SCHOCKIEREND: Coop-Schweiz, Corona und die „never ending story“ des Bösen schlechthin in stets neuer Verkleidung

Man glaubt, meint und hofft zu träumen und kann es selbst in diesen verruchtesten Zeiten der Menschheitsgeschichte doch nicht fassen, was sich da heute in dem vermeintlich idyllischen kleinen Ländchen Schweiz zugetragen hat!!

Wie bitte soll ich das in passende Worte fassen. Da ging mir zu diesem ungeheuerlichen Vorfall heute fast ein ganzes Buch durch den Kopf, überall diese Verbindungen und Querverbindungen zu unserer Geschichte, also der Geschichte der Menschheit und leider kann man (noch) nicht all diese wunderbaren, erhellenden Gedanken einfach so „herunterladen“ und zwischen 2 Buchdeckel bringen – schade und zum Glück zugleich.
Schade, weil dann immer so viel verloren geht ( was bei allen Dichtern, Schriftstellern und Autoren seit jeher der Fall ist) und zum Glück, weil dann die Überwachung noch totaler wäre, aber das kommt eh sehr schnell jetzt und ist partiell schon lange möglich, also das Lesen von Gedanken.

Was ist „passiert“, besser: Was haben gewissenlose, geschichtslose und willfährige Schergen der Systeme jetzt schon wieder angestellt?

Da geht also einer der beiden größten Lebensmittelkonzerne hin und nimmt einen Lebensmittelhändler ( die deutsche Biofirma Rapunzel) aus dem Sortiment, der die definitiv besten, gesündesten und fair-tradesten Produkte zumindest europaweit herstellt, nicht weil die Produkte verunreinigt sind oder, was jetzt auch sehr beliebt ist, einer oder mehrere Mitarbeiter bei diesem „Corona“-Test mit einer Trefferquote von 30-50% zufällig „positiv“ getestet wurde, nein, weil der Chef nicht das „schlucken“ und glauben kann, was höchst zweifelhafte Politiker und deren gekaufte Schergen über Corona so von sich geben.

Man weiß gar nicht, wo man beginnen soll und wie man die Tragweite und Ungeheuerlichkeit dieses Vorgangs überhaupt beschreiben soll und kann.
Wie beschreibt man etwas, was wahrscheinlich in der uns bekannten Menschheitsgeschichte in dieser Form noch nie vorgekommen ist. . . !?

Ganz grundsätzlich sind alle Entscheidungen von Lebensmittelhändlern um so schwerwiegender je größer dieser Händler oder Konzern ist.
Wenn wir wie in der 50er, 60er Jahren in Deutschland ganz viele kleine „Tante Emma -Läden“ hatten, jene Läden, die noch Erbsen, Linsen, Bohnen, Reis, Mehl, alles separat abgewogen und verpackt hatten ( ja, das gab es !!), war es nicht weiter tragisch, wenn einer davon plötzlich ein sonst gewohntes Produkt nicht mehr führt, aus welchem Grund auch immer.
Dann ging man eben zum Laden daneben, es gab ja Dutzende.
Wenn andererseits ein Internetanbieter, um in die Jetztzeit zu beamen, eine Videoplattform hat und er wirft einen Kanal, der bislang immer bei ihm veröffentlicht hat, raus, auf deutsch er zensiert ihn willkürlich, so ist das ein absolut widerlicher Akt der Meinungsunterdrückung, der Denkfreiheit, ein Angriff auf die Freiheit schlechthin.
Wie gesagt, wenn es Hunderte, Tausende davon gibt.
Je weniger solcher Plattformen es aber gibt und je weniger Möglichkeiten der wahrheitssuchende Mensch, der dort sein Video veröffentlichen möchte, hat, desto heikler wird die Sache.
Wie bei den Lebensmitteln: wenn es statt Hunderter, Tausender unabhängiger Lebensmittelgeschäfte plötzlich oder allmählich nur noch ganz wenige gibt, dann wäre das Herausnehmen eines wichtigen Artikels gelinde gesagt sehr schwerwiegend.
Wenn es nur wenige Videoplattformen gäbe statt Hunderter, und hätte evtl. eine Plattform davon so etwas wie ein Monopol, so wäre das Sperren oder Zensieren eines Kanals gar ein Verbrechen, hat der Gesperrte doch kaum andere Möglichkeiten, zumindest keine Gleichwertigen, sich zu äußern und ein großes Publikum zu erreichen.
Genau das sehen wir bei den künstlich (!!) geschaffenen Ultragiganten Google, FaceBook, YouTube, Twitter usw..

Selbstverständlich ist es jedem Einkäufer freigestellt, die Waren dort zu beziehen, wo er sie am günstigsten, was z.B. Weg und Preis betrifft, bekommt.
Sind die Preise zu hoch oder die Gewinnspannen unzumutbar, ist es logisch, daß er das Produkt ggf. woanders bezieht.
Andererseits: ist die Qualität des Produkts immer weiter gefallen und kann der Händler es nicht mehr verantworten, seinen Kunden ein so schlechte Qualität anzubieten, logisch sollte er sich dann nach etwas anderem umsehen.
In neuer Zeit sind zudem die Arbeitsbedingungen und Herstellungsbedingungen als Kriterien hinzugekommen, was in den 50er, 60er, 70er Jahren nicht der Fall war.
Wenn also ein Produkt aus fernen Ländern kommt, wie z.B. Kaffee oder Kakao, so ist es „fair“ gegenüber der dortigen Bevölkerung, wenn man sich als Händler von den Firmen und ihren Produkten trennt, die z.B. Kinderarbeit praktizieren, die die Natur ausbeuten, schädigen usw..
Andererseits ist seit den 70er Jahren immer mehr Chemie, immer mehr Gift eingesetzt worden, was einerseits zu einer enormen gesundheitlichen Gefahr für die Konsumenten wurde, andererseits wurde die Qualität der Produkte so unvorstellbar schlecht, daß man kaum Begriffe dafür hat.
Mußte man früher einen einzigen norml angebauten Apfel essen, um eine bestimmte Menge an Vitminen zu bekommen, so müßte man von demselben Apfel heute vielleicht 30 Stück essen, eben weil die Inhaltsstoffe gegen Null gingen, der optische Eindruck aber das einzige Kriterium wurde: das Auge ißt mit, aber der Mensch verhungert.

Nun sind damals mit der Reformhausbewegung und später mit den Bioläden Trends geschaffen worden, wieder hochwertigeres Obst und Gemüse anzubieten durch Verzicht auf Ultragifte usw. Die Qualität eines Apfels aus dem eigenen Garten aus den 60er, 70er Jahren hat man damit allerdings auch nicht einmal entfernt erreichen können, denn die Böden sind nun mal ausgelaugt und kaputt, das würde Jahrzehnte und Jahrhunderte dauern, die zu regenerieren. Das ist so !!

Ein letztes Ausschluss-Kriterium für Lebensmittel wären die Herstellungsbedingungen in dem produzierenden Betrieb, Stichwort Hygiene, Arbeitsrecht, Bezahlung der Angestellten usw..
Wenn also ein in Europa hergestelltes Produkt unter katastrophalen hygienischen Bedingungen hergestellt würde, würde allein schon das zuständige „Amt“ den Betrieb zur Verbesserung auffordern oder gleich schliessen, da müßte der Händler nicht tun, das muß im Vorfeld geschehen.

Kommen wir zurück zur Schweiz, kommen wir zurück zu COOP.
Es gibt tatsächlich einen Konzern, der abgesehen von der Hygiene so gut wie alle AUSSCHLUSSKRITERIEN für vielleicht wenn nicht alle, so doch fast alle ( erst recht wenn man den Dingen auf den GRUND ginge. . . . ) Kriterien erfüllt und von dem niemand, also niemand weltweit, Produkte verkaufen dürfte.
Dieser Konzern hat aber schon recht früh den unschlagbaren Trick angewendet, daß, wer groß genug wird, daß er die Märkte beherrscht, auch alle weiteren Umstände, die ich oben aufgelistet habe, bestimmen und beherrschen kann.
Rein zufällig war das einmal in den Anfängen ein putziger, netter, lieblicher Betrieb, der lediglich Kondensmilch, sprich Kaffeerahm herstellte und sich „Bärenmarke“ nannte.
Aus diesem kleinen ehemaligen Schweizer Familienbetrieb ist – ich glaube – der größte, brutalste, gefährlichste, rücksichtsloseste, Korrupteste usw. Konzern der Welt schlechthin geworden.
Eine Räuberbande, die weltweit agiert und alle ehemals lokalen Räuberbanden aufgesaugt hat, wer bitte will die kontrollieren, wer will die an ihren Raubzügen hindern . . . ????
Wenn von der Politik über die Justiz bis hin zur Polizei und dem Militär alles restlos unterwandert ist, was dann . . . !! Eben !! Was Dann . . . !! Das war’s dann – so sieht es aus.

Jeder Erdenmensch kennt diesen Monstermegakonzern, der die gsanze Welt quasi unter Kontrolle hat, er fängt mit „NE“ an und hört mit „LE“ auf . . .
Die Regale von COOP sind rammelvoll mit Produkten dieses Konzerns. Würde man alle Produkte und Unterprodukte aus dem Sortiment nehmen, was man unbedingt tun müßte, ginge es nach den oben aufgezeigten Kriterien, stünden die Kunden vor leeren Regalen, was aber hilfreich wäre und gut für die Menschheit, denn dann müßte endlich, endlich fair produziert werden.
Bislang ist das einzige Alleinkriterium dieses grausamen Megakonzerns die totale Gewinnmaximierung um jeden Preis: um den der Gesundheit sowieso, um den der Umwelt, um den der Menschen, um den der gesamten Schöpfung generell.

Nun gibt es ein Unternehmen, ein relativ kleines, das nicht nur alle Kriterien erfüllt für eine menschliche, menschengerechte und umweltverträgliche Produktions- und Anbauweise, sondern diese noch übererfüllt, ein deutsches Unternehmen, das den Menschen und die Gesundheit und die Umwelt und deren Gesundheit ins Zentrum stellt und alles unternimmt, faire, gesunde, ökologisch und menschengerecht produzierte Produkte zu verkaufen und herzustellen: RAPUNZEL.

Nun haben wir zusätzlich folgende Ausgangssituation: die Produkte von Rapunzel bekommt man in der Schweiz ganz ausschliesslich supermarktmäßig bei COOP. COOP hat also quasi – sieht man von ein paar unscheinbaren Bio- und Reformhausläden ab, ein Händlermonopol, denn diese Produkte gibt es nur dort.

Nehmen wir also einfach eine junge Mutter, die ihren Kindern – es gibt auch in der Schweiz tatsächlich immer noch junge Mütter . . . – etwas Gesundes, also vollwertige Plätzchen z.B. geben möchte – dank der fürsorglichen Politik von COOP geht das nun nicht mehr.
Was wir hier vorliegen haben, ist eine vielfache SIPPENHAFT.
COOP nimmt nicht nur alle Schweizer, die Rapunzel-Produkte konsumieren in eine solche Sippenhaftung, sondern selbstverständlich auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Rapunzel, die natürlich eine gewaltige, spürbare Umsatzeinbusse durch den Wegfall eines ganzen LANDES „in Kauf nehmen müssen“.
Vielleicht bzw. ganz sicher gehen dadurch Arbeitsplätze verloren, Väter, Mütter werden arbeitslos, weil es irgendwelchen „Verantwortlichen“ von COOP zwar durchaus gefällt und sie Freude daran haben, wenn durch Nestles Politik Massen von Einheimischen sogar den Zugang zum Grundwasser und zu sauberem Wasser generell verlieren, weil dieser Megakonzern ihr Trinkwasser aufgekauft und für teueres Geld in Europa u.a. von COOP vermarkten läßt, sie aber keinerlei Scheu haben, nicht nur einzelne Produkte, sondern eine ganze Firma, in dem Fall Rapunzel vom Tisch fegen, weil, ja man kann es nicht fassen, weil deren Chef statt der Propaganda blindlings hinterherzulaufen, hinsichtlich der wirklich weltbewegenden Maßnahmen hinsichtlich CV19 eine eigene Meinung hat – wie übrigens die gesamte Weltelite der Medizin und der Biologie.

Nein, es ist unfassbar, skandalös ist gar kein Ausdruck, um das in Worte zu fassen, was ausgerechnet hier in der Schweiz „geschieht“, d.h. von Firmenverantwortlichen von COOP verordnet wird.

Es mag Zeiten gegeben haben, da wurden Anhänger einer ganz bestimmten Religion gemieden und an einem einzigen Tag Deutsche aufgerufen, dort nicht einzukaufen, weil diese extremen Anhänger dieser bekannten Religion zuvor Deutschland mit der totalen wirtschaftlichen Vernichtung ( also Vernichtung durch Boykott ihrer „Made in Germany“ Waren, was zu einer gigantischen, absolut bewußt gewollten Hungersnot geführt hätte ) gedroht hatten und die ganze WELT aufgerufen hatten, keinerlei deutsche Produkte mehr zu kaufen – einfach so, weil sie etwas gegen Deutsche allgemein hatten, nicht weil Deutsche ihnen irgendetwas zuleide getan hätten, ganz im Gegenteil.

Das ist nicht einmal entfernt mit der COOP Aktion vergleichbar, weil, wie gesagt, ein ganzes Volk, hier die Schweizer und die Belegschaft einer ganzen Firma einschliesslich ihrer Zulieferer in SIPPENHAFT genommen werden, nicht weil ihr Chef etwas verbrochen hätte, eine „Untat“ begangen hätte wie die Chefs von Nestle, deren Produkte die Regale von COOP zum Biegen bringen, sondern weil ihr Chef nach Immanuel Kant sich seines eigenen Verstandes bedient hat !!!!
Er hat sich seines eigenen Verstandes bedient und sich gegen die Lügen, die bewußten Lügen der herrschenden Regierungen gestellt, die ALLE unter der Oberherrschaft dessen stehen, was ich als „die Regie“ bezeichne, eine uns weitgehend unbekannte Mixtur aus hauptsächlich Grossbanken, Medienkonzernen, multinationalen Konzernen ala BigPharma, BigSupermarket, dem militärisch-industriellen Komplex, der gesamten AI / KI und eben weitgehend Unbekannten, Wesen, die ALLEN Regierenen weltweit detailliert vorschreiben, was sie wann und wie zu tun haben, andernfalls sie schlicht „ersetzt“ werden und durch neue Schauspieler auf der Bühne ausgetauscht werden.

Kommen wir nun auf mögliche geschichtliche Parallelen zurück, wo Menschen diskriminiert, ausgeschlossen und sehr oft getötet, also auf brutalste Weise ermordet wurden, weil sie einer definitiven Lüge nicht glauben wollten und sich weigerten, einem mit brutalster Gewalt ganzen Völkern aufgedrängten, aufgezwungenen „Narrativ“ zu folgen.
Genau das findet hier und heute statt, wenn aufgrund seiner Weigerung, offensichtlichen Lügen und Unwahrheiten blind zu folgen oder mehr noch des schlichten Äußern seiner Meinung oder seiner Erkenntnisse einem Mann geschadet wird, ihm nicht nur finanzieller Schaden zugefügt, sondern seine Firma und er selbst in Verruf gebracht wird, einem Mann, der sein ganzes Leben nicht dem grenzenlosen Profitstreben und dem sprichwörtlichen „Gehen über Leichen(berge)“ gewidmet hat wie die massenhaft bei COOP verkauften und angebotenen Artikel der Großkonzerne, sondern der sein Leben vorbildlich und menschenfreundlich der Produktion gesunder, fair gehandelter Lebensmittel gewidmet hat.

Eine solche geschichtliche Parallele finden wir wie beschrieben eben n i c h t in der immer nur vollkommen falsch vermittelten „jüngeren Vergangenheit“, auch nicht im Jahrtausend davor, wir müssen bis ins 7. und 8. Jahrhundert zurückgehen, um ähnlich und vergleichbar abscheuliche, widerliche, menschenverachtende Taten allerdings im großen und blutigen Stil zu finden, nämlich bis zur Verchristung der Deutschen, der Germanen.
Ganz ähnlich wie heute CV19 kam damals von Rom, vom Vatikan, vom Papst und der katholischen Kirche aus eine „Bewegung“, die sich allein und ausschliesslich (!!) auf militärische Macht und Gewalt stützte, in dem Fall der Militärmacht der durch List und Trug mit viel Geld und Versprechungen und Drohungen oberflächlich verchristeten Frankenkönige in die deutschen Länder, um diese unter die Gewalt und Herrschaft des Papstes zu bringen, unter dem Vorwand, ihnen so etwas wie eine „Religion“ zu bringen.
Es ging aber nie um Religion, sondern genau wie heute mit CV19, wo es nicht um Gesundheit geht, um reine Überwachung, um Unterdrückung unter die Macht des Vatikans.
Um es kurz zu machen: den germanischen edlen, auf ihre Jahrtausende alte echte, d.h. innig geliebte und gelebte (!!) Religion stolzen Germanen sollte die durch und durch gefakte, tote, künstliche Pseudoreligion des sogen. Christentums aufgezwungen werden.
Ich habe dazu mehrere separate Swissartblogs geschrieben, das sind alles historisch, wissenschaftlich bestens belegte Tatsachen, so furchtbar sie auch sind und so verheimlicht sie auch sind. Es ist immer dieselbe Geschichte, wenn die brutalen „Sieger“ am Ende ihre eigene (!!) Geschichte schreiben dürfen und sich selbst in strahlendem Licht beschreiben und das in die Geschichtsbücher geben, wo das krasse Gegenteil der Wahrheit entspricht – die Geschichte ist voll von diesen Abscheulichkeiten und Verdrehungen der Wahrheit.

Damals bestand diese Verchristung nicht etwa im Überbringen der von den Römern vor 2000 Jahren frei erfundenen „Bergpredigt“ des ebenfalls von ihnen frei erfundenen Jesus ( auch dazu habe ich viele Swissartblogs verfasst), sondern einzig und allein in dem schwarzmagischen Hexenritual der aus dem Orient stammenden rein auf Aberglauben und Magie beruhenden „Religion“ des AT, nämlich der TAUFE.
Es ging den durch die Militärmacht und durch Soldaten gestützten „Missionaren“, meist zutiefst verkommene, gelinde formuliert üble Gestalten aus den untersten, alleruntersten Schichten der Gesellschaft, einzig und allein darum, möglichst viele vermeintliche „Heiden“, also wahrhaftig Gläubige, Anhänger der gelebten, realen germanischen Urreligion, abzuwerden, dem Volk zu entziehen durch eben die TAUFE.
Da dies meist nicht gelang, haben die Mönche ganze Scharen an Kindern entführt – gestützt und geschützt durch die Soldaten der Frankenkönige, die den ganzen Zauber mitzumachen überredet oder erpreßt worden waren und nun nicht mehr den Mut und die Ehre hatten, zurückzukehren und statt dessen dem Vatikan verfallen waren – um sie dann durch ihre magische TAUFE quasi zu brandmarken und in ihren „Klöstern“ zu „erziehen“, ihnen die allseits verhasste Fremdreligion aufzuzwingen.
Was dann geschah, nennen wir heute das „Stockholm-Syndrom“, d.h. die Gefangenen wurden quasi umgedreht und liebten am Ende gar noch ihre Entführer und Verführer . . .

Die Erinnerung an diese wahren Zeiten der Verchristung, scheinheilig Christianisierung genannt, ich selbstverständlich einerseits wie eine der Sonne ausgesetzte Fotographie nach und nach verblasst, andererseits sind die Zeugnisse diese Gräueltaten, ähnlich den Zeugnissen und Augenzeugenberichten der Massenerschiessungen, Massenvergewaltigungen und Gräueltaten der Alliierten nach dem Zweiten Weltkrieg, bei dem dreimal so viel Deutsche ums Leben kamen wie in all den langen Kriegsjahren, genau 15,4 Millionen, ebenfalls verbrannt und zerstört und vergessen worden, weil die offizielle Version ja einerseits die Christianisierung vermeintlicher Heiden war und auf die neuere Geschichte bezogen die Befreiung der Deutschen von weiss der Kuckuck was, letztlich einzig von ihrer Geschichte, ihren Wurzeln, ihrer Tradition, auch dazu habe ich sehr viele Swissartblogs geschrieben.

Der Kern der Verchristung war aber die Einführung einer reinen Unterwerfung unter die Gewaltherrschaft, unter die Schreckensherrschaft Roms, des Vatikans, also der verdeckten Fortführung des alten Römischen Reiches, es war und ist definitiv KEINE RELIGION, wie auch immer man es drehen und wenden mag.
Es hat insofern etwas mit Religion zu tun als diese militärische, extrem destruktive Macht alles wahrhaft Religiöse, also alle seit Jahrtausenden heiligen Stätten, Quellen und Orte vollkommen zerstörte, um darauf die Herrschaftssymbole, die Unterwerfungssymbole des Papstes zu errichten: Kirchen und Kapellen, in denen Schwarze Messen, scheinheilige heilige Messen genannt abgehalten wurde und in denen in lateinischer Sprache (sic!!) aus dem Zauberbuch der jüd. Fremdreligion, dem AT, in ebenfalls rituell-satan. Singsang vorgetragen wurde, von einem Jahwe oder Jehowa, von dem wir heute definitiv wissen, daß es nur ein anderer Ausdruck für Satan usw. ist.
Vornehmlich die germanischen Herrscher, die Edlen, die Könige und Adligen sollten ihren Jahrtausende alten wahren, echten Göttern abschwören, um diesen auf einem Zauberbuch und auf schwarzmagischen Ritualen basierenden Spektakel durch die Zustimmung zur Taufe beizutreten und künftig Satan als ihren „Gott“ anzuerkennen.
Heute wird uns auch von etwas absolut Unsichtbarem erzählt, etwas, das noch kein Auge je erblickt hat und dem ein Forscher damals, weil er es nicht sehen und nicht nachweisen, sondern nur vermuten konnte, die schlichte Bezeichnung „Gift“ ( = lat. virus) gegeben hat.
Da sich damit sehr viel Geld verdienen ließ und noch viel mehr Angst verbreiten ließ, ähnlich wie vor dem von dieser Kirche erfundenen Teufel, der Hölle und den fiktiven Sünden, muß nun jeder an die Existenz und die böse, tödliche Macht dieses Gifts ( = virus) glauben wie damals vor 1300 Jahren die Germanen sich vor der vatikanischen Erfindung eines Teufels oder der jüd. Erfindung des zornigen, zürnenden, ganze Völker zu seiner Belustigung und Freude ausrottenden Jaweh oder Jehowa, der in jedem gesprochenen und gesungenen „Halleluja“ heute noch in totaler Unkenntnis der Teufelsverehrung verehrt wird. Fatal, fatal. . .
Viele edle Germanenfürsten wurden hinterrücks und hinterlistig brutalst ermordet von diesen Vertretern der katholischen Kirche, weil sie sich diesem Aberglauben, dieser Fake- und Pseudoreligion nicht unterwerfen wollten, ihre brutale Ermordung und die ihrer Völker durch die Truppen der Frankenkönige wurde als gerechtes Gottesurteil, als Strafe Gottes, genau wie im AT deklariert und so in die Geschichtsbücher aufgenommen, die diese schändliche, verwerfliche Geschichtsfälschungen bis heute überliefert als Wahrheit.

Nicht anders wird nun ein Unternehmer, der die für uns Menschen gesündesten Bioprodukte unter den derzeit besten Herstellungsbedingungen produziert, in einem nach aussen hin scheinbar neutralen, freien Land wie der Schweiz verboten, aus dem Sortiment genommen, nur weil dieser Unternehmer seinem Herzen, seinem Gewissen folgt und der verruchten Propaganda über dieses „Gift“ nicht folgt und es wagt, seine eigenen Erkenntnisse – nicht einmal seine Meinung – und die wissenschaftlichen Erkenntnisse so gut wie aller unabhängigen Menschen zum Ausdruck zu bringen.

Wir leben in den schwärzesten Zeiten, die aber zum Glück auch die ganze gefälschte Geschichte zum Vorschein bringen und damit der WAHRHEIT endlich nach Jahrtausenden des Dornröschenschlafs eine Bresche zu schlagen versuchen, so wie ich es mit meinen inzwischen 144 Swissartblogs praktiziere.
Wir sehen, der Vergleich der COOP-Aktion mit der Verchristung und die „Aufregung“ und Empörung darüber ist nicht „weit hergeholt“ , lediglich im zeitlichen Sinne, nicht von den Gedanken und Handlungen der beteiligten Personen.
Und der Umfang dieser neuen „Ver-virusung“ nicht eines Volkes ( Germanen) sondern der gesamten Menschheit, die Frau Bill Gates (sic!!) anstrebt, zeigt, daß es heute noch viel, viel umfassender vorgeht und nicht nur einzelne Völker von der Satanisierung betroffen sind wie bei der Einführung des vermeintlichen „Christentums“, sondern die ganze Welt, die ganze Menschheit, die ganze Schöpfung der echten Götter.

Think about it !!

Coop nimmt Produkte von Corona-Skeptiker aus Sortiment https://www.20min.ch/story/coop-nimmt-produkte-von-corona-skeptiker-aus-sortiment-265690316494




Wird weiter bearbeitet.

Standard

Ein Gedanke zu “SCHOCKIEREND: Coop-Schweiz, Corona und die „never ending story“ des Bösen schlechthin in stets neuer Verkleidung

  1. Pingback: Coop-Schweiz, Corona und die „never ending story“ des Bösen schlechthin in stets neuer Verkleidung — swissartblog | matthias331

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s