Naomi Kleins „Schockstrategie“, CV19, 911 und das gesamte sogen. „Christentum“

Nun, da bin ich wieder mit dem zur Zeit wichtigsten Thema.
Es ist allerdings, um das klarzustellen, nicht nur aktuell das wichtigste Thema, sondern es war untergründig seit mehr als 2000 Jahren das allerwichtigste Thema.
Heute scheint das Thema „Christentum“ absolut nicht mehr aktuell zu sein, aber das ist eben leider auch Teil der Täuschung, der List, des in der Menschheitsgeschichte herausragendsten „Tricks“, wobei Trick extrem verharmlosend wirkt, denn es geht, wie alle, die meine vorangegangenen Swissartblogs aufmerksam gelesen haben, um Hunderte von MILLIONEN Toten, die das sogen. „Christentum“ wie man so völlig hilflos sagt, „zu verantworten“ hat bzw. da niemand direkt für solche gigantische Anzahl von Toten mehr zur Verantwortung – zumindest nicht in dieser Welt – herangezogen werden kann, zu verantworten hätte ( Konjunktiv ).

In meinen ganz frühen Swissartblogs habe ich genau dargelegt, warum das sogen. Christentum letztlich im Kern gar keine Religion ist und auch nicht sein will, allenfalls nach aussen vorgibt zu sein, sondern die sehr geschickte Fortsetzung der brutalen Militärherrschaft des dekadenten, heillosen Römischen Imperiums, das sich mittlerweile – das ist aber ein ganz anderes Thema, das man aber immer im Hinterkopf behalten muss (!!) – in die Vereinigten satanischen Staaten ( = USSA ) verlegt hat, dem Nachfolger Roms, auch wenn Rom, sprich der Vatikan, immer noch formell die Oberhand auch über die USSA hat.

Der gesamte vatikanische Machtbereich, also die Babylonisch satanische römisch katholische „Kirche“ ist die „geniale“ nahtlose Fortsetzung des Römischen Imperiums, nur eben ohne direkt als solche sichtbare römische Soldaten.
Die waren Rom nämlich mitsamt der gigantischen Militärmaschinerie irgendwann, eben genau um die sogenannte Zeitenwende, zu teuer und zu lästig. Auch war es nicht mehr einfach, immer mit dem Einsatz des Militärs zu drohen und selbiges im riesigen, zusammengeraubten, unterdrückten Reich einzusetzen, wenn der Gehorsam und die freiwillige Knechtung nicht gleich folgte.
Also machte man das, was in der Menschheitsgeschichte in ähnlicher Form immer schon gut geklappt hatte, man ersetze das Militär, die Waffengewalt durch etwas Unsichtbares ( was uns ganz unweigerlich, um ganz aktuell zu bleiben oder zu sein, an die Viren denken läßt, an – nun, ihr wißt schon welcher angebliche Virus hier als Unterdrückungs- und Machtinstrument gemeint ist . . . ) , in dem Fall durch einen Gott. Das war mehr als praktisch, konnte man doch einerseits immer und zu jeder Gelegenheit mit diesem Unsichtbaren drohen, andererseits konnte man wie einen Blanco Scheck alles in ihm sehen, ihn beliebig darstellen, mal als drohenden, mal als gnädigen, mal als fordernden, mal als heilenden, segnenden, immer aber als ALLSEHENDES AUGE, als AI würde man heute sagen, womit wieder alles zu einem „Kreis“ sich zusammenfindet: der Kreis schliesst sich, sobald man anfängt das zu tun, was man den Menschen seit 2000 Jahren abzuerziehen versucht hat mit allen nur denkbaren Foltermethoden, nämlich zu denken, also richtig, eigenständig, kreativ und frei zu denken, nicht den elenden Brei der Medien wiederzukäuen, was 99,8% der Menschen unter „denken“ zu verstehen gelernt, sprich von den Medien und Institutionen eingetrichtert bekommen haben.

Ja, viele erinnern sich, daß die neuen, unvorstellbar schnellen Quantencomputer, die in einer Sekunde Kalkulationen durchzurechnen in der Lage sind, für die die neusten herkömmlichen Computer Millionen Jahre bräuchten . . ., daß diese Quantencomputer bereits jetzt den Status von realen Göttern zugesprochen bekommen haben.
Sie werden auch wie Götter in einem Allerheiligsten aufgestellt, ganz ähnlich den alten riesigen Tempeln, dem alten, vorchristlichen = vorheidnischen (!!) Sitz der Götter.
Interessant, wie sich die Kreise unvermutet auch hier schliessen und welche Zusammenhänge sich für diejenigen ergeben, die auch noch des Denkens und Kombinierens mächtig sind . . .

Doch zurück zur damals sehr neuen Konstruktion des Römischen Imperiums ohne sichtbare Soldaten, dafür aber mit einem unsichtbaren, nicht existierenden, nur ausgedachten Gott. Mit nichts kann man besser die Menschen in Angst und Schrecken versetzen und dort längere Zeit halten als eben mit Angst und Schrecken, am allerbesten mit Todesangst und noch viel besser – das war die ganz neue Erfindung der neuen Militärmachthaber, die sich „Päpste“. „Kardinäle“ und „Bischöfe“ nannten – mit der Angst vor der Hölle, einem ganz genial satanistischem Taschenspielertrick, abartig, perfide, bodenlos satanisch, aber sehr sehr wirksam.
Wenn vor der Erfindung des stehenden Heeres ohne Soldaten die Caesaren, sprich Rom mit dem militärischen Eingreifen drohen mußten, um freiheitsliebende Provinzen gefügig zu machen und sie als schrecklichste Drohung „lediglich“ den Tod auf ihrem Schlachtfeld anbringen konnten, so hatte die babylonisch satanische christliche katholische Kirche nun die unbeschreiblich höhere Macht, ganz ohne Soldaten, ohne direktes Blutvergießen, ohne Massen von Geldern für die Truppen ausgeben zu müssen, die uneingeschränkte Möglichkeit, gleich mit der Strafe Gottes zu drohen, bis hin zur Drohung mit dem Schock der „ewigen Verdammnis in der Hölle“. Eine Folter innerhalb des Lebens oder ein Kerkeraufenthalt war bis dahin das Schlimmste, nun konnten die Soldaten in Schwarz, die Kirchenleute, mit unbegrenzter Schmach und Folter bis in alle Ewigkeit drohen und die Menschen, vor allem (!!!!) die Könige und Mächtigen, die sich ihnen nicht freiwillig unterwerfen und vor die Füße werfen wollten, weil sie wußten, dass diese Kirchenleute bis hin zum Papst „reine“ Verbrecher sind und waren, damit in Schach halten, unterdrücken, bestrafen, gefügig machen, wie das heute mit dem Virus geschieht – ohne daß es in der Weise den Menschen, also den 99,8% bewußt wird, da sie ja das Denken verlernt, aberzogen, abtrainiert bekommen haben.

Geniale Idee des Vatikans und Roms und weiter zurück eben bis mindestens Babylon, denn die Strukturen und Mechanismen der massenhaften Unterdrückung der Menschheit sind uralt – leider – und die Menschheit hat sich die Fähigkeit, sich dagegen aufzulehnen, von den Unterdrückern selbst abgewöhnen lassen – fatal, fatal, in höchster Potenz.

Immerhin hat diese „Idee“, die Menschheit mit einer Art Religion, genauer mit der Imitation einer solchen, also einer Fake- oder Pseudo-Religion zu beherrschen, zu knechten, zu unterdrücken und vor allem a u s z u d r ü c k e n , a u s z u p r e s s e n über 2000 Jahre funktioniert – klar, es gab nicht nur Millionen Tote, nein Hunderte von MILLIONEN von Toten, aber das verstand das oberste Militär und seine Schergen, also der Papst und seine Mannschaft, immer geschickt und ebenfalls mit Schock, also Todesandrohung und Androhung ewiger Verdammnis zu verheimlichen und zu unterdrücken. Man war bestens darauf trainiert, alle blutigen Spuren schnellstens wieder zu beseitigen und zu vergolden – Gold und Geld hatte man in Hülle und Fülle – alles brutalst geraubt oder listenreich erschlichen.

Wer sich ein wenig für Religionsgeschichte (angesichts der vielen/fast allen Fakereligionen auch dies ein irreführender Name) interessiert, weiß unter anderen von den Untersuchungen und Forschungen von Prof. Walter Veith aus Südafrika, dass „wenig später“ zur besseren Fremdsteuerung der Massen der Vatikan eine weitere Religion erfunden hat, indem unter welcher Oberregie auch immer der Koran geschrieben und in die Welt gesetzt wurde… Wahrscheinlich war es so, dass, wie in den vorangegangenen Swissartblogs zum Christentum beschrieben, ein einziges Evangelium, also eine Gospel geschrieben wurde, die, die als Kriegslist diente, die Satire über diese Figur, die die Schreiber Jesus genannt hatten, ein damals sehr gängiger Vorname wie heute Wolfgang, Stefan oder John in den USSA.

Danach erst, um die frei erfundene, aber an geschichtliche , militärische Ereignisse, die Geschichte des jüd. römischen Krieges von Josephus, angelehnte Satire zu einer Art künstlichen Religion zu machen, um der Satire mehr Glaubwürdigkeit zu verschaffen, gab der Vatikan anderen Schreibern den Auftrag, noch ein paar weitere Versionen zu erfinden, grob angelehnt an die Urversion. Alle Versionen entstanden ja „Ewigkeiten“ nach dem angenommenen „Tod“ Christi, der ja weder gelebt hat noch gestorben ist – das gaben alle literarischen Gestalten so an sich… Ja, der Vatikan mit seinen tiefen satanischen Wurzeln in Babylon und tiefer war immer schon sehr einfalls- und listenreich, gerade im Erfinden zweckdienlicher Schriften. Doppelt hält besser und gleich viermal frei erfunden klingt am Ende sogar noch glaubhaft, obwohl an allen Ecken und Enden der Evangelien frech die ursprüngliche Satire schelmisch frech herausschaut. Ursprünglich waren es noch viel mehr „Evangelien“ – wahrscheinlich hat man seitens des Vatikan eine Art modernen Schreibwettbewerb veranstaltet und ich bedauere heute zutiefst, dass unser aller guter Freund, der Freiherr von Münchhausen, nicht auch noch ein viel lustigeres Evangelium dazugedichtet hatte. Schade irgendwie. Mir wäre da auch noch so einiges zum Schräglachen eingefallen, was man der erfundenen Jesusfigur noch hätte anhängen können – lachen ist gesund, aber nicht bei Hunderten Millionen in seinem, also Jesu Namen Ermordeter.

Alle erfundenen Gospelgeschichten und die Paulusbriefe (wer weiß, wer sich die ausgedacht hat…) ergaben dann das später so genannte NT, zusammen mit dem total artfremden jüd. AT ergaben beide dann die sogen. Bibel, was an sich schon mehr als seltsam ist, da hätte der Vatikan am Ende auch gut seinen selbst geschaffenen Koran noch dranhängen können – aber nur aller GUTEN DINGE sind drei und hier haben wir es mit listigen Fakes zu tun, die nichts Gutes an und in sich haben, die nur 2000 Jahre lang die Völker von ihren echten Urreligionen entfremdet und sie alle zu Heiden gemacht haben.

Geht man nun vom NARRATIV dieser babylonisch satanisch katholischen usw. Kirche aus, so sieht man als „LOGO“ immer, also seit fast 2000 Jahren, einen armen, leidenden, sterbenden, ungeheure Mengen an Tränen, Mitleid und Leiden ausstrahlenden „Jesus“, von dem wir aus allen vorangegangenen Swissartblogs zu dem Thema genau WISSEN (!!), dass er nie und nimmer in irgendeiner Weise real gelebt hat – NIE !!

Auch das ist einer der ganz genial satanischen Schachzüge des Wechsels vom militärischen zum heidnischen (!!!!) Rom, zum Vatikan.
Es ist ein Geniestreich des obersten aller Teufel und Dämonen, sich so zu verkleiden, daß man unangreifbar ist und zudem noch mitleiderregend und sich – dies war und ist der Gipfel der Verhöhnung der Menschheit – die Geschundenen mit den durch und durch perversen Inquisitoren, den ebenso gearteten Mördern und Folterern identifizieren sollen, weil, ja weil die Identifizierungs- und Leitfigur ( man kann auch sagen Leidfigur ) der katholischen Folter- und Mörderkirche gemäß der frei erfundenen Ausgangs-Satire ja selbst gefoltert, gedehmütigt ( wie die den Massakern der Christen entkommenden Getauften der ersten Generationen ) und letztlich gekreuzigt wurde.
Man könnte es 3D oder 5D Schach nennen, aber es ist so abartig und zutiefst satanisch, auch wenn sich so etwas Grausames nicht einmal Teufel ausdenken können – so hofft man.
Es ist so, als liefen alle Rockefellers und Rothschilds ihr gesamtes Leben in Indien nackt und an anderen Orten in zerfetzten, stinkenden Kleidern herum, in jedem sich bietenden Abfalleimer nach Nahrung und Verwertbarem stochernd, um die Menschheit über ihren unendlichen „Reichtum“ an geraubten Schätzen zu täuschen !!!!
Das ist und das war der geniale satanische Trick dieser Machtstruktur, der andere Trick war eben, sich allen Ernstes „Kirche“ zu nennen, also sich, wie man so schön auf Deutsch sagt, Kirche zu „schimpfen“.
Frei nach dem Motto, was draufsteht, ist NICHT drin.
Oder frei nach Rumpelstilzchen: Ach wie gut, daß niemand weiß, daß ich Rumpelstilzchen heiß.
Das System dieser Megatäuschung hat immerhin 2000 Jahre gehalten und bis heute hat es NIEMAND gemerkt und seitdem sind Hunderttausende von Königskindern diesem Rumpelstilzchen auf den Leim gegangen, das sich so toll getarnt und verkleidet und versteckt hat, geopfert worden – im wahrsten, blutigsten Sinne des Wortes . . . !!
Die als Lump, als Bettler verkleideten Rothschilds und Rockefellers, die nebenbei alle den Ring des Papstes bzw. der Päpste untertänigst zu küssen hatten, um zu zeigen, wer hier die Macht der Menschheit in den „Händen“ hält, diese Päpste waren tatsächlich unzählige Male reicher als das gesamte Römische Reich zu seiner „Hochzeit“ – nur es sah niemand mehr, man sah nur die ultra häßlich in Sack und Asche gekleideten Mönche, Priester, Pfarrer – alles brutalste Täuschung, ALLES !!!!

Mit anderen Worten zusammengefaßt und klar verdeutlicht: Hätte es diese SCHOCKSTRATEGIE DES BABYLONISCH SATANISTISCHEN Vatikans nicht gegeben, hätten die Mörder, Schergen und Soldaten der vom Vatikan brutal und listig erpressten Könige und Herrscher nicht existiert, hätten nicht Berge über Berge über Berge abgeschlachteter, meist völlig unbewaffneter Menschen und Völker, also die Völker Europas und Südamerikas zu Tode geschockt, in Schockstarre versetzt, kein einziger Mensch, der noch seiner 5 Sinne mächtig war, hätte sich taufen lassen, denn um nichts anderes ging es dem Fake-Christentum damals. Inhalte spielten nicht die allergeringste Rolle. Es war und ist ja auch gar keine Religion, es ging einzig um totale Unterwerfung und Aufgabe der ECHTEN RELIGION, ALLER ECHTEN RELIGIONEN.

Hier wieder die Parallele : es geht heute bei Corona nicht einmal entfernt um GESUNDHEIT UND HEILUNG. Alles, nur nicht das. So, wie damals vor 2000 Jahren alle echten Religionen von Grund auf zerstört werden sollten und durch die Massenmorde und die Zerstörung aller Heiligtümer auch wurden, so geht es heute um die völlige Zerstörung unseres Immunsystems von klein an und die Ersetzung durch Bill Fränjenßtein Gates uns Menschen gentechnisch für immer verändernde, uns Menschen robotisierende Zwangsimpfung mit dem interessanten, alles verratenden Namen „covid“.

Wie gesagt : ohne die Hunderten von Millionen durch die „Kirche“ im Namen „Christi“ Ermordeten gäbe es heute nicht einmal den Namen „Christentum“, da es ja nicht einmal ansatzweise eine Religion im göttlichen Sinne ist und nie war. Die Völker dieser Erde würden ohne Kriege und Seuchen ihren echten, wahren Göttinnen und Göttern huldigen, ohne all die künstlichen kirchlichen „Sünden“ würden wir alle in Liebe, Frieden, Freiheit und Eintracht leben.

Nun, greifen wir nicht vor, zwar geht der Vatikan mindestens auf das ebenso kinderfressende, grausame Babylon zurück, aber das wußte damals niemand ausser dem Vatikan selbst, logisch, sicher auch die römischen Kaiser, die allerdings nicht ganz so ultra brutal bestialisch waren wie die Päpste, egal.

Am Anfang mußte diese alte, neue, soldatenlose Machtstruktur des Vatikan etwas „hinter dem Berg halten“, immerhin gab man vor, der Stellvertreter irgendeines, also letztlich DES EINZIGEN GOTTES zu sein, wobei das natürlich der Superfake war, denn, wie wir oben gesehen haben, dieser Gott alleine war ja so greifbar wie eine Kryptowährung, schlimmer noch, er existierte ja gar nicht, was ihn aber glücklicher- und sinnigerweise mit Jesus vereinte; die beiden hatten also wenigstens etwas, die Nichtexistenz, gemeinsam . . . Wenn der Sohn schon nicht existiert, warum soll der Vater dann echt sein. Das wäre unfair und zudem unsolidarisch, das geht doch nicht, also ist es doch gut so…

Jesus spielte aber am Anfang ebenso wenig eine Rolle wie das NT, die Gospeln und die erst Jahrhunderte später herausgekramte Scheinreligion des Christentums selbst. Die brauchte man erst später zum Verschleiern.

Am Anfang, und nun kommt Naomi Klein ins Spiel, am Anfang brauchte der Vatikan eine Strategie. Wenn eine Bande ein Schloss, eine Villa, einen Juwelier oder eine Bank überfallen will, muß sie erst einmal dort hereinkommen, sie muß schwerst bewaffnet sein, über die Logistik verfügen, all die Schätze auszurauben und wegzutragen, um sie dann hinterher nach dem Vorbild des Vatikans in ihren Kirchen, Palästen und sonstigen Prunkbauten als „EIGENES“ dar- und ausstellen zu können.
Haargenau das hat der Vatikan, haben die Päpste, hat Rom gemacht.
Sie haben die Menschheit ausgeraubt bis zum Geht Nicht Mehr, so lange bis Rockefeller und die Rothschilds gegen die Reichtümer der sogen. (!!) Kirche als „arme Schlucker“ dastanden.
Tja, und niemand hat’s bemerkt, also „Hut ab“ vor so viel krimineller, satanistischer Energie!

Doch der Reihe nach, auch wenn denjenigen, die das Denken noch beherrschen, diese Puzzleteile bereits lange genügen, um sich selbst das gesamte Bild ausmalen zu können.

Das echte Heer war „weg“, das war schlicht viel zu teuer wie heute der gigantische Militärapparat der USSA, der nach oder laut Naomi Klein heute der größte Wirtschaftsfaktor der gesamten Welt ist – mit offiziell fast 800 Milliarden Dollar, die dunklen, sehr sehr dunklen Seiten nicht eingerechnet. . . .
Das geniale Werkzeug und Druck- und Machtmittel des Vatikan war keine Gelddruckmaschine, sondern wie oben beschrieben, das Unsichtbare schlechthin: DER GOTT SCHLECHTHIN.
„Und bist du nicht willig, so brauch‘ ich Gewalt“ – das war Jahrhunderte und länger bis heute das Motto dieser gigantischen Macht, der sogar die Militärmacht der USSA gehorchen muss, weil dem Vatikan unter anderem auch die gesamte USSA „gehören“ – zumindest auf der Urkunde, die laut Vatikan mindestens „EWIG“ Gültigkeit hat, im Zweifelsfall aber noch weit darüber hinaus – aber das kann jeder selbst nachlesen, das geht sonst zu weit hier.
Die Geschichte spielt in England und handelt von der mehrfachen Androhung des Vatikan, ganz England zu exkommunizieren.
Ja, das ist geniale Schockstrategie wie sie im Buche ( von Naomi Klein mit demselben Titel ) nachzulesen ist.
Irre, irre, irre: der englische König hatte damals allen Ernstes aus purer Angst und Panik vor dem vom Vatikan frei erfundenen ( falschen!!!!) „Gott“ ( bitte niemals zu verwechseln mit unseren echten Schöpfergöttern und der Göttin Sophia !!!! Die sind real !! ) und der Androhung ewiger Verdammnis aller Engländer England und alle vorhandenen und zukünftigen Kolonien dem Papst, also Rom, also dem Vatikan auf „alle Ewigkeiten“ ( schriftlich per Urkunde ) vermacht, einschliesslich seiner Krone, die er seither jährlich gegen horrende Kosten mieten mußte.
Das alles war die Vorgabe, die Bedingung des Papstes, um eben NICHT alle Engländer zu exkommunizieren – was ja egal war, weil dieser Gott, der das bewerkstelligen sollte, eh nur ausgedacht war als Schreckgespenst, dessen Vertreter auf Erden der Papst war – und in der Tat, die Päpste waren wirklich wahre Schreckgespenster – allesamt, man schaue sich nur die grusigen Ölgemälde an, einer hässlicher, widerlicher, grauenhafter, abstoßender als der andere. . .
Wegen dieser horrenden Mietkosten ( auch das ist irre hoch zehn !! und höher !! ) hatte die sogen. Englische Krone, also das Königshaus, damals den Opium- und Rauschgifthandel begonnen, den sie natürlich mit der CIA bis heute kontrollieren und beherrschen, also von dem sie profitieren, aber wie gesagt, enorme Beträge von diesem Rauschgifthandel gehen an den Vatikan . . . Noch Fragen ?? . . . !!
Gut, das Druckmittel und Angstmittel war also dieser ominöse, also wirklich ominöse Gott. Denn welcher sollte es sein?

Dazu muss man wissen, wie das AT entstanden ist. Dieses umfangreiche Gebilde ist in keiner Weise „homogen“, erst recht ist es nicht originär das Werk der Juden. Die Juden hatten überhaupt keine sogen. Religion und auch keine religiösen Schriften. Sie hatten ja auch kein eigenes Land, das haben sie sich mit Hilfe ihres „Jahwe“ oder „Jehova“ ( = Satan) auf brutalste, blutigste, schrecklichste Weise überall geraubt: ein Teil des AT handelt ja von diesen Genoziden der Juden an unschuldigen, friedlichen Völkern. Ansonsten dienten die Juden seit jeher (bis heute) Fremden – heute ist es umgekehrt, da haben sie die Macht an sich gerissen und stehen weltweit im Zentrum derselben wie man überall lesen, sehen und erkennen kann. In den Anfängen haben sie sich „ihre Bibel“ als nicht gekennzeichnetes PLAGIAT aus allen damals greifbaren Schriften, religiösen und historischen, zusammengestückelt. Am Ende stand dann das sogen. Alte Testament, ein Konglomerat aus gestohlenen, abgeschriebenen, also adaptierten Religionen der Zeit, aus Geschichten der Zeit und eben den Genoziden und Zauberbüchern der Juden. Von daher ist es ersichtlich und verständlich, dass ganz verschiedene sogen. Götter dort auftreten. Beispielsweise haben die verschiedenen Schöpfergötter der Genesis nicht das Allergeringste mit diesem sat. Jahwegott zu tun, die vernichten ja nicht, morden ja nicht, drohen und knechten nicht, sondern beschliessen, „kommt, laßt UNS Menschen schaffen nach unserem Ebenbild.“

Von daher dürfte es vollkommen klar und verständlich sein, dass wir Deutschen, wir Europäer nicht das Allergeringste zu tun und gemein haben mit diesem aus allen nur denkbaren Versatzstücken zusammengeschusterten „Werk“, das Goethe in vollkommenen Unkenntnis der Tatsachen in einem Anfall von Dummheit das „Buch der Bücher“ nannte – OMG. Zum Glück stammt von ihm auch die weise, vorausschauende Erkenntnis: „Der Mensch irrt, solange er lebt/ strebt.“ Wie wahr, Herr Geheimrat, wie wahr, diese Selbsterkenntnis…. Nun, dieses ägyptisch, afrikanische orientalisch jüdische Zauberbuch hat wahrlich nichts in Europa zu suchen!! Es war das schlimmste, tödlichste Kuckucksei, das uns da mit brutalster Gewalt und Bergen von Toten „ins Nest gelegt“ wurde, nicht nur uns Europäern, sondern der ganzen Welt. Zurück zum Thema:

Der Gott des Alten Testament, der für diese unzähligen Massacker, Massenmorde und Genozide zuständig war und der daran nicht nur seine helle Freude hatte, sondern die Juden dazu anstachelte und begleitete und vor allem tatkräftig (!!!!) unterstützte ( das ist der Grund, warum ich es nicht fertig brachte, die Bibel zu lesen – es war zu grausam, zu abscheulich!! Wer die Nerven hat, kann es im AT nachlesen. ) , dieser „Gott“, von dem das NT sogar sagt ( es wurde Jesus in den Mund gelegt…) es sei Satan selbst, wer auch sonst könnte zu solch abscheulichen Massenmorden fähig sein, gar noch Freude daran haben, völlig friedliebende Frauen, Kinder, Babies, ganze Völker abzuschlachten. . . ?!
Der kann es nicht gewesen sein. Das NT ist ein Fake wie eindeutig nachgewiesen wurde in vielfacher Hinsicht, es macht nicht einmal entfernt irgendeinen Sinn und dort gibt es auch keinen eindeutigen „Gott“, im Gegenteil. Da gibt es – natürlich auch erfunden – nur den Teufel, der Jesus irgendwie in „Versuchung“ bringen möchte, auch das eine Satire.

Zurück zum Schock- und Machtmittel des Vatikan, dem unbekannten, unsichtbaren, aber allgegenwärtigen „Gott“ ( komisch, tut mir leid, dass das jetzt wieder sooooo extrem an das Druck-, Macht- und Schockmittel des heutigen unsichtbaren Virus erinnert – ist nicht meine Absicht gewesen, es ergibt sich eben so. 😉 ).
Mit diesem Machtmittel und als Vertreter desselben auf Erden und somit als der Chef schlechthin nicht nur der Italiener und der von ihnen unterjochten Völker, sondern als Chef der Erde haben die Unterhändler der Päpste die diversen Könige also so drangsaliert und in helle Angst und Panik versetzt, dass diese Könige, allen voran die französischen (!!!!), ihre gesamte ( echte ) Militärmacht dem Klerus gratis (!!!!) zur Verfügung stellten, damit dieser – und jetzt gut aufgepaßt – damit dieser ganz Europa VERCHRISTEN konnte.

Ehrlich gesagt, am meisten schaudert mich vor der schier unfassbaren, gigantischen Dummheit, Naivität und Gottlosigkeit der Könige, Kaiser und sonstigen Herrscher – damals wie heute . . . – die sich vor jeden Karren spannen liessen und lassen, Hauptsache ihre Macht war ihnen von den Gaunern, Verbrechern, Mördern und Kirchenleuten garantiert.

Ich schreibe jetzt nichts über die unvorstellbare Brutalität, mit der diese Völker und später alle südamerikanischen Völker ihrer ECHTEN, WAHREN, GUTEN GÖTTER entrissen wurden – die Heiligentümer und Heiligen Stätten wurden geschändet und entweiht und dann zerstört, um dort unzählige sogen. Kirchen aufzubauen, wo die Völker dann dem FALSCHEN GOTT, also letztlich den Klerikern, dem Papst huldigen, also durch und durch GÖTZENDIENST statt echten GOTTESDIENST und echte GÖTTERVEREHRUNG leisten konnten, nein nicht konnten, sie wurden mit unbeschreiblicher Gewalt unter Androhung heute unbegreiflicher Strafen und Folter dazu gezwungen, sie mussten (!) also.

All das ist heute übertüncht, aber ich habe hiermit diese Jahrtausende alte Tünche beseitigt, weggerissen, hervor kommen die Hunderte von Millionen Toten, alles Geschlachtete, Geopferte, Vergewaltigte der sogen. „Kirche“, der katholischen wie später er protestantischen. . . .

Noami Klein hat ganz hervorragend, abgeleitet aus der ebenfalls ultrabrutalen ( es gibt keine Worte, diese Abscheulichkeit und Bestialität der Amerikaner, der CIA zu beschreiben ) Elektroschock-„Therapie“, mit der die Amerikaner unzähligen Mengen von armen, hilflosen Menschen ihr Leben und ihre Persönlichkeit geraubt haben – einfach aus medizinischer Spielerei und unsagbarer Lust am Quälen, Foltern und Töten – das hatten sie mit allen Kirchentypen gemeinsam, die während der Jahrhunderte der Zwangschristianisierung ( auch hier wieder die ins Auge springende Parallele der Zwangsimpfungen zur Genmanipulation und Sterilisation von Milliarden von Menschen !! Wir sehen, es wird immer gigantischer, gigantomanischer mit der Zahl der Toten all diese schrecklichen Ideologien, Pseudoreligionen und und und ) – abgeleitet aus dieser herzzerreißend unvorstellbar brutalen Elektroschockfolter, nach der die so Gefolterten zu allem bereit waren, diese auf die „große Politik“ bezogen, auf beispielsweise die gigantische Schockwellenfolter durch „911“, deren Verursacher, Protagonisten und Profiteure ihr hoffentlich, hoffentlich alle kennt. Ich kann das hier nicht auch noch darlegen.
Nach „911“ waren die Amerikaner bereit, alles, wirklich alles blind zu „unterschreiben“, was sonst in 1000 Jahren an Freiheitsberaubung, Totalüberwachung, Angriffskriegen auf unschuldige Länder und und und niemals möglich gewesen wäre.

Um es kürzer zu machen: haargenau so gingen die Soldaten der irregeleiteten Könige, die der Vatikan listig getauft hatte, vor.
Die Taufe war bekanntlich ( siehe vorige Swissartblogs ) ihr durch und durch satanisches schwarzmagisches RITUAL, mit dem Rom, Babylon, der Vatikan z.B. den weichgekochten, überlisteten Königen das Malzeichen des „Tieres“ aufgeprägt und sie zu „Christen“ gemacht hatte.
Es war und ist reine Magie, auch wieder gekoppelt mit Schock und Angst, weil der allsehende Gott mit den höchsten, schrecklichsten Strafen drohen kann – er ist ja unsichtbar und eben NICHT EXISTENT, FREI ERFUNDEN von der Kirche, das ist der Trick, das ist immer der Trick, auch mit dem überall und von überall drohenden „Terrorismus“, obwohl ähnlich wie die Schwarzmagier und Mörder im Vatikan, die wahren Terroristen unsichtbar die Fäden ziehend, selbst hinter den Schaltstellen der Macht und der Mächtigen stehen – damals wie heute.

Es gibt z.B. von der Ärztin und Psychologin Mathilde Ludendorff und von den wenigen noch vor der Kirche geretteten Berichte von Augenzeugen Darstellungen, die genauso schwierig zu lesen sind wie die ultrabrutalen Völkermorde der Juden im Alten Testament, befohlen und beaufsichtigt von welchem Satan auch immer.
Darstellungen, wie die Schergen der vermeintlichen Mönche und Kirchenleute ( meist gesuchte Schwerverbrecher – wir erinnern uns an die vorigen Swissartblogs, wo ich das beschreibe ) zum vorgetäuschten Zweck der „Christianisierung“ und Verchristung z.B. der verschiedenen deutschen, germanischen Stämme diese brutalst mißhandeln, vergewaltigen, morden, ihr Hab und Gut, ihr Vieh rauben, um das alles der sogen. Kirche einzuverleiben.
Ich müßte mindestens 500 Seiten über diese jeder Beschreibung spottenden Gewalttaten – alles im Namen des nicht existenten Christus oder Jesus – schreiben, aber man kann sich besser jeder selbst vorstellen, was diese vermeintlichen „Christen“ angestellt haben mit uns Deutschen und Europäern und Südamerikanern, wenn sie alle unsere religiösen Stätten verwüst und entehrt haben, alles Vorhandene geraubt und als ihr Kircheneigentum erklärt haben.
Wie muß es aussehen, wenn diese Kirchenhorden HUNDERTE von MILLIONEN Menschen, alles streng gläubige, ihre Götter seit Väter Gedenken Jahrtausende lang verehrende Menschen brutalst abgeschlachtet werden, wenn sie sich nicht umgehend von ihren echten Göttern trennen wollten, um dem Fake-Christentum anheimzufallen, was sie nie, nie, nie freiwillig je getan hätten.
Wahrscheinlich sind den Schlächtern der Kirche sogar Milliarden Menschen zum Opfer gefallen.
Nach getaner „Arbeit“ haben sie sich dann ihre purpurnen, roten und goldenen Roben und Umhänge angezogen und so getan als sei nichts, gar nichts gewesen, schliesslich sind sie ja Diener Gottes – welchen Gottes, das haben wir gesehen bzw. herausgestellt.

SIE ALLE HABEN ALLE GÖTTER BRUTALST GESCHÄNDET UND GETÖTET.

Und das Perverseste ist: in ihren Mordstätten, den sauber vergoldeten und ausgeschmückten Kirchen sieht man immer nur den armen, gemarterten Christus und das Volk soll auch noch Mitleid mit den Massenmördern haben, denn schliesslich verkörpern sie ja das Christentum mit dem armen, armen, heilbringenden frei erfundenen Jesus.
Klar, zurück zur Schockstrategie, zurück zu „911“, zurück zu den vielen, vielen, letztlich im KERN vom Papst angezettelten Kriegen, hier speziell dem gegen uns Deutsche angerichteten 30 Jährigen Krieg, dem 1. und dem 2. Weltkrieg: auch das waren bewußt inszenierte Schockereignisse, vergleichbar den ultrabrutalen, von menschlichen Bestien praktizierten Elektroschocks und das Ziel ist immer dasselbe: die Menschen so zu f o l t e r n , daß sie, wie das bei mehrfachen Elektroschocks zu beobachten ist, dass die armen, geschundenen, gebrochenen Opfer am Ende den „Arzt“, der ihnen das angetan hat, als Vaterfigur sehen, so wie die Amerikaner den, der „911“ mit inszeniert hat, also G.W. Bush, als präsidiale Vaterfigur akzeptiert hatten.
Der Vergewaltigte frißt dem Vergewaltiger am Ende noch aus der Hand. . . .

Genauso ist es mit den Päpsten, Kardinälen, Bischöfen, Priestern, Pfarrern gewesen: als alle geschlachtet waren, haben sich die paar Überlebenden der Kirche gebeugt, also beugen müssen, um das nackte Leben zu retten, koste es auch ihren Glauben und ihre Seele und sind „brav“, also gelinde gesagt zähneknirschend und auf Jahrhunderte und Ewigkeiten traumatisiert in die Messen gegangen und durften sich fortan „Christen“ nennen bis heute.

Soweit zur Geschichte des Christentums und wie unsagbar stolz wir Überlebenden auf diese glorreiche Tradition sein müssen, wie stolz wir auf unsere „christlich-jüdische Tradition“ sein dürfen, eine blutiger und widerlicher als die andere. Wie soll man sich da bitteschön entscheiden . . . !?
Ja, das sind unsere christlichen Wurzeln: was für eine Glorreiche Tradition, auf die alle stolz sein können, zumindest hat es keine Ideologie geschafft, so viele Leichen zu erzeugen mit so ein paar Gospeln, Evangelien.
Tolle christliche Tradition: aus purer Panik und Angst, auch noch gemordet zu werden, sind ein paar Überlebende unserer Vorfahren dem Heidentum verfallen, also dem, was man „Gesalbtentum“ ( wir erinnern uns: Christos ist Altägyptisch und bedeutet „der Gesalbte“ ( Pharao natürlich…) nennt – was für eine irre Sprachverirrung: ein ägyptisch abgeleiteter Name für eine römische Erfindung, die größte, blutigste List, der schrecklichste Raub und Massenmord der uns bekannten Geschichte und kein Ende ist in Sicht . . .

Um es nochmals ganz ganz klar und deutlich zu sagen: niemand möchte irgendwem seinen Christus oder das Christentum wegnehmen.
Es geht nicht um das, was man heute Angriff auf das Christentum nennt, immerhin verstand ich mich auch mein Leben , mein bisheriges Leben lang als „Christ“, bis ich mit Hilfe von eigenen Eingebungen und Nachforschungen dem Wahren und der Wahrheit auf die Spur kam und ich muß sagen, es ist eine riesige, eine gigantische Erleichterung, ein geradezu göttlicher ( echter göttlicher! ) Segen, das nicht nur erkannt zu haben oder zu glauben, sondern zu WISSEN.
Wir kennen alle die Weisheit: Der Glaube ist der ärgste Feind des Wissens. Und das Wissen ist seit 2000 Jahren der ärgste Feind der Babylonisch satanisch römisch katholischen Kirche, zumindest das weiß jeder.

Um es anschaulich, bildlich zu verdeutlichen, um was es hier geht:
Es geht, um Hans Christian Andersen mit ins Boot zunehmen, eben nicht darum, dem Kaiser, also Jesus, seine Kleider abzusprechen und ihn – was er ja in 99% aller Bilder eh immer ist mit seinem winzigen Lendenschurz am Kreuz – um ihn als „nackt“ zu entlarven wie den Kaiser ohne Kleider.
Anschaulich haben wir die völlig umgekehrte, tragische Situation, daß wir nur die Kleider, also nur den Lendenschurz haben ( und selbst der ist frei erfunden!! ) und gar keinen Menschen, keinen Kaiser und erst recht keinen Jesus . . . Tragisch, ich weiß, aber es ist die nackte WAHRHEIT und zwar zu 100%.

Ja, traurig, aber wahr – und dann kommen heutzutage ultranaiv und nicht mehr steigerungsfähig in dieser Naivität und Dummheit, Unwissenheit Menschen daher, die sich allen Ernstes „Christen“ nennen und tatsächlich glauben, etwas Gutes zu tun, wenn sie von Jesus schwärmen und gar noch – wie alle „Christen“ seit es solche gibt, die nichts von den 500 Jahren schrecklichste Inquisition, die nichts von der endlosen Geschichte der Massenmorde der mit allen Formen brutalster Gewalt erzwungenen „Verchristungen“ weltweit mitbekommen haben.

Es ist als hätte man listiger weise den – von Christen erfundenen – Vorhof zur Hölle, zum Schlachthof mit lauter süßen, putzigen Engelbildchen ausgemalt und deshalb, wegen der „Fassade“ schwärmen nun alle für ihre auf sie wartenden Folterer, Mörder, Vergewaltiger hinter diesen Fassaden, einen Raum weiter.
Sind die Räume, in denen später geimpft, also zwangsgeimpft werden soll, auch so schön ausgeschmückt. . . ?? Wahrscheinlich nicht, unsere Zeit ist häßlicher, spartanischer, steriler, gottverlassener, unmenschlicher . . .
Das fällt mir dazu ein, es ist strukturell dasselbe.

Ja, und ewig grüßt nicht nur das Murmeltier, sondern das „Stockholmsyndrom“:
Die Nachkommen, die Überlebenden dieser Hunderten von Millionen von Kirchenmännern Ermordeter lieben, verehren nun Hunderte Jahre nach all den Massakern die MÖRDER ihrer Ahnen, ihrer Lieben, lieben sie inniglich und beten gar zu ihnen – wie grausam, man mag es sich gar nicht vorstellen und trotzdem finden wir diese geschichtsverlorenen, ahnungs- und ahnenlosen Gespenster, die vorgeben, Christen zu sein und bei den Treffen wie irre und besessen ihre Arme nach oben reissen, „Jesus“ schreiend – furchtbar, so etwas mit ansehen zu müssen . . .
Man könnte mit dem berühmten Jesuszitat antworten: Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.
Nein, sie ahnen es nicht einmal, so grenzenlos unwissend, dumm und indoktriniert sind sie.
Sie lieben die „Maske“, das Phantom, zusammen mit der ebenfalls erfundenen Maria, dem Aushängeschild der Mörder.
Mehr noch, wenn sie sich am AT vergreifen, zitieren sie damit die Schriften – die gestohlenen, plagiierten – ihrer Erzfeinde, die ihnen all das angetan haben. Selbst mit den Maßstäben des Christentums gibt es nichts Unchristlicheres als das AT, aber auch das entzieht sich deren Kenntnis. . . .
Sie sind genauso arg unwissend und dumm wie die unzähligen Amerikaner, die heute der festen Überzeugung sind, Amerika habe im 2.WK eng an der Seite der Deutschen für Freiheit und Demokratie gekämpft – gegen wen auch immer, wahrscheinlich gegen die Bösen, die Terroristen . . .

Parallel, um es aktuell zu verdeutlichen haben wir die Situation als wenn die Kinder der Opfer von Epstein, Weinstein, Podesta, Spielberg & Co, also die Kinder der wenigen Überlebenden des Jahrhundertmißbrauchs nach kurzer Zeit schon für Epstein & Co schwärmen würden, für die „schönen Filme“ von Herrn Spielberg und und und, ohne zu wissen, ohne WISSEN ZU WOLLEN, was diese Verbrecher ihren Müttern alles angetan haben und was sie Tausenden von Kindern angetan haben . . .

Schade, daß der bekannte, oft zitierte Ausspruch: „Ich kann gar nicht so viel (fr-)essen wie ich kot…. möchte / müßte,“ weder von Schiller noch von Goethe stammt, aber letzterer pflegte sich ja noch drastischer „auszudrücken“.

Es geht, wie gesagt, nicht darum, irgendwem irgendetwas „madig“ zu machen; denn madig ist die Sache an sich.
Es geht wie in all meinen Swissartblogs immer einzig um die WAHRHEIT, das höchste Gut der Menschen.
Unsere Schöpfergötter haben uns den Auftrag gegeben, nach diesen WAHRHEITEN zu suchen, was ich hiermit tue.
Goethe schrieb einmal: „Quark wird breitgetreten auch nicht stark.“
Das Christentum ist nicht einmal solch ein „Quark“ gewesen, es war eine Satire, die aus und durch welche Gründe auch immer und wer da seine „Hände“ im blutigen Spiel hatte, zu einer Religion, einer Schein- oder Pseudo- oder Fakereligion wurde.

Selbst das alles wäre fatal und furchtbar genug, wenn, ja wenn es so gewesen wäre, wie 99% der sogen. „Christen“ es sich vorstellen, daß in ein heidnisches Vakuum plötzlich die segensreiche, frohe Botschaft Jesu Christi hineingebracht worden wäre, daß also irgendwelche heidnischen Völker geradezu hungrig und durstig waren, diese „frohe Botschaft“ zu hören, sich freuten und vor lauter Glück und Freude scharenweise sich haben taufen lassen – selbst dann bliebe der Betrug der Menschheit mit etwas so Falschem wie es nur falsch sein kann.
Es wäre ebenso schändlich gewesen wie ahnungslosen Völker die gesammelten Werke von Mickey Mouse und Donald Duck und ihre Abenteuer als wahr und heilig zu verkaufen und ihnen zu erzählen, beide seinen irgendwann gen Himmel gefahren und würden zur Erlösung der Menschheit irgendwann wieder auf die Erde kommen, um ausgerechnet die zu erlösen, die an Micky Mouse und Donald Duck ganz fest GLAUBEN.
Nein, das ist um keinen Hauch anders als die Satire von und über Jesus.

Leider war nicht einmal dies der Fall: kein einziges Mitglied irgendeines der Völker dieser Erde hat die Story geglaubt und kein einziger Mensch dieser Erde hat die „frohe Botschaft“ annehmen wollen.
Vielmehr – und da machen die neuen „Christen“ dicht – vielmehr ist keine Silbe dieser vermeintlich „frohen Botschaft“ den Völkern auch nur ansatzweise vermittelt worden.
Ganz sicher wußten alle Überbringer, dass die Sache durch und durch faul von Beginn an war und hätten um nichts in der Welt ihre ECHTE RELIGION, IHR GOTTESWISSEN gegen den FAKEGLAUBEN eingetauscht.
Vielmehr wurden alle Menschen dieser Erde mit unvorstellbar brutaler Gewalt ( ich habe die Berichte darüber !!) gezwungen, sich taufen zu lassen und ihre über Jahrtausende gepflegte Religion aufzugeben.

Die Allermeisten wollten das nicht – heute wollen die Allermeisten sich ja auch nicht impfen lassen mit etwas völlig Ungetestetem, Unbekannten, von dem man ausschliesslich Schreckliches liest, hört und sieht!!
Genauso muß man sich das mit der gewaltsamen „Verchristung“ der einst Gott verehrenden Menschheit vorstellen. Hunderte von Millionen, es mögen 200, 400, 600 Millionen gewesen sein, sind allein deshalb ermordet worden, weil sie nicht ihre echte Religion gegen einen FAKE eintauschen wollten.
Kein einziger Mensch hätte und hat sich freiwillig taufen lassen.

Diese berüchtigten, gefürchteten Christenbanden mit den Söldnern der gekauften, erpressten, bestochenen, getäuschten Frankenkönige waren grausamen als das uns noch vom Hörensagen bekannte Polpot-Regime und die mordenden Horden Mao-Tse-Tungs zusammengenommen.
Die Kommunisten waren Waisenknaben im Vergleich zu den sich „Christen“ nennenden Horden, was Barbarei, hemmungslose Folter, hemmungsloses Morden und hemmungslose Grausamkeit gegen Frauen, Kinder und Alte, gegen alle Völker anbelangt.
Das machen sich die ultranaiven heutigen Christen nicht mal ansatzweise bewußt.
Und das MUSS man ihnen vorwerfen, denn sie machen sich an jedem der Hunderten von Millionen Morden mitschuldig, wenn und weil sie das heute alles nicht wissen oder nicht wissen wollen, sich nicht einmal um Wissen bemühen !!
Wüßten sie es und wäre auch nur ein Funken Menschlichkeit und Ehrfurcht vor den Göttern in ihnen, sie würden die Bibel und das Christentum wegwerfen wie eine bereits gezündete Handgranate oder wie eine Giftschlange, die sie ahnungslos und dumm in ihren Händen halten und die sie jederzeit mit ihrem Biss töten könnte.
Das Christentum ist nie friedlich, nie segensreich, nie menschlich gewesen.
Es gibt keine freiwilligen Christen, alles ist auf Bergen von Leichen gebaut, wann begreift das die Menschheit, wann begreifen das die fehlgeleiteten „Christen“ endlich !?

Schlimm ist dann, wenn ausgerechnet die Dummen, die Unwissenden, uns Wahrheitssucher schräg anschauen, so als seien wir die zu Bekehrenden und als seien wir gar noch vom Glauben abgefallen und müßten in den Schoß irgendeiner Kirche zurückkehren.
VERKEHRTE, VERRÜCKTE WELT, aber das ist jesuitische Taktik, Mind Control und Indoktrination, die man meist bzw. immer bei Sekten findet.
Wenn es nicht viel, viel schlimmer wäre, könnte man sagen, es sei zum Heulen.

Aber uns Heutigen, uns Wahrheitsverbreitern ist angesichts der Weltlage, angesichts des Elends und eben der totalen Gottlosigkeit in dieser Welt eher fast zum Kot… zumute.

Trotzdem bleiben wir guten Mutes, hoffen, vertrauen und wissen um unsere Schöpfergöttin Sophia und verbreiten weiter ihre Liebe und ihre Wahrheit.
Zudem WISSEN wir, daß wir die echten Götter auf unserer Seite haben und von denen wissen wir aus den uralten Texten, daß sie am Ende auf jeden Fall siegen werden. Seien wir hoffnungsvoll, vertrauen wir auf sie, orientieren wir uns wieder an ihnen, unseren Schöpfern!
Das sollten wir alle tun!!


Think about it !!

Standard

Ein Gedanke zu “Naomi Kleins „Schockstrategie“, CV19, 911 und das gesamte sogen. „Christentum“

  1. Pingback: Naomi Kleins „Schockstrategie“, CV19, 911 und das gesamte sogen. „Christentum“ — swissartblog | Die Realität erkennen

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s