Uncategorized

Über Gott und die Götter und ihre, unsere Welt

In all meinen Swissartblogs klingt immer oder fast immer das Thema der Religion, die Frage nach dem Wesen und Sinn und dem Wahrheitsgehalt der sogen. „Weltreligionen“ mit, ein Thema, das im Grunde jeden Erdenbürger interessiert oder interessieren sollte, wenn er nicht allzu stark von allem SINN dieser WELT durch sinnlosesten Konsum und unsinnigsten Programmierung durch die Medien und Institutionen vom Kindergarten bis zur Uni, von der Sesamstrasse bis zu Dschungelcamp, Tagesschau und Bundesliga abgeschnitten ist (was heutzutage offenbar auf die Masse völlig zutrifft, warum selbige durch nichts mehr erreichbar und rettbar zu sein scheint – das muß man leider so sehen.)

Schon Schiller sagte in seiner Jungfrau von Orleans: „Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.“
Das war vor 150 Jahren, damals sprach man tatsächlich noch von „Göttern“. Man stelle sich nur einmal heute einen Schriftsteller oder gar sogen. Politiker vor, der das wagen würde oder der allein schon kraft seines Bewußtseins von Göttern zu reden oder zu schreiben, allein sie kämen auch niemals mehr auf die Idee, weil sie so etwas gar nicht mehr auf ihrem „Schirm“ haben und weil die Masse das gar nicht einordnen könnte, weil es deren Wahrnehmungsvermögen vollkommen übersteigen würde und es würde vielleicht aus Gründen der kognitiven Dissonanz und inneren Abwehr gleich ein Shitstorm über den oder diejenigen hereinbrechen, dem sich sofort auf Befehl von oben (nein, nicht von den Göttern) die programmierten Medien willig anschliessen würden.

Schon der jesuitische Papst würde dieses Wort niemals in den Mund nehmen, der redet ja auch seit Jahren oder länger nie mehr von der erfundenen Person des Jesus, zu dem ich mitunter zum Schrecken der Ewiggestrigen, derjenigen, die den Schuss noch nicht gehört haben und im Jesus-Disneyland ihre Freizeit und ihre Träume verbringen, schon sehr viel ERHELLENDES geschrieben und herausgearbeitet habe.

Also fällt mir das Thema die Götter und die menschliche Dummheit glatt vor die Füße…

Um es noch einmal klar und deutlich zu sagen, um Mißverständnisse gleich auszuschließen : es gibt kaum einen Menschen, der einen so festen und sicheren „Gottglauben“ besitzt bzw. sich ein ganzes Leben lang erkämpft und erarbeitet hat wie ich – das ist so.
Und genauso wie das Naturrecht und göttliche Recht das krasseste Gegenteil des überall weltweit praktizierten Römischen Rechts ist, das seinen dunklen, satan. Ursprung selbstredend im Vatikan, im Katholizismus hat, genauso ist der reine deutsche Gottglaube tief im Innern verwurzelt und quasi angeboren als göttlicher Funke und hat nicht das Allergeringste mit dem Pfaffenglauben, dem Christen-, Juden- oder sonstigem -tum gemein, das seinen dunklen Ursprung zu gerne verdecken möchte und letztlich nicht einmal Atheismus ist, sondern noch eine Etage tiefer angesiedelt und beheimatet ist . . .

Es gibt in der Philosophie so viele „Gottesbeweise“, die aber alle den Makel haben, daß sie weltfremd, menschenfremd und „unpraktisch“, weil rein theoretisch und abstrakt sind – mit anderen Worten: sie taugen nichts und sind ein Widerspruch in sich, denn wenn man das WISSEN um den göttlichen Ursprung, um die Schöpfungsgeschichte der Göttin SOPHIA hat, allein wenn man sich die Schöpfung selbst betrachtet, bedarf es keinerlei „Gottesbeweis“ mehr.
Das is in etwa so als betrete man ein mit Gemälden angefülltes Atelier und philosophiert darüber, ob es Maler gibt und ob all diese Bilder von einem solchen Maler geschaffen wurden oder ob, wie die meisten behaupten, hier schlicht und ergreifend die EVOLUTION am Werke war, die in Jahrhunderten und Jahrtausenden nach und nach diese vielen Bilder hat entstehen lassen, wie es uns die WISSENSCHAFT nicht nur erzählt, nein, jeder, der ihr widerspricht, riskiert zumindest seinen Ruf und seine öffentliche Reputation. . .

Es geht hier also nicht um alberne Gottesbeweise oder gar um die heute sicher sehr ernst diskutierte Frage, ob die verschiedenen Götter der Weltreligionen, die ja ein einziger Gott zu sein vorgeben, das aber per se nicht auf die Reihe bekommen und nicht einmal mehr die geistige Kraft haben, den Widerspruch überhaupt zu erkennen, auch nur ansatzweise zu erkennen. Viel lieber fechten sie die Widersprüche wie die wilden Tiere gegeneinander kämpfend auf blutigen Schlachtfeldern aus, Schlachtfeldern auch im übertragenen Sinne.

Es geht hier um den idiotischen Wettstreit dieser FAKE-Religionen, die nicht einmal wahrzunehmen in der Lage sind, daß sie FAKE, nichts als FAKE sind.

Im letzten langen Swissartblog hatte ich das Thema bereits ausführlich angesprochen, es ist aber ein Thema, was aufgrund der furchtbar schrecklichen religiösen Fehlprogrammierung sicher die nächsten 500 Jahre noch vertieft werden müßte – wenn die Menschheit dann noch als denkende Individuen existieren sollte und die Aufmerksamkeitsspanne groß genug ist, Bruchteile davon wahrzunehmen.
Momentan ist es so, daß die Aufmerksamkeitsspanne eines GOLDFISCHS größer, also länger ist als die der meisten Menschen – das ist diesmal kein Scherz und keine Ironie – leider.

Es ging dort darum, daß wir Menschen zwar bis zu Millionen Jahre auf dieser Erde leben und nachgewiesen wurden, wir aber immer noch keinerlei Hinweis darüber haben, wer wir sind, warum wir geschaffen wurden, von wem wir geschaffen wurden und und und.
Gut, es gibt den ältesten Schöpfungsmythos (Mythos ist per se immer eine zu 100% WAHRE, nicht erfundene GESCHICHTE. Die meisten Historiker sind leider so ungebildet, daß genau andersherum zu sehen – wahrscheinlich hat man es ihnen so beigebracht und sie waren nicht fähig, die WAHRHEIT zu erforschen) von den Göttern im Himmel, deren Freizeitbeschäftigung u.a. darin besteht, „Welten“ zu schaffen wie hier Videospiele geschaffen werden.
Eine dieser Götter war eben die Göttin SOPHIA, die sehr verschiedene „Serien“ von Menschen schon geschaffen hatte und sich darin immer mehr perfektionierte. Ich verrate besser nicht, welche die beste oder letzte Version war … Jeder kann es sich denken, wenn er sich vergegenwärtigt, welche Version allein die Künste, die Architektur, Musik, Malerei, Bildhauerei und Dichtkunst geschaffen hat und welches Volk man das Volk der Dichter und Denker nennt (besser „nannte“ – bis man diese Version vernichtet in 2 Weltkriegen, die extra gegen diese Version der SOPHIA geführt wurden, mit dem Ziel, alle Menschen dieser Endversion zu vernichten…).

Von der Göttin, der Schöpfergöttin SOPHIA heißt es zwar, daß sie mit der Erde verschmolzen ist, warum die Erde nicht ein göttlicher Plan-net ist, sondern zudem ein lebendiger Organismus…
Leider hat es bis auf diese Schöpfungsgeschichte seitens der Götter keinerzeit irgendeinen Hinweis gegeben, warum wir Menschen geschaffen wurden, was wir hier tun sollen, wenn wir nicht der üblichen 8 stündigen reinen Sklavenarbeit als Leibeigene nachgehen.
Zum TV Schauen und Mainstream-Zeitung-Lesen wurden wir garantiert niemals geschaffen, das sollte zu 100% sonnenklar sein.
Aber wozu sonst? Die Künstler bzw. wir Künstler sehen den Sinn des Dasein darin, Kunst zu schaffen, aber auch das hat sich einfach so aus innerem Antrieb ergeben, aber eben nur bei ECHTEN KÜNSTLERN, nicht bei der Masse der heute so genannten „Abfall-Künstler“, was zum Glück sehr zwiespältig und bewußt doppeldeutig zu verstehen ist.
Aber in den heutigen Zeiten seit ca. 1850 (seltsamerweise war das exakt der Zeitpunkt – bitte nicht mißverstehen, es kann ja Zufall sein … – als den Juden in ganz Europa und Amerika zum ersten Mal erlaubt wurde, am öffentlichen Leben teilzunehmen, was ihnen aus bestem Grund vorher absolut verboten war, weil die Völker nur die allerschlechtesten Erfahrungen mit ihnen gemacht haben (I don’t know, aber so steht es in allen Büchern…) gibt es kaum noch Künstler, die versuchen oder sich berufen fühlen, das Göttliche darstellen zu wollen oder einfach statt des verordneten HÄSSLICHEN bis ULTRAHÄSSLICHEN einfach das SCHÖNE, EDLE. . .

Ansonsten fischen alle im Trüben: keiner weiß, warum wir Menschen seit meinetwegen Millionen von Jahren hier sind, von den Pflanzen und Tieren wissen wir es ebenfalls nicht, auch nicht von den Mineralien.
Warum gibt es Gold und Silber und wo kommt es her?? Niemand weiss es, nicht einmal ansatzweise können die weisesten Männer und Frauen der Erde das beantworten, wo es doch so einfach zu sein scheint.

Erst über Jahrtausende und Jahrhunderttausende finden wir heraus, daß wir dies und das für dieses und jenes ganz gut und praktisch verwenden KÖNNTEN.
Ob die Schöpfung es so vorgesehen hat, daß wir aus Gold und Silber Ringe und Ohrringe herstellen – nobody knows. Wenn die Schöpfergötter auf die Erde kämen, vielleicht würden sie die Hände über den Köpfen zusammenschlagen, wie wir die von ihnen auf die Erde gebrachten Mineralien, Pflanzen, Tiere verwenden.

Für die Götter wird es vielleicht so sein wie in dem netten Clip, wo sich ein Großvater oder Vater über das Geschenk seines Sohnes freut und mit einem kleinen Clip dargestellt, wie er endlich begriffen hat, was man mit einem Tablett, einem iPad machen soll: er zeigt hocherfreut, wie er es als Tablett, als Unterlage zum Zwiebelschneiden benutzt und sich für das tolle Geschenk bedankt.

Nicht anders dürfte es analog mit den Göttern/ =Göttinnen und uns Menschen gehen. Woher auch sollten wir wissen, wie wir mit der Erde umzugehen haben????
Es gibt ja keinerlei „Bedienungsanleitungen“ und niemals hat sich unseres Wissens so eine Göttergestalt bemüßigt gefühlt, auf die Erde hinabzusteigen, um uns armen Erdenbürgern zu zeigen, wie man was macht.
Klar, auch dazu gibt es Mythen, daß göttliche Wesen uns die Schrift, medizinisches Wissen, Wissen über Ackerbau usw, gebracht haben, aber: nobody knows, das war dann vor 100.000 Jahren – lang, lang ist’s her…!
Und daraus hat sich auch keinerlei Religion entwickelt und eben: selbst die Hinterlassenschaften der ältesten Kulturen sind für uns ein Buch mit 1 Million Siegeln, nicht nur mit sieben, das wäre noch lösbar…

Ihr wißt und ahnt, worauf ich hinaus will:
Wir Menschen sind es gewohnt, daß niemand von den Göttern zu uns kommt um uns ein „UPDATE“ zu geben oder einfach nur eine 20.000 oder auch nur 200.000 Jahre alte „Bedienungsanleitung“ und Herkunftserklärung, da wären wir doch schon froh und glücklich, das wäre zumindest ein kleines Lebenszeichen, daß sie uns nicht ganz vergessen haben. Aber nichts, gar nichts, absolut nichts.

Nur von den Menschen selbst gibt es oft hilflose, oft verzweifelte Hilferufe und Mutmaßungen, wer wir denn sind und was wir hier sollen.

Ihr seht, es geht NICHT um den Gottesbeweis, das sollte jedem Trottel (sorry) klar sein, daß wir von „Höheren Wesen“ geschaffen wurden, auch wenn es das für 96% und mehr der Bevölkerung leider NICHT (mehr) ist, weil die Götter in Netflix und vorher in Hollywood und Disneyland nun mal nicht vorkamen und es sie deshalb auch nicht geben KANN . . . .

Und seien wir doch mal realistisch: Es kann doch auch sein, daß es vor 10 Millionen, 20 Millionen Jahren oder länger bereits Quantencomputer mit unendlichen Rechenleistungen gegeben haben.
Nehmen wir weiter die Hypothese an, daß wir in einem holographischen Universum leben – was viele Quantenphysiker als sehr real annehmen – dann könnte es doch auch durchaus und realistisch sein, daß vor meinetwegen 20 Millionen Jahren irgendwelche Götter mittels dieser oder millionenmal fortschrittlicheren als Quantencomputern Welten und Menschen geschaffen haben, darüber eingeschlafen sind und aus dem 20 Millionen Jahre dauernden Schlaf einfach noch nicht erwacht sind, während die von ihnen gescaffenen Welten sich mehrfach neu geschaffen, zerstört und hundertfach wieder neu geschaffenen Welten lustig außer Kontrolle geratend weiterleben . . . bis heute und das System, ähnlich wie bei dem Kinderspiel „Stille Post“ vollkommen aus dem Takt gekommen ist wie ein mit der Zeit defekter DNA-Strang, der nicht mehr in der Lage ist, die Fehler automatisch wieder auszugleichen und zu beheben, so daß nach und nach lebenswichtige Funktionen und Organe zuerst nur teilweise ihre Funktion erfüllen können bis irgendwann das ganze System wegen fehlender Fehlerbehebung in sich zusammenfällt . . . .
Und das alles nur, weil die Erschaffer des Systems eingeschlafen, selbst bereits tot sind oder schlicht vergessen haben, daß da irgendwo im „Weltraum“ (falls es den gibt oder geben sollte) ihre Kreation nach ihnen ruft – unerhört und da ungehört, langsam verfällt wie Tiere in einem Zoo in einer Stadt, deren Bewohner durch was auch immer längst verstorben sind und die Tiere nun sich selbst überlassen sind . . . .

Und genau in dieser Situation befinden wir uns hier und heute:
Irgendjemand hat uns „einen absolut üblen, tödlichen Streich gespielt“ – irgend jemanden, den ich in all meinen Swissartblogs als „die Widersacher der Menschheit und die Widersacher alles Göttlichen“, also als die „Feinde der Menschheit“ bezeichnet habe – wer weiß. . . – dieser tödliche Streich ist selbstverständlich das, was man als CV19 usw. bezeichnet.
Ich will hier nicht weiter ausholen, wir kennen das ALLES.
Aber das fiel mir bei all meinen Überlegungen so ein:
Angenommen, ich wäre in dieser Funktion derjenigen, die uns und die Erde geschaffen haben und seien wir so frech und nehmen an, mir hätten sie den Auftrag gegeben: Schau her, da ist die Erde, wir sind mal eben weg, schau mal nach, daß da nichts schiefläuft und wenn du etwas bemerkst, versuche es mit unseren Mitteln wieder in Ordnung zu bringen.
Wenn ich also diese Rolle zugewiesen bekäme, nach dem Rechten wie man so schön sagt zu schauen und ich sähe diesen heillosen, irren Wahnsinn, den ein paar Gestalten mit diesem CV19 anstellen – ich wäre sofort eingesprungen wie ein Notarztwagen, den man zu Hilfe gerufen hat, nein, ich hätte das auch ohne Anruf gleich gesehen und wäre gekommen oder hätte alles eingeleitet, um dieser Bande das Handwerk zu legen, die frech dabei ist, die gesamte Schöpfung zu zerstören.

Zurück ins reale Leben: wenn ich von einem Nachbarn um Hilfe gerufen werde, der gerade förmlich mit dem Leben kämpft und dringend medizinische Hilfe braucht und ich dann die 114 anrufe und nach Minuten, Stunden dort niemand abnimmt, so daß der Nachbar evtl. stirbt, dann muß ich doch schliessen, nachdem ich im ganzen Land die Notfallnummer vergeblich gewählt habe, daß es keine Notfallversorgung mehr gibt und ich selbige auch durch noch so langes und intensives Beten nicht an den Ort, wo dringend Hilfe benötigt wird, bringen kann, daß ich und alle anderen auf unsere Hilfe allein angewiesen sind.

Und genau das ist der Punkt: gäbe es irgendeine echte, funktionierende Religion mit echten Göttern, dann müßten sie spätestens in diesen irren, völlig wahnsinnigen und aus allen Rudern des gesunden Menschenverstands gelaufenen und noch im Endstadium laufenden Zeiten von Corona herauskommen, um das Schlimmste, die völlige Zerstörung ihrer Schöpfung, zu verhindern – im letzten Augenblick.

Und genau das ist der absolute PCR- und Lackmus-Test aller sogen. Religionen, daß am anderen Ende ihrer Pseudotelefonleitungen wie oben bei der 114 NIEMAND mehr ist und zu 100% nie jemand gesessen hat – niemals und zu keiner Zeit !!
Und da komme ich zurück auf den letzten, gestern erstellten Swissartblog, wo es um den Beweis ging, daß die sogen. christliche Religion, deren FAKE eh schon wissenschaftlich wasserdicht bewiesen wurde, in gar keiner Weise eine Religion sein kann – abgesehen davon daß sie ja nur als Falle, als Satire und nie, nie, nie als Religion auch nur ansatzweise gedacht war – das haben uns die Juden, die darauf hereingefallen waren, offenbar aus Wut darüber frech mit unvorstellbarer GEWALT als „Religion“, als Trojanisches Pferd, mit dem sie selbst besiegt worden waren von den Römern, zurückgeschleudert, damit wir auch so blöd sind wie sie darauf reinzufallen. Der Unterschied war nur der, daß die Römer ihnen das quasi als „Mausefalle“ serviert hatten und wir Weltbevölkerung damit brutalst „zwangsgeimpft“, also zwangsgetauft wurden und anschliessend gezwungen wurden, unsere heilige echte Religion zu verwerfen, um dann deren wiedergekäutes Christentum unter Androhung des Todes (Friß oder stirb – ganz wörtlich !!!!) zu fressen – bis auf den heutigen Tag und die heutige Stunde. Eine Fakereligion ohne Götter und ohne Gott, ohne alles im Grunde, nur mit dem Zwang, die gesamte eigenen Identität und Tradition und Wehrfähigkeit aufzugeben, weil dort – als FAKE, wohlgemerkt – von den Römern verkündet wurde, die Feinde zu leben und den Nächsten wie sich selbst, was dazu führte, daß nichts mehr wirklich geliebt und geachtet wurde.

Dasselbe gilt aber für ALLE anderen Pseudo-Religionen: von keiner einzigen Religion ist die Notfall-Nummer erhört worden, niemand ist erschienen, der Menschheit zu sagen, daß diese PCR-Tests gar keine Tests sind, daß sie gar keine Infektion nachweisen können, daß die Viren vollkommen natürlich und noch vollkommener harmlos sind und daß diese Spritzen und früher die Impfungen mehr schaden als sonst etwas und man umgehend mit dem gesamten Zirkus aufhören und die Verantwortlichen vor ein göttliches Gericht stellen soll !!!!

Wenn das geschehen wäre, wäre das der Religionsbeweis gewesen, einen Gottesbeweis braucht niemand, das ist eh klar.
Und jetzt komme mir bitte niemand mit dem Schwachsinn, daß die Götter beschlossen hätten, niemals in die Schöpfung einzugreifen – meinetwegen – aber es war ihnen nie untersagt, uns Menschen in den vergangenen 20 Millionen Jahren zu sagen, was die Arbeits- und Lebensbedingungen auf diesem Planeten sind so wie jede idiotische Fußballmannschaft niemals auf’s Spielfeld ginge, wüßte sie nicht, nach welchen Regeln dort gespielt werden soll, was erlaubt und was nicht erlaubt ist usw. .
Aber auf unser Leben hier übertragen wissen wir als Fußballmannschaft ja nicht einmal, wozu an beiden Spielfeldseiten diese drei Balken mit dem angehängten Netz gut sein sollen, denn als Sonnenschutz oder Regenschutz sind sie nur bedingt geeignet und nicht alle 11 Spieler einer Mannschaft können dort Schutz finden – und eben: was soll mit dem einen Ball geschehen und wieso gibt es nur einen davon und nicht 22 ??
Auf diese Art und Weise gibt es – auf die Menschheit bezogen und weil niemand die Spielregeln für’s Leben kennt, ganze Kontinente, auf denen dieses Fußballspiel, dessen Regeln niemand kennt, so gespielt, daß alle 22 Spieler versuchen, den Schiedsrichter, der auch nicht weiß, wozu er da ist, mit scharfen Schüssen k.o. zu schiessen bzw. zu Boden zu werfen, wobei die beiden Torwarte die Aufgabe haben, zu zählen, wie oft es der einen und der anderen Mannschaft gelungen ist, den Schiedsrichter zu Boden oder k.o. zu schießen.
Das mag vielleicht lustig klingen, aber das ist verdammt noch mal allegorisch verdeutlicht unsere Situation hier auf der Erde seit es menschliche Aufzeichnungen gibt.
Und zurück zum Fußballspiel, das überall in allen Ländern ausser Kontrolle geraten ist: wiederum übertragen auf diese Allegorie: jeder, der etwas von Fußball versteht müßte überall auf’s Spielfeld rennen nach dem Motto: „Um Himmels Willen, bitte laßt den armen Schiedsrichter doch in Ruhe, ihr sollt nicht auf ihn, sondern in diese beiden Tore an jeder Seite schiessen . . . !“

Aber genau in dieser vollkommen absurden Situation leben wir ALLE auf dieser Erde und es komme bitte niemand mit der Idiotie, diese Pseudo-Religionen seien etwas Reales und hinter ihnen stehe womöglich noch so etwas wie ein „Gott“ – das Gegenteil ist der Fall, wie wir überall gesehen und bewiesen bekommen haben.

Nehmen wir allein schon die dominanteste aller Fake-Religionen, die eine Art übergeordnete Firewall, einen künstlichen, falschen, aber mit allerallerübelsten Tricks, Lügen, Verdrehungen und Verfälschungen und weiß der Teufel was errichteten Schutzwall um sich gebaut hat und die man nicht angreifen darf, sonst wird man von ihren Medien, also von allen Medien als Anti- verschrien.
Nehmen wir nur einmal das erste Statement ihres Jahwe, von dem alle Welt weiß und wissen sollte, wer in Wirklichkeit dahinter steckt. (Wir erinnern uns: als der Böse Wolf ins Haus der 7 Geißlein eindringen wollte, gab er sich natürlich auch nicht als „Böser Wolf“, sondern als „… eure Mutter ist da und hat jedem von euch etwas mitgebracht.“
Abgesehen von allen meist wohlmeinenden (Herr Luther, der den Leichnam Kirche, Bibel erst wieder zum „Leben“ erweckt hat durch seine Übersetzung dieses Trojanischen Pferdes ins Deutsche…) Übersetzungsfehlern lesen wir da in jenem wohlmeinenden Statement: „Ich bin der Herr, dein Gott, du sollst keine anderen Götter haben neben mir.“
Auch hier sollten bei JEDEM ALLE Alarmglocken schrill und dauerhaft klingeln:
Erstens erfahren wir, daß jener von Moses geschaffene „Gott“ genau weiß, daß es viele solcher Götter gibt, zweitens: was würde schon ein Kind ganz ohne psychologische Ausbildung und ohne Menschenkenntnis von einer Person denken und fühlen, die sich so vorstellt !?!
Wir müssen das wohlgemerkt als eine Art Vorstellungsgespräch sehen – und dann? Jeder halbwegs gescheite Personalchef würde nach diesen Worten sagen: „Ja gut, dort ist die Türe, auf Nimmerwiedersehen, das reicht für alle Ewigkeiten!“
Es zeigt natürlich auch nicht nur einen Mangel an Selbstbewußtsein und Anstand, sondern ein völliges Fehlen: da ist nichts, gar nichts.
Und dieses von Moses frei erfundene Donner- und Feuerwerk-Wesen, dem sich alle unterwerfen sollen, obwohl niemand weiß warum, weil seine ganze Vorstellung darin bestand zu sagen: Hier komme ich, weg mit allem und duckt euch!!
Was aus diesen Worten, die der nicht wirklich existierende Moses seinem frei erfundenen Geschöpf Jahew als erstes Statement sprechen läßt: „Du sollst keine anderen Götter haben neben mir!“ ist eine gigantische, mit Worten nicht zu beschreibende Eifersucht auf alles andere – neben dem totalen Fehlen jeglichen Selbstbewußtseins und dem Fehlen jeglicher Vorstellung seiner Person, wer er denn sei, was er wolle usw. usw. Parteikandidaten halten dazu stundenlange Reden, um sich vorzustellen.
Man stelle sich das einfach nur beim lächerlichen Freimaurer-Wahlkampf in den USSA vor: das ginge dann so: Niemand kennt Trump, das müßte man vorausschicken. Dieser Trump, den niemand der 320 Millionen Amerikaner kennt, geht zum Rednerpult und spricht die genialen, aus dem AT jedem Kind bekannten Worte, haut sie, donnert sie ins Mikrophon:
„Ich bin Donald Trump, euer Präsident (for ever wohlgemerkt!!), ihr dürft keine anderen Präsidenten neben mir haben. Wer dagegen verstößt, wird auf der Stelle vernichtet!“
Oder gehen wir in den Bereich des Sports. Beim Fußball mit den Ledionen an Fußballspielern wird es schwierig, einfacher geht es bei der Formal I.
Auf den Motorsport übertragen wäre der monotheistische (wir übergehen den FAKT, daß es sich um keinen Gott (Theus/Zeus) handelt) Anspruch in etwa so als ginge jemand, der noch nie in irgendeinem Auto, erst recht nicht in einem Formel I Geschoß gesessen hat, zum Formel I Boss, stellt sich in keiner Weise vor, sondern sagt nur: „Ich bin der soundso, euer Champion, also der ewige Formel I Weltmeister, sie dürfen ab sofort keinen anderen Champion neben mir mehr haben.“ Punkt aus fertig!
Und das Ganze nennt man dann Mono-Champion oder so und wenn er ganz dreist ist, erklärt er sich auch noch zum Boxweltmeister, Schwimmweltmeister, Skiweltmeister in allen Kategorien usw. usf..

Aber genau das ist religionsgeschichtlich in den letzten 2000 – 3000 Jahren haargenau so gelaufen und hinter allem standen i m m e r die identischen Mächte, hauptsächlich der Vatikan, der die gesamte Welt mit Kriegen aller Art überzogen hat, alle Religionen neben seinen FAKE-Pseudo-Religionen zerstört hat, die Anhänger der echten Religionen kurzerhand abgeschlachtet, meist aber vorher noch unendlich gefoltert hat und heute noch weltweit herrscht und weiter mordet durch all seine Unterorganisationen bis hin zum WEF.

Nun, viele werden schmunzeln, aber dieser Trick des Moses oder wer auch immer hinter dieser Matruschka-Puppe steckte, hat immerhin 3000 (!!!) Jahre blendend funktioniert, man nannte das dann stolz den Übergang zum Monotheismus – was es natürlich nicht war, immerhin haben die Hindus heute noch Millionen von Göttern, die Buddhisten sind dann auch noch da und erst noch die Christen, die sich Jahwe – ohne es zu wissen oder zu realisieren – mit den Juden teilen, auch wenn Jesus selbst sagt, die Juden hätten den Teufel als Vater, als Gott und dann sind da zumindest noch die Moslems mit ihrem eigenen Gott, dessen Erfinder . . . nun, alle Wege führen nun mal nach Rom.
Dieses Wesen Jahwe hat als eine seiner ersten Haupthandlungen den Befehl, andere Völker zu vernichten, auf wie in der Bibel ausführlich beschrieben, brutalste Art abzuschlachten, daß jedem echten Teufel schlecht würde und er davonrennen würde: weg, nur weg von diesem Ort des absoluten Grauens. So viel zum Jüd. Glauben und zum jüd. Jahwe oder Jehova und und und.
Was nach den Gemetzeln ihrer „Heiligen Schrift“ zu urteilen die auf dem oben als Allegorie beschriebenen Fußballfeld mit den Spielern und dem Schiedsrichter machen würden, wage ich mir nicht vorzustellen, aber das kann sich jeder selbst denken, wir müssen dazu ja nur die reale WELTGESCHICHTE mit all den Kriegen betrachten, auch das habe ich in den vorangegangenen 200 Swissartblogs ausführlich dargelegt.

Wenn wir die ultra-light Version für Kinder unter 8 Jahren dieser Art „Religion“ nehmen, dann würde das so aussehen, daß sie überall ihre Spione aussetzen, um nachzuforschen, ob es noch mehr solcher Bälle gibt. Wenn sie dann ein solches Lager gefunden haben, werden sie, nachdem sie für alle Zuschauer das Eintrittsgeld eingeführt haben, am Ende dieses Fußballspektakels ohne Regeln jeweils den Ball meistbietend versteigern lassen und dem Publikum weißmachen, daß es sich bei dem Ball um einen okkulten Gegenstand mit magischen Kräften handele, mit dem sich allerlei Zauberkram anstellen lasse.

Die Christen auf dem Fußballfeld erkennen wir daran, daß sie immer verlieren und daher sehr beliebt sind und sie verlieren deshalb, weil ihnen logischerweise sämtlicher Kampfgeist brutal aberzogen wurde, was alles, wirklich alles über dieses sogen. Christentum sagt: es ist wie in einem Brennglas die ganze „Theologie“ dort enthalten, obgleich es weder „theos“ noch gar „logisch“ ist: in den 2000 Jahren sind die Menschen absurderweise durch Folter, Mordandrohung, unvorstellbare Gewalt und Psychoterror wohin gezwungen worden? In eine, man glaubt den Irrsinn nicht, wenn man es schreibend so vor Augen hat – und ihr lesend – vermeintlich friedliebende Pseudoreligion.
Das ist wie eine Voliere, die den Vogel- und Tierschutz weltweit auf ihre Fahnen geschrieben hat und weltweit den allerbesten Ruf als Vogelschutzinstitution besitzt, also künstlich sich aufgebaut hat und die „lediglich“, bevor sie die Vögel aufnimmt, ihnen freundlicherweise die Flügel abschneidet.
Man kann und vor allem DARF es angesichts der 200, 300 oder 500 Millionen Toten durch das Christentum und die unzähligen Milliarden getöteter, für immer geschändeter, verstümmelter SEELEN gar nicht anders sagen.

zum „Schutz“ des Christentums kann man nur immer und immer wieder wiederholen, daß es eine geradezu geniale Erfindung der Römer war, die sich im Kampf gegen die hartnäckigen Juden nicht anders zu helfen wußten als etwas zu erfinden und als Evangelien (=Kriegsberichte !!!!) in der von den Juden so beliebten satirischen Form, angelehnt an ihre bereits bekannte Bibel, das sehr sehr viel später AT genannte Machwerk, um so eine Art „Honigfalle“ auszulegen.
Bildlich und metaphorisch gesprochen haben die Römer nichts anderes gemacht als wenn man bei einer Reiterschlacht den Gegner dazu bringt, seine edlen Pferde ALLESAMT durch bockige Esel zu ersetzen, um dann quasi „freie Bahn“ zu haben. Genau das ist der geniale Plan der Römer gewesen, die Juden sind in die Honigfalle getappt, ihr Tempel wurde bis auf den letzten Stein zerstört, ihre Insignien nach Rom gebracht.
Hier hätte die satirische Geschichte von jenem erfundenen Jesus enden müssen, dann wären der Menschheit 2000 Jahre Ultraterror erspart geblieben und die Völker hätten sich wunderbar entfalten können, ganz ohne Kriege, einschließlich der Entfaltung ihrer echten Religionen – weltweit.
Leider war dem nicht so. Die Juden waren „sauer“ und besiegt und irgendwer schmiedete den fürchterlichen Plan, diese Honigfalle, in die die Juden freiwillig und ohne Gewalt hineingetappt waren, ihres Zweckes zu berauben und sie – aus Rache?? – gegen die gesamte Welt einzusetzen, bildlich gesprochen alle ihre Pferde gegen Esel auszutauschen, damit die „Gegenmacht“, selbst auf Pferden reitend, alle vernichten und unterwerfen kann – was 2000 Jahre lang geschehen ist!!

Zurück zu diesen Christen im imaginären, allegorischen Fußballspiel. Statt tapfer zu spielen und zu kämpfen um jedes „Tor“, jeden Treffer, setzen sie, den oben erwähnten Eseln nicht unähnlich, alles daran, ständig den Schiedsrichter und alle Gegenspieler zu umarmen, besonders wenn sie einen Gegentreffer beim Schiedsrichter gelandet haben, da man ihnen ja eingetrichtert hat, die Feinde, also die Gegner zu lieben wie sich selbst und den Nächsten sowieso und die linke Backe hinzuhalten, wenn die rechte bereits zerschmettert ist – wir kennen das.
Regelrecht skurril wird es immer dann, wenn sie, die Christen, gegen eine Mannschaft Jehowas antreten müssen, dann sind sie im Zwiespalt:einerseits wissen sie, daß ihr Gegner Satan zum Vater hat (die berühmte Textstelle Joh. 8, 44), andererseits sollen sie, so sagen es ihnen die Juden selbst, ihre Feinde lieben. Da wird es dann spannend und es gibt viel Tohuwabohu und Durcheinander.
Relativ harmlos geht es dann bei Fußballspielen einher, wenn zur Freude des Schiedsrichters Buddhisten mitspielen. Die sitzen dann die ganze Zeit meditierend im Kreis um den Schiedsrichter und ihre betenden Hände fangen den einen oder anderen auf den Schiedsrichter geschossenen Ball dann federnd ab, es kommt, wie man so schön sagt, Ruhe ins Spiel…
Beim Fußballturnier mit den Moslems ist es dagegen viel ruhiger, die haben eine sehr gute Abwehr, da sie meist in Gebetsposition spielen, also mit dem Kopf vornübergeneigt auf dem Spielfeldrasen, den sie während des ganzen Spiels mit der Stirn berühren und das sogen. Hinterteil quasi als unüberwindbare Abwehr in die Höhe, zwischendurch gibt es aber immer wieder heftigste Kämpfe gegen die von ihnen so genannten „Ungläubigen“, was genau wie bei den Jehowa-Gläubigen, die mittels Fußball-Verkauf und Eintrittsgeldern letztlich die Weltherrschaft – auch über den Fußball – anstreben und auf dem besten Weg dorthin sind, immer wieder zu unschönen Kämpfen führt. Da die Spielregeln wie gesagt nicht bekannt sind und deshalb alle ausgerechnet auf den Schiedsrichter schiessen, kann der natürlich auch nicht schlichtend eingreifen . . . Fatal, fatal, aber das kommt davon, wenn die Götter den Menschen nicht verraten, was denn letztlich hier Sache ist auf der Erde.

Der Gottesbeweis ist selbsterklärend und dürfte nun wirklich jedem einleuchten, der Beweis, daß die sogen. „Religionen“ keinerlei Bezug zu dem, was wir Götter, Schöpfergötter nennen, haben, sollte, dürfte, müßte nun auch jedem klar sein. Sicher, es sind oft sehr ausgetüftelte menschliche Konstrukte, aber zu 98% dienen sie der Unterdrückung, Unterwerfung, Knechtung und Vernichtung der Menschheit und damit dessen, was die Götter geschaffen haben. Sie entzweien die Menschen zudem, so daß der Mensch des Menschen Feind wird: bis in die Familien hinein.

Was die Technik der Archonten und des Volkes, das ihnen seit Beginn der Zeiten an dient und was sich daher folgerichtig als Weltführer in Sachen Computertechnik und Software darstellt (!!), betrifft, so ist offensichtlich, daß beide, die Archonten und ihre menschlichen Helfer und Helfershelfer alles daran setzen, die Menschheit als solche unter einen Status von Programmierung, Mind Control und Abschneiden von allen höheren Mächten zu halten, was eben durch die totale Störung aller biologischen, chemischen und elektrischen Systeme im Menschen möglich ist und geschieht – Stichwort: STRAHLUNG.
Bei der Diskussion um 5G beispielsweise erinnere ich mich sehr gut daran, wie Fachleute oder inspirierte Menschen darauf hinwiesen, daß mit 5G (und erst recht mit dem bereits entwickelten 6G und Super 6G usw.) endgültig der Kontakt zu allem Göttlichen regelrecht abgeschnitten wird. Das ist definitiv so und genau das ist auch das ZIEL. Hollywood, die gesamte Unterhaltungsindustrie und Bewußtseinsindustrie, die gesamte Jahrtausende lange Gehirnwäsche durch den Vatikan und deren Tentakeln waren ja nur die Vorläufer. Jetzt wollen und haben „sie“ die Schlußsteine gesetzt, der endgültige Schlußstein und letzte Sargnagel könnte die „Spritze“ sein, die alle 7,8 Milliarden Menschen erhalten sollen, dann „ist fertig“, zumindest in deren Augen. Was die Götter, die wahren Schöpfer dann dazu „sagen“ steht auf einem anderen Blatt, Stichwort „Goldenes Zeitalter“ und endgültiger Sieg über diese dunkeln Mächte, die ich hier lange und ausführlich beschrieben habe.
Und dann wäre da eben noch die Möglichkeit, daß die oben beschriebene „Bedienungsanleitung“ und „Betriebsanleitung“ für das Leben auf dieser schönen Erde letztlich durch einen quasi „automatischen“ Kommunikationsprozeß seit Bestehen der Menschheit läuft, eben durch die echten, vom CHRISTENTUM und den beiden anderen Pseudoreligionen vollkommen, bis auf kleinste Reste zerstörten ursprünglichen Religionen immer gegeben war: ich erinnere hier nur an die großen Kulturen z.B. der Indianer mit ihren Kontakten zu ihren Göttern, die bis zur Vernichtung durch die dort einfallenden Europäer, die diese Indianer als „Tiere“ ansahen, (genau wie alle Nichtjuden von jenem Volk des AT als „Vieh, als Insekten“ beschrieben und behandelt werden, was jeder nachlesen kann), in Einklang mit sich und der Natur lebten, ebenso wie alle anderen Völker und wie schließlich wir Germanen und Deutschen mit unserem wunderbaren, angeborenen GOTTGLAUBEN, diesem tiefen, inneren Gefühl der Verbundenheit mit allem Göttlichen ohne äußeren Schnickschnack, verbunden eben durch Eingebungen dieser göttlichen Mächte, durch INTUITIONEN wie meine Swissartblogs, die ganz ausschließlich darauf beruhen, ebenso wie alle von höheren Mächten inspirierten echten Künste, zum Beispiel die Musik.
Aber auch hier waren jene zerstörerischen Kräfte seit 1850 am Werk und haben auch so gut sie konnten sehr nachhaltig alles Gute, Schöne, Edle so vollkommen zerstört wie es ihnen nur irgend möglich war – bis hin zur verheerenden Architektur des wirklich so genannten „Brutalismus“, der Vernichtung von allem, was schön und gut ist.
Wir befinden uns mitten in diesem unvorstellbar umfassenden Krieg, dessen Verlauf noch unklar ist und ich tue mein Bestes mit diesen Swissartblogs, um diesen Krieg der finstersten Mächte des Urbösen gegen die guten Mächte des Lichts, der Schöpfung und der Götter zumindest für die Menschen verständlich zu machen und ihnen zu zeigen, auf welcher Seite sie meist unbewußt stehen und wohin sie sich wenden sollten, wenn sie den eigenen Schöpfergöttern dienen und helfen wollen. . .

Think about it !

Standard

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s