Platons Höhlengleichnis, die Freimaurer und ihre Herren und kein Ende in Sicht. Oder: Die Zwillingstürme von Notre Dame

Platons Höhlengleichnis, die Freimaurer und kein Ende des Betrugs. . .

Wie man es nimmt oder nehmen will: seltsam, beruhigend oder beunruhigend, dass es immer und immer wieder dieselbe Handschrift und dieselbe Struktur ist, ähnlich wie bei Verbrechen, wo die Täter sich allein dadurch schon eingrenzen und entlarven lassen, dass sie ihre Vorgehensweise immer wiederholen, das Muster immer dasselbe ist.

Im Bereich des Verbrechens, der Kriminalität haben wir dafür die Kriminalpolizei, die für die Aufklärung und Verfolgung zuständig ist.

Im Bereich des sogen. Weltgeschehens haben wir nur ein paar kritische, kluge, intelligente, kreative, wissende „Geister“, sonst nichts, gar nichts.

Im Bereich weltpolitischer Großereignisse, seien es Kriege oder Terroranschläge gibt es keine „Kripo“, es gibt interessanterweise dann nur die Medien, also die jeweilige Propaganda, die „regelt“ das.

Im Bankenbereich gibt es das „too big to fall“, hier könnte man von etwas Ähnlichem sprechen: Großverbrechen wie Kriege und Terroranschläge, vermeintliche, wohlgemerkt, sind zu groß, zu gewaltig als dass man sie aufklären DÜRFTE . . . 

Und hier sind wir wieder bei meinen vorangegangenen Blogs, die man bitte unbedingt zum Verständnis lesen sollte, wenn man das nicht längst bei Erscheinen getan hat.

Hier sind wir bei der Frage, was ist heute noch Realität, was Fake, wie kann man das eine vom anderen unterscheiden, wichtiger noch: kann man es heute überhaupt noch auseinander halten ??!!

Das genau ist der Punkt, um den es geht, nicht nur bei Kriegen, sondern letztlich bei allem, vor allem hier aktuell bei solchen „Ereignissen“ wie 911 oder Notre Dame & Co.

Und hier sind wir auch gleich wieder bei Platon und seinem Höhlengleichnis, einem Lebensgefühl, in das wir selbst sehenden, besser blinden Auges langsam hineingeführt wurden.

Wir reden von den Archonten, wir reden von ihren ausserordentlichen technischen Fähigkeiten, die weit, weit über das hinausgehen, was wir echten Menschen können, aber erst recht auch über das eben, was wir noch WOLLEN !!!!

Denn die „Bühne“ der Archonten – Existenzformen, die durch einen Unfall bei der Schöpfung entstanden sind und die sich als die absoluten Feinde der Menschheit und der Schöpfung entwickelt und erwiesen haben, eben jene, die von unserer Schöpfergöttin Sophia den ausdrücklichen Befehl bekommen haben, von der Erde fern zu bleiben, die sich aber mittels eines ihrer Führer ein winziges kleines Völkchen bemächtigt haben, dem sie, falls es den Feinden der Menschheit und der Schöpfung, also dem, was wir Satan nennen, dient, mit Kadavergehorsam und alle grauenhaften Befehle dieser Feinde alles Lebendigen ausführt, die Weltherrschaft als Belohnung bekommen, die Macht über Erde und Menschheit. 

Jeder kennt dieses winzige, wurzellose Völkchen, ihm gehören wegen ihres absoluten Gehorsams gegenüber den satan. archontischen, gottesfeindlichen Mächten inzwischen alle Medien, alle Banken, sie haben laut eigenen Aussagen in ALLEN Regierungen dieser Welt ihre Leute und somit Einfluss auf ALLE Entscheidungen dieser sogen. Regierungen, die, wie wir wissen, in ALLEN Fällen IMMER gegen das Volk, gegen die Völker, gegen die Menschen und gegen die Schöpfung agieren. 

Das ist inzwischen so und da gibt es auch keine Diskussion, das sagt selbst die Bibel schon (Die gesamte (!!) Welt wird regiert von Verbrechern, von Skrupellosen, von dem, was man Abschaum nennt. Wir sehen das überall, auch wenn dieser „Abschaum“ sehr gut gekleidet und einigermassen geschminkt daherkommt . . .

Eben: die Hauptbühne, die absolute Spezialität dieser Archonten, die eigentlich fernab der Erde leben und die Atmosphäre auf dieser Erde so gut vertragen wie Menschen das Leben im Weltraum, deren Spezialgebiet ist die ILLUSION, die vorgespiegelte Realität, die Scheinwelt . . . 

Ich habe schon auf meinem Blog viel und sehr ausführlich darüber geschrieben, das möge man bitte nachlesen, ich kann es nicht ständig wiederholen, nur andeuten und etwas zusammenfassen.

Es ist ein langer Weg von den Anfängen dieser Illusion, dieser Täuschung, dieser Vortäuschung, dieser Scheinwelt bis zu unseren Scheinwelten heute, die genau das sind, was die Archonten, dieFeinde der Menschheit, die Satanisten meinetwegen, wollten.

Heute haben wir eine Situation, wo wir selbst mit den ausgefeiltesten wissenschaftlich technischen Methoden nicht mehr entscheiden und beweisen können, ob etwas Illusion oder Realität ist, da die technischen Möglichkeiten, die diese Feinde der Menschheit uns an die Hand gegeben haben, so verfeinert sind, dass die Grenzen fliessend geworden sind: denken wir nur an die Möglichkeiten virtueller Welten heute, erst recht mit den technischen Hilfsmittels der Cyber-Brillen, der Monitore, die höher auflösen können als das menschliche Auge, denken wir an die Spitze der Wissenschaftler, der echten, nicht der Uni-Sklaven, die sagen, dass wir definitiv in einer künstlichen, in einer Matrix-, in einer digitalen, in einer Hologrammwelt leben und unsere Welt gar nicht in unserem Verständnis „real“ ist.

Man denke nur an die Quantenphysik, die dies beweist und aufzeigt, dass es gar keine „feste Materie“ gibt. Aber das führt zu weit weg von Notre Dame und dem weltlichen Zwillingsgebäude, den Twin-Towers und Platons Höhlengleichnis und der Kripo. . . 

Also zurück zum Ausgangspunkt – das zuvor Gesagte ist keine Abschweife, sondern gehört unbedingt zum Verständnis des Allgemeinbildes, des Puzzles, des Big Picture dazu.

Dieses Höhlengleichnis scheint so etwas wie das böse, traurige Los von uns Menschen in der Endzeit oder Zeit des totalen Untergangs zu sein.

Wir haben nur noch solche Dinge zu schlucken, von denen wir nicht einmal wissen, ob sie geniessbar oder ungeniessbar, giftig oder harmlos, richtig oder falsch sind: 

Alles schwimmt und verschwimmt und zwar immer je näher man hinschaut.

Ich habe es in meinem Blogs schon einmal geschrieben: wir können uns ein Leben lang damit beschäftigen, welche Form die Erde hat und wissen doch nur zu 100%, dass sie niemals so aussehen kann, wie die freimaurerische NASA uns vormacht oder wie der ultralächerliche Globus es uns weiss- und rundlichen will.

Wir können uns ein Leben mit der Frage der Raumfahrt, den Satelliten, den angeblichen Mondlandungen usw. beschäftigen und wissen am Ende doch nur, dass von irgendwo irgendwelche Raketen irgendwohin geschossen worden sind, die dann irgendwo sicher mal runtergekommen sind. Das ist schlichtweg alles, alle andere sind Vermutungen, gepaart mit Unmengen an Propaganda, bewußten Falschmeldungen und und und.

Von 911 wissen wir zumindest, dass jede noch so kleine Berichterstattung der Massenmedien, der Propagandamedien durch und durch falsch sind – bis auf die Filmaufnahmen vom Start irgendwelcher Raketen. Was wir wissen ist, dass es eine unterirdische atomare, ja atomare Sprengung war, kombiniert mit einer völlig neuen Art von Energiewaffen, die Materie bis hin zu dem härtesten Stahl und Beton innerhalb von Sekunden oder noch schneller zu Staub, zu Pulver umwandeln können, entmaterialisieren eben.

Wer diese neuen Waffen entwickelt hat, wer sie bedienen kann und darf, wer insgesamt dahinter steckt und was die eigentlichen Ziele neben all den unzähligen Kriegen und der Terrorisierung, Verängstigung und Einschüchterung und Überwachung der Weltbevölkerung waren und sind, das alles sagen uns die Schatten in der Höhle, die allein wir zu sehen bekommen, nicht.

Es ist immer und immer und immer dasselbe Schema. Irgendwelche Mächte, die nicht einmal human, also schlicht nicht menschlich sein müssen oder besser sind, haben eine „Idee“. Diese Idee behalten sie verdeckt, okkult, verborgen.

Um diese „Idee“ nun umzusetzen oder die Grundlage für die Umsetzung zu schaffen, beauftragen sie ihre Untertanen, also die Regierungen und Geheimdienste und Geheimgesellschaften damit, ein Großereignis zu schaffen, wie eben 911, wie Notre Dame und und und.

Diese Ebene der Regierungen nun leitet das weiter und beauftragt ihrerseits „Unternehmen“, Organisationen, die ihrerseits wieder selbiges beauftragen usw. So weit, dass es letztlich unmöglich, fast unmöglich ist, die wahren „Verantwortlichen“ dingfest zu machen. 

Auf dieser hohen Ebene von Menschheitsverbrechen gibt es keine Kripo, gibt es auch keine Untersuchungen, es sei denn Untersuchungen ausgerechnet von den Tätern selbst, die nichts tun als ihre völlige Unschuld festzustellen und kiloweise, zentnerweise Untersuchungsberichte erschaffen, die nur dazu da sind, die Spuren zu verdecken.

Wer dann wirklich nachforscht, wird totgeschwiegen, mundtot gemacht, hingerichtet, als Verschwörungstheoretiker bezeichnet (ein Begriff, der von genau diesen Tätern zur Verwischung ihrer Taten geschaffen wurde, den gab es vorher überhaupt nicht !! Die CIA schuf den Begriff Verschwörungstheoretiker, um die Proteste gegen den Vietnamkrieg und die Kennedy-Ermordung zu ersticken).

(Forts. folgt, wahrscheinlich nach „Ostern“)

Fortsetzung:
Die Glut von Notre Dame ist nicht einmal erloschen, die Verursacher nicht einmal ansatzweise bekannt, vielmehr bislang völlig verschwiegen, da erlebten wir schon den nächsten Riesenanschlag, diesmal in Sri Lanka, auch diesmal waren es sogen. Christliche Kirchen, die am höchsten christlichen Feiertag während der Messe gesprengt wurden, ganz ganz offensichtlich extrem gut organisiert, offenbar auch von höchsten Stellen und alles, was man sagt und weiss, dass es wie auch der Anschlag auf Notre Dame bzw. besser deren Zerstörung gegen Christen, das, was man heute Christen nennt, gerichtet war. Wäre Notre Dame Ostern verübt worden, es hätte weitaus mehr Tote gegeben als in Sri Lanka.

Aber auch hier wie bei allen „Anschlägen“, die ja immer ohne Vorwarnung passieren, kommt dieses „Großereignis“ aus vermeintlich heiterem Himmel, wie man früher, Jahrhunderte vor der Vergiftung dieses Himmels mittels Radioaktivität, Handystrahlen, also EM Strahlen und vor allem Chemtrails so schön sagte.
Das macht diese Großereignisse mit oft unzähligen Toten, oder aber unermesslichem Schaden an Kulturgütern oder Kulturträgern und Politikern so furchtbar, dass man letztlich nie mehr erfährt, wer dahinter steckte. Bei Julius Cäsar kannte man den Brutus, da gab es keine jahrhundertelange Untersuchung und Vermutung über die oder den Täter wie bei JFK.

Alle „modernen“, also neueren Attentate und Anschläge sagen wir seit Beginn des 20. Jahrhunderts sind von der Art wie das „Märchen vom tapferen Schneiderlein“, nur dass hier das Gute des Schneiderleins vollkommen fehlt, es ist eine völlig und totale Umkehrung dieser Märchenstruktur. Das Schneiderlein war ein armes Schneiderlein, die neuen Großanschläge werden von den mächtigsten und reichsten Organisationen überhaupt im versteckten, verdeckten Hintergrund geleitet, es geht auch nicht um Tapferkeit, im krassen Gegenteil, es geht seit Sarajewo immer nur noch um Feigheit, Hinterhalt, List, Hinterlist, Betrug, Auftragsmorde und und und.
Was geblieben ist ist die Struktur, auch wenn diese völlig umgedreht wurde:
Die über allem unerkannt und hundertfach getarnt und verkleidet stehende Großstruktur oder Machtstruktur hat üble, extrem satanische Pläne mit der Menschheit, sie führt, wie man früher so schön sagte, nichts Gutes im Schilde.
Diese Machtstruktur, die ich oben und in all meinen früheren Blogs schon ausführlich beschrieben habe, agiert niemals von sich aus, sondern ist streng hierarchisch organisiert, die unteren Ebenen bekommen Befehle, wissen aber niemals von wo und wissen auch niemals, wer sich über ihnen befindet. Erfahren sie es trotzdem irgendwie, werden sie irgendwie „unschädlich gemacht“, was das bedeutet, weiß jeder.
Diese Machtstruktur, die nicht einmal aus Menschen von Fleisch und Blut besteht, läßt handeln, läßt zerstören, läßt Großereignisse in Form von Katastrophen und Anschlägen geschehen.
Die Auftraggeber bleiben immer unerkannt.
Genau so ist es in der Struktur mit dem tapferen Schneiderlein. Nur kämpft das Schneiderlein gegen Riesen, die eine Bedrohung des Volkes darstellen, die also vergleichbar sind mit diesen soeben beschriebenen Groß“mächten“, die keinerlei (!!!!) Staatsgrenzen oder so etwas kennen.
Das Schneiderlein kann selbst NICHTS gegen diese Machtstrukturen, gegen diese Riesen, machen, ebenso wenig wie das Volk.
Hier hilft ihm eben nur die List, die zum Guten wie zum Schlechten gebraucht oder mißbraucht werden kann.
Das Schneiderlein benutzt die List zum Guten und läßt sich die Riesen gegenseitig töten, indem es vom hohen Baum, unter dem diese Riesen schlafen, immer wieder Steine herabfallen läßt, so dass sich die getroffenen Riesen gegenseitig beschuldigen, da sie sonst niemanden sehen, der geworfen haben könnte. Am Ende sind sie beide tot, der Sieger ist das Schneiderlein, das diese Gefahr nun beseitigt hat.
Bei „unseren“ Großereignissen als 911, Paris und immer wieder Paris und London, nun Notre Dame und Sri Lanka, wird keine Gefahr beseitigt, im Gegenteil, hier sind es im übertragenen Sinne die Riesen, also die Gefahr selbst, die gegen das Volk, gegen letztlich alle Völker der Welt kämpfen, eben weil diese Völker eine Gefahr für die Riesen, sprich die Mächte hinter allen Regierungen sind.
Nicht die Regierungen, die Riesen, die die Völker bedrohen, werden vernichtet, sondern die Monstermächte kämpfen mit den Waffen des Tapferen Schneiderleins gegen alle Völker, gegen die Menschheit an sich, denn die einzelnen Völker, Religionen, Ideologien werden gegeneinander aufgehetzt in derselben Art und Weise, wie das Schneiderlein die wirklich bösen Riesen ausser Kraft und Macht setzte.
Im Märchen zerstörte das Gute, das Pfiffige, das Listige das Böse in Form der beiden Riesen oder des Drachen, in der heutigen Zeit, also seit Beginn des 20. Jahrhunderts versucht das Böse schlechthin sehr sehr sehr erfolgreich alles Gute zu vernichten – eine totale Umkehr !!!!

Im Märchen schliefen die bösen Riesen, in der völlig umgedrehten Realität schläft das gesamte Volk, schläft die Menschheit und die Riesen greifen an, nein, sie lassen angreifen, eben durch ihre Hintermänner und Hinterhintermänner und Hinterhinterhintermänner, so dass die wahren Täter niemals ans Licht gelangen, man sie niemals belangen kann und sie dergestalt immer schrecklichere, immer listigere, immer verheerendere Großangriffe in Form von Kriegen, Weltkriegen oder eben jetzt Großattentaten , Flugzeugabstürzen usw. in Auftrag geben können.

Es geschieht einfach so wie das Schneiderlein einfach die Steinchen vom hohen Baum herunterfallen liess und dabei in absoluter Sicherheit war, geschützt durch die Höhe und niemals entdeckt durch die Riesen.
Bis heute kenne die wenigsten Forscher die Hintergründe des Attentats auf das Thronfolgerpaar, man weiss nur, dass das vordergründig der Auslöser des Ersten Weltkrieges war. . .
So ging es weiter mit Hitler, diesem bis heute für die meisten völligen Rätsel, über das ich meine neuesten Erkenntnisse auch hier auf meinen Blogs das erste Mal weltweit „bekannt“ gemacht habe mit Schlussfolgerungen ungeheuren Ausmasses, die bisher kein einziger Historiker oder Wissenschaftler auch nur ansatzweise so folgerichtig analysiert hat, aber solche Analysen sind nun mal Ausnahmen und werden von ganz ganz wenigen gelesen und von noch weniger Menschen auch verstanden.
Weiter geht es mit dem Mord an JFK, auch scheinbar aus „heiterem Himmel“, mit 911 und unzähligen Inside Jobs, False Flags und und und.
Immer war das Schneiderlein-Schema: die Riesen schlafen, hier die Menschheit schläft und irgendwer hat den geheimen Auftrag über viele Mittelsmänner gegeben, einen Großanschlag, ein Attentat zu starten, hinterher weiss niemand mehr, wie es dazu kam, wer „verantwortlich“ war usw.. Immer dasselbe: man könnte zu jedem dieser Großereignisse viele hochkarätige Menschen auswählen, die könnten ihr ganzes Leben damit zubringen, die Hintergründe zu erforschen und würden meist doch nur an der Oberfläche kratzen, die Wahrheit bleibt für immer verborgen, die Akten werden ausgerechnet von Regierungsseite über 20, 50, 100 oder 200 Jahre vor der Öffentlichkeit verheimlicht: top secret und niemand fragt nach, es sei denn, er mag sein Leben riskieren.

Das und genau das ist eben auch unsere Platon Situation. Wir sitzen in der Höhle und sehen letztlich nur die Schatten der Ereignisse, die sich hinter unseren Rücken real abspielen. Da wir aber nur diese Schatten sehen, können wir nur mutmassen, was wirklich geschieht und müssen uns darauf verlassen, dass die Medien es uns richtig erzählen, aber genau da liegt der Hase im Pfeffer, denn es war in der hier behandelten Zeit immer die einzige Aufgabe und Absicht der Medien, die Menschheit zu belügen, denn diese Medien sind ja Teil, wichtiger , wichtigster Teil der absoluten Dunkelmächte, die hinter all den Kriegen, Anschlägen, Attentaten stehen.
Von daher gibt es gar keine echte, unumstößliche Wahrheit. Wer einmal ein weisses Tuch mit wirklich tiefroter, echter Tinte durchtränkt und getrocknet hat, der kann alles Mögliche versuchen, er bekommt das Tuch niemals mehr strahlend weiss als sei nichts geschehen. Es gibt dann immer diverse Annäherungen an die Wahrheit, so wie ich es in meinen Blogs ja auch versuche, jetzt beim 46. sten Blog !!
Es ist wie bei Kinderspielen, wenn uns die Augen verbunden werden und wir erraten sollen, wer von einem halben oder ganzen Dutzend Kindern uns an der Schulter berührt haben könnte. Wir müssen den Druck, die Heftigkeit diesem Dutzend zuordnen und die Berührung kommt wieder aus „heiterem Himmel“ und wir sind in Platons Höhle, können die Augen ja nicht öffnen . . . .

Das Furchtbare an diesen Angriffen „aus heiterem, eher trüben Himmel“ ist eben auch, dass uns von diesen dunkelsten aller satanischen Mächte, die im Besitz ALLER REGIERUNGEN sind, gezeigt werden soll, dass wir nie mehr und nirgends mehr auch nur halbwegs sicher sein können.
Der Angriff ihrer SCHERGEN, Söldner und Ganoven kann immer und überall auf der Welt erfolgen.
Das wollen „sie“ uns, den Völkern, der Menschheit, zeigen . . . .

Damals zerstörten Gruppen, die diese Mächte die „Taliban“ nannten, unersetzliche Kunstwerke, riesige Figuren, Jahrtausende alt.
Wir Europäer sahen das als barbarische Tat von Unzivilisierten, von Unmenschen an. Bei uns könnte so etwas jemals passieren – glaubten wir.
Falsch, völlig und vollkommen falsch. Bei uns ist Schlimmeres, viel viel Schlimmeres tausendfach geschehen, allein wenn wir die Zerbombung Dresdens und aller, aller, aller kleineren, mittleren und größeren Städte durch die Engländer während des Zeiten Weltkrieges betrachten : jeder einzelne Angriff ein unermesslich widerliches, gemeines Kriegsverbrechen, mit dem man in der zivilisierten Welt niemals rechnen konnte. Trotzdem haben die satan. Hintergrundmächte die Englische Regierung so vollkommen beherrscht, dass all diese Menschheitsverbrechen ohne Eingreifen der Weltöffentlicheit möglich waren, denn diese Weltöffentlichkeit war genau wie die deutsche Regierung letztlich von denselben satanischen Mächten gesteuert. Es gab und gibt wohl immer noch einen „Obersatan“, der alle Fäden in der Hand hat, wohingegen die Völker irrtümlich meinen, es gäbe verschiedene Regierungen, die jeweils die Interessen der jeweiligen Völker dienen – so steht es in den KINDERBÜCHERN, so wurde es ihnen schon in den Volksschulen aufwärts, heute in den Krippen erzählt – nichts, aber auch gar nichts davon ist wahr.
Notre Dame hat eindeutig nach Dresden bewiesen, dass alle Kulturgüter dieser Welt von eben jenen dunklen satan. zerstörerischen, blutdürstigen Mächten zerstört werden können: Anruf genügt.
Wieder heißt die Lektion: nichts ist sicher,, niemand ist sicher, wir, die Teufelsmächte, die alles beherrschen, verdeckt beherrschen, können jederzeit zuschlagen wie der in den Hühnerstall eingeschlichene, eingedrungene Fuchs, nur dass hier die Füchse absichtlich zwecks Verbreitung von Angst, Terror, Furcht, Unsicherheit von jenen Mächten eingeschleust werden, so wie Merkel seit spätestens Herbst 2015, letztlich seit der Einschleusung der überhaupt niemals nötigen Italiener als „Gastarbeiter“ und erst recht nicht der Türken, die man gezielt einschleuste, nachdem der Widerstand gegen die fremden Italiener gebrochen war . . . .
Das ist das Schema, an diesem Schema „könnt ihr sie erkennen . . . . „

Es wäre dasselbe, wenn ich mit irrsinnigen, beunruhigenden Geräuschen unterschiedlicher Lautstärke alle Menschen aus dem Schlaf reissen würde, um dann in den Medien verlautbaren zu lassen, dass die Menschen sich all das entweder nur einbilden oder dass es ganz natürliche Geräusche seien oder aber dass das eine Strafe der Götter sei oder gar noch „des Gottes“ sei, weil irgendwer nicht folgsam genug gewesen sei.
So kann man die ganze Menschheit terrorisieren, was mit all dem Terror seit spätestens dem Beginn des 20. Jahrhunderts ja auch getan wird . . . .


Standard

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s