„Wie langweilig! Könnt ihr euch nicht bitte mal etwas anderes einfallen lassen? Diese Einfallslosigkeit beleidigt jeden echten Geist!“

Ausgangspunkt dieses Swissartblogs ist die leidige Tatsache, daß die „Weltgeschichte“ sich in relativ kurzen Zeitabständen vom Grundgeschehen her immer wieder wiederholt und daß immer wieder die gerade lebenden Zeitgenossen auf immer wieder dieselben Tricks und Listen der sogen. „Regie“ hereinfallen anstatt aus der Geschichte zu lernen, gerade so als würde sich nach dem Muster des bekannten Spielfilms „Und ewig grüßt das Murmeltier“ jeden Tag von neuem die leidige Geschichte vom „Bösen Wolf und den 7 Geisslein“ dahingehend wiederholen, daß die Geisslein niemals lernen und der Wolf jeden Tag auf’s neue als ihre Geissenmutter „verkleidet“ hereingelassen wird und sie auffrißt . . .
Die Zuschauer sind aber leider genauso dumm wie die Geisslein und denken jeden Tag von neuem: diesmal muß es klappen, diesmal müssen die Geisslein die Schlauen sein, wenn sie die Tür aufmachen und den Wolf hineinlassen, wird das 3D oder 5D Schach sein, sie überlisten mit ihrer ART diesen Wolf, diesmal ganz sicher, trust the plan, when we die one, we die all . . . Und klar und ebenso sicher: immer siegt der Wolf- nicht im Märchen, wohl aber in der Realität, im Hier und Jetzt.

Dies hier ist also die Stimme eines „Verzweifelten“, eines Verzweifelnden an dem, was ich immer „Regie“ nenne, von dem wir zwar wissen, daß „es“ die Welt beherrscht bzw. ihre Protagonisten ganz kurz davor stehen, daß diese zudem und aus diesem Grunde seit Jahrhunderttausenden mit den berüchtigten Archonten im Bunde stehen, von denen schon die ältesten Texte der Menschheit, die Nag Hammadi-Schriftrollen, von denen der Großteil immer noch unentschlüsselt in Israel lagert ( klar, richtig, auch hier wurde zum unzähligsten Male der Bock zum Gärtner gemacht, um es ganz ganz vornehm und untertrieben zu formulieren… ), uns erzählen und uns – das ist nebenbei bemerkt ihr Hauptanliegen – warnen: in den höchsten Warntönen – mit und zu recht, wie wir heute wissen, denn die Archonten sind die Hauptgegenspieler unserer Schöpfergöttin SOPHIA und die Hauptfeinde der Menschheit und der Schöpfung schlechthin.

Sie, diese Hauptfeinde der Schöpfung, haben auf der gesamten Erde – so die Nag Hammadi-Schriften – nur ein einziges Volk, besser Völkchen gefunden, das quasi am Anfang der Zeiten bereit war, die Schöpfergöttin der Erde zu verraten, sich als Hauptfeind gegen sie und ihre Schöpfung, die Menschheit zu stellen – wir alle kennen dieses inzwischen nicht mehr ganz so winzige Völkchen und wir alle wissen, wie weit es mit der Unterwerfung der Menschheit und dem Verrat an unseren echten Göttern und der Schöpfergöttin gediehen ist.
Wir alle wissen, daß dieses einst winzige Völkchen inzwischen die Erde, die Menschheit mit einem archontischen Geldsystem förmlich ausgesaugt, ausgeraubt, geplündert und geknechtet hat – genau diese Herrschaft über die Menschheit war der versprochene Lohn der Archonten an dieses Völkchen, das niemand ungestraft kritisieren darf, ein Völkchen von Tätern, das sich zur Tarnung als Opfer verkleidet hat und aufschreit, wenn es jemandem gelingt, ihnen auch nur für kurze Zeit die Masken vom „Gesicht“ zu reissen, um zu zeigen: schaut her, so sehen Wölfe, Hyänen, Drachen, Nattern und Schlangen aus.

Aber da sie nicht nur über das komplette Geldsystem verfügen, sondern schlauerweise, listigerweise auch über alle Medien, vor allem alle Filmmedien ( das Hauptgebiet der Archonten ist die Illusion, das Digitale, Virtuelle, darin sind sie wahre Meister . . . .) und alle Medien, mittels deren man das „Narrativ“ erlangen kann – über alles, d.h. mit denen man der ganzen Menschheit schwarz für weiss und weiss für schwarz vormachen kann, wobei sich die Masse dieser Menschheit anschliessend die Hand abhacken lassen würde, so sicher sind sie sich, daß schwarz weiss und weiss schwarz ist.
So sichert man sich Macht. Der kluge, nicht zu täuschende, leider immer kleiner werdende Rest der Menschheit kann alles in seiner Macht tun, um den Irrtum zu klären und die Masse aufzurütteln – er hat bestenfalls keine Chance, schlimmstenfalls werden die Wahrheitssucher gelyncht, verstoßen und verdammt.

So einfach ist das Modell Erde zu erklären, mit dieser Blaupause in der Tasche, besser im Kopf, läßt sich alles immer wieder auf den Punkt bringen und erklären – wenn es denn noch Menschen gäbe, die bereit wären, sich etwas erklären zu lassen und die es wagen, die Wahrheit über das weit verbreitete „Narrativ“ zu stellen.
Ja, wenn es sie denn noch gäbe . . . .

Diese Archonten suchen immer wieder Egomanen aus, mitunter sogar einigermaßen „nette“ Menschen, die bereit sind, sich auf ihre Spielchen einzulassen und für sie in die „Manege“, in die „Weltbühne“ zu steigen.
Diese menschlichen Egomanen nennt man dann während des Spielchens und meist auch danach „Führer“, „Präsidenten“, „Könige“, „Kaiser“ oder „Kanzler“.

Die Archonten setzen sie ein, ausgesuchtes Personal, schlau genug, um den Job zu erledigen, aber viel zu dumm und zu blöd und zu eingebildet, um das Spielchen zu durchschauen und wahrzunehmen, daß sie nur mißbraucht werden.
Diese Dummheit ist extrem wichtig, sonst würden sie recht schnell den Job hinschmeißen, aber dazu müßten es ja feste, edle Charaktere sein und das sind die angesprochenen Ausgesuchten nie.
Ich sage ganz bewußt nicht „fast nie“, denn wenn sie auch nur einen Deut von dem abweichen, was die „Regie“ ihnen vorgibt, werden sie beseitigt: durch Mord, Unfall, Absetzung, Sturz, wie auch immer .
Wohlgemerkt, das sind dann keine Ausnahmen großer edler Geister, es sind einfach Egomanen, die so egozentrisch sind, daß sie glauben, sie könnten einfach so ein paar Millimeter von der „Linie“ abweichen.
JFK war wahrlich kein „Superman“, nicht mal von seinem Charakter her, weiß Gott nicht, sonst wäre er erst gar nicht zu diesem Job gekommen.
Er war niemand, der, wie das heute überall getan wird, angebetet und verehrt werden sollte, absolut nicht: er hat es nur gewagt, nicht ganz so verrucht zu sein wie es die Regie von ihm offenbar gefordert hatte.
Das ist alles, nicht mehr und nicht weniger.

Er war wie ein Juwelendieb, der aus Mitleid dem Juwelier sein Leben und vielleicht noch seine Lieblingsuhr noch lassen wollte, ansonsten aber den ganzen Juwelierladen restlos ausgeraubt hat / hätte.

Wir kennen die Geschichte r e a l aus dem total gefakten und zusammengestückelten, plagiierten sogen. Alten Testament, wo der dortige Overlord, der große Widersacher alles Göttlichen, dem Volk Israel immer und immer wieder den Befehl gibt, ganze Völker zu vernichten, einschliesslich der Frauen, Kinder und Babies und des Viehs.
Wir lesen dann, daß es zu „Befehlsverweigerungen“ dahingehend kam, daß nach dem GENOZID das eine oder andere Baby oder gar eine einzige Mutter am Leben blieb, was den Jahweh oder Jehowa dann derart erzürnte, daß er zum einen auch diese armen Gestalten noch brutalst ermorden liess, wie es so seine „Art“ war, andererseits „sein“ Volk bitter bezahlen ließ für dieses „Vergehen“, nicht alles radikal genug ermordet zu haben.

Ja, so war das damals schon bei diesem Völkchen und ihrem „Chef“ von der „Regie“. . .
Seitdem haben sie „dazugelernt“, sind listiger, brutaler, rigoroser geworden.
When we go one, we go all . . .

Damit wären wir „in medias res“: es geht nämlich unter anderem um einen neueren Schauspieler, einen Egomanen, einen Narzisten, der sich den Archonten, der sich der Regie als „der neue Präsident“ zur Verfügung gestellt hat und den die „Regie“ dafür als Belohnung mit einer unvorstellbaren Machtfülle auszustatten versprochen hat.

Die „Regie“ sagt übrigens nie, wie lange diese Macht, die sie ihrem jeweiligen Schauspieler geben wird, anhalten wird, sie nennt auch nie den Preis, den der Neue dafür am Ende oder mitten im Schauspiel zahlen muß, das hat die „Regie“ bei AHa damals auch schon nicht gemacht.
Auch AHa war der zu Beginn schönen Illusion erlegen, über unbegrenzte Macht zu verfügen, das hatte die „Regie“ ihm versprochen, das war der Deal, damit schmücken sich alle Führer und Präsidenten..

Da aber all diese Schauspieler sehr narzistisch sind, bedenken sie nie, daß nicht sie mit der „Regie“ spielen dürfen, sondern immer nur umgekehrt: die „Regie“ mit ihnen . . .

Genau das ist eben auch beim neuen amerikanischen Schauspieler, dem neuen Megastar, der Fall.

Wenn die Marionetten z.B. ein Bewußtsein hätten, so würden sie auch 100% davon überzeugt sein, daß nicht die Fäden sie lenken, sondern daß jede noch so kleine Bewegung einzig und allein aus ihrem eigenen Inneren heraus käme und daß sie selbstverständlich über einen völlig freien Willen verfügen.
Sie würden für diesen Glauben „ins Feuer gehen“ . . . Wohlan denn, liebe Marionetten, wenn ihr euch da mal nicht gewaltig getäuscht habt oder habt täuschen lassen . . .
Wohlan denn, Mr. President !! When we fall one, we fall all. . . !!

Ja, bei diesem Schauspieler ist es eben auch so, daß die Perspektive in seiner Wahrnehmung verdreht wurde – natürlich ohne daß er auch nur einen blassen Schimmer davon hätte !! . . .

Eines der Hauptmerkmale der von den Archonten, also der „Regie“ gesteuerten Systeme, also mittlerweile aller Systeme dieser Erde, besteht darin, daß sich die Diener der Archonten, wir sprechen wieder von diesem Völkchen, wohlgemerkt, angewöhnt haben, immer beide Seiten eines auf Dualität aufgebauten Systems, also Staats zu unterwandern und somit dann von innen her zu beherrschen – ohne daß die so Unterwanderten auch nur den Hauch einer Ahnung davon haben, daß sie total fremdgesteuert und unterwandert sind: meist zu 100%. Darin liegt die Stärke dieser Taktik, die sie seit Jahrtausenden praktizieren.
Und genau das ist der Punkt, warum für Aussenstehende, die dieses System lange schon studiert und durchschaut haben, diese Sache so ungemein langweilig ist – siehe Titel dieses Blogs.

Das Motto lautet stets: Lasse den unterwanderten Feind stets denken, daß er vollkommen autonom handelt, während er in Wirklichkeit bei allen auch nur halbwegs wichtigen Entscheidungen und Handlungen zu 100% ferngesteuert ist – entweder von innen her oder durch sogen. „Berater“ oder „Minister“ oder „Experten“, die rein zufällig an seiner Seite auftauchen und dort auch nicht mehr weggehen . . . .
Eigentlich für JEDEN GESCHEITEN MENSCHEN sichtbar, überdeutlich, nicht aber für die gebrainwashte Masse, die durch lauter Tricks und Illusionen und Zaubereien abgelenkt und in die IRRE geführt wird – ähnlich den Kindern, die dem Flötenspiel des Rattenfängers von Hameln folgten und von da an nie mehr gesehen wurden.
Nun, die fehlgeleitete Masse, die betrogene, belogene, hinter’s Licht geführte Masse verschwindet ( leider !! ) nicht, man sieht sie auf Schritt und Tritt, liest von ihr in YouTube Kommentaren und und und.
Das Schrecklichste: sie ist unbelehrbar, mehr noch: sie schimpft und tritt aus nach allen, die ihr helfen, ihr „die Welt erklären“ wollen.

Das, was mich so „aufregt“, weil es so unendlich traurig, fatal und zerstörerisch ist, ist die Tatsache, daß die Schauspieler der „Regie“ so geschickt waren und sind, daß sie noch den letzten halbwegs Aufrechten, der zwar keineswegs den „Durchblick“ haben mag, aber zumindest ein gutes Herz, einzureden verstehen, diese Jahrtausende alte Taktik und Technik, den ausgewählten Megastars, also den Führern und Präsidenten, die wirklich abscheulichsten, linientreuesten Leute aus den eigenen Reihen, an die Seite zu stellen, sei ausgerechnet noch zu ihrem Vorteil und die Präsidenten und Führer hätten die Sache voll im Griff, wo genau das Gegenteil der Fall ist.
Jeder halbwegs gescheite Mensch müßte jetzt sehen und sagen: Schaut her, wenn dieser von uns vermeintlich (!!!!) gewählte Mr. President solche Erzganoven, Schufte, Menschenverächter, Psychopathen usw. in sein Kabinett holt, dann kann da etwas mit diesem Mr. President nicht stimmen, dann müssen wir sofort die „Notbremse“ ziehen.

Genau das ist aber nicht der Fall und war leider auch in der Geschichte, der Vergangenheit nie der Fall: diese halbwegs gescheiten Menschen mag es – vielleicht !! – früher einmal gegeben haben, heute sucht man sie vergebens, dafür haben die Medien, die Filme, die Umerziehungsinstitute wie Schulen, Universitäten usw. gesorgt.
Das, was noch an halb- oder viertel-kritischen Geistern vorhanden ist, hat man ebenfalls wie mit einem Schwamm aufgesaugt und – jetzt kommt es – dahingehend programmiert, daß sie allen Ernstes glauben, das sei ein gescheiter Trick dieses nicht gescheiten Präsidenten, der damit 3D oder 5D – Schach spielt und all diese Schurken, Ganoven, Verächter der Menschheit nur deswegen auch noch aus eigenen Stücken in sein Kabinett geholt hat, um ihnen den Wind aus den Segeln zu nehmen, um sie – oh Himmel wie grenzenlos dumm und naiv – von beiden, vom Präsidenten und den hier Angesprochenen – im Amt dann gefügig zu machen, um dort „den Drachen reiten“ zu können – wie unvorstellbar dumm, naiv und blöd muß jemand sein, der so etwas glaubt.
Nun, die Q- und Trumpanhänger oder besser Jünger tun das alle: das ist quasi ihr Credo, ihr Glaubensbekenntnis, die Eintrittskarte für den Club der Q-Fans und Trump-Fans.

Das ist ungefähr hundertmal blöder als würde ein Rosenzüchter seine Edelrosen mit allem nur denkbaren Unkraut, Gestrüpp und Zeugs zuwuchern lassen um dann zu behaupten, das mache er nur, um seinen Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen und damit die Edelrose, statt alle Kraft in die Blüten zu legen, 80 – 90% der Kraft damit verschwendet, sich gegen den Unrat zu wehren, der ihr allen Sauerstoff, alles Leben raubt und sie zu ersticken droht.
Auf die aktuelle amerikanische und damals deutsche Geschichte des sogen. 3. Reichs bezogen würde dieser Rosenzüchter nicht nur das ganze Unkraut neben seine Edelrosen pflanzen, sondern sie auch noch mit allerlei Schädlingen plagen, die auch noch alle guten Säfte aus der Edelrose ziehen.
Ich könnte noch unzählige weitere erhellende Analogien hier bringen, belassen wir es damit, jeder weiß, was und wie es gemeint ist.

Aber genau das haben die Archonten, das hat die „Regie“ zu allen Zeiten mit den von ihnen ausgesuchten, handverlesenen Herrschern getan, immer und immer wieder hat sie die Völker getäuscht und immer und immer wieder sind die Völker darauf hereingefallen, sahen die Edelrose und übersahen das Unkraut und die tödlichen Schädlinge oder glaubten den Schmarrn, das sei 3D oder 5D Schach vom Züchter, man müsse einfach nur dem Plan desselben vertrauen.
Das und genau das meine ich mit der Überschrift, denn es langweilt mich und frustriert mich, weil die Regie immer nur den einen Trick gebraucht und die Menschen trotzdem immer wieder darauf hereinfällt als sei der Trick völlig neu und man habe keine Chance gehabt, ihn zu durchschauen.

Nein, nein und nochmals NEIN: auch und schon gar nicht d i e s e r amerikanische Multimilliardär ( WAS bitte heißt und bedeutet das !!!!!!!! ) spielt mit den Püppchen, die das Völkchen ins Nest, ins Weisse Haus gesetzt hat- GANZ IM GEGENTEIL !!!! GANZ IM GEGENTEIL !!!! Er hat ja nicht einmal die Fähigkeit, mit ihnen zu „spielen“ nach dem widerlichen Motto, daß es wichtig ist, seine Freunde um sich zu scharren, noch wichtiger aber, seine Feinde um sich zu scharren.
WIE unendlich dekadent und kaputt muß ein Gehirn oder müssen gar die Reste eines Herzens sein, das sich so einen geballten Schwachsinn auszudenken in der Lage ist. . . !!?

Nur eine ganz bedeutende, bis heute von so gut wie NIEMANDEM verstandene Analogie der jüngeren Geschichte.
Sorry für die, die all meine Swissartblogs gelesen haben und sich sagen: bitte nicht schon wieder. Sorry, etwas Redundanz muß sein, damit jeder, der diese Swissartblogs nicht gelesen hat, auch versteht, worum es geht und damit vielleicht, vielleicht in ferner Zukunft, falls jemand das hier liest,endlich daraus auch mal die richtigen Schlüsse zieht, denn dass die „Regie“ ihre Taktik je verändern wird, ist eher sehr unwahrscheinlich:

Über Jahrhunderte und länger haben die Vertreter jenes kleinen Völkchens, das sich mit Haut und Haaren, mit Leib und Seele dem Teufel, also den Archonten verschrieben hat und deren einziger (!!!!) echter, ernstzunehmender Gegner die Germanen, die Goten, die Guten, die Deutschen waren ( mittlerweile haben sie durch Lug & Trug diesen einzigen Gegner fast komplett (!!) ausgeschaltet, vernichtet, verdreht , vermischt und damit ruiniert ), versucht, auch über dieses einzige Gegnervolk die Macht an sich zu reissen.
Wir kennen alle die vernichtende Wirkung des vom Vatikan, also von den Jesuiten, also von exakt diesem Völkchen ausgehenden und gegen Deutschland gerichteten 30 Jährigen Krieges, bei dem mancherorts bis zu vier Fünftel (!!!!) der Deutschen ausgerottet, ermordet wurden.

Dort hatten sie ihr Ziel also fast erreicht, denn es genügt schon, ein ZEHNTEL eines Volkes zu töten, um es für immer zu traumatisieren.
Vier Fünftel sind immerhin 80% des Volkes . . . . Dabei hätten 10% schon vollauf gereicht. . . Nicht aber für den satan. Vatikan, dem Widersacher alles Göttlichen, dem ging und geht (!!) es um die völlige Vernichtung aller Deutschen, vor allem wie Church-ill immer wieder öffentlich betonte: um die Vernichtung des deutschen GEISTES, des Geistes der FREIHEIT und WAHRHEIT, der SCHÖNHEIT und der LIEBE !!!! Das haben sie, unsere Feinde, inzwischen so gut wie vollkommen erreicht. . .

Nach dem 30 Jährigen Krieg, dessen Frieden der Vatikan ü b e r h a u p t nicht wollte, schliesslich lebten ja noch ein paar Deutsche, besetzten die Feinde der Deutschen so viele Schaltstellen der Macht in Deutschland – meist durch Katholiken, also die kirchlich militärische (!!) Macht – wie nur möglich.

Irgendwann hat sich dieses ungemein clevere Volk der Deutschen, an dessen Wesen in der Tat die Welt genesen sollte – so der wahrhaft GÖTTLICHE (!!!!) Plan ( = trust this (!!) plan . . . !! ) – aber doch wieder zur Nr. 1 in der Welt gemausert, so daß dieselben Kräfte durch allerlei Intrigen und auf Umwegen einen Weltkrieg I und später, weil immer noch Deutsche lebten, einen Weltkrieg II initiieren „mußten“, beide Weltkriege wurden wider Erwarten trotz Einbeziehung der gesamten Welt = Weltkrieg gegen Deutschland von den Deutschen im Grunde gewonnen.

Wir springen von der Zerstörung des Kaiserreichs durch die Jesuiten direkt ins sogen. 3. Reich.
Um es kurz zu machen, ( was man in all meinen Swissartblogs sehr sehr ausführlich nachlesen kann – allerdings quasi exklusiv, denn ich kenne kaum eine andere Quelle, die diese Informationen und Rückschlüsse in dieser Form aufzeigt ) – den Jesuiten war es gelungen, untergründig die komplette Macht in und über Deutschland an sich zu reissen. Das war in der Weimarer „Republik“.
Was sie nun wollten war nicht die Blüte Deutschlands – logisch, es ging ihnen ja einzig um die völlige ZERSTÖRUNG, darum geht es denselben (!!) Kräften heute immer noch und sie haben es ja auch so gut wie geschafft – denn um die Macht in Deutschland und über Deutschland hatten sie JAHRTAUSENDE (!!!!) gerungen und gekämpft, d.h. intrigiert.
NIEMALS HÄTTEN SIE DIESE 1917 ERRUNGENE MACHT JE WIEDER ABGEGEBEN – BIS HEUTE NICHT !!

Sie konnten aber auch niemanden einsetzen, der selbst die Zerstörung Deutschlands auf seine Fahnen geschrieben hätte – das ging bei Trump ja auch nicht, auch Trump mußte erst einmal als Freund Amerikas ( Make America great again!) den Amerikanern verkauft, untergejubelt werden.

Klar, die ewig – sorry – Dummen glauben heute noch an das Märchen vom lieben, guten, alles für sein Volk gebenden amerikanischen Präsidenten . . . ( einem Multimilliardär, der mit allen, wirklich allen Wassern gewaschen ist, auch und vor allem (!!) mit den stinkigsten, schwärzesten, tödlichsten Wassern), dabei ist auch hier das Gegenteil der Fall, aber Mr. President ist wie der Führer ein sehr guter Schauspieler und beide liebten die Macht über alles.

Was machten die Jesuiten, die das Ziel hatten, Deutschland in Schutt und Asche zu legen, dies aber nicht einfach so kommunizieren konnten, dann hätte niemand AHa gewählt, auch wenn es der Papst war, der allen Katholiken den strikten Befehl damals gab, AHa zu wählen, quasi als Gottes Befehl, denn nichts anderes waren die Hirtenbriefe des Papstes: Befehle Gottes, also des Widersachers, denn die wahren Götter waren eben von diesen Dienern der Archonten längst „getötet“ worden . . . . Bei der Verchristung der Deutschen, einem der brutalsten und widerlichsten Verbrechen des Vatikan an uns Deutschen – neben dem 30 Jährigen Krieg und den beiden Weltkriegen.

Sie wählten also einen knallharten Egomanen, der einerseits vom Tavistock Institut mittels der neuesten Tricks der Massenpsychologie und des mind control zum „Führer“ ausgebildet worden war – als Agent der Engländer und den man von dort aus frei nach Belieben steuern und lenken konnte, dem man, weil er ein 100%iger Erzkatholik, also insgeheim Feind alles Deutschen war, auch noch zur dreifachen Sicherheit einen Jesuitenpater an die Seite stellte, der ihn auf Schritt und Tritt „begleitete“, also überwachte und instruierte – und der aber andererseits als eine Art Mephisto durch seine Ausbildung in ENGLAND das Volk für sich begeistern konnte.
Man umgab die Rose also mit allem nur denkbaren Unkraut und Ungeziefer.
Wir sehen, es ist langweilig, weil immer dieselbe Technik und Taktik wie später u.a. bei Trump.

Auch AHa war von lauter „Feinden“ umgeben, genau derselbe Vorgang wie bei Mr. President.
Auch hier hat es im 3. Reich verblendete Volltrottel gegeben – aber auch da hätte man im Nachhinein sagen können:
„Was habt ihr denn, der Führer ist hyperintelligent ( das unterstellen diese Dummen dem Mr. President ja auch . . . ) und spielt nur mit all den grausamen Typen, mit denen er umgeben ist.
Falsch. falsch und nochmals FALSCH: niemand hat jemals mit irgendwem in diesen Positionen „gespielt“ weder „Mensch ärgere Dich nicht“ noch 3D oder 5D oder 10D Schach.
Die Posten werden einzig von der „Regie“ vergeben und das ist nicht zum Spassen, weiss GOTT nicht.

Wie das Spiel allerdings ausgehen wird, kann sich die winzige, noch denkfähige Minderheit nun denken: AHa hatte auch den Auftrag, Deutschland in den ersten Jahren „great again“ zu machen und hat das mit Hilfe all der amerikanischen Banken und Großkonzerne und all der „Unterstützung“ durch die Jesuiten auch prächtig geschafft, nur daß es dann recht schnell genau wie in den USSA in die Kriegswirtschaft überging.

Von da an wurden die MASKEN dann fallen gelassen. AHa hätte tun können, was er wollte, es hätte nichts genützt, gar nichts. Die Zügel hatte einzig die „Regie“ in der Hand, damals wie heute, alle Schauspieler dieses ewigen Dramas waren in deren Händen, sie wurden gelenkt von den Jesuiten, den Archonten, den Vertretern dieses Völkchens, dem alle Banken, alle Medien und damit alle Macht der Welt gehörten und gehorchten und heute noch viel ausschliesslicher, unentrinnbarer „gehören“.

Auf Gedeih und Verderb wie man früher sagte, aber das „Gedeih“ kann man heute ersatzlos streichen, das gibt heute gar nicht mehr, alles „Gedeih“ ist wie alles Gute längst abgeschafft, es stört nur die Vernichtungspläne, die Endpläne zur Erlangung und Errichtung der Weltherrschaft der Archonten und ihrer Helfer und Helfershelfer.

Die einzig gute Nachricht: was immer jetzt kommen mag, sie werden nicht siegen. Auf dem Gipfel der Macht wird Bruchteile von Sekunden die gerade auf diesen Gipfel gerollte Macht mit einem unbeschreiblichen Getöse wieder in die Tiefe stürzen und mit ihnen die Feinde der Götter, die Feinde der Menschheit und eben die Herrscher der Jetztzeit und mit ihnen all diese Schauspieler, Egomanen, Psychopathen, Menschenschinder, Massenmörder, Impffanatiker, Mobilfunkfanatiker und und und die ihre Seele dem Widersacher, den Archonten verkauft haben, all die Präsidenten, Kanzler, Führer, Generäle, Amtsträger, Päpste, „Würdenträger“ ( = Träger der SCHANDE ).

Wir hoffen, nicht unbedingt diesen Sturz aus nächster Nähe miterleben zu müssen, wohl aber das verdiente Goldene Zeitalter für die wenigen, die Handvoll der wirklich Wachen erleben, mit aufbauen und geniessen zu können und zu dürfen.
In diesem Sinne:
Think about it und enjoy !!

Standard

Corona und kein Ende oder: Dieses war der erste Streich und der zweite folgt zugleich. . .

Ja. „Dieses war/ist der erste Streich des Angriffs auf die Menschheit – und der zweite folgt (zu-)gleich. . . .
Also: WOHLGEMERKT: der zweite „Anschlag“, denn Bill&Melinda Abramovic-Clinton-Koch von der WHO-Foundation sprachen ausdrücklich (!!) hinsichtlich CV19 von der „Phase 1“, der nun „Phase 2“ folgen wird . . .


Ein kurzer Blick auf die Fakten: Wie seit Tausenden von Jahren, nicht einmal erst seit dem FAKE „Moses“ mit seinem erfundenen satanischen Pseudogott Jahwe/ Jehovah usw., der den Israelis immerzu drohte mit dem Zorn und der Strafe und der Zerstörung und Vernichtung dieses von ihm erfundenen oder befehligten Ungeheuers- seit ewigen Zeiten wird der armen, gutgläubigen und hilflosen Menschheit immer und immer wieder mit Zerstörung, Tod, Leiden und Vernichtung gedroht – wenn, ja wenn sie nicht genau das tut, was die „Regie“ will.
So ist es auch jetzt: es wird mit Tod, Siechtum, Zerstörung und mit harten Strafen gedroht, sollte sich jemand den Anordnungen der Helfer dieser „Regie“, was alle Regierungen weltweit sind, widersetzen – so irre, absurd und kontraproduktiv diese Anordnungen auch sein mögen.
Es ist immer wieder die vermeintliche MACHT, die droht und Angst macht mittels der Medien, die unter der Regie der „Regie“ stehen – alle!!
Die Völker reagieren wie die Maus in Kafkas Fabel, sie will und das ist natürlich, dieser Angst, dieser Enge, entkommen.Und dann kommt seit Ewigkeiten die Stimme der Katze hinter ihr mit der vermeintlich erlösenden Botschaft: Du mußt nur dieLaufrichtung ändern.
Schwupps klammert sich die Maus an diesen „Strohhalm“, an diese erlösenden Empfehlung, kehrt um und landet damit direkt im Maul der Katze, die sie genüßlich verspeist.
Was hat das nun mit uns zu tun? ALLES !!
Die Medien der „Regie“, also die Katze(n) machen uns Angst, drehen diese Angst auf ein Höchstmaß des zumindest von der Masse gerade noch „erträglichen Ausmasses“ ( der Rest dreht durch, bringt sich um, verzweifelt und und und ) um dann zu sagen: „ihr müßt nur die Impfung nehmen“, dann seid ihr von aller Angst, allen Sorgen erlöst.“In sarkastischer Weise stimmt das schon, denn auch der Maus geht es ja „gut“, sie ist sorgenlos zuerst im Maul, dann im Magen der Katze . . .Genauso ist es mit der vermeintlich „erlösenden“ Bill&Melinda Abramovic Impfung:Das Ganze ist ein HOAX, ein Schwindel:Alle Corona- und Grippeviren kennzeichnen sich dadurch aus, daß sie sich ständig verändern, das ist seit Ewigkeiten so. Eine Impfung selbst gegen Grippe ist insofern ein IRRSINN, als man immer nur – von der Wirksamkeit einer Impfung einmal völlig abgesehen, denn die gibt es eh nicht wie längst wissenschaftlich bewiesen ist . . . – eine bestimmte Mutation des sich permanent verändernden Virus impfen kann.Das wäre nicht weiter schlimm, da es ja eh nichts bringt, aber die Impfung hat eben den „Nebeneffekt“, daß der einmal Geimpfte von nun an ein kaputtes, zumindest stark beschädigtes Immunsystem hat, also viel viel anfälliger für alle Viren ist . . . Think about this!!Eine Impfung gegen Corona – das wissen Bill&Melinda Abramovic eh – ist also ein Widerspruch in sich, aber ein grandioses Geschäftsmodell, quasi ein „goldener Esel“ im gigantischen Stil.Das ist ungefähr so als sei man bei einer Großwildjagd und hätte keinerlei Munition oder Gewehr.Jetzt kommt z.B. so ein Nashorn angerannt, man stirbt fast vor Angst und in letzter Sekunde entdeckt dieses Nashorn doch noch ein anderes Opfer.Kaum ist diese Gefahr vorüber, kommen Bill&Melinda aus dem Gebüsch und bieten dem zu Tode Erschrockenen Munition an – für eine Gefahr, die wohlgemerkt längst vorbei ist. Wenig später geht es von der „Großwildjagd“ zum Strand. Das Gewehr liegt gut gesichert zuhause und die Person geht ins Wasser. Dort begegnet ihr wenig später sagen wir einfach mal ein aggressiver Hai und greift ihn an. Wieder vergeht dieser Mensch fast vor Angst und wieder hat er enormes Glück, da der Hai wiederum ein anderes Opfer gefunden hat.Und ratet mal, wer winkend am Strand steht und das alles lachend mit angesehen hat!Richtig: Bill&Melinda&Hillary stehen dort und winken mit der vermeintlich rettenden Harpune, die dem armen Burschen jetzt natürlich auch nichts mehr nützt, da demnächst wiederum andere Gefahren auf ihn warten.Aber in der Angst und unter dem Schock kauft er ihnen auch die Harpune ab . . .
Na ja, das soll die idiotische Situation und den Unsinn der Impfung nur ein wenig veranschaulichen. Ein Gewehr oder eine Harpune zu kaufen schadet dem Menschen natürlich nicht, ausser daß sie nicht billig ist.Anders steht es mit der eh unsinnigen Impfung, die so effizient ist wie eine Fliegenklatsche, die immer dort zuschlägt, wo zwar eben die Fliege gesessen hat, aber inzwischen ist sie ja weitergeflogen und neckt den Schläger. . . . Auf die Impfung bezogen, die ja angeblich von der künstlich aufgebauten Angst durch den künstlich zu diesem Zweck erzeugten Virus befreien soll, sieht das so aus, daß die eh fragwürdige und nur Bill&Melinda und der „Regie“ nützende Impfung nur für die „alte“ Version des Virus helfen könnte, die sich aber während des Herstellungs- und Entwicklungsprozesses des mit unzähligen GIFTEN und Schwermetallen und Fötenzellen angereicherten „Impfstoffes“ ihrer Natur nach längst wieder verändert hat so wie die Fliege längst weitergeflogen ist, wenn die Klatsche zuschlägt. . . .

Was folgt daraus?
Nun, wir haben eine wunderbare Analogie mit dem iPhone: nach iPhone 1 kam iPhone 2, dann 3 usw..
Das meinte ich mit dem gigantischen „Goldenen Esel“ aus dem Märchen.
Einmal geimpft, droht also schon die nächste Angstkeule, eben weil das Virus so genial ist, sich ständig zu verändern und man für jede neue Veränderung angeblich eine neue Impfung braucht.
Ein super Geschäftsmodell, wenn Bill&Melinda Abramovic 7,5 Milliarden Menschen jedes Jahr oder noch öfter ( sicher gibt es dann entweder ein Abo oder die Aktualisierung erfolgt durch einen Chip . . . ) impfen lassen können und die ganze „Kohle“ in diese wunderbar humanitäre, gemeinnützige Stiftung fließt, wobei auch das Verb „strömt“ zu wenig wäre, um die Billionen und Aberbillionen, die dann in die „Regie“ fliessen, strömen, zu beschreiben. . . .
Aber es werden dann ja eh bald nur noch jene 500 Millionen der Georgia Guidestones übrig bleiben – wenn so viele das alles überleben sollten . . .
Think about it.

Standard

Des Kaisers neue Kleider – oder die ultimative Wahrheit über das Phantom CV 19(84)

Das Kuriose an Corona besteht darin, daß es ein halbes Jahr nach Auftreten des neuen (!!) Corona-Typs ( angeblich sogar schon im September 2019 !! ) immer noch kein einziges Bild dieses Virus gibt.Corona-Viren soll es seit hunderttausend Jahren schon geben, sie verändern sich immer jedes Jahr, so angeblich die „Natur“ dieser Viren.Nebenbei ist es noch niemandem gelungen, auch nur einen Nachweis eines primitiven Masern-Virus zu erbringen. Primitiv deshalb, weil sich diese Virenart im Gegensatz zum vermuteten Corona-Virus eben nicht verändert.Es wurden hohe Geldbeträge ausgesetzt für denjenigen, dem es gelingen würde, so einen simplen Masernvirus nachzuweisen.Es ist bis heute nicht gelungen.Ja, die ganze Sache entbehrt keinesfalls einer Mega-Komik bei all dem – „Ernst“ kann man das keineswegs nennen, daß von heute auf jetzt weltweit die Wirtschaft zerstört, Hunderttausende in den Tod getrieben, ganze Generationen von jungen Menschen für den Rest ihres Lebens volltraumatisiert werden, sodaß Therapeuten Hunderte von Jahren zu tun hätten, das wieder aufzuarbeiten.Wir können es auch nicht HOAX nennen, im Gegenteil, das ist bitterste Realität, auch wenn das aus anderer Perspektive, z.B. von der Schweiz aus zum Schreien ( = Lachen) ist. Zudem ist es so als wachten wir auf und plötzlich sind die ganzen Horror-Netflix-& Co Filme nicht mehr auf dem Bildschirm, sondern wir sind mitten im Film und wissen alle nicht mehr, wie wir da wieder rauskommen sollen und können. . . Es ist einfach alles nur noch irre. Weder ist irgendeinem Hobbyfotographen noch irgendeinem medizinischen Fotographen bisher gelungen, so einen Virus der Marke CV19 zu fotographieren, noch gibt es ein Phantomphoto.Das alles ist so dermassen irre, fremd und skurril, weil es andererseits Wissenschaftler geben soll, die dieses Virus zwar auch noch nie gesehen haben sollen, aber vorgeben, es modifiziert, seine genetische Struktur verändert zu haben und und und, es „schärfer“, gefährlicher, tödlicher gemacht zu haben, während andere Wissenschaftler nicht müde werden, der ganzen Welt zu versichern, es handele sich um ein Virus, das nicht gefährlicher und nicht schädlicher sei als ein Schnupfen, trotzdem aber die gesamte Weltwirtschaft förmlich an die Wand gefahren wird.Irre, irre, nichts als irre.Das Irrsinnigste, obwohl von „Sinn“ hier gar keine Rede sein kann, besteht eben darin, daß dieses nicht sichtbare, nicht zu fotographierende Virus – das hat das Virus interessanterweise mit der Erde, also unserer Erde gemein, von der es trotz der Milliardenausgaben der NASA bislang nicht ein verdammtes echtes Bild gibt, alles nur CGI’s, also computergeneriertes Zeugs, nichts Echtes – zwar von Menschen in Labors mutiert und im satanischen Sinne Optimiert werden konnte, aber man kann es eben auch nicht einmal nachweisen.Die Nachweismethoden kann man auf Deutsch gesagt mehr als „in der Pfeife rauchen“, denn die Genauigkeit liegt zwischen 30 % und 50%, also die Trefferquote könnte genauer sein, wenn man statt eines Tests einfach würfelt, aber nicht mit einem normalen Würfel, sondern mit einemWürfel, der nur weisse und schwarzeSeiten hat: weiss ist negativ, schwarz positiv.So ein Würfel wäre viel billiger, er wäre wiederverwendbar und letztlich genauso genau.Das Schlimme ist nur, daß alle die schwarz gewürfelt haben, beim Test also „positiv“ sind, für den Rest ihres Lebens stigmatisiert sein werden oder sind – bestenfalls.
Zudem ist es eben eine indirekte Testmethode, genau wie das viel einfachere Würfeln. Man kann das Virus nicht nachweisen, was man glaubt oder hofft nachweisen zu können sind vollkommen andere Abfallprodukte, von denen man wieder lediglich glaubt und vermutet, daß sie evtl. auftreten könnten, wenn derjenige oder diejenige diesen nicht sichtbaren, sich aller Fotographie selbst im 21. Jhd. entziehenden Virus irgendwie in sich tragen sollte – und das sollen nach Ansicht der Wissenschaftler eigentlich alle Menschen, da wir alle quasi zwar nicht aus Viren bestehen, aber so voll mit Viren ( die bislang niemand gesehen hat ) sind, daß wir ohne gar nicht leben könnten.Nur die Pathologen geben vor, bei der Obduktion von Viren zerfressenes Gewebe gefunden zu haben, also Gewebe, das deutliche – in ihren Augen deutliche Spuren von Viren zeigt. Das wiederum ist aber so als käme jemand daher und sucht und findet Lebensmittel, die eindeutig – seiner Meinung nach – Spuren von Mäusefraß zeigen, aber es noch niemanden auf der Welt gelungen ist, eine Maus auf frischer Tat zu entdecken oder gar eine solche Maus je gesehen zu haben – also völlig und vollkommen absurd.
Das erinnert mich wiederum an „Des Kaisers neue Kleider“ von Hans Christian Anderson und dem nackten Kaiser. Man hat keine Kleider je gefunden, aber die Schneider konnten genau beschreiben, was sie da angeblich gewebt und geschneidert hatten. Um nun, da keinerlei Kleider ähnlich dem unsichtbaren Virus vorliegen, man also nichts analysieren kann, geht man zum Nachweis, daß der Kaiser doch wunderbare Kleider gehabt haben muß, dorthin, wo die Betrüger vorgegeben haben zu arbeiten und sucht nach Nadeln und Scheren, um durch die Anwesenheit von Material, mit dem man theoretisch und praktisch schneidern könnte, nachzuweisen, daß die Betrüger doch gearbeitet haben und der Kaiser eigentlich gar nicht nackt gewesen sein kann, da man zwar keine Kleider nachweisen kann, wohl aber Scheren und Nadeln, die den indirekten Schluss zulassen k ö n n t e n . . . .
Auf diesen irren Annahmen fußt und basiert das ENDE DER WESTLICHEN ZIVILISATION(en) . . . Think about it !

Standard

WIE HALTEN SIE ES MIT Q & TRUMP & UND SEINEN ANHÄNGERN & WO BITTE GEHT ES ZUR „REGIE“?

Um es hier noch einmal klar zu sagen und um alle Mißverständnisse ( hoffentlich ) aus dem Weg zu räumen: Ich nehme es keinem Q-Anhänger und Trump- und Putin-Jünger „übel“ oder krumm, daß und wenn er/sie sich für dieses Dreiergespann oder nur für Q und Trump „stark“ gemacht hat.
Gerade diese Menschen sind in der Regel fehlgeleitete, liebe, „fromme“ Idealisten, die selbstverständlich auch in erster Linie „das Gute“ wollten und immer noch wollen und sich darauf verlassen haben, daß sie – wenn auch zum ersten Mal in der Weltgeschichte – von den HERRSCH-ENDEN ausnahmsweise nicht betrogen würden.
So ist es den meisten Guten in der Geschichte der Menschheit ergangen, sie haben sich alle gedacht: „das kann doch nicht sein“, „es muß doch auch einmal gute Herrscher geben“, „warum sollen wir nicht einmal das Gute annehmen und und und – und sind ALLE jämmerlichst enttäuscht worden.

Der Clou für diese betrügenden Herrschenden bestand immer darin, daß eben diese Menschen, die an das Gute nicht nur in den Menschen, sondern vor allem in den Führern glauben wollten, ihren Irrtum immer frühestens einsahen, wenn es entweder eh zu spät war oder wenn sie quasi schon auf dem Sterbebett lagen.Genau deshalb ist unser Leben auf die winzigen kurzen 80 plus minus Jahre künstlich von eben der „Regie“ verkürzt worden. Heute weiß man: mittels Veränderung unserer DNA.Das aber hier nur am Rande.
Noch 1000 mal schrecklicher mißbraucht als die Q-Anhänger sind die Jesus-Anhänger, die sogen. Christen, wobei dieser Begriff Hunderte Jahre nach der angenommenen Geburt Jesu, den es bekanntlich N I E real gegeben hat, entstanden ist, einfach als Abgrenzung der unzähligen aus dem Boden gestampften Jesus-Figuren.Wenn ihr euch mit der Christianisierung des Abendlandes beschäftigt, wird das genau auch das Ende ( mit Schrecken) jeglichen Glaubens an das Gute im Christentum sein, denn es gibt in der Menschheitsgeschichte kaum etwas GRAUENHAFTERES, GRAUENVOLLERES und GEWALTTÄTIGERES als die Zerstörung und Vernichtung unseres ururalten echten Gottesglaubens durch die barbarischen sogen. „Christen“.
Man stelle sich alle Gewalt der Isis-Truppen vor und hat dann doch nur ein Bruchstück der Gewalt, die uns Germanen und Europäern durch die ungemein militante, brutale Macht der „christlichen Truppen“ des Papsttums angetan wurde.
Trotzdem hat eben dieses Papsttum es durch gefälschte Geschichtsschreibung geschafft, diese schlimmste Gewalt und Kultur- und Gotteskraftzerstörung in der Geschichte der Menschheit heute noch als „christlich, lieb, liebevoll“ usw. darzustellen – was eigentlich ein absolutes UNDING und NOGO ist.
Zudem hat man diese späteren gewaltsam getauften „Christen“, die nichts waren als gottestreue und gottesfürchtige Germanen, denen die militanten Mönche ihren heiligen Glauben mit Feuer, Schwert, Vergewaltigungen, Raub und Mord ohne Ende geraubt hatten.Es ist unvorstellbar traurig und tragisch, daß diese Beraubten dann später gar nicht mehr wußten, daß man ihnen und ihren Ahnen das angetan hatte und dass alles ein unfassbarer Fake, ein Betrug, eine Lüge war.
Noch jetzt glauben sie wie die Q-Anhänger an das Erscheinen einer Figur, die es nie in der Menschheitsgeschichte real gegeben hat, vielleicht als Hunderttausende von Jahren altes Ideal im Unterbewußtsein der Völker, so wie man von einem „idealen König, Kaiser oder Herrscher“ träumen und sich dies im Traum oder Tagtraum vorstellen könnte.
So etwas schwebt auch den Q- und Trump (und Putin-) Jüngern vor, sie ahnen aber nicht, daß sie einem Betrugsmodell aufgesessen sind, das fast so alt ist wie die Menschheit und das man mit dem Spruch aus dem Volksmund: “ Mit Speck fängt man Mäuse“ sehr gut beschreiben kann.
Von daher noch einmal: diesen mit Speck und Käse gefangenen, gelockten Menschen, den Q-Anhängern, Trump-Anhängern und wie sie alle heissen, die Namen der Führer, die ihre Völker betrogen und belogen haben, die sie ausgeraubt und vernichtet haben, immer vorgebend, das Beste für sie zu wollen und zu tun.
Leider war es so gut wie immer das Schlechteste, sonst stünden wir heute nicht dort, wo wir stehen: am Abgrund der Menschheitsgeschichte!!


Auch hier haben wir es wieder mit der genialen und genial einfachen „Kleinen Fabel“ von Kafka zu tun, die nun einmal, wenn man sie richtig interpretiert und korrekt auf die jeweilige gesellschaftlich politische Situation anwendet, eine Struktur aufzeigt, die typisch für alle „Schafsherden“ der Menschheitsgeschichte ist.

Noch einmal zum Mitschreiben:
„Kleine Fabel:
»Ach«, sagte die Maus, »die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe.« – »Du mußt nur die Laufrichtung ändern«, sagte die Katze und fraß sie. „


Alle politischen Systeme, die von „der Regie“ bestimmt werden – und das sind zur Zeit weltweit leider alle – funktionieren nach diesem Prinzip. Nehmen wir als Beispiel die USSA: Fast alle ihre sogen. Präsidenten hatten die seltsame Eigenschaft, immer GEGEN das Volk zu regieren. Taten sie es ausnahmsweise einmal nicht, wurden sie „irgendwie unter ungeklärten Umständen“ – ermordet.
Taten sie genau das, was die „Regie“ ihnen vorgab, regierten sie i m m e r gegen das Volk.Je weiter die Medienmacht der „Regie“ ausgebaut werden konnte, desto mehr hatten sie auch dieMeinungsmacht, das Narrativ über und vor allem gegen das Volk.
Die Unzufriedenheit blieb natürlich wie bei der Maus in der Fabel, die natürlich sah, daß die Mauern „schnell aufeinander zueilen“.
Die Stimme der Katze war und ist immer die jeweils andere Alternative des von der „Regie“ eingesetzten Herrschers, Führers, Präsidenten.
Es ging immer von republikanisch nach demokratisch, also kommunistisch und dann wieder zurück, genau so wie die „Regie“, also die Katze es wollte.

Immer aber lief das amerikanische Volk, wie alle Völker dieser Welt ins Maul der Katze, denn schlecht waren die Verhältnisse immer, schliesslich waren es ja i m m e r die Präsidenten der „Regie“, die vorgaben, für das Volk da zu sein, wo sie doch i m m e r einzig nur gegen das Volk „regierten“.

Immer nahmen sie die Funktion der Katze ein und immer war ihre Beute die Maus, also das Volk ( hier und heute die Q- und Trump-Anhänger oder -Jünger) , das gutgläubige, das immer von neuem glaubte und hoffte, wenn sie diesmal einen anderen Präsidenten wählen würden, daß es dann der „Richtige“ sei.
FALSCH GEDACHT: ES IST I M M E R DER FALSCHE. WARUM? WEIL EINZIG DIE „REGIE“ DAS SPIEL BESTIMMT UND DIE HERRSCHER, IHRE HERRSCHER EINSETZT UND DIE „REGIE“ IST PER DEFINITION IMMER GEGEN ALLE VÖLKER, GEGEN DIE MENSCHEN SCHLECHTHIN.
CORONA IST AUCH WIEDER SO EIN PRODUKT DIESER „REGIE“.

Standard

Von den echten und den falschen Göttern und klar, Trumputin als Stellvertreter der von wirklich Mächtigen eingesetzten sogen. Führer kommen auch vor, keine Sorge also

Ja, ihr habt richtig gelesen, es ist von den Göttern die Rede, also von den wahren, echten Göttern und eben den am weitesten verbreiteten, überall „gegenwärtigen“, weltweit angebeteten falschen Göttern, im realen und im übertragenen Sinne.

Ja, es ist im engen und im weitesten Sinne jene Gretchenfrage in Goethes Faust, dem deutschen Standardwerk, dem Fels in irgendeiner Brandung, dem vielzitierten.
Aber es geht hier nicht um Faust – um den geht es im Hintergrund immer – und es geht auch nicht um Gretchen, also die Masse der schlafenden Schäfchen, an denen die vorgespielte, virtuelle Scheinwelt vorübergeht wie die Schatten in Platons Höhlengleichnis und die niemals „hinter die Vorhänge“ sehen können und auch nicht wollen, weil das, was sie dort zu sehen bekämen, sie 1000 mal mehr belasten würde als wenn sie es nie gesehen hätten, also verzichten sie lieber auf den Anblick dessen, was alle Dichter, Denker, Philosophen und Weisheits“lehrer“ als die WAHRHEIT bezeichnet haben, etwas, was man zu wissen, zu sehen glaubt und wovon die Masse der Menschen nicht einmal einen Rockzipfel erhaschen wird, nicht weil sie nicht will, sondern weil „man“ es ihr, der Masse, abgewöhnt hat, das Denken, das Sehen, das Hören – hinter den und hinter die Kulissen.

So glaubt eben auch jeder aus dieser Masse zumindest eine Ahnung davon zu haben, wer oder was so etwas wie „Gott“ ist, weil da im allerbesten Falle etwas Verworrenes, Verschwommenes aus den Kindheitstagen hin und wieder durchscheint, um im nächsten Augenblick dann doch wieder im Nichts zu verschwinden wie ein Wort, das einem auf der Zunge zu liegen scheint, das man, je länger man darüber nachdenkt, aber dann doch nicht einfällt und wenn man dann drauf stößt, kann man es nicht mehr gebrauchen.

Dieses „Etwas“ ist dann immer gemäß unserer Programmierung, manche nennen es auch Tradition, aber es ist eben eine vollkommen falsche, uns aufgepfropfte, eingepeitschte, im besten Falle eingehämmerte Programmierung, die unsere echte, wahre Tradition völlig überwuchert, überdeckt hat, sie zum Schweigen zu bringen versucht hat und trotzdem redet diese echte Tradition mit den echten Göttern zumindest zu einigen von uns unentwegt, wir müssen und sollen uns ihr, der Tradition und ihnen, den echten Göttinnen und Göttern nur öffnen, müssen uns die Zeit und Ruhe nehmen, diesen leisen, aber wahren Stimmen zuzuhören, müssen uns auf sie einstellen so wie wir uns früher auf unsere Lieblingssender, die meist von ferne her sendeten, eingestellt hatten, extra Antennen gebastelt hatten, um diese Sender empfangen zu können.
Zu „meiner Zeit“ waren das immer sogen. Piratensender, die in der Nähe der holländischen Küste standen und von ausserhalb des sogen. Hoheitsgebietes für uns neue, fremde Musik ausstrahlten, sogen. Pop-Musik, die alles andere als gut, erst recht alles andere als göttlich war, es waren die Klänge, die die Feinde der Menschheit und Feinde jedes Göttlichen fabriziert hatten, um uns ein weiteres Mal von all unseren Traditionen einschliesslich der Familienbande, zu trennen, abzuschneiden – aber das ahnten wir Jugendlichen damals nicht einmal und das Allerschlimmste: auch unsere Eltern und die gesamte sogen. „Elite“ der westlichen Länder ahnte nicht einmal etwas davon, es hieß immer nur: So ist die Jugend.
Nein, so war auch diese Jugend nicht, so war keine Jugend, auch dieser Spruch gehörte zum Repertoire der falschen Götter, der Verführer eben dieser Jugend, die ja keinerlei echten Halt hatte, damals nicht und heute schon erst recht nicht.

Was uns vorschwebte durch all diese Indoktrination war dieser vollkommen falsche, durch und durch gefakte Pseudogott des sogen. Alten Testaments, jenem wahllos von einem winzig kleinen Völkchen aus dem Nahen Osten zusammengestückelten „Kauderwelsch“ aus allen nur denkbaren und erreichbaren echten religiösen Schriften, so wie man sich von einem gigantischen Buffet einfach alles Erdenkliche, alles Greifbares auf den Teller scheffelt – die Augen sind ja immer größer als der Magen. . . .
So handhabten es eben auch die damaligen Juden, die einfach stocksauer waren, daß alle umliegenden Völker so etwas wie eine Religion, so etwas wie Götter hatten, nur diese Handvoll ausgestoßener Typen nicht, das fanden sie ungerecht und stahlen sich alles Erdenkliche und Greifbare von überall her zusammen, weshalb in diesem Sammelsurium, das unheiliger nicht sein kann, sich tatsächlich auch wahre Dinge finden, denn die Juden waren nicht phantasievoll genug, sich eine eigene Religion auszudenken, was ja toll gewesen wäre, nein, sie haben abgeschrieben, was das Zeug hielt.
Am Ende hatten sie dann das, was man heute seltsamerweise immer noch „Altes Testament“ nennt und wobei nur das Adjektiv „alt“ der Wahrheit entspricht, alles andere ist geklautes Zeugs, teilweise wild zerstückelt und dann wieder falsch zusammengesetzt, um die Spuren zu verwischen.
(Es gibt auch deutsche Wissenschaftler, die als Lebensarbeit all das Zeugs wider auseinandergenommen und richtig zusammenzusetzen versucht haben, aber das nur am Rande.)

Tja, da kommt man heraus, wenn man den Dingen auf den Grund geht statt sich an die Programmierung, die Propaganda, an das künstlich von der „Matrix“ Geschaffene zu halten und es ungefragt, nicht hinterfragt einfach als Gegebenes übernimmt und damit den Lügen der Geschichte, hier den falschen Göttern auf den Leim geht.
Von der Figur dieses „Jesus“ sprechen wir daher erst gar nicht, auch wenn manche das fälschlicherweise in ihrer Gottesvorstellung parat haben, so im Hinterkopf.
Aber wie längst wissenschaftlich in jeder Hinsicht bewiesen, ist die Figur dieses Jesus eine künstlich von den Römern geschaffene, die direkt an das AT anknüpfen sollte, wir erinnern uns: als Kriegslist im Kampf der Römer gegen das israelische Militär. Mit der Erschaffung dieser Jesusfigur und des künstlich geschaffenen, mehr oder weniger frei erfundenen Neuen Testaments wollten die Römer das AT quasi aushebeln, was ihnen bravurös gelungen ist.
Eben weil man sich auf das AT bezog, mußten die Römer wohl oder übel auch den dortigen Fake-Gott der Juden übernehmen, so falsch er auch war.
Wenn sich eine frei erfundene Figur ( Jesus) auf einen ebenfalls frei erfundenen Fake-Gott ( Jahweh & Co) als „seinen Vater“
bezieht, kann kein Mensch das auch nur entfernt als „Gott“ annehmen, zumal der Begriff „Sohn Gottes“ sich ganz eindeutig und ausschliesslich nicht auf Jesus, sondern den Sohn des Heerführers und späteren Caesaren Flavius Titus bezog, da die Caesaren, genau wie die früheren Herrscher Persiens von sich aus den normalen Titel „Gott“ bezogen, so wie man die Herrscher später Kaiser oder Könige nannte. „Gott“ war damals ein ganz normaler ordentlicher Titel, Sohn Gottes stand für den Sohn des Caesaren – fertig.

Unsere echten wahren Götter, Göttinnen also Schöpfergötter kommen weder im Alten noch erst recht im künstlichen, von den Römern als Satire geschriebenen sogen. Neuen Testament vor. Nichts darin ist in irgendeiner Weise „göttlich“, alles ist im eigentlichen Sinne falsch, gefälscht, Fake.

Was das alles nun mit Trumputin zu tun hat? Keine Sorge, das kommt noch, nur etwas Geduld, die braucht man bei vielen Swissartblogs. . . .

Also, dieser Typ aus dem Alten Testament war in der Tat ein Produkt der sehr sehr mageren, unkreativen Phantasie der Juden, denn selbst die geklauten Bücher dieser „Bibel“ sprechen in der Genesis von ganz vielen Göttern, niemals von dem einen Gott, einer dummen Erfindung von Moses, dem man zudem heute nachsagt, daß auch er nur eine Erfindung war: Fake as Fake can würde man heute sagen.
Also dieser bittere, verbitterte, zornige, mordende alte Typ, den die heutige Jugend immer noch vollkommen ahnungslos anhimmelt, wenn sie „Halleluja“ singt oder betet oder spricht – furchtbar das alles, ganz furchtbar, aber es zeigt die Macht der Propaganda, die Macht des mind controll, die Macht der Lüge und Unwahrheit, aber eben auch und ganz besonders die Macht der GEWALT, der brutalen GEWALT.
Die Juden oder Moses in seiner totalen Einfallslosigkeit hatte sich also einen einzigen, einen Monogott ausgedacht, der natürlich niemand anderes war als sein eigenes“alter ego“.
Das Dumme ist nur, daß bei Licht, also im Lichte der Wahrheit betrachtet, diese Jahweh oder Jehowa oder wie auch immer man ihn nennen mag, alles andere als göttlich war.
Warum? Nun, ganz einfach: einerseits soll dieser aus der Phantasie eines Pyromanen (= Moses, falls er denn existiert hat, ansonsten eben eines anderen Juden, was vollkommen egal ist) entsprungene „Gott“ allen Ernstes nicht nur die Erde und die Menschen und die Tiere und die Pflanzen und und und geschaffen haben, sondern auch noch das gesamte Weltall, das Universum mit den Sternen, Planeten und der Sonne und dem Mond . . . . andererseits soll dieses unfassbar mächtige Wesen sich dann ausgerechnet eine winzig kleine WÜSTE ausgesucht haben, in der er dann in Erscheinung getreten sein soll, wo es wahrlich keine gruseligeren, ungemütlicheren, häßlicheren und unwirtlicheren Plätze auf Erden als so eine Wüste gegeben hat.
Um einfach mal Trump ins Gespräch zu bringen für alle, die schon sehnsüchtig darauf warten, das wäre also so als wenn Trump sich mit Putin statt in einem seiner Paläste und Residenzen in irgendeinem völlig verkommenen, stinkigen, zugigen Wellblechverschlag getroffen hätte oder in irgendeinem nassen Erdloch irgendwo im tropischen Regelwald, wo es nicht einmal Wasser und irgendetwas zu essen gegeben hätte, von Insekten und Schlangen einmal abgesehen und als hätten sie von dort aus, wo es nicht einmal Internet, nicht einmal so etwas wie Strom gibt, über die Neue Weltordnung verhandelt – obwohl das mit diesem vermeintlichen Gott, den Moses nicht nur in dieser jämmerlichen, chaotischen, völlig unwirtlichen Wüste, sondern zudem noch in einem noch viel jämmerlicheren Zelt getroffen haben soll oder will, noch um 10 hoch 10 idiotischer wäre.

In diesem Zelt will oder soll, glaubt man immer noch der Bibel – was hoffentlich niemand mit einem Hauch von Verstand oder einer halben noch funktionierenden Gehirnzelle noch tun wird – Gott mit Moses die Zehn Gebote und all den Kram ausgehandelt haben, vor allem soll er, der vermeintliche Schöpfer der Welt, darum gebeten haben, daß man, also das winzig kleine Völkchen der Juden, ihn, diesen Jahweh, nicht nur anbetet, sondern als alleinigen Herrscher dieses verstreuten, völlig unbedeutenden Völkchens anerkennt, andernfalls droht dieser vermeintlich Gott gleich allen mit der völligen Auslöschung.
Das ist, übersetzt so als würde Trump oder meinetwegen mit ihm Putin sich die Weltkarte vornehmen, eine kleine Nähnadel als Werkzeug nehmen und mit dieser Nadel irgendwo auf der Karte in den gigantisch großen Kontinent Afrika hineinstechen, daraufhin die Air Force One flott machen lassen, den Piloten die zufälligen Koordinaten geben und zusammen mit seinem Freund Putin dort per Fallschirm abspringen, mitten im Dschungel oder der Wüste, was auch immer, mit sehr viel Glück in der Nähe einer Oase oder so.
Nach geglückter Landung würden die beiden, Trump und Putin lostrapsen und Ausschau nach Leben, nach Leben auf zwei Beinen halten. Dann würden sie den ersten besten auf zwei Beinen sich fortbewegenden „Bewohner“ ansprechen und festhalten mit den Worten: Hallo, du da, ich bin ab jetzt Dein Chef und nicht nur dein Chef, sondern auch der Chef deines Stammes, falls es so etwas gibt und du nicht der einzige hier bist.
Er würde diesem Tiefschwarzen dann weissmachen müssen, dass er, Trump, ihn und die seinen und alles rundherum einschliesslich des Himmels, der Sonne und der Sterne selbst geschaffen habe und wenn er sich weigern sollte, das zu glauben und zu meinen, da wären noch andere mit im Spiel gewesen, es dann gewesen sei.
Mit anderen Worten, dann sei es aus mit ihm, seinem Stamm und allem drum und dran, dann würden er und Putin ihn vollkommen vernichten, weil beide eben darauf angewiesen seien zur Aufrechterhaltung ihres EGO, ihres Selbstbewußtseins, dass ausgerechnet dieser winzig kleine vollkommen unkultivierte – ich sag jetzt mal einfach – Afrikanerstamm ihn, Trump als Gott anbeten.

Nichts, aber auch gar nichts anderes ist dieser Fake-Gott der Bibel, den sogar Jugendliche mit dem Absingen von Halleluja anbeten und verehren, denn das heißt nichts anderes als gelobt sei Jahweh.
So einfach und so brutal ist die WAHRHEIT.

Jeder halbwegs gescheite Mensch kann sich denken, daß kein auch nur minimalst mit den Göttern verwandtes Wesen sich so verhalten würde wie die Gestalt, die wir ungefragt als „Gott“ ansehen, eben weil in der Bibel davon die Rede ist und weil man es uns von klein auf eingepeitscht hat.

Ein echter Gott, echte Göttinnen und Götter ruhen in sich selbst.
Wenn ich über ein größeres Stück Land und sagen wir ein Schloss verfügen würde und wenn mir dieses Land und dieses Schloss seit Generationen gehören würde – lassen wir aussen vor, daß niemandem Land für immer gehören sollte – wie sollte ich auf so absurde Gedanken auch nur im Traum kommen, daß ich Menschen auch nur bestrafen lassen würde, die anzweifeln, daß ich der Schloßherr bin. Das wäre vollkommen absurd.

Stellen wir uns einfach mal vor – original genauso verhält sich nämlich dieser gefakte Israeli-Gott – ich besäße nun seit Generationen dieses Schloß und würde extra bewaffnetes Personal einsetzen, die unten am Weg stünden und jeden, der dort von wo auch immer vorbeigeht anquatschen: „Hey, du da, ja , genau du. Bevor wir dich weiterziehen lassen, mußt du unterschreiben, daß du glaubst, daß das Schloss dort oben diesem Lohengrin gehört.“ Der Typ daraufhin: „Wieso denn das, ich kenn den doch gar nicht, will doch nur hier vorbei und komme zufällig an diesem Schloss dort vorbei.“ Daraufhin die Wachen: “ Egal ob du ihn kennst, das interessiert nicht, du mußt nur sagen und bezeugen, daß er ein toller Typ ist, also so eine Art „Gott“ meinetwegen auch Messias und das ihm das Teil da oben gehört, sonst werden wir dich in seinem Namen gefangen nehmen und einkerkern, so lange bis du zugibst, dass er ein toller Typ ist.“
Tja, das ist genau die etwas veranschaulichte Sachlage mit all den „Göttern“, den total unechten wie Jahweh und den Möchtegern-Göttern und Führern in der sogen. Politik.

Kein echter Gott / Göttin würde im Traum – falls Götter ach wie wir Menschen träumen – daran denken, urplötzlich einen Erlass herausbringen, daß alle bestraft, geschweige denn eingekerkert oder gar des Lebens beraubt würden, die n i c h t an ihn glauben!! Wie absurd wäre allein schon die Vorstellung. Ein göttliches Wesen ist doch nicht darauf angewiesen, um Respekt vor sich selbst zu haben, daß wir kleinen Menschen es verehren. Gut, wenn ein paar das machen, ist es sicher sehr lieb und erfreut dieses göttliche Wesen, es hat Freude an seiner Schöpfung, aber nie würde es doch auf die Idee kommen, bei Nichtbefolgung seiner eigenen Schöpfung auch nur weh zu tun.
Völlig und vollkommen absurd.
Wenn wir uns einen Menschen vorstellen, der einige sagen wir Obstbäume im Garten stehen hat und einen Sportwagen in der Garage.
Dieser Mensch müßte einen grundsätzlich behandlungsbedürftigen Schaden haben, wenn er plötzlich auf die Idee käme, am Eingang seiner Wohnung und Garage einen Zettel anzubringen, auf dem er jedem ganz üble Dinge androht, der es wagt, zu verneinen, daß die im Garten stehenden Obstbäume und der Sportwagen in der Garage ihm gehören.
Nehmen wir an, der würde plötzlich die Idee haben, draußen sich hinzusetzen, jeden anzusprechen, der vorbei kommt und ihn auffordert, anzuerkennen, daß ihm Obstbäume und Sportwagen gehören.
Dieser Typ würde, wenn die Leute sehr sehr nett wäre und ihn schon von klein auf kennen, als Unikum belächelt oder, was eher der Fall wäre, er würde irgendwann recht schnell abgeholt und niemand sähe ihn wieder.

Aber nichts anderes geschieht mit diesem FAKE-Pseudo-Gott, dessen Stellvertreter auf Erden zu sein, sich heute noch der sogen. Papst erdreistet.
Nichts anderes machen aber – und das ist der Ausgangspunkt dieses Swissartblogs gewesen, quasi der Antrieb – die Trumpanhänger und die Putinanhänger und die Q-Anhänger.
Ich würde mir im Traum nicht einfallen lassen, irgendjemandem auch nur ein Härchen zu krümmen, der auf den Schwindel mit Trumputin und Q hereingefallen ist. Ich lasse diesen Menschen ihren Glauben und wünsche ihnen sogar, daß sie recht haben.
Aber all mein Wissen und all meine Gefühle sagen mir, daß auch Trump, Putin und all die anderen nur Marionetten sind, eingesetzt von dem, was ich „die Regie“ , was andere „die falschen Götter“ nennen, eingesetzt, um deren Machtwahn, Überwachungswahn gegen nicht für oder zum Wohle der Menschheit umzusetzen, wozu sie ihren Marionetten selbstverständlich nette Masken und Kostüme geschneidert haben, um sie nett und freundlich aussehen zu lassen, mit Speck fängt man nun mal Mäuse, das war wohl immer so.
Und wenn es Speck und Käse nicht tun, dann heißt es : und bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt.

Ja, es ist vollkommen wurscht, ob jemand Trump und Putin und all die anderen „gut“ und „toll“ findet, das ändert n u l l , absolut n u l l . Wenn sie wirklich so toll und so gut und so menschlich und menschenfreundlich sind, prima !! Das würde mich zwar wundern, aber freuen und deswegen muß man die Menschen, die das tun weder feiern noch verdammen, ebenso sollte man sich davor hüten, Menschen, die aufgrund ihres Wissens oder aufgrund ihres inneren Gefühls merken oder meinen, daß da „etwas nicht stimmt und nicht stimmen kann“ deshalb auszuschliessen, zu verdammen, zu bedrohen oder weiß der Himmel was anzustellen.

Es ist gar keine Frage, daß dem oben beschriebenen Menschen sein Obstbäume und seinen Sportwagen gehören, darüber muß niemand reden, das ist so.
Und wenn die echten Götter endlich, endlich erkannt werden und die WAHRHEIT sich Platz und Gehör verschafft, dann werden diese ECHTEN SCHÖPFERGÖTTER ganz natürlich verehrt und geachtet.
Wenn sich aber ein Dieb und Mörder in die wahre Götterwelt einschleicht, wie das vor sicher bereits Tausenden von Jahren mit der menschlichen, also menschengemachten Erschaffung des Fake-Monotheismus geschah, der die wahren Schöpfergötter vom Thron stiess, dann muss dieser Betrüger genau wie es in der Fake-Bibel beschrieben wird, als Dieb und Mörder und Betrüger künstlich von allen strikten Gehorsam, Kadavergehorsam verlangen und sich anbeten lassen und immer wieder alle auffordern, ihn und nur ihn, den Betrüger Jahweh usw. als „Gott“ anzuerkennen.
Dasselbe mit dem Besitzer der Obstbäume und des Sportwagens: nur ein DIEB und Mörder würde die Nachbarn, die sich wundern, dass der ursprüngliche, nette, freundliche Besitzer, der ihnen immer gerne von seinem Obst etwas abgab und alle gerne mit seinem Sportwagen mitnahm, zwingen, ihn, den DIEB, als rechtlichen Besitzer anzuerkennen – unter Androhung von Gewalt.
Gewalt ist immer ein Zeichen für UNRECHT, für BETRUG, dazu zählt die heute nun ganz extrem verstärkt auftretende Polizeigewalt, dazu zählen aber auch all die Trump- und Putin-Jünger, die allen, die nicht an Q, Trump und Putin glauben und die ihre minikleine Privatgewalt ausüben, indem sie den über und über spiessigen und lächerlichen Schritt vollziehen, ihre Freunde auszuschliessen, sei es aus Netzwerken oder real, nur weil sie nicht an ihren „Gott“ glauben.

Think about it . . . !

Standard

3D und 5D Schach für Gläubige & Ungläubige hoffentlich ein wenig einleuchtend erklärt

„Was zum Teufel ist 3D Schach?“ haben sich schon viele gefragt und die Antwort wissen ironischerweise am allerwenigsten diejenigen, die sie zu glauben vorgeben.
Lassen wir uns das Ganze an einem kleinen Gleichnis verdeutlichen, Gleichnisse kennen die meisten sicher noch von einem gewissen Herrn Jesus, dem sagt man nach, er habe sie, die Gleichnisse geliebt – leider gab es nie einen Herrn Jesus, zumindest nicht so wie man es uns von klein auf eingetrichtert, eingeimpft hat – es lebe die mind controll Technik, das funktioniert (fast) immer – aber das nur nebenbei, das kennen meine Leser eh schon.

Die römischen Schreiber dieser immerhin recht bekannten Jesus-Geschichten kannten sich jedenfalls mit Gleichnissen gut aus und immerhin verdeutlichen sie ja auch komplizierte und megaeinfache Sachverhalte.

Wenn wir 3D und 5D Schach hören, denken wir nie an Schachspieler, im Gegenteil, diejenigen, die gemeint sind, nämlich meist Putin und Trump, spielen vielleicht nicht einmal Schach und wenn, dann wahrscheinlich grottenschlecht.
Wahrscheinlich ist das auch der eigentliche Grund, warum sie auf 3D und 5D Schach umgestiegen sind, wobei leider auch das kein Schach ist, sondern nur eine Metapher für ihr Handeln, das zu 95% nicht einmal von ihnen selbst kommt, sondern von dem, was ich immer „die Regie“ genannt habe, also für uns unbekannte Mächte – neutral formuliert – von denen die wenigsten menschlicher Natur zu sein scheinen.
Es ist eben immer etwas ganz anderes hinter den Kulissen als das, was man uns vor den Kulissen und auf der Bühne „darbietet“ . . .

In diesem Gleichnis geht es um 2 Personen, die sich über diese 3 – 5D Schachspieler unterhalten, um sich selbst Klarheit darüber zu verschaffen, was das denn sei, dieses Schachspiel, das kein Schachspiel ist.
Die nicht existenten Schachspieler sind letztlich nicht nur Putin und Trump, es können alle Politiker dieser Erde sein, also auch Merkel, Macron, Johnson, Mister Xi, der gute junge Sching, Schong Schang aus Nordkorea ebenso wie die Queen, der weisse Papst und sein militärischer Gegenpart, der Schwarze.
Aber keine Bange, die treten alle nicht wirklich auf, es wird nur gleichnishaft und metaphorisch ü b e r sie gesprochen – von unseren beiden Kandidaten auf der Bühne.

Los geht’s also: Vorausschicken müssen wir, daß beide Kandidaten eisenharte, voll überzeugte Vegetarier ( nein, noch nicht Veganer, bewahre uns der Himmel davor !! ) sind, die so überzeugt und fanatisch sind, daß sie nicht nur jeden Fleischkonsum ablehnen, sondern auch Menschen, also Artgenossen strickt ablehnen, die ihnen nicht folgen, die es mit anderen, krassen Worten also tatsächlich wagen, Fleisch, also echtes Fleisch von Tieren zu essen – das finden sie gelinde gesagt widerlich , wie gesagt, wir bewegen uns in einem Gleichnis. . . .

Das hat allerdings nur mit dem „Stück“, also der Erklärung und dem Gleichnis und der Metapher zu tun, um die notwendige „Würze“ zum Verständnis hineinzubringen.
Im realen Leben sind sie friedlich – denke ich jedenfalls mal – ich hoffe es, daß es keine militanten Vegetarier sind.

Wenn ich jetzt Politikernamen nenne, so stehen die für ALLE Politiker, die Namen sind vollkommen austauschbar, nur um das klarzustellen.
Wenn ich „Porsche“ sagen würde, stünde das für alle Automobilmarken, ich hätte auch „Mercedes“, „VW“, „Audi“ oder „Tesla“ schreiben können.
Wichtig zu wissen ist nur, daß sie beide Kandidaten völlig einig darüber sind, Nicht-Vegetarier vor allem als Politiker total abzulehnen und als absolutes NO-GO anzusehen, nach dem Motto: „Sowas geht schon mal gar nicht“ : zehn dicke Ausrufezeichen !!

Das Gleichnis beginnt also damit, daß sie sich über eben diese Politiker unterhalten:
„Sag mal, “ fragt der eine von beiden, „Was ist eigentlich mit diesem Trumputin? Ich habe gehört, der sei irgendwo beobachtet worden, als er Fleisch gegessen hat. Wenn das so sein sollte, dann kann man den ja wohl voll vergessen.“
„Nun, antwortet sein Kumpel, da wäre ich vorsichtig, Trumputin ist ein prima Kerl, das ist einer von uns, einen besseren haben wir noch nie gehabt, ich finde ihn grandios und vor allem, er hat einen IQ, da können die meisten Nobelpreisträger nur von träumen, der steckt die alle in die Tasche, nicht nur wenn’s drauf ankommt, auch so schon.“
„Das mag sein, hab ich auch schon gehört von diesem irren, abgefahrenen IQ, aber ich habe verläßliche Quellen, daß der jeden Tag, an vielen Tagen auch zweimal am Tag, extreme Mengen an Fleisch konsumiert und schließlich sind wir beide überzeugte Vegetarier und so etwas geht doch eigentlich gar nicht, auch wenn Trumputin uns immer wieder mit großen Geldspenden und Zuweisungen unterstützt und bei öffentlichen Reden ab und an das Victory Zeichen, also das „V“ für Vegetarier macht, was uns enorm Ansporn und Auftrieb und Hoffnung macht.“

„Nun, “ entgegnet der andere Vegetarier, „selbst wenn Du recht hast und wir nehmen das einfach mal an, dann darfst Du das nicht so eng, so eindimensional sehen. Schau, Trumputin ist von so vielen Fleischessern umgeben. Wenn der jetzt hingehen würde und würde bei öffentlichen Essen und auch so im privaten Kreis ( wo immer auch Verräter lauern können ) weniger Fleisch oder schlimmer noch, gar kein Fleisch essen, die würden den voll ablehnen, der hätte gar keine Chance, unsere Interessen als strenge Vegetarier durchzusetzen oder auch nur anzusprechen.“
„Du meinst also“, kam die Erwiderung,“ Trumputin ißt diese ganzen Mengen an Fleisch nur, um uns zu helfen, um unsere Interessen durchzusetzen? Mensch, das ist gewaltig, so habe ich das noch gar nicht gesehen. Dann ist er ja ein Held, einer der größten Vegetarier überhaupt.
Himmel, dan ist er tatsächlich so etwas – OMG – so etwas wie Jesus, der für unsere Sünden am Kreuz gestorben ist – das ist gewaltig, das muß ich erst mal verkraften, Bruder! Das haut mich glatt um.
Mein Gott, warum bin ich nicht früher darauf gekommen. Tief in meinem Herzen habe ich nämlich aufgrund des enormen Fleischessens Zweifel an Trumputins Integrität genährt und mich in manchen stillen Momenten sogar ernsthaft gefragt, ob er wirklich einer von uns ist oder wir da nicht hinter’s Licht geführt werden.“
„Nein“, da brauchst Du Dir wirklich kein Gedanken zu machen, aber ich bin dir total dankbar, daß wir mal darüber gesprochen haben, schliesslich werden wir ja alle irgendwann einmal von stillen, zermürbenden Zweifeln heimgesucht und sind dankbar, wenn wir mit jemandem darüber reden können.“
„Oh mann, jetzt bin ich so erleichtert, das kann ich Dir gar nicht sagen, es tut so durch und durch gut, daß wir das geklärt haben. Ich weiß jetzt, Trumputin kann so viel Fleisch essen wie eine ganze Fußballmannschaft, nun wissen wir, er tut es nur uns zuliebe, um sich nicht mit der Fleischlobby anzulegen und um uns quasi den Rücken freizuhalten – was für ein selbstloser, zutiefst überzeugender Vegetarier, meine Hochachtung steigt ins Unermessliche. . ., sie ist schranken- , ja grenzenlos, um mit Frau Merkels Worten zu sprechen. „

Ja, das nennen die Profis unter uns eben 3D Schach: Trumputin kann so viel Fleisch essen, sprich so viele Kriege , also Angriffskriege anfangen, so viele Bomben abwerfen (lassen) wie kein Präsident vor und keiner nach ihm, dank der ausgefeilten Technik des 3D Schach ist und bleibt er trotzdem ein Friedensfürst, ja mehr noch ein Friedenskaiser und Menschenfreund, noch kürzer: unser Messias.
Was haben wir da heute wieder gelernt: es ist eben doch nichts wie es scheint.

Mit dem noch höheren 5D Schach können wir es uns gleichnishaft einfach machen.
Stellen wir uns die beiden Vegetarier weiter vor, sie lehnen nicht nur den Verzehr von Fleisch ab, da ihnen das Wohl und Wohlergehen letztlich aller Tiere sehr am Herzen liegt, am Verachtenswertesten empfinden sie das Jagen von Tieren aus reiner Lust am Töten wie es die Freizeitjäger, vor allem früher der sogen. „Adel“ praktizierten.
Das Jagen als „Sport“, als Trophäensammeln ist ihnen der allerhöchste Graus.
Soviel als Vorwissen.

„Sag mal,“ fragt der eine Vegetarier seinen Kumpel.“ Das mit dem exzessiven Fleischessen von Prumputin haben wir besprochen und ich finde das genial, wie er die Fleischesser auf’s Kreuz legt und sie an der Nase herumführt – große Klasse.
Aber ich habe neulich einen Film gesehen, wie er mit anderen Leuten auf so einer Jagd ist mit Pferden und abgerichteten Hunden und wie sie Unmengen von Wildtieren erschossen haben – einfach aus Lust am Töten. Was sagst Du denn dazu?“
„Ach,“ antwortete sein Freund, „ich dachte, Du hättest Dir das inzwischen selbst denken können, wo ich Dir das mit dem exzessiven täglichen Fleischkonsum des strengen Vegetariers Trumputin doch erklärt habe.
Die Leute, mit denen er auf der Jagd war, die hat er auch an der Nase herumgeführt.
Überlege doch nur mal, wenn er nicht mit zur Jagd gegangen wäre, die hätten ihn doch fertig gemacht, absolut fertig gemacht und er hätte dann all seine Ziele nicht mehr durchsetzen können.
Auch all die vielen, vielen armen Tiere, so bedauerlich ihr Tod auch immer noch ist, die hat er doch alle einzig deshalb totgeschossen, weil er uns helfen will, weil er uns Vegetarier unterstützen und letztlich zum SIEG verhelfen will. Und schau, wir sind doch auf dem allerbesten Wege: an je mehr solchen Jagden Trumputin teilnimmt und je mehr solcher Jagden er selbst organisieren läßt und je mehr Tiere dabei ums Leben kommen, ein desto besseres Verhältnis hat er doch zu den Jägern und kann sie so geschickt „in die Tasche stecken“.
Jedes tote Tier ist ein Sieg für uns Vegetarier und TIERSCHÜTZER. So mußt Du das sehen!“
Klar, das hat ihn dann vollkommen überzeugt und jeden Zweifel in ihm für immer ausgelöscht. Und wenn Trumputin nun zu einer Großwildjagd bläst, dann erzittern die Herzen unserer beiden strengen Vegetarier und ein leichter Schauder geht ihnen über den Rücken: vor Glück, vor Freude, ja vor Ehrfurcht vor ihrem großen, ja großartigen, ja einzigartigen Präsidenten, den besten und tierliebsten, den die Welt je gesehen hat und sie loben diese Zeit und die Umstände, die es ihnen ermöglicht haben, in dieser großartigen und wunderbaren Zeit des 3D und 5D Schach leben und essen zu dürfen . . . !!

Klar, und wir freuen uns natürlich mit ihnen, auch wenn wir die Dinge mit etwas anderen Augen sehen, aber das ist eben Ansichtssache und nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird – oder so, egal ob vegetarisch oder fleischlos. . . 😉

Think about it !!

Standard

Sorry, wie bitte komme ich auch ohne Atemschutzmaske zum neuen Deutschen Kaiser?

Wenn sich jemand in diesen Tagen, genauer gesagt seit dem definierten endgültigen Stichtag, dem 1. April 2020, tief, ganz ganz tief in Bunkern verkriechen müßte, dann ein HJ Müller und seine angetraute Catherine Thurner und deren Anhang.
Vielleicht hat die Engelsburg oder die österreichische Eichelburg ja solch einen unterirdischen Bunker, es wäre deren vorläufige Rettung – so lange bis die Vorräte ausgehen.

Was macht man in dem klassischen Fall, daß ein Messias, ein Kaiser oder was auch immer prophezeit wird und es kommt N I C H T S ?
Nun, man schaut es sich von den Kindern ab, also vom Nikolaus, dem Weihnachtsmann und ganz aktuell dem Osterhasen.
Die Kinder fragen, wo die lustigen drei Figuren denn seien und man sagt ihnen, die gäbe es schon, keine Frage, nur könne man sie nicht sehen oder sie seien da gewesen, als die Kleinen noch schliefen oder sie seien so scheu, daß man sie kaum sehen könne, allenfalls auf den Weihnachtskarten und Osterkarten in den Zeiten, als so etwas noch verschickt und erzählt wurde. . . .

Genauso werden es die oben Genannten nun aus ihren Bunkern den naiven Erwachsenen erzählen, die ihnen so nett bei der abendlichen Märchenstunde zugehört haben und die das alles allen Ernstes auch noch geglaubt haben ( ja, die soll es echt geben, auch wenn man es nicht glauben mag).
Man wird ihnen erzählen, der Kaiser sitze mit seinem Hofstaat längst schon – nein, nicht in München im Hofbräuhaus, das ist ja eh auch geschlossen – sondern in Berlin – eben: man könne ihn und seine Frau nur nicht sehen, ebenso wenig wie Trump & Q, nun, die leben dann eben hinter den 17 Bergen bei den 17 Zwergen ( oder waren es 33 oder 666? – egal ) und wenn sie nicht gestorben sind, überschütten sie immer noch das Deutsche Volk mit allerlei süßen, schönen, leckeren Sachen . wie einst die Rosinenbomber . . . Und nun die wenigen, auserwählten ganz ganz lieben Kinder dürfen sie sehen – vielleicht. . . .also wenn sie ganz brav alle Süßigkeiten samt Spaghetti mit Majo aufgegessen und den ganzen ge“Q“uirlten Schwachsinnim TV angeschaut haben – ohne zu murren, wohlgemerkt, denn Murren gibt bekanntlich Punktabzug, die Vorstufe zum Gewöhnen an die chinesischen „social credit points“.

Die zweite Variante wäre eben – und die liegt uns förmlich auf der Zunge und beißt uns fast schon: in Anlehnung an Hans Christian Anderson berühmtem Märchen behaupten HJ (!!) Müller und Catherine Thurner und all die Engelsburger, Eichelburger und Denkwerker einfach, diesen neuen Deutschen Kaiser und die Militärregierung in Berlin können eben nur diejenigen sehen, die die Segnungen, Heiligsprechungen und Lobpreisungen der Denkwerke und Hartgelder und der Hunderttausend Q Anhänger am eigenen Leib erfahren und verinnerlicht haben, bei denen also der Heilige Geist von Müller, Thurner, Eichelburg & Co direkt ins Zentralhirn eingeschlagen sei – was ja durchaus einleuchtet – warum auch nicht.
Nun, bei mir ist da nichts eingeschlagen, weder tagsüber noch nachts, nicht mal im Traum.
Folglich kann ich das Kaiserpaar leider noch nicht sehen, was ich als echter Preusse durchaus bedauere.
Andererseits sollte man sich auch ohne etwas sehen zu können, auf Trump voll verlassen können, schliesslich haben er und die Amerikaner sich stets sehr um die Länder bemüht, die sie zuvor von Grund auf zerstört und zerbombt haben, um an ihre Bodenschätze, Patente, an ihr Gold oder schlicht ihre Wissenschaftler zu gelangen.
Wir erinnern uns alle, als die Amerikaner Bagdad, eine der technisch und architektonisch modernsten Städte der Welt völlig dem Erdboden gleichmachten und wenig später noch viel prachtvoller wieder errichteten als sie je gewesen war und sich bei deren Herrscher für alles Begangene entschuldigt haben.
Von daher erscheint es sehr logisch, daß dieser Herr Trump mit seiner gesamten Armee nach Deutschland kommt, das Volk befreit und schließlich als Wiedergutmachung der Verbrechen der Jesuiten im Ersten Weltkrieg und danach den Deutschen Kaiser wieder einsetzt und sagt: Hallo, alles halb so wild, so nicht wieder passieren.
Genau! So kennen und lieben wir die Amerikaner – für ihre total ehrliche faire Art und Verläßlichkeit.
Apropos Jesuiten, wir erinnern uns, daß genau die Jesuiten, die auf heimtückischste, betrügerischste Weise den Kaiser vertrieben, auch eine Art Wiedergutmachung betrieben, indem sie zuerst die Weimarer Republik einsetzten, wo alles, wirklich alles drunter und drüber ging, nicht nur in Berlin, und dann als echte Wiedergutmachung den Mann einsetzten, den der Vatikan als „seinen Mann“ lange und sorgfältig ausgesucht hatte und der so super war – ein echter Jesuit eben, genau wie Trump – daß man ihn zärtlich „Führer“ nannte, was er super fand.
Zurück zur Kaiserzeit, also heute, 2020. Vergessen wir einfach die alten Spielchen und bewundern wir einfach all jene, die das wahre Wesen Amerikas durchschaut haben und Trump mit offenen Armen zu Füßen liegen. . .
Also folglich und nichts desto trotz gilt meine uneingeschränkte Freude und Genugtuung all diesen Auserwählten, bei denen der Heilige Geist tatsächlich hart ins Hirn eingeschlagen ist – wie so eine Art Blitz stelle ich mir das vor, so mit viel Getöse und einem Knall und vor allem viel Rauch.
Im Nachhinein muß ich sagen: danke, darauf verzichte ich dann gerne.
Derweilen bleibt noch die Hoffnung wenn nicht auf Trump, so doch auf den noch größeren Menschenfreund, ja man könnte sagen Menschenverehrer Bill Gates, genau den.
Vielleicht entwickelt der ja mit seiner Corona-Spritze vielleicht im nächsten Frühjahr, also dann, wenn wir schon fast ein ganzes Jahr im Goldenen Zeitalter uns befinden, vielleicht entwickeln Bill & Melinda dann so eine Spritze, nach deren Injektion wir dann alle den Deutschen Kaiser und die Deutsche Kaiserin sehen können.
Das wäre mir sympathischer als dieser wie ein Blitz ins Hirn einschlagende Heilige Engelsburger Geist.
Aber das ist wiederum Geschmacksache.
Ist jedenfalls ne spannende, schöne Zeit und vielleicht, also ganz vielleicht haben wir ja alle zusammen, also auch die Hirngeblitzten, die den Kaiser und seine Frau echt seit dem 1. April 2020 schon sehen können, diese ganze komische Geschichte mit Corona und so einfach nur geträumt . . .
Ach, das wäre einfach nur schön, so ein bisschen märchenhaft, wie wir Deutschen es hin und wieder lieben . . .

Think about it and then go to SLEEP . . .

Standard