Das Christentum – eine never ending story

Wer sich mit dem sogen. Christentum beschäftigt, stößt auf immer wieder sich ergebende neue Fragen und findet immer tiefer gehendere Antworten, es trennt sich die Spreu vom Weizen und die WAHRHEIT tritt immer deutlicher und klarer hervor – eine ganz wunderbare Erfahrung, eine „Reise“, die ich jedem nur empfehlen kann, allein schon für sein SEELENHEIL.

Die Frage nach der Religion, also dem sogen. Christentum ist durch die allgemeine Säkularisierung gerade im ausgehenden letzten und erst recht in diesem Jahrhundert immer mehr in den Hintergrund, fast möchte man sagen „Untergrund“ geraten.
Untergrund insofern, wenn man dies als „Fundament“ oder Untergrund einer Leinwand oder generell einer Wand, einer Fassade sieht.
Stimmt aber etwas mit dem Untergrund nicht, gerät das darauf gebaute Haus ins Wanken und kann einstürzen, stimmt etwas mit dem Untergrund der Wand nicht, blättert bestenfalls die Farbe, die Tapete oder auf der Leinwand das Gemälde mit der Zeit ganz ab.
Das nur um es im Hinterkopf zu behalten, als Untergrund oder Hintergrund.

Erst in den letzten Jahren, seit im Jahre 2015 die sogen. Bundeskanzlerin oder besser Bundeskanzlerdarstellerin Merkel im Auftrag der Regie, im Auftrag ihrer jüd. zion. HERREN und Vorgesetzten ( deren Skript sie ja nur abliest und deren Aufträge sie zu erfüllen versucht wie die Doppelagenten vor ihr, die den Namen Führer trugen, ähnlich einem Lokführer, der ja auch nur ganz streng minutengenau nach dem vorgegebenen Fahrplan fahren darf, wenn er das nicht tut, wird er schlicht entlassen und durch einen besseren Diener ersetzt ) also die Grenzen ausschließlich für in den Heimatländern ausgestoßene, angeklagte, verurteilte oder schlicht unerwünschte Anhänger eines für Europäer noch unannehmbareren Fremdglaubens ( wir sprechen hier absichtlich nicht von einer Religion, da es sich ganz deutlich um FAKE handelt ) geöffnet hat, um hier in Europa so etwas wie einen Glaubenskrieg zu veranstalten und um die europäischen Länder vollkommen und gründlichst zu entzivilisieren, erst in diesen letzten Jahren also beriefen sich einige sogen. Politiker ( alles bezahlte, scheinbar „gewählte“ Schergen derselben Herren von der oben genannten Regie ) scheinbar, um das Wort scheinheilig zu vermeiden, auf die sogen. christlichen Grundwerte.

Damit wären oder sind wir wieder beim Thema, Untergrund, Grundwerte, als sei das sogen. Christentum etwas Solides, einfach weil man, also die Kirche, die Politik, die Medien usw., das Narrativ bedient bzw. sich aus dem Topf der angeblichen Grundwahrheiten bedient, nicht und niemals aus Wissen, sondern aus Gewohnheit, weil es angeblich ja „so ist“- fertig.
In diesem Topf liegt ganz unten tatsächlich dieses Christentum, heimlich inzwischen und meist still und leise, ein „Umrühren“ des Topfes wäre fatal, dann käme die ganze Jauche, der ganze Dreck, das ganze Blut, Ozeane von Blut, Schmerzen, Folter, Leid, Mord, Vergewaltigung, kurz der Sud von allen Verbrechen die die Menschheit bis dahin nicht einmal kannte (!!!!) wieder zum Vorschein, vorher „geschützt“ durch eine dünne Schicht Öl, wenn man so will.

Klar, man könnte sich auf den Standpunkt ( wieder dieser Untergrund, die Grundwerte usw.) stellen: laß doch das Christentum, laß doch die Kirche, das gab es doch immer schon und es ist uns heilig, zumindest sind wir es so gewohnt und unsere Kultur baut darauf aus, es ist, wie das Kirchenlied suggeriert, eine feste Burg.

Zack !! Genau hier gehen sämtliche Alarmglocken an, nein, keine Kirchenglocken, die hatten einen ganz anderen, üblen Zweck, nämlich die vormals Ungläubigen ( an was erinnert uns das. . . ? Genau !! ) unter Androhung und Durchführung grausamer Strafen, damals täglich zur Messe zu rufen zwecks MIND CONTROL, zwecks DAUERINDOKTRINIERUNG, was jetzt durch das Fernsehen und Radio und im Grunde alle Medien viel tiefgehender, leistungsstärker, effektiver geschieht.

Nein, nein und nochmals nein, auch wenn ich es schon so oft geschrieben habe.
Das sogen. Christentum gab es eben nicht immer schon, genausowenig wie im Märchen von Rotkäppchen der böse Wolf eben n i c h t immer schon im Bett der Großmutter lag.
Denn zuvor hatte er bekanntlich die Großmutter gefressen und danach fraß er das liebe Rotkäppchen und nur weil der Jäger ihn, den bösen Wolf tötete, konnte er gerade noch „zufällig“ daherkommend, beide retten.
Und diese Analogie trifft in ALLEN PUNKTEN auf das sogen. Christentum zu.
Nicht daß die Wölfe oder andere Raubtiere auch nur einen Bruchteil der Hunderten von Millionen Menschen getötet und gefressen hätten, die die Organisation auf dem nicht vorhandenen „Gewissen“ hat, die wir gewohnt sind, „KIRCHE“ zu nennen, aber in vielen Punkten kann man die Kirche, auch wenn man sie dadurch verniedlicht und verharmlost, mit den bösen Wölfen vergleichen, nur muß man eben WISSEN, dass die Kirche Hunderte Millionen Mal grausamer und „gefräßiger“ war und IST !!!!

Genau wie der Wolf im Märchen mußte die Kirche auch zuerst die Großmutter fressen und sich als solche verkleiden, ehe sie dank dieser Verkleidung auch Millionen und Abermillionen, ja Hunderte von Millionen und mehr solcher Rotkäppchen fressen konnte, sie tut es heute noch, ihr Appetit und ihre Lust zum Töten, von Menschen wie von Seelen ist unstillbar. Das ist so und wer etwas anderes behauptet, hat nicht den Hauch von Geschichtskenntnis und plappert einfach permanent gehörte, von frühester Kindheit an eingehämmerte Lügengeschichten nach.
Aber bekanntlich werden auchLügen nicht zur WAHRHEIT, wenn man sie gebetsmühlenartig wiederholt.
Mord bleibt Mord, auch wenn es Hunderte von Millionen Tote sind und Milliarden und Abermilliarden getöteter, vergifteter, verbogener und vergewaltigter und völlig entstellter, entgöttlichter Seelen, die die Kirche(n), die katholische wie die evangelische, im „Schlepptau“ mit sich führen, auch wenn man dieses gigantische „Schlepptau“ nicht sieht, da es sich unter der Wasseroberfläche befindet . . .

Der böse Wolf im Märchen hat die Großmutter aufgefressen und sich ihrer Kleidung bedient, um sich weiter auf die Lauer zulegen und als Hauptgang quasi das Rotkäppchen anschliessend durch Betrug fressen zu können.
Die Kirche, um in der bildlichen und sehr einleuchtenden und sehr anschaulichen Analogie zu bleiben, hat die Großmutter, also die echten Religionen der Völker gefressen, also zerstört, hat aber nichts Lebendiges, nichts Religiöses in die „Kleider“ stopfen können, weil sie nur über Fake und Totes verfügte, sondern hat statt dessen einfach die Kleider an Stelle der Großmutter, also die Hüllen von der ursprünglichen Religionen ins Bett gelegt, meist nicht einmal das.
Sie hat das leere Bett so gelassen und jeden ermordet, der zur vermeintlich dort noch lebenden Großmutter hineinging, um sie zu begrüßen.
Leider, um weiter in der Analogie zu bleiben, leider fand niemals irgendein Jäger den Weg zum Haus der Großmutter im Wald, so daß die Kirche frei Bahn im massenhaften, im Millionenhaften Töten und Morden hatte.
Und wenn wirklich einmal jemand den Weg dorthin fand, so wurde er gleich im Vorfeld schon von den Schergen und Söldnern und Todesschwadronen der katholischen Kirche und des Papstes und seiner von ihm erpressten Vasallen dahingemordet.
Frei nach dem Motto: wo katholisch, christlich gebetet wird, da fallen nun mal Späne. . .

Doch zurück zum Fundament, zu den Grundwerten, zurück zum Untergrund.
Wenn jemand ein Haus kaufen will, also ein vorhandenes, dann kann er in unserer Zeit recht sicher sein, daß die Statik stimmt, daß das Haus nicht mitten im Moor oder in den Dünen bebaut wurde, die Frage nach dem Fundament, dem Untergrund, erübrigt sich.
Anders sieht es mit dem sogen. Christentum aus und seinen Fundamenten. Die sind zwar 2000 Jahre alt, aber das sagt noch gar nichts, da es um geistige Fundamente geht.
Wenn ein noch so prächtiges Haus mitten im Moor stehen sollte – nehmen wir so etwas einfach als Bild einmal an – dann erübrigt sich die Frage danach, wie viele Badezimmer und Toiletten das Haus hat und ob die Heizung funktioniert und ob Strom und Abwasser geregelt sind.

Klar, wenn ein Haus seit 2000 Jahren im Moor oder 10 Meter vom Strand quasi mitten im Meer auf 100% Sand steht, wäre das eine andere Option, aber erstens gibt es das nicht, zweitens geht es hier nur um anschauliche Vergleiche, die selbstverständlich immer hinken, das haben Vergleiche so an sich, sonst wären sie keine.

Um also im Bild zu bleiben, so haben wir mit dem Christentum, mit der katholischen, babylonisch-orientalischen römischen „Kirche“ und dem Papsttum und dem Vatikan weder ein solches Haus noch wenigstens einen Untergrund aus Moor oder Sand.
Es ist vielmehr wie bei den Bitcoins, die nicht einmal aus Papier bestehen, sondern schlicht aus NICHTS.
Das haben Kirche und Bitcoins gemeinsam, immerhin.

Bevor wir uns also auf idiotische, wahnwitzige, sinnentleerte Dogmengespräche und alberne Spitzfindigkeiten einlassen, müssen wir nur die alles entscheidende Frage stellen:
„GAB ES DIESEN JESUS EIGENTLICH WIRKLICH? HAT ER JE ÜBERHAUPT GELEBT?“

UND DIESE FRAGE KONNTE MAN 1928 SCHON EINEINDEUTIG UND ZU 100% MIT EINEM GANZ KLAREN NEIN BEANTWORTEN.
Damit erübrigt sich letztlich jede noch so spitzfindige Diskussion, wohlgemerkt JEDE !!

Das ist bildlich gesprochen so als kämen z.B. die Rockefellers daher – was sie in Wirklichkeit auch getan haben und immer noch tun – und zerstörten die Jahrhunderttausende alte Heilkräuter-„Apotheke“ der Völker dieser Erde und gäben ihnen statt dessen, um bei der Impfung nur zu bleiben, eine solche aus dreckigen Regenwasserpfützen und sumpfigen Tümpeln, wobei das sicher noch gesünder wäre als die Chemie und die Schwermetalle und all das grusige Zeug, das in deren Impfseren ist – wir wissen, daß ein Hauptbestandteil aus abgetriebenen Föten von Menschenbabies stammt, früher hat man gerne Affenbabies dafür verwendet – weiß der TEUFEL, zu welch schwarzmagischem Zweck das „gut“ sein soll, irgendein satanistisches Ritual vermutlich. Damit werden die Menschen heute geimpft .
Und nehmen wir die harmlosere Sache mit dem verdreckten Regenwasser aus der Pfütze oder dem Tümpel, was ja durchaus, sofern man die HISTORIE und die historischen FAKTEN kennt ( siehe meine Swissartblogs speziell über das Christentum = Trilogie ), eine Analogie zu den Evangelien, also den militärischen Kriegsberichten darstellt.
Es tut nun nichts zur Sache, wenn der Einwand kommt, die Priester hätten die Menschen doch seit fast 2000 Jahren, zumindest seitdem der Massenmörder (!!) Kaiser Konstantin (der hat tatsächlich aus Machtgier seine ganze Familie umgebracht und nach dieser und vielen, vielen anderen schrecklichen Bluttaten das sogen. Christentum als Staatsreligion „eingeführt“ – wie appetitlich, ein Massenmörder, der seine eigene Frau und seine Kinder umgebracht hat . . . damit wären wir schon wieder beim Thema: was für eine Grundlage, was für ein Fundament hat überhaupt das Christentum ??
Klar, dieser Massenmörder Konstantin wußte natürlich auch, daß die gesamte Geschichte mit diesem Jesus und das gesamte sogen. Neue Testament von vorne bis hinten gefakt war, aber es diente ihm, genau wie die Morde an seiner Familie, zum Machterhalt, da geht man nun mal als Politiker oder Herrscher oder so über die besagten Leichen. . . .

Muß man deshalb der von diesem Mörder befohlenen künstlichen Religion folgen? Ein klares, lautes NEIN !!

Aber selbst wenn dieser „Einführer“ des sogen. Christentums als Staatsreligion ein Engel und kein ultrabrutaler, gewissenloser, grauenhafter Massenmörder gewesen wäre, selbst dann bleibt die Analogie mit der Spritze, gefüllt mit bestenfalls vollkommen unwirksamem Dreckwasser bestehen.
Bildlich gesprochen haben sich 2000 Jahre lang die Menschen diesen Dreck spritzen lassen und die Legionen von Priestern und Pfarrern haben ihnen erzählt, das bräuchten sie, das mache sie gesund, das sei wertvolle Medizin, dieses Christentum, das sei der Heiland persönlich.
Dafür haben sie 2000 Jahre lang ihre echten, von den Göttern, von der Natur gegebenen Heilkräuter verschmäht.
Nur weil sie sich 2000 Jahre mit verdrecktem Abwasser haben spritzen, impfen lassen, muß man diese Praxis nicht noch einen Tag lang weiter beibehalten !!!! Ist das bitteschön klar geworden !?

Wenn jetzt also jemand daherkommt: Man kann doch jetzt nicht das Christentum abschaffen !!
Nein, das braucht man auch gar nicht, denn es hat als Religion niemals existiert.

Dieser Jesus wird auch nicht „sauer“ sein, wenn man ihn nicht mehr anhimmelt, verehrt, anbetet, ganz im Gegenteil:
Durch diesen 2000 Jahre nun schon anhaltenden ZIRKUS der katholischen Kirche, angezettelt aus reiner Machtgier und um auf ultra betrügerische Weise zu unvorstellbarem Reichtum und Besitz zu gelangen ( Glückwunsch, das ist dem Vatikan gelungen, die Rechnung wird er aber noch zahlen müssen, die Götter lassen sich nicht 2000 Jahre derart betrügen und hintergehen !! . . . ), durch dieses erzwungene Anbeten und mit Energien aller Art Vollstopfen einer Phantasiegestalt, durch diesen ungemein schwarzmagischen Akt also und die Verhöhnung des einst verehrten Symbol des Kreuzes, im gesamten germanischen Raum des ururalten Hakenkreuzes als Glücks- und Göttersymbol unseres Volkes, sind ganz furchtbare Energien entstanden, die ganz sicher auch in all diesen Kriegen ihre Entladungen suchten und fanden.
Die Kirche hat also bewußt etwas Schwarzmagisches, ein falsches Idol oder einen künstlichen Götzen in Form des Gekreuzigten am Kreuz geschaffen, das sicher in dieser Ruchlosigkeit, dieser Gottlosigkeit und der Verhöhnung alles Edlen und Schönen und Natürlichen einzigartig und abschreckend für alle nachfolgenden Generationen von Menschen dasteht, ihre Vasallen, die Priester, Mönche, Pfarrer usw. ganz typisch und wortlos alles sagend in SCHWARZ gekleidet, der „Farbe“ des Todes, der Zerstörung und Verwesung, Schwarzmagier eben, Men in black . . .

Es war von Beginn an ein HOAX wie man heute sagen würde. Es sollte nie so etwas wie eine Religion sein, es war nur eine Kriegslist gegen die Juden, weil die militärisch nicht zu besiegen waren durch die Römer.
Fatalerweise ist aus dieser erfolgreichen Kriegslist eine Art Zwangsreligion geworden, die blutigste, gewalttätigste und verlogenste, die es je in diesem Universum gegeben hat, aber keine Bange, die anderen sogen. Weltreligionen sind zwar nicht annähernd so blutig, mordend und folternd dahergekommen, aber auch sie sind und waren nur FAKE, waren nur HOAX, waren und sind nur dreckiges Abwasser in der Impfkanüle.

Was also hätte man verloren, wenn man das dreckige, gefährliche Abwasser wieder durch Heilkräuter und Heilsäfte und echte, göttliche Medizin ersetzen würde . . . ??!!
Es würde nicht „weggenommen“, es würde ein Gift, letztlich im Falle von Jesus, ein NICHTS gegen etwas wahrhaft Göttliches wieder ZURÜCKGETAUSCHT, etwas würde uns zurückgegeben, was wir seit Ewigkeiten verehrt und geehrt haben.

Es geht nicht darum, irgendetwas Heiliges, Heilendes schlecht zu machen, sondern darum, etwas Schlechtes, Furchtbares, Grauenhaftes, wieder durch etwas Heiliges, etwas Heilendes zu ersetzen, etwas Heiliges, das wir Menschen, wir Deutschen seit Zehntausenden, wenn nicht Hundertausenden von Jahren als heilig, heilsam und heilbringend, göttlich verehrt haben.
Es geht darum, das leere Bett wieder mit den echten Großmüttern zu füllen, mit den weisen Großmüttern, die diese Rotkäppchen lehren können, die ihnen etwas beibringen können , was für ihr ganzes Leben von äußerster Wichtigkeit ist.

Statt dessen wird diesen Kindern via Netflix & Co das Grausamste, Gottloseste, Anrüchigste, Gewalttätigste Zeugs in die Hirne und Seelen gepumpt, schlimmeres und schrecklicheres Zeugs als selbst die grauenhafte, folternde katholische Kirche damals und heute in die armen Hirne und Seelen preßt und sie damit für immer vergiftet.
Da tun sich die beiden nicht viel, also Netflix, Hollywood & Co ( = alle digitalen Medien) und eben die Kirchen, egal ob katholisch oder evangelisch. Alle haben sie eh gemeinsam, daß sie streng satanistisch orientiert sind, aber das geben beide wenigstens offen und öffentlich zu, aber die Menschen sind inzwischen so zerstört und gestört, dass sie das auch nicht weiter stört.
Es bleibt ja alles quasi „in der Familie“ . . . .

Das sollte erst einmal reichen: Think about it . . .

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s