Von Rattenfängern und Pausenclowns – wieviel Wahrheit & Ehrlichkeit darf’s denn bitte sein…?

Es geht diesmal nicht nur, sondern auch um Trump und die US-Wahlen, Trump steht hier nur stellvertretend für letztlich mehr als nur „die Politiker“ und Führer an sich , in der Hauptsache geht es um etwas ganz ALLGEMEINES, nämlich um uns und das, was man komischer Weise „unsere Zeit“ nennt und wie man in dieser Zeit und trotz der chaotischen Umstände durch solch eine Zeit kommt – d.h. als Mensch seine Integrität bewahren und schützen kann, so gut es eben geht.

Wir wurden zwar alle in diese Zeit hineingeboren, und spitzfindige 😉 Menschen behaupten sogar, wir hätten uns lange, lange vor unserer Geburt genau diese Zeit ausgesucht, um genau in dieser und an dieser Zeit zu „reifen“ – OMG, OMG .
Demnach stünde schon lange, lange vor unserer Geburt der gesamte Verlauf der Geschichte fest, demnach wäre also die gesamte Geschichte bereits vorfabriziert und wenn das so wäre – wie lange im Voraus bitte. . . ? Und wer legt das alles fest, wenn dem so wäre? Demnach würden wir tatsächlich wie Kinobesucher im „LEBEN“ Platz nehmen und der gesamte „Film“, also die fortlaufende Gegenwart würde uns vorgeführt, ohne dass wir ins Geschehen da vorne eingreifen könnten – wie im Kinofilm eben.
Wo bitte wäre dann der „freie Wille“ oder die Eingriffsmöglichkeit, wenn eh alles vorgegeben wäre?!
Also auch hier hilft: erst nachdenken, welche Konsequenzen solch ein Unsinn nach sich zöge und dann besser den Mund halten . . .

Meinetwegen könnten wir uns zuvor die Eltern ausgesucht haben und uns dann wie ein Fallschirmspringer auf diese Welt „gestürzt“ haben, die sich aber dann erst wie auch immer weiterentwickelt hätte – zum Guten oder zum Schlechten, wobei die erste Variante die ganz ganz seltene wäre, so etwas wie auf Anhieb den Traumpartner seines Lebens gefunden zu haben oder etwas ähnlich Seltenes. . .
So viel zum Begriff „unsere Zeit“, unser Volk, unser Kanzler, unser Präsident und unser Partner. Wie hoch ist dann der Prozentsatz von dem, woran wir Anteil haben und was „unser“ ist ? . . eine rein rhetorische Frage.

Es geht hier nämlich um „unser Verständnis“ der Gegenwart, darum, wie wir „uns“ manipulieren lassen, also darum, wie man fremde Gedanken, die mit uns nichts zu tun haben, uns unterzuschieben versucht, z.B. indem wir dann irgendwann irgendwen als „unseren Präsidenten“ ansehen und schlimmstenfalls etwas sehr sehr Fremdes in „unser Herz“ einschliessen wie ein Kuckucksei oder wie ein von unserem Abwehrsystem fälschlicherweise als eigene Körpersubstanz oder als „gesund“ angesehene Speise oder Zutat in „unseren Körper“ gelangt.

Hier geht es um etwas Fremdes, das in unseren Geist gelangt, wo immer der auch seinen Sitz haben mag – darüber streiten sich die Philosophen seit Jahrtausenden, die Ärzte haben da erst gar nicht mitzureden, das sind weder Wissenschaftler noch Philosophen noch gar Dichter und schon gar keine Denker.

Zur Sache, also zum Ausgangspunkt, der diesmal – wie könnte es in dieser Zeit, die nicht die „unsere“ ist, anders sein – Donald Trump ist, ja, da ist er wieder, unser Pausenclown, Conférencier oder Entertainer, der inzwischen von seinen Anhängern wegen der ganzen Wahlmanipulationen gar als „armer Donald Trump“ bezeichnet wird, auch wenn er immer „unser Trump“ bleiben wird, der Präsident der Herzen, der Pausenclown der Herzen, wenn man so will – für die Anhänger, wohlgemerkt.

Wie wir alle wissen – Teilen und Herrschen ist angesagt und zur Zeit extrem aktiv – es geht also wie im Faust seinerzeit überall die Gretchenfrage herum: wie bitte hältst Du es mit Donald Trump? ( worauf zwei ?? und mindestens 3 !!! folgen )
Gut, ich hatte also eine WA- & Tel. Unterhaltung mit einer langjährigen guten Freundin, die ihres Zeichens wie fast alle Frauen ( komisch, warum eigentlich stehen Frauen jeglichen Alters so auf Trump?? ) eine hochgradig überzeugte Trump-Anhängerin ist.
Es bleibt mir für immer ein „Rätsel“, wie sich Menschen aus ganz anderen Kontinenten und Ländern für einen Conférencier oder Pausenclown eines so weit entfernten Staatenbundes wie den USSA emotional und intellektuell interessieren und engagieren können.
Die Menschen sind in diesen Zeiten offenbar ganz verstärkt auf religiöser Heilssuche und vermuten ausgerechnet in den schmutzigsten Bereichen unsere Daseins, in derPolitik, diesen Heiligen, der von seinem gemütlich Platz neben Gott ausgerechnet in die so geordneten, sittlich und moralisch hochstehenden Staaten von Amerika nieder schwebt, um ausgerechnet von hier aus die gesamte Welt oder vielleicht sogar das gesamte Universum zu beglücken, zu erlösen, zu erwecken.
Dabei sollte man doch inzwischen wissen, daß gerade religiös motivierte Heilssuche die Honigfalle schlechthin ist und eine der fatalsten überhaupt.

Das wäre in meiner Hausmeister-Analogie so als würden Schüler eines deutschen Gymnasiums für den Hausmeister eines Gymnasiums in Amerika quasi auf die Barrikaden gehen – wie kommt so etwas zustande? Ist das Massenpsychologie oder Massenhysterie?
Wie dem auch sei, man erkennt die Macht „unserer Medien“ – Hollywood, Disneyland und nun Netflix lassen grüßen. Das sind die wahren und die einzig dingfest zu machenden Viren, sie sitzen aber wie gesagt irgendwo tief im Hirn, in den Geistern 😉 und Sinnen der Menschen, in deren sogen. Unterbewußtsein, was ja eigentlich ein Über- oder Oberbewußtsein ist, da man es aber niedrigsten Ebenen ( es muß nicht gleich so etwas wie die Hölle sein . . . ) zuschreibt, nennt man es deshalb wohl Unterbewußtsein.

Selbstverständlich sage ich jedem offen meine Erkenntnisse – ich habe keine „Meinungen“ und keinen „Glauben“, dazu bin ich zu sehr Realist – Glauben ist bekanntlich der größte Feind des WISSENS und allein das echte Wissen zählt. Es kann aus verschiedenen Quellen kommen, solange es nicht aus vorfabrizierten Medien der Unterhaltungsindustrie sprich Television und MSM kommt.
Von daher bin ich weiß Gott kein Anhänger des „teile und herrsche“ Unsinns, ich höre mir gerne alle Ansichten an und gebe meine Einschätzungen auch offen zum Ausdruck und stelle sie zur Diskussion, auch wenn Diskussionen heute schwierig durchzuführen sind- Corona läßt grüßen, bitte bleiben sie alle zuhause, die Welt da draussen ist viel, viel zu gefährlich, man sollte sie besser gar nicht erst betreten . . .

Nun schickte mir diese Trump Anhängerin, die in Trump auch eher etwas Religiöses ( gelinde formuliert . . . ) sieht und der Ansicht ist, dieser Mann habe sein Leben hart gearbeitet und sich jeden Dollar auch hart verdient . . . Nun, lassen wir das – jeder weiß, daß das Unsinn ist, aber es gibt unzählige Millionen, die das glauben (!!) und die davon auch nicht abzuhalten sind, weil irgendwer, dem sie zu vertrauen beschlossen haben, das so sieht und ihnen so dargestellt hat. Sei es drum.
Also gut, Trump arbeitet sein Leben lang im Schweiße seines Angesichts und irgendwann – jeder kennt das von sich selbst – befinden sich ein paar Zig-Milliarden als Belohnung auf dem Konto. Business as usual nennt man das im englischsprachigen Raum.
Oder modern gesprochen: jeder kennt doch jemanden in der Verwandtschaft, der Zig-Milliarden auf dem Konto sich hart erspart hat…

Des Menschen Wille ist sein Himmelreich, meinetwegen auch sein Glaube – wenn es ihn denn glücklich macht.
Mein Ding ist es nicht, ich würde mich unendlich ärgern bei dem Gedanken, so dumm und desinformiert einmal sterben zu müssen, um dann im anderen Bewußtseinsstand und -land entweder ausgelacht zu werden oder sich in Grund und Boden zu schämen, wahlweise auch zu ärgern, wie man auf all den Unsinn auf der Erde hat hereinfallen können in seiner grenzenlosen, aber unerkannten Naivität.

Nun denn, diese Freundin schickte mir den oben als Screenshot zu sehenden, momentan wohl viral gehenden Videobeitrag:
“ Gänsehautrede von Donald J. Trump“, so etwas wie die Kampf- und Durchhalteparolen gegen Ende des zweiten bzw. dritten englisch-vatikanischen Krieges gegen alles Deutsche. . . Es erinnerte mich sofort daran, auch die unterlegte Musik kannte ich von irgendwoher- alles reine Massenpsychologie, Propaganda, emotionale Steroide hoch zehn eben . . .

Ich hörte mir diese 2 Minuten und 21 Sekunden dauernde Rede an und war sehr verwundert. Wie konnte ein Multimilliardär, der doch jeden einzelnen Dollar seines sicher total ehrlich erworbenen, hart erarbeiteten Vermögens so eine Rede halten, auch wenn sie irgendwie zusammengestückelt war ?!?
Mein erster Gedanke ging an die seit langem schon bekannte Sprachsoftware, mit der man jeden beliebigen Text von einer anderen Person „sprechen“ lassen kann, sofern man ein paar Minuten Originalton von dieser Person hat.
Und von Donald Trump gibt es sicher nicht nur Minuten, sondern Tage, Monate und Jahre Sprache pur noch und nöcher.

Keine Frage, die Rede ging echt unter die „Haut“ – „unser Trump“ eben, der Messias, das Licht der Welt, und gedacht ist bei seinen Fans immer „das Licht Gottes“, wenn nicht gar Gott höchstpersönlich. . .
Ein Heiliger, ein Gott als Milliardär, der nicht nur mit Jeffrey Epstein, Netanjahu, den Clintons und ihrem Clan und letztlich allen Schurken der Polit- und Wirtschaftsszene befreundet, eng befreundet war und ist, sondern sich zudem auch als eigentlicher Präsident Israels definierte und auf einer Extramedaille zum widerrechtlichen angeblichen Wiederaufbau des Tempels in Jerusalem abgebildet ist als Gallionsfigur aller Juden und Zionisten ??
Wie bitte soll das denn gehen?? Ein Heiliger, der vehement für die 5 G Mobilfunktechnik sich einsetzt, der nach überall hin auf der Welt Waffen ohne Ende liefert, der zwar zufällig ohne offene Kriege auskommt, was total selten für dieses „Heilige Land“ Amerika ist, verdeckt aber dieselbe Auslandsschurkerei weiter betreibt, für die Amerika in der ganzen Welt gefürchtet, gehaßt, verachtet wird??
So einer soll so eine Rede gehalten haben?
UNMÖGLICH, völlig unmöglich!
Zudem war das Erste, an was mich diese zwei komprimierten Minuten erinnerten, die berühmte Rede Charly Chaplins in der Schlußszene seines großen Films „Der große Diktator“, wo dieser „englische Agent“, mit Spitznamen und unter Freunden „Mein Führer“ genannt, eine Rede quasi an die Welt da draussen hält, in der er sich als Friedensapostel darstellt, auch hier Gänsehaut pur: Massenpsychologie, Massenhysterie ??

Am nächsten Morgen schaute ich mir die endlosen Kommentare an, ob ich dort etwas finden würde. Fehlanzeige: es ist unfassbar: alles endlose Lobhudeleien, es müssen ganze Bäche von Tränen allein ob dieser winzigen 2:21 Minuten geflossen sein, ein Weinen ohne Ende durch ganz Deutschland wie es scheint.
Unfassbar, absolut unfassbar und immer wieder in den Kommentaren der Hinweis, daß Trump doch eigentlich der Messias sei: Massenhysterie wie damals bei den Beatles – auch die war, wie man später erfuhr, künstlich erzeugt worden und keineswegs „spontan“.
Der moderne, wieder auf die Erde gestiegene, herabgeschwebte Messias, ein zweiter Baumgartner, nur ohne Schutzanzug, einfach so heruntergeschwebt, vielleicht von Engeln getragen und nun durch ein paar Tausend gefälschter Stimmen wieder, ja schon wieder ans Kreuz genagelt, aber noch nicht wieder auferstanden, darauf warten seine Fans noch . . .

Nein, es ist erschütternd und zutiefst erschreckend, diese Kommentare zu lesen und zu wissen, daß Millionen so abgerichtet wurden, so verführt, so getäuscht, so verwirrt und so betrogen. Der Multimilliardär als Messias, als der „Kleine Mann des Volkes“, der Saubermann schlechthin !! Etwas jünger und auch die älteren Frauen würden reihenweise in Ohnmacht fallen und von dem „idealen Schwiegersohn“ träumen . . .so träumen interessanter Weise hauptsächlich die jüngeren bis ganz jungen Frauen von Trump.

Ganz unten in den 184 Kommentaren ( bei 3280 Likes und ca. 50.000 Aufrufen in 2 Wochen (geschickt pünktlich zur Wahl platziert . . .!!) ) dann von einem der Trump-Jünger der Hinweis auf das Original dieser Redecollage !
Interessant, dann war das nicht eine Fake-Rede mit der oben erwähnten Software zusammengeschustert, sondern 2:21 Min. aus einer längeren Rede von Trump, die er von dreieinhalb Jahren, also ganz zu Beginn seiner Amtszeit gehalten hatte komprimiert und zusammengeschnitten.

Nun, es war eine Rede in einer Liberty Universität in Lynchburg, Virginia vom 13.Mai 2017. Was für ein Name für eine Universität: Lynchburg – nomen est omen. . .

Erstaunlich: diese Rede, also das Original, hatte nicht 50.000 Aufrufe, sondern in den drei Jahren ganze 158 (!!) Aufrufe und insgesamt in all den vielen Jahren 4 ( vier !! ) Likes, also etwa einen Daumen hoch pro Jahr . . . Die meisten Aufrufe waren sicher von ein paar Studenten als Erinnerung und zur Weitergabe an die Angehörigen . . .
Erstaunlich, erstaunlich auch das und gerade das.
Ich habe mir auch diese komplette Rede ganz angeschaut und angehört und habe immer wieder „den Fehler“ gesucht. Was stimmte da nicht?
Dieser Mann, der dort sprach, müßte wirklich ein Heiliger sein, wenn das, was er dort sagte, von ihm stammen sollte. Der Text paßte aber ganz und gar nicht zu dem Redner, zu Trump, dem Lebemenschen, dem Egozentriker, dem Egomanen. Schon wieder so ein gefakter Saulus, der zum Paulus wurde?
Sollte sich wirklich alle Welt getäuscht haben in dem Mann? Woher kamen all diese Worte, die man eher aus dem Mund eines Guru, eines uralten Weisheitslehrers oder eben eines Zeit seines Lebens in strengster Askese lebenden „Mönchs“ erwarten würde. . . Das krasseste Gegenteil also von Trump selber, dessen Leben die reinste Ausschweifung, der reinste Luxus und Ulk pur war und ist. . .

Die Lösung war dann aber ganz einfach: nicht mal ein kleiner Provinz- und Kommunalpolitiker ist heute noch in der Lage oder Willens, eine Rede zu schreiben. Dafür gibt es Profis, die zu jedem Anlaß die passenden Worte finden und aus beliebigen Versatzstücken zusammenstückeln, sicher auch aus Versatzstücken der oben erwähnten berühmten Chaplin-Rede in seiner Glanzrolle als „Der englische Agent“, als „Dein Führer“.

Also suchte ich nach, wer denn nun diesem Donald Trump die Reden schreibt. Und siehe da, da kam die Erklärung für alles und alles fügte sich zusammen und ergab plötzlich einen Sinn.
Sein Redenschreiber ist seit spätestens 2017 ein gewisser Stephen Miller, einer der ganz ganz wenigen Trump Mitarbeiter, die nicht von ihm, dem Messias, im Laufe von wenigen Wochen, Monaten oder Jahren gefeuert worden sind.
Also muß dieser Stephen Miller, der selbstverständlich neulich auch – wie könnte es anders sein – „positiv auf CV19“ getestet wurde, seinem Herrn ganz besonders fest und innig am Herz gelegen haben und sich vor allem in viele, meist weibliche Herzen geschrieben und eingenistet haben!!
( Nebenbei: auch ältere Männer lieben Trump von Herzen und würden sicher ALLES für ihn tun! )
Klar, so ein Redenschreiber ist ebenso wichtig wie ein guter Maskenbildner. Er kann aus jedem Bettler und Obdachlosen einen König und Heilsbringer machen, alles nur eine Frage der Optik und Akustik . . .
So ein Redenschreiber und Maskenbildner(-in) kann aus dem hinterhältigsten Mafiosi Boss einen Messias machen und es würden dieselben Frauen und Männer aller Herren Länder ihm zu Füßen liegen und ihn als ihren Erretter anbeten, anhimmeln und vieles, vieles andere mehr.
Kleider machen Leute, Reden machen Leute, gerade im Zeitalter der totalen Illusion, der totalen Digitalisierung, Täuschung und Virtualität:
Anything goes. . . !

Grundsätzlich ist in Ausnahmesituationen nicht so viel dagegen einzuwenden, aber in den Kategorien, über die wir hier sprechen, ist das wie eine plagiierte Doktorarbeit, zu der der Doktorand, der die „Lorbeeren“ also den Doktortitel dafür einstreichen möchte, nichts, aber auch gar nichts beigetragen hat.
Ein Redenschreiber für Personen im öffentlichen Leben ( wobei ein Politiker das klassischste Beispiel für Verstecktes, eben nicht Öffentliches steht, das nur nebenbei ) so etwas wie ein geistiger Stuntman ist: die Zuschauer im Film bewundern „ihren Helden“ ja gerade für diese Szenen, dabei sitzen die zuhause im Sessel oder machen es sich sonstwo und sonstwie gemütlich.
Es ist ähnlich wie früher diese Typen, die für ihre AuftraggeberLiebesbriefe geschrieben haben, weil selbige zu blöd zum Schreiben waren und wo dann die Angeschriebenen und letztlich Betrogenen ihren Freundinnen voller Begeisterung daraus vorschwärmten, nicht wissend, daß ein Unbekannter das geschrieben hatte, der dafür bezahlt wurde.

Dasselbe haben wir bei Trump ( und sicher allen anderen; Biden wird gerade noch eine Art Einkaufszettel zustande bringen und die anderen Fake-Politiker sind sicher auch nicht anders ) : er hält eine dieser Fertigreden und schon fallen reihenweise meist weibliche, zudem auch noch sich geistig erhaben fühlende Wesen darauf herein und geraten ins Schwärmen, was für ein gottähnliches Lichtwesen dieser Golf spielende Trump doch sei, in dessen vielen Residenzen, Wohnungen und Palästen ich kein einziges Buch gesehen habe.
Klar, ähnlich wie bei den gefakten Liebesbriefen tragen natürlich auch die Empfänger, also die angeschriebenen Frauen eine gewisse Mitschuld, weil sie nicht einmal wahrzunehmen in der Lage sind, mit was für einem Obertrottel sie sich abgegeben haben. Aber das hat keine weltweiten Konsequenzen.

Wir dagegen sind überall mit solchen Betrügereien und Fakes umgeben, die meist von Autoritäten ( ein vollkommen idiotischer Begriff, weil ich nur Fake-Autoritäten kenne, die meist auch noch nicht nur Dreck und Blut am Stecken haben ) untermauert werden, heute eben durch die Medien.
Das geht bei den drei großen Weltreligionen ja schon los, wobei weder Jesus noch Mohamed einen Ghostwriter hatten, aber auch nur deshalb, weil nach Aussage der fähigsten Wissenschaftler auf diesem Gebiet weder der eine noch der andere jemals gelebt haben und erst gar nichts sagen und schon erst recht nichts aufschreiben konnten.
Alles Überlieferte ist ausgedacht, reine Phantasie – wirklich. Von der 3. Religion im Bunde wollen wir erst gar nicht reden, da ist letztlich alles abgeschrieben und durcheinander gemischt und Jordan Maxwell, der 60 (!!) Jahre seines Leben darüber geforscht hat, kam zu dem abschliessenden Ergebnis, daß die gesamte jüd. „Religion“ ebenfalls vom Vatikan aus geschrieben , man kann auch sagen erfunden wurde und zwar über einen längeren Zeitraum, den er mit dem 8. bis 12. Jh angibt. Vorher gab es schlicht nicht einen Hauch von dem, was man „Judentum“ nennt.

Wir sind also von Fakes umgeben, die zum Glück auch dank des Internets und kritischer, wahrheitsliebender Menschen zumindest nach und nach ein wenig ans Licht kommen und aufgedeckt werden.
Shakespeare konnte anfangs nicht einmal seinen Namen schreiben; denn er war nur Stallknecht, der einem anderen, der seine Schriften mit dem „Kopf“ hätte bezahlen müssen, seinen Namen lieh, also der genau umgekehrte Fall.

Und da wir gerade nun mal dabei sind und um Mißverständnisse erst gar nicht aufkommen zu lassen: selbstverständlich sind auch die sogen. „Wahlen“ in Amerika ein Fake as Fake can und bestenfalls ein Witz. Aber dort ist wie bei uns auch, ja schon der Begriff „Wahlen“ ein Fake.
Das ist ähnlich wie mit dem Spruch über manche Politiker, von denen man auch sagt, sie haben bereits gelogen, bevor sie nur den Mund aufmachen.
Das gesamte System Amerika beruht auf Fake und ist eine einzige nie endende LÜGE.
Das geht ja so weit, daß wir nicht einmal sicher sein können, daß die Geschichte mit der heimlichen Präparierung der Stimmzettel mit Wasserzeichen echt ist oder auch nur ein Fake, den sich Trump Anhänger quasi als „Durchhalteparole“ ausgedacht haben.
Und laut den Trump- und Q-Anhängern sollte ja auch ganz ganz sicher John F. Kennedy junior wieder wie ein Ass im Ärmel von Trump kurz vor der Wahl auftauchen wie ein „Deus ex machina“ in der griechischen Tragödie.

Aber eben: die Tragödie liegt eben heute darin, daß man jeden Stein dreimal umdrehen und untersuchen muß, bis man sagen kann, daß er echt ist, weil selbst Menschen, die vorgeben, gelinde gesagt den 7., 8. oder 12. Sinn zu besitzen und vielleicht noch mit diesem oder jenem in Kontakt zu stehen, nicht in der Lage sind, 2 + 2 zu addieren, um zu begreifen, daß aus einem Lebemann, einem Egomanen, einem Geldsüchtigen ( die ganzen endlosen sogen. Sexaffären lassen wir mal aus dem Spiel, das würde sonst endlos . . . ) und wer weiß was noch ausgerechnet dann, wenn er ein hohes Amt wie eben das des Präsidenten ( = Conférencier ) einnehmen darf, weil die Regie es ihm gestattet und ermöglicht hat ( nicht die Wähler, um Himmels Willen, die haben nichts damit zu tun, die sind nur Statisten bei der Sache ), daß aus diesem Menschen plötzlich der Messias persönlich werden könnte.
Klar, wenn man für Killary C. eine Weltklasse Turnerin als Stuntfrau engagieren würde, gäbe es wahrscheinlich auch Menschen, die darauf hereinfallen und ihre enorme Gelenkigkeit im hohen Alter ( falls die Dame überhaupt noch leben sollte, was niemand ernsthaft annimmt ) bewundern würden und ebenfalls hohe göttliche Mächte dafür verantwortlich machen würden, so, wie sie das bei Trump ja reihenweise und hemmungslos tun. . . .
Schaut man nur ein klein wenig hinter die Kulissen, fallen plötzlich die Kartenhäuser in sich zusammen und viele Menschen haben leider nur dieses eine oder diese Kartenhäuser insgesamt, um sich daran festzuhalten oder sich darin zurückzuziehen.
Im Flur oder Schlafzimmer einen kleinen Altar, wo sie ständig frische Blumen und Duftstäbchen für ihren Messias Trump aufgestellt haben, direkt unter einem bezaubernden Foto ihres Herzallerliebsten und überall „Q“s in allen Formen, Farben und aus allen möglichen Materialien. Und aussen auf der Wohnungstür das Erkennungszeichen dick mit rotem Filzschreiber: WWG1WGO. . . Wer mag diese Idylle schon stören wollen . . .
Wir leben leider nun mal im großen Zeitalter der totalen Täuschung, des Betrugs, der Irreführung, des Fake und der Illusion, wobei ich nicht einmal an Corona denke . . .

Die Hoch-Zeit der RATTENFÄNGER und der RATTENFÄNGEREI, der Hochstapler, Betrüger, Heiratsschwindler, um nur einige zu nennen und über allem: die Hochzeit der POLITIKER . . . .
Letztlich sind ALLE, bei etwas LICHT betrachtet, nur noch widerlich und noch idiotischer als man gehofft hatte.
Noch widerlicher ist die nur stupide, grenzenlose Dummheit offenbarende Frage: Wen hättest du denn lieber: Trump, Hillary oder Biden ?
OMG !! Die Menschheit scheint wirklich verloren zu sein. Und wenn nicht – was will oder kann man da noch retten, sprich für das kommende ( ? ja wirklich? kommt da wirklich noch etwas ?? ) Zeitalter zum Aufbau gebrauchen . . . ?

Auch die Jesuiten“lassen grüßen“ – zumal wenn man weiß, daß so gut wie alle Politiker aus der sogen. Führungsliga Jesuitenschulen besucht haben, die auch heute meist als ganz „normale“ Gymnasien getarnt sind. Und klar, auch Trump war – welch ein Zufall – auf so einer Jesuitenschule . . . Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. . .
Man schaue sich bitte die Statuten sehr, sehr genau an. Die Hauptaufgabe und Hauptfähigkeit eines Jesuiten neben dem totalen „Kadaver“-Gehorsam gegenüber Rom ist die Fähigkeit, sich wie ein Chamäleon jeder Umgebung, jeder Lebenslage anpassen zu können: unter den Kommunisten wie ein Kommunist zu erscheinen, unter Schmugglern wie ein Schmuggler, unter Mördern wie ein Mörder, unter Heiligen wie ein Heiliger, unter Frommen wie ein Frommer usw.
Wen das wiederum an meine geliebten Märchen, wo die Bösen, die Psychopathen sich auch immer bestens als die Guten zu verkleiden wissen, erinnert, den darf ich beglückwünschen. Willkommen im Club!
Und dazu sind solche Redenschreiber eben die beste Hilfe, da braucht man nichts weiter zu tun als deren Text so wiederzugeben, vorzutragen als habe man ihn mit eigenem Herzblut geschrieben und nicht als verkleideter Wolf, der vorgibt, die gute Geissenmutter zu sein und nun um Einlaß in die gute Stube bittet . . .

Das Video mit seinen 2 Minuten und 21 Sekunden hat jedenfalls Eintritt in alle naiven Herzen und Seelen dieser Welt, zumindest der deutschsprachigen gefunden, es ging viral und wenn es nicht gestorben ist, geht es immer noch viral . . .

Think about it !!

Standard

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s