige, vollkommen unnatürliche „Weg“ der Infektion mit den Zellen, die mit der Vernichtung und Ausschaltung der diversen Toxine beschäftigt sind besteht darin, dieses „Zeugs“ direkt in die Blutbahn zu spritzen, was eben mit den unnatürlichen, leidlichen Impfungen geschieht.

Auch die Übertragung von Tier zu Mensch ist genauso unmöglich wie die Übertragung von Mensch zu Mensch, es sei denn, man „impft“ den Menschen mit diesen Giften, Toxinen, was auf natürlichem Weg gar nicht möglich und vorgesehen ist.
Da aber die sog. Vakzine Zellen oder entsprechende Stoffe von Tieren (meist Affenzellen) enthalten (!!!!), können und werden schlimmste Infektionen möglich, eben durch das Spritzen, durch das Impfen. 

Was die REGIE mit ihrer „Weltpresse“ propagandistisch seit 16 Monaten leider extrem und erstaunlich erfolgreich einhämmert heißt und beinhaltet nichts anderes als den Rat:

Hey, fängt bitte unbedingt sehr früh mit dem Rauchen und Trinken an, am besten im frühen Kindesalter, wir garantieren euch (Eltern), daß ist der sicherste Weg, eure Kinder später von der Nikotin- und Alkoholsucht zu befreien…!!

Man halte sich den Irrsinn vor Augen, aber das ist 1:1 das, was 7,6 Milliarden Menschen von Herrn Bill Fränkenßtein Gates empfohlen wird, bald ist es sogar Zwang…

Der Irrsinn geht aber noch viel, viel weiter, was hier nur angedeutet werden kann, es ist ja kein wissenschaftlicher Artikel für „Nature“. Die Spritzen (es sind ja KEINE Impfungen, sondern Genmanipulationen) bewirken – und den Irrsinn darf man sich gar nicht einmal vorstellen, so absurd und irrsinnig ist das alles – ja keinen Schutz vor Viren, die ja ihrerseits nur SCHÜTZEN UND ENTGIFTEN nein, die mRNA Spritzen sollen die Produktion dieser positiven, lebensnotwendigen Helfer genetisch stoppen, was genauso absurd ist wie gelinde gesagt die Kanalisation zu schliessen und alle Einleitungen zu verhindern, weil das dort transportierte „Zeug“ ja stinkt und toxisch ist.

Das aber ist genau die Handlungsweise (Denkweise darf man das ja nicht nennen) der Impf- bzw. Spritzlobby. Wenn diese Reinigungsmöglichkeit für die eh schon arg toxisch belasteten Körper auch wegfällt und die Bakterien durch Antibiotika auch nicht mehr ihren Dienst tun können bleibt dem menschlichen Körper nur der eine, leider auch beabsichtigte „Ausweg“ aus der Dauervergiftung: der berüchtigte EXITUS. Etwas anderes gibt es in der Natur nicht. Gut, vorher kann man seinen Geist oder was man dafür hält, runterladen oder hochladen auf eine „Cloud“, aber wen bitte interessiert der Schrott dann in der Wolke noch…!?


Wir haben es hier WIEDER einmal mit der klassischen, von mir in meinen Swissartblogs schon so oft auf so viele Erscheinungen angewandten und anwendbaren Analogie von Franz Kafkas „Kleine Fabel“ zu tun.
Zunächst einmal ist festzustellen, daß die toxische und megatoxische Belastung des natürlichen menschlichen Systems (von den Auswirkungen auf Tiere und Pflanzen ganz zu schweigen) seit Beginn der sogn. Industriellen Revolution exponentiell zugenommen hat, was zur Folge hatte, daß die Bakterien und „Viren“ ( = Exosomen) immer mehr Arbeit, Aufräum- Reparatur- und Heilungsarbeit hatten, was man in allen medizinischen Fachbüchern bestätigt bekommt.

In den angesprochenen letzten 100 Jahren hat zudem besonders die Strahlenbelastung exponentiell zugenommen.
Interessanter Weise korrelierte das mit den fälschlich als „Viruserkrankungen“ ausgewiesenen nicht „Krankheiten“, sondern Reaktionen im menschlichen Körper.
Der erste Schub mit bis zu 100 Millionen oder mehr Toten erfolgte „pünktlich“ mit der weltweiten Einführung der erstmalig in das System Natur eingegebenen Radiowellen. Die Reaktion nannte man „Spanische Grippe“, die weder in Spanien ihren Ursprung nahm noch eine Grippe war. Mag sein, daß man die Reaktionsweise des Körpers und der Natur nicht kannte.
Auch hier trat nie eine „Ansteckung“ statt, sondern die Verbreitung kam wie auch heute einzig und ganz allein durch das direkte, vollkommen unnatürliche und widersinnige Einbringen kranker Zellen, toxischer Zellen in die Blutbahn gesunder Menschen statt, was man IMPFEN nannte.
Alle an der sogn. Spanischen Grippe Gestorbenen waren zuvor geimpft worden.
Wer sich nicht hatte impfen lassen, hatte keinerlei Chancen und Möglichkeiten, sich zu „infizieren“.
Zu der Zeit saßen die Rockefellers auf Unmengen von Impfdosen, die sie loswerden wollten, was ja ein Riesengeschäft war.
All die so infizierten starben oder erkrankten, weil der Körper überfordert war mit so völlig unnatürlichen Erregern.
In der Zeit des Zweiten Weltkriegs kam die zweite gewaltige Welle ultratoxischer Belastung mit weiteren vorher völlig unbekannten Strahlen, die weltweite Verbreitung der Radarstrahlen.
Die 1968 aufgetretene „Hongkong-Grippe“ hing dann mit der Ausbreitung der Satelliten weltweit zusammen.
Danach kamen mit der Erfindung und massenweisen Verbreitung des Mobilfunks die noch weitaus gefährlicheren, schädlichen, den menschlichen, tierischen und pflanzlichen „Organismus“ schädigenden Mobilfunkstrahlen hinzu.
Der ultimative Höhepunkt war und ist nun 5 G, das 100 mal stärker strahlt als noch 4 G, das ohnehin schon schädlich genug war.Noch lange vor der Einführung von 5 G waren sich die Wissenschaftler, die zu Recht diese Bezeichnung führen, darüber einig, daß diese Strahlung neben vielem anderen Toxischen vor allem die Sauerstoffversorgung der Menschen extrem behindern würde, die physikalischen Hintergründe sollten meinen Lesern auch bestens bekannt sein.
Ich hatte damals ein längeres Video veröffentlicht, in dem ich auf genau diese gesundheitlichen Fragen und Probleme einging und wo ich mich fragte, wie man seitens der Öffentlichkeit, der MSM auf die dann zu erwartende rasante Zunahme gesundheitlicher Probleme reagieren würde, da sich die massiven gesundheitlichen Schäden ja nicht würden verheimlichen lassen.
Heute wissen wir: die gesundheitlichen Schäden und Reaktionen nannten geschickte Propagandisten und „Kommunikationswissenschaftler“ einfach Corona oder Ovid 19 . . . . Nachweislich lösten die ersten auf Menschen losgelassenen 5 G Strahlen genau die Reaktionen aus, die man als „neue Lungenkrankheit“ oder Lungenanomalie bezeichnete und geschickt INDIVIDUALISIERTE – unfassbar, unfassbar, unfassbar !!
Die normale Reaktion des menschlichen Körpers auf das neue Toxische waren die neuen Exosomen, die wiederum nannte man „Viren“ und statt die nun wegen des „Internet of things“ und des „Internet of everything“ weltweit verbreiteten für alles Organische extrem schädlichen Millimeterwellen als wahre Verursacher zu benennen, verdeckte die Regie alles und machte statt dessen jeden der 7,6 Milliarden Menschen persönlich zur Gefahrenquelle, vor der sich alle mittels sehr schädlicher Maske schützen müsse.
Das Ganze ist so ungeheuerlich und so unfassbar, daß man kaum Worte findet für dieses Menschheitsverbrechen.
Und das ganz Furchtbare: niemand scheint wirklich durchzublicken, warum ALLE lächerlichen Gegenstrategien ins LEERE schiessen – wenn sie überhaupt schiessen. . . 
Jeder Mensch entwickelt aufgrund seiner Individualität selbstverständlich andere Exosomen, andere auf ihn zuggeschneiderte Abwehrmechanismen GEGEN diese 5 G Strahlung, mit der der Körper, mit der KEIN EINZIGER KÖRPER irgendetwas anfangen kann und die ALLE nur abwehren, „einkapseln“ können. Insofern sehen diese Exosomen logischerweise alle anders aus.Läßt man 2000 Kinder eine schlichte Blume malen oder auch nur abzeichnen, haben wir kein einziges Bild, das identisch ist.
Von daher k a n n es auch gar keinen „Test“ geben, der irgendeine Aussagekraft hätte, weil ja nichts gleich ist. Alle sollen denken, das angebliche und so gar nicht existente Coronavirus sehe bei allen gleich aus, was es auch tun müßte, wenn die weltweit verbreitete Theorie richtig wäre, WAS SIE SELBSTVERSTÄNDLICH NICHT IST. 
Was dieser unsinnige, unsägliche PCR-„Test“, der ja gar kein Test sein kann, bezogen auf die 2000 Kinderzeichnungen einzig nachzuweisen in der Lage wäre, wäre, daß „etwas Buntes“ auf dem Blatt Papier zu sehen sei – lächerlich.
Vergleichen wir die Bakterien und Song. Viren, also Exosomen mit Unternehmen, die ein Wohnung räumen sollen, so wären die Bakterien die Leute, die z.B. die großen Sachen wie Möbel und Geräte entsorgen.
Die anderen Dinge muß dann ein anderes Unternehmen entsorgen oder wegschaffen zur weiteren Verwertung, eben die Exosomen oder Viren.
Was nun dieser angebliche PCR-Test einzig nachweisen kann ist, daß da aus dem Haus ein Gefährt mit irgendetwas abgefahren sei und diesem Irgendetwas wird unterstellt, daß es ansteckend sei und man sich damit spritzen lassen müsse, um geben diese Bücher, CD`s, das Geschirr und Besteck „IMMUN“ zu werden, eine Herdenimmunität entwickeln zu können:

FRAGE : WIE BLÖD BITTE IST DAS DENN ??!!

Aber genau das wird zur Zeit mit der gesamten Menschheit gemacht und sie läßt es sich brav gefallen!!

Apropos Dr. Rainer Füllmich: Es geht doch verdammt nicht darum wie genau der PCR-Test ist !!
Der PCR-Test ist ja auch nur eine Honigfalle, mehr nicht.
Wenn der „weg“ wäre, wäre NICHTS gewonnen, GAR NICHTS!!

Es geht darum, zu wissen, daß alles, was man seitens der Pseudowissenschaftler „Viren“ nennt, vollkommen „unschädliche“, eigentlich der Heilung dienende Abfallstoffe sind, Autos, die den „Müll“ entsorgen, von diesem Müll in Form von Schallplatten, Fotoalben, Besteck, Büchern usw. Kann aber niemand „angesteckt“, infiziert werden, was wäre absurder als das !!??

Man muss ganz UNBEDINGT an die URSACHEN gehen: Warum produziert die Gesellschaft derartige Massen und Mengen hochtoxischer Stoffe – wobei 5 G vielleicht „nur“ das Fass zum Überlaufen gebracht hat, das eh schon voll war – , daß Bakterien im Körper als Aufräumstoffe nicht mehr ausreichen, sondern Viren = Exosomen produziert werden müssen, um all den Müll, vor allem den Strahlenmüll, all die für alle Lebewesen unendlichen hochgefährlichen Strahlen wieder „abwehren“ zu können, was angesichts von 5 G ganz offensichtlich NICHT MEHR gelingt. 
Andererseits ist 5 G aber „lebensnotwendig“ für die „Regie“, für die Künstliche Intelligenz, für all die selbstfahrenden Autos, die redenden Kühlschränke, Briefkästen, Küchenmaschinen und die anderen 10.000 Dinge, die die AI ans Internet of everything anschliessen will.
Und all das ist ganz wesentlich wichtiger als die Menschen, Tiere und Pflanzen, die all dieser Toxizität weichen müssen und weichen werden.

Zurück zu Kafkas Fabel: Ohne all diese vermeintlichen Vorzüge der „Technik“, die EINZIG UND ALLEIN DER KÜNSTLICHEN, LEBLOSEN INTELLIGENZ dient, würde die Maus in der Fabel noch lange leben, auch wenn das Leben nicht ewig währen kann und soll. Aber der Ruf der Katze, also der Technik, zur Lebensverlängerung doch einfach die Laufrichtung zu ändern, also sich die SPRITZE geben zu lassen, um endlich die ihr eh von Natur aus zustehenden FREIHEITEN zurückzubekommen, genau dieser tolle Rat führt in den sofortigen Tod, nämlich ins Maul der Katze.
Die perfekte Allegorie des gerade die Welt beherrschenden Wahn- und Irrsinns. Man lockt die Menschen damit, daß man ihnen in Aussicht stellt, wieder leben, wieder frei atmen, wieder sich umarmen zu können – wenn man sich spritzen läßt – aber genau das ist ja der „kluge, weise“ Rat der KATZE, der direkt in ihr Maul führt.
Und auch Dr. Füllmich & Co müssen ihre „Laufrichtung ändern“, denn so wie sie jetzt gerade laufen, rennen sie unweigerlich direkt der Katze ins Maul… 
Think about it!!

Standard
Zeitgeschehen, Wissenschaft & Glauben

Von der nun um 70% ansteckenderen Mathematik, der Spirale der künstlichen Angst & Intelligenz (AI) im dunklen Reich der Zahlen…

ntv mobil: Johnson: Neue Corona-Variante 70 Prozent ansteckender
https://www.n-tv.de/22247008

Mal ehrlich (das sind wir eh immer, versuchen es jedenfalls, schließlich geht es hier ganz ausschließlich um WAHRHEIT) – was mich an der Wissenschaft so fasziniert (klar, das ist, wie ihr sicher weißt oder ahnt), dass sie so genau, so verläßlich ist und dass man ihr voll vertrauen und ihr ALLES, wirklich ALLES voll glauben kann, denn schließlich ist heutige Wissenschaft zum Glück eine reine, also lupenreine (nein, nicht Demokratie oder Diktatur (letzteres schon eher 😜🙈)) GLAUBENSSACHE.
Und das ist doch gut, was wäre auch gegen Glauben einzuwenden. Z B. Glauben die sogen. „Christen“ seit immerhin 2000 Jahren an die Auferstehung einer rein literarisch-fiktionalen Gestalt, die nicht einmal gelebt hat. Klar, da werden einige voreilig fragen: „Wie kann jemand, der nachweislich (!!) niemals gelebt hat, wieder auferstehen?? Wie soll das gehen??
Eben – das frage ich mich ja auch und das haben sich ALLE DENKER seit 2000 Jahren gefragt, aber das müßt ihr die 3 Päpste bzw. jetzt sind es ja 4 fragen, den schwarzen, den grauen und die 2 weißen. Wetten, dass die euch keine Antwort geben werden, obwohl sie genau den 2000 Jahre alten Fake kennen?
Egal: das Schönste an den schönen „Wissenschaften“ sind wiederum die Zahlen und das Schönste an den schönen Zahlen wiederum ist, dass sie so exakt sind.
Klasse: haargenau 70% aggressiver, gefährlicher, sicher auch tödlicher ist also der neue Virus, also die Variante des alten. 🤔😜😝 Echt jetzt?
Klar, das dürft ihr glauben, ist schließlich „Wissenschaft“ und „Wissenschaft“ besteht zu 89,99% aus ungeprüftem, nicht & nie hinterfragtem (Fragen ist sprichwörtlich noch so gerade erlaubt, aber Hinterfragen ist absolut verboten, siehe Scheiterhaufen, die kirchliche Wissenschaft des Folterns während 500 Jahren „Heilige“ Inquisition usw. usf.) Glauben… Kinderglauben, glaube ich.
Ja, wo hat Onkel Johnson das nun wieder her? Von der „Wissenschaft“ natürlich.
Und was sagt uns das? Daß wir entgegen dem Verhalten der Schafe und Tiere, die bei Gefahr ganz eng zusammenkommen, dass wir uns ganz weit entfernt von allen anderen Menschen aufhalten sollen, jeder kann heutzutage schließlich der „Mörder“ seines Nächsten sein, der irgendein tödliches Virus einfach so verbreitet wie so eine „schmutzige Atombombe“ – furchtbare Sache, diese Menschen, sehr gefährlich, also gilt nun:“Meide deinen Nächsten wie dich selbst!“ Hört sich schlüssig an, wie einschließen, ein wenig wie Lockdown.
Tja und der Boris weiß das alles ganz genau und jetzt warten, bangen alle schon gespannt, dass irgendwo eine weitere Mutation von dieser „Wissenschaft“ entdeckt wird und die kann dann auf eine Stelle hinter dem Komma sagen, um wieviel Prozent dieses dann „ganz neue Virus“ gefährlicher sein wird als das andere, eh schon exakt 70% gefährlicher…Und so geht das immer weiter hoch: die Spirale der Angst und ganz oben steht dann als „Erlösung“ von allen Übeln dieser Welt die Massenimpfung dieser Welt/Menschheit und dann der große RESET, das Reich Satans, das Reich reiner, unschuldiger Zahlen, das Reich der abstrakten Mathematik – interessant gedacht von Herrn K. Schwab.
Mathematik ist ja auch etwas ganz Feines… Stimmt’s ? 👍😂😜

Standard