„Alles Müller – oder?“ – Deutschland, das Homeland aller Rechtsradikalen – oder wie oder was ?

Eigentlich wollte ich gar nichts über diesen grusigen ( Schweizer Begriff zwischen grauenhaft, gruselig, ekelhaft usw.) Blödsinn, genannt „Politik“. genannt „Narrative“, genannt Propaganda schreiben, aber wie das so ist, dann juckt es uns doch wenn nicht in den Fingern, so doch im Hirn – denn stehenlassen kann man nicht jeden Schwachsinn.

Da lesen wir also, daß die Politiker sich „Sorgen machen“ , die Zahl der „Rechtsextremen“ erreiche einen Höchststand, der besorgniserregend sei.

Was ist also passiert??

Nun, seit vielen Jahren wird Deutschland kontinuierlich und besorgniserregend stetig scharf nach „LINKS“ gezogen, das politische Spektrum wird und wurde auf den Kopf gestellt bzw. einfacher formuliert umgedreht.
Früher hatten wir als rechte Parteien die CDU und rechts, sehr weit rechts davon – ich bin kein Freund dieser idiotischen Unterscheidung, die nur ein „Teile & Herrsche“ Spiel ist, nicht mehr – die CDU, manche werden sich sogar noch an Franz Josef Strauss erinnern.
Würde man seine Worte von damals heutigen Politikern „in den Mund legen“, die Folge wären massenweise Parteiausschlußverfahren, Drohbriefe, endlose Talk-Shows über die Gefährlichkeit und Unhaltbarkeit derjenigen, denen Strauss Worte in den Mund gelegt wurden . . . .
Man würde diesen Politikern letztendlich noch die deutsche Staatsbürgerschaft abzuerkennen versuchen – natürlich mittels der „geführten“ Richter und der gekauften Justiz.
Was früher normal war und zumindest zum guten Diskussionston gehörte, weil es die Ansichten einer großen angeblichen „Volkspartei“ vertrat, wird heute im wahrsten Sinne des Wortes „gebrandmarkt“, will sagen: die Scheiterhaufen sind schon hergerichtet, es fehlt nur das Zündholz bzw. die Flamme.
Ja, so schnell geht das, wenn man die richtigen AGENTEN in die Politik einschleust und diese nicht „ihr Ding“, sondern das der Feinde Deutschlands so richtig durchziehen bis sie so innerlich selbst zerrüttet sind, daß sie von Zitteranfall zu Zitteranfall sich schleppen . . . und trotzdem nicht aufgeben, schließlich ist der Kampf ja eh „gewonnen“ – für die Feinde des Landes, unseresVaterlandes. . . .
Tja, da hat diese Dame innerhalb einer Rekordzeit aus der einst konservativen CDU / CSU eine wackere, nicht linksradikale, aber soll ich jetzt sagen „linke“ Partei gemacht? Nein, sie hat aus der CDU / CSU eine radikal antideutsche Partei gemacht und alle rausgeworfen, die sich ihrem diktierten Kurs widersetzt haben/ hatten. Die Liste ihrer Opfer ist lang, sehr lang – die meisten haben wir, weil es so viele waren, schon vergessen.
Klar, wenn man das Spektrum so völlig radikal verschiebt, verschieben sich auch die Maßstäbe und wer einst ein biederer konservativer Deutscher war, der sein Land liebte, trotz allem liebte, der sieht sich wegen der Liebe zum Land plötzlich auch auf der Abschussliste der „Rechtsradikalen“, denn Mütterchen Merkel gibt ja vor, was man darf und was man nicht darf und sein Vaterland lieben darf man als Deutscher schon gar nicht, da ist die Rote Linie nicht nur überschritten, sondern man ist schon mit einem Bein im Gefängnis, zumindest ist „man“ seinen Arbeitsplatz los, darf keine Restaurants in der Nachbarschaft, wo man ihn kennt, besuchen und und und.
Je nachdem wo man dann wohnt, kann auch schon mal von den Schergen der CDUCSUSPDFDP usw. das eigene Auto wenn nicht abgefackelt, so zumindest besprüht und demoliert werden, die eigene Wohnung, gar noch das eigene Haus sowieso, das ist „Ehrensache“ der ANTIFA.
Es gibt diese leidigen, plumpen, dummdreisten Spruch: Wer nicht für uns ist, ist gegen uns, der letztlich von allen Institutionen, Religionen und sonstigen Trupps stammen kann und der trifft eben auch hier zu:
Wer nicht für die oben genannten linken, also deutschfeindlichen Parteien – und darum geht es ausschliesslich seit 74 Jahren, im Grunde seit dem 30 Jährigen Krieg und früher – ist und stimmt und sonst sein „Maul hält“, der ist heute „rechtsradikal“.
Man könnte meinen, der Krieg sei gerade erst ein paar Wochen vorbei – also der Zweite Weltkrieg wohlgemerkt – aber dieses rechtsradikal, gerne auch nationalsozialistisch genannt, denn darauf will „man“ ja hinaus – denn überall liest und sieht man Dinge aus dieser Zeit, die, wenn sie nicht gewesen wäre, von unseren Feinden hätte erfunden werden müssen – ja: „müssen“. Und wenn man die Geschichte, die wahre Geschichte kennt, also richtig gut kennt, weiss man, daß sehr sehr sehr viel auch frei erfunden wurde, um dieses Volk der Deutschen endgültig zu zerstören, zu vernichten, zu ruinieren.
Und eben: alle, die sich der Vernichtung zumindest fragend entgegenstellen, – da macht man es sich sehr sehr sehr einfach – darf man, wenn man Journalist dieses „Systems“ ist, also anerkannter Feind des Deutschen Volkes und der Freiheit in allen Ausdrucksformen, dann, ja dann darf man solche Menschen „rechtsradikal“ nennen.
Und klar, es ist nun mal eine reine Definitionssache:
Früher nannte man ein Gebiet, das dicht bewaldet war, das vielleicht zu 80% aus Wäldern, also ganz viel Bäumen bestand, ein waldreiches Gebiet.
Bestand ein Gebiet nun aus unzähligen Seen, so sprach man von einem seenreichen Gebiet usw..

Früher mag es vielleicht Gebiete gegeben haben, wo sehr viele Menschen mit einer volksfreundlichen Gesinnung lebten. Solche Gebiete würden heutige Politiker folgerichtig „rechtsradikale Gebiete“, für sie „no go aereas nennen, weil sie sich logischerweise sehr vor dem Volk und seinen Vertretern fürchten.
Dafür muss man vollstes Verständnis haben, denn wer wie diese Leute alles zu tun geschworen hat (nicht öffentlich, dafür aber um so geheimer) , was zur Vernichtung des deutschen Volkes beitragen kann und darin extrem erfolgreich war und ist, der muss ja nichts mehr fürchten als das, was er oder sie hauptberuflich 24/7/ 365 macht: Deutschland und sein Volk zu zerstören.
Klar werden diejenigen, die sich dagegen wehren, weil sie Deutschland lieben oder auch nur weil sie LEBEN wollen, überleben wollen, marginalisiert und während man seitens der Kirche solche Menschen als Ketzer verbrannte, tituliert man sie heute je nach benötigtem Kaliber als „rechts“, als „rechtsradikal“, als „populistisch“, als „nationalistisch“ und und und.
Wie gesagt: alles normale Menschen, die früher vor der „Wende“ der CDU / CSU oder dergleichen zuzurechnen waren und die das Rückgrat dieser Partei bildeten.
Vergleichen mit der völligen Umwertung , da ein gigantischer Links“stoß“ in allen Parteien stattgefunden hat, dem sich jeder Deutsche unterzuordnen hat, vergleichen damit dürfte und müßte man ein Land, in dem es so gut wie keine Seen gibt, sondern nur hier und da im Sommer ein paar Swimmingpools, wenn man die Wertmaßstäbe völlig verschiebt, verglichen mit einer WÜSTE ebenfalls als ein „seenreiches Land“ bezeichnen, genau wie heute von den gekauften Medien offenbar blindlings Menschen als „rechtsradikal“ abgestempelt werden, die als einziges „Indiz“ stolz auf ihre Heimat sind.
Wenn man überall die Wälder rodet und am Ende ein paar Länder übrig bleiben, die noch ein oder zwei Dutzend Bäume aufzuweisen haben, wird man fortan diese Länder als waldreich bezeichnen.
Kurzum, es kommt immer auf diese Verschiebung an – so wie unter den Blinden der Einäugige stets der „König“ ist. . .
Nehmen wir dies alten Thermometer, wo wir einerseits die Skala haben und andererseits dieses Röhrchen mit der Flüssigkeit, das mit Ösen immer so fest an der Skala gefestigt wird, daß ein geeichtes, genaues Ablesen der Temperatur möglich ist.
Machen wir nur das, was die Medien immer tun, nämlich die Narrative verschieben und in Deutschland nur noch Rechtsradikale sehen, eben weil sie die „linke Brille“ aufgesetzt bekommen haben, lösen wir die Ösen des Thermometers und ziehen es nach oben oder unten, so können wir dem Unwissenden vortäuschen, daß es bei realen 30 Grad gerade mal lockere 20 Grad sind und umgekehrt.
So könnte man die Bevölkerung in massenhafte Kreislaufkollapse treiben oder verordnen, daß sie bei realen 10 Grad und manipulierten, d.h. verschobenen 25 Grad T-Shirts zu tragen hat, weil die Regierung die Macht hat, auch die Temperaturen vorzugeben . . . .
Das ist nichts anderes als die heutige Situation, wo sie bestimmen darf und möchte, wer oder was denn bitte „rechtsradikal“ sei.
Das Volk ist darauf getrimmt, es zu glauben, will es denn seine Ruhe haben.

Abgesehen von der außerordentlichen Blödheit der Unterteilung — nicht einmal Unterscheidung !! in links und rechts ist es ein Irrsinn, über den niemand mehr gelernt hat nachzudenken, von einem „Höchststand an Rechtsradikalen“ zu schreiben oder zu reden.
Welchen zeitlichen Rahmen will man denn da nehmen: den Höchststand seit 1900, seit dem Jahr, als der Vatikan einen gewissen A.H. zum Reichskanzler „wählen“ ließ – per Hirtenbriefen, seit 1945, seit den 60er Jahren, seit der sogen. Wiedervereinigung, seit der Jahrtausendwende??? Wir sehen schon die ganze Absurdität auch in dieser Hinsicht.
Aber was ja letztlich erreicht werden soll ist haargenau das, was in den Zeiten des ultrakatholischen Reichskanzlers schon üblich war: denunzieren auf Teufel komm raus, denn der mit der Verbreitung dieser Propagandameldung ging auch der unmißverständliche Befehl einher, alle vermeintlichen „Rechtsradikalen“ zu melden, zu ächten, sie aufzulauern usw..
Eine ganz andere damit zusammenhängende Frage ist die, wie diese Propagandamedien denn das definieren, was ihrer Vorgabe nach rechts, was radikal und was dann erst bitte rechtsradikal sein soll.
So wie die Propaganda damit umgeht, ist es ein „Gummibegriff“, eine gigantische Mulde, in die man alles hineinwerfen kann, was der Propaganda aktuell nicht paßt, was sich ihr in den Weg stellt bzw. was immer dort gestanden hat und ihr, der Propaganda, nun plötzlich im Weg ist wie ein Berg, durch den eigentlich eine Autobahn gebaut werden soll und den man nun am liebsten wegsprengen möchte.
So bekommt alles diesen ominösen Stempel „rechtsradikal“, was sich dem Narrative der Propaganda wagt in den Weg zu stellen oder was immer schon dort stand und wo die neue Bezeichnung „rechtsradikal“ quasi die Sprengladung darstellt, mittels der das „Hindernis“ beseitigt werden soll, so wie Förster an zu fällende Bäume ihre Markierungen mit Leuchtfarbe machen.
Das Wort oder besser die Worthülse „rechtsradikal“ ist zu einem Lieblingsbegriff der aktuellen Propagandamaschinerie geworden, zum einen lebt die Propaganda davon, daß sie glaubt oder glauben machen will, daß durch die sogen. deutsche jüngere Geschichte „rechts“ ein wunderbares Triggerwort geworden ist, bei dem die Bevölkerung gleich zusammenzuckt, die Turboladung gibt man diesem Wort dann gerne mit dem Turbozusatz „radikal“, einem weiteren Lieblingswort aus der Propagandatrickkiste.
Beide Wörter sind so etwas von schwammig, daß sie gar nicht definierbar sind, haben aber so viel Potenzial in sich wie die Warnung vor dem weissen Hai in Urlaubsgebieten: Abschreckung pur und die unbedingte Erlaubnis, dieses Monster, also den weissen Hai, abzuschießen, komme was da wolle. . .
Hat die Propaganda – und alle Medien muß man ehrlicherweise als Propagandamedien bezeichnen, die heutzutage öffentlich zugänglich sind, denn alles andere ist eh verboten, wird zensiert, ist nur Insidern zugänglich und und und – Personen oder Personengruppen ( das können heute auch ganz harmlose Rentner und Rentnerinnen sein, Senioren also, die sich aus welchen Gründen auch immer wehren) erst einmal mit der Leuchtfarbe Vorsicht rechtsradikal besprüht, dann sind diese Menschen quasi wie es früher hieß „vogelfrei“, die Propaganda hat dann anstelle der Justiz oder der Volksmeinung entschieden, daß „man“ dagegen vorgehen muß.
Fatal ist eben, wie oben dargestellt, daß frühere CDU-ler oder CSU-ler heute unter den im wörtlichen Sinne „verrückten“ Verhältnissen (weil die Propaganda eben die Maßstäbe völlig verrückt hat, so daß konservatives Denken heute schon als rechts oder rechtsradikal, als populistisch usw. angeprangert (!!) wird ) als solche „Rechtsradikalen“ angesehen und behandelt werden . . .
Zudem soll das Volk weiter verunsichert werden: die Millionen und Abermillionen Asylanten, Migranten, vermeintlichen Flüchtlinge, die alles soziale Leben zerstören und die Menschen in Angst und Schrecken wegen Vergewaltigung, Messerstechereien, Diebstählen und und und halten sollen, all diese Gefahren sind eh eingespeichert.
Nun soll die nächste vermeintliche Gefahr ins Volk verpflanzt werden:
die vermeintliche Gefahr, die nach dem WILLEN DER PROPAGANDISTEN ausgerechnet von ein paar Handvoll konservativer Menschen ausgehen soll – wie lächerlich ist das denn !!
Aber hier schließt sich der Kreis, auch wenn noch so viel zu sagen und zu schreiben und eben aufzudecken und klarzustellen wäre:
Denn genau diejenigen Aufrechten, diejenigen Deutschen, die ihr Vaterland noch lieben, es immer lieben werden, mag kommen was da kommt, diejenigen, die auch wenn es nur ein paar Dutzend sind, zumindest den Geist und den Willen und den Schneid hätten, das Land zu retten – so es noch gerettet werden kann, diese potenziellen Retter der Nation werden nun von der Linkspropaganda als die Gefahr schlechthin, als die „Rechtsradikalen“ „gebuhmannt“, eben weil sie keine Gefahr, im Gegenteil, weil sie ein Segen für Deutschland und seine 2000 oder richtiger 200.000 jährige wunderbare Geschichte sind, eine Gefahr stellen sie nur für die Lügen und den Betrug der Propaganda, begangen seit Hunderten von Jahren am Deutschen Volk dar.
Im Klartext werden also die letzten noch vorhandenen Freunde Deutschlands als zum „Abschuss freigegebene“ „Rechtsradikale“ bezeichnet.
Das dem deutschen Volk oder Volkskörper von seinen Feinden eingespritzte GIFT wird als Medizin, als Heilmittel dargestellt, damit Deutschland noch schneller stirbt seid wachsam, wir, die Politiker müssen nun extrem hart durchgreifen, denn es läuft eine Höchstzahl an Rechten, an Rechtsradikalen im Land herum . . . in einem Land, das längst nicht mehr das der Deutschen ist . . . .

Standard

Ein Gedanke zu “„Alles Müller – oder?“ – Deutschland, das Homeland aller Rechtsradikalen – oder wie oder was ?

Schreibe eine Antwort zu Karin Kornmayer Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s