Die Geschichte dieser Welt, gesehen aus der wunderbaren Perspektive der Fakereligionen dieser Welt – und wenn es nicht so ernst wäre, könnte man glatt drüber lachen ;-)

Fassen wir die gesamte Absurdität also noch einmal zusammen, so ergibt sich folgenden Bild unserer Lage. 

Abgesehen von der unwiderlegbaren Existenz einer schöpferisch tätigen Macht, die wir vom heutigen Standpunkt aus „göttlich“, „devine“, „heilig“, allumfassend nennen mögen, die aber mit keiner einzigen uns bekannten Religion verbunden oder angesprochen ist, es sei denn mit dem privaten Wissen und Gewissen und Ahnen eines jeden Einzelnen von uns, der sich mit dieser göttlichen Macht verbunden glaubt oder weiss oder aber durch die ausgerechnet von den FAKE-Religionen als „heidnisch“, naiv oder primitiv abgetanen und mit äußerster Gewalt, Mord und Völkermord verfolgten Urreligionen, auch Naturreligionen genannt, abgesehen davon gibt es in der sogen. modernen aufgeklärten, vermeintlich sogar wissenschaftlichen Zeit keine einzige mit der Schöpfung und den göttlichen Mächten verbundenen „Religion“ auf dieser Erde.

Statt dessen hat sich ein ehemals winziges Volk, das sich als Rasse sieht und von dem Rest der Menschheit als kleine wurzellose Rasse definiert wird, in den meisten Fällen schon vom extrem auffälligen Äußeren dieser kleinen Rasse zuzuordnen ist und das sich einst aus allerlei Plagiaten, wild zusammengestückelt eine eigene künstliche Hausreligion schuf, eine Religion zudem, die letztlich alle Menschen auf Erden schlicht als „Vieh“, oft als „Insekten“, in ihrer Sprache „Gojim“ genannt, wobei sie fortan nur ihre künstliche, aus allen möglichen Texten der damaligen Menschheit zusammengestohlene Schrift, die wir heute das AT nennen, gelten liess, sich selbst hochstaplerisch als das von Gott „auserwählte Volk“ erkoren, verschweigend, dass dieser „Gott“ historisch nachweisbar der Persische Herrscher war, der sich, wie später die römischen Cäsaren ohne jeden religiösen Anspruch „Gott“ nannte, so wie man die Herrscher bei uns Könige und Kaiser nennt, ohne etwas Religiöses damit im Sinn zu haben.

Das die ganze Menschheitsgeschichte beeinflussende Wörtchen „auserwählt“ war eine für diese Rasse oder dieses Volk, das sich ja selbst als Rasse sieht und auf deren Reinheit bedacht ist wie nichts anderes auf der Welt, sehr typische List, eine Hinterlist, die hinterhältige Umkehrung einer ursprünglich gegen sie gerichteten Aussage  ( wie sie später das ursprünglich gegen sie, die Juden, gerichtete Neue Testament, diese von Rom erfundene Jesusgeschichte gegen die gesamte Menschheit missbrauchten ), denn dieses Wörtchen „auserwählt“ vom Persischen Herrscher erklärt sich wie folgt.

Überall, wo diese Anhänger des von ihnen plagiierten Alten Testaments auftauchten, sorgten sie für Unruhe, Chaos, Verderben, das war früher regional so und ist heute weltweit so.

Aufgrund dieses alle Ordnung zerstörenden Verhaltens bestrafte sie der Persische König etwa 537 vor der Zeitrechnung nämlich damit, dass sie in seinem Heer Kriegs- und Militärdienste leisten mußten.
Er „wählte“ sie aus, besser gesagt „verurteilte“, „bestrafte“ sie also dazu, um sie zu maßregeln, um ihnen Einhalt zu gebieten, heute würde man von Integrationsmassnahmen reden, in seinem Heer zu DIENEN !!

Das ist die schlichte Geschichte und WAHRHEIT und die Herkunft des Begriffs „auserwähltes, von Gott auserwähltes Volk“ – eine Strafe wegen etwas, was wir Landfriedensbruch oder Anstiftung zum Bürgerkrieg nennen würden, hat dieses hinterlistige Völkchen für ihre hinterlistigen Machenschaften und Ziele der Weltherrschaft missbraucht und geschickt umgewandelt.

Kaum jemand kennt bis heute den wahren Hintergrund dieses nur vermeintlich „auserwählten Volkes“.

In diesem Sinne wäre natürlich jeder zu einer Haftstrafe verurteilte Straffällige ein „Auserwählter“, nur sind die wenigsten so listig wie dieses Völkchen und nennt sich statt „Auserwählter“ schlicht der Wahrheit entsprechend „Häftling“ oder nach Absitzen der Strafe „Exhäftling“. Leider zum UNGLÜCK der Menschheit und der gesamten Schöpfung haben die Juden das NICHT getan – die Folgen sehen wir überall: die Welt und die Schöpfung ist im akuten Untergangsmodus.

Als dieses Völkchen, das sich ja als einziges auf der Erde mit den Feinden der Menschheit und den Feinden der göttlichen Schöpfung und damit mit den Feinden der Schöpfergötter selbst verbündet hatte, den ARCHONTEN, die ihnen bekanntlich für ihre „Treue“, dafür, dass sie Leid, Terror, Mord und Totschlag unter die Menschen brachten – alles auf Geheiss dieser Archonten, die sie Jahwe oder Jehova usw. nannten – als dieses aufständische, kriegerische, extrem gefährliche Völkchen geschichtlich dann auf die Römer und ihre riesige Streit- und Militärmacht stiess, also um die Umstellung der Zeitenrechnung, wußten die Römer sich nicht mehr anders zu helfen als mit einer gleichsamen List.

Da diese Juden sich stets auf das von ihnen geschaffene AT beriefen und nur dies anerkannten und gegen alle römischen Gesetze opponierten und stritten, kam einer der röm. Heerführer auf die Idee mit dem „trojanischen Pferd“:
Er liess in Anlehnung an ihr weitergeschriebenes, mit ihren „militärischen“, mörderischen Aktionen zuliebe der satan. Archonten ergänztes AT ein neues ,ein ähnliches „ Neues Testament“ erdichten.

Ironischerweise nannte man das auch „positive Berichte über militärische Siege“, auf Griechisch „Evangelien“. Wir verstehen aufgrund der geänderten Narrative, der Wahrnehmung gar etwas Religiöses darunter, was es selbstverständlich niemals war.

Die Cäsaren lehnten diese frei erfundene, satirisch gemeinte Jesusgeschichte sowohl an das AT an – damit die Juden darauf „abfahren“ – als auch an die Geschichte des römischen. jüdischen Krieges, geschrieben von dem Juden Flavius Josephus.

Witzigerweise kam darin, also in der echten Geschichte, auch die Sache mit der Kreuzigung vor – eine geniale, aber folgenreiche, die gesamte Weltgeschichte beeinflussende Idee der Schreiber.

In der echten Geschichte traf am Ende des Krieges ( etwa 72 nach der Zeitrechnung ) der Römer gegen die Juden dieser Flavius Josephus, so etwas wie ein Kriegsberichterstatter, den die Römer auf ihre Seite gezogen hatten, auf drei Gekreuzigte, die er dann ausgerechnet als seine ehemaligen Freunde erkannte. Daraufhin bat er aufgrund seines Einflusses als Geschichtsschreiber die Römer, sie doch bitte zu begnadigen.
Zwei davon waren jedoch schon unrettbar verloren, der dritte, der dann die Vorlage für Jesus „Ende“ bildete, das HAPPY END der frei erfundenen Jesusgeschichte quasi, dieser Dritte konnte noch gerettet werden und stand wieder „auf“, was dann die Idee ergab, diesen Jesus auch auferstehen zu lassen. Und da das Ganze ja eine SATIRE war, mußte es etwas Besonderes, etwas ganz Verrücktes sein, also machte man eine Art Wunder daraus und liess zu allem Überfluß – vielleicht war auch Alkohol bei den Schreibern der Story im Spiel – diese frei erfundene Figur auch noch gen Himmel fahren, also ein bisschen Science Fiktion, das kam gut an und war reichlich abgefahren. Das kann man sich noch weiter ausmalen, das überlasse ich euch. . .

Die findigen Schreiber der erfundenen Jesus-Story machten ala Hollywood daraus, dass ausgerechnet die Feinde der Römer, die Juden, diesen Jesus zu Tode verurteilten und ans Kreuz schlagen liessen – die Hauptperson der Story, eben weil diese Geschichte ja erfunden wurde, um die Juden besiegen zu können, da sie an solche Geschichten glaubten und sie gerne lasen, liessen sie sterben und schufen damit eine bis heute schwelende Aggression gegen die grausamen Juden, die den lieben, friedfertigen, alle Welt permanent umarmenden Jesus einfach foltermäßig ans Kreuz nageln liessen, was die Menschheit ihnen nie verziehen hat – fatal.
Da haben wir dann also den berühmten, von eben diesen Juden später gegen ihre eigenen Feinde, die Germanen, aufgegriffenen und in den Weltkriegen gegen sie benutzten Schuldkomplex, die die leider nicht so cleveren, nicht so schlauen Deutschen dann bis heute glauben und bis auf den heutigen Tag nicht durchschaut haben.
Genau wie die Welt an die Kreuzigung der ja nur erfundenen Jesusfigur glauben, so glauben auch die Deutschen, programmiert von den Juden ( Medien, Hollywood, polit. Einfluss auf alle Regierungen dieser Welt und und und ) an eine angebliche Schuld, die die Jews frei erfunden hatten und die es in der gesamten Weltgeschichte niemals gegeben hat., die sich aber als die beste Waffe gegen ihre einzigen „Feinde“ erwies und mit der sie diese Feinde nicht nur bis auf’s Hemd aussaugen und ausziehen konnten, sondern die gleichzeitig auch geeignet war und sichtbar ist, dieses wunderbare edle Volk der Deutschen vollends zu zerstören, ein Prozess, der gerade im vollen Gange ist und selbstverständlich von den Deutschen als Opfer dieses Prozesses still hingenommen wird und in keiner Weise auch nur ansatzweise durchschaut wird.
Würde man die Sache auf die Juden beziehen, so müßten sich ALLE VERTRETER dieses wurzellosen Völkchens schuldig fühlen, Gott ermordet zu haben und forthin bis ans Ende aller Tage der gesamten Welt „Entschädigung“ zahlen.
Das Gegenteil ist aber der Fall: clever und listig wie alle Geschichtsschreiber und Dichter es ihnen bescheinigen, haben sie es geschafft, tatsächlich die Weltherrschaft hinter den Kulissen und von der Masse wie immer unbemerkt, an sich zu reissen, eben indem sie alle Banken, alle Medien und alle Regierungen durch ihre vielfältigen, meist verdeckt operierenden Institutionen an sich gerissen haben.

Hier sehen wir wieder die jüd. Taktik: verurteilt, zur Strafe Kriegsdienst zu leisten, deshalb durfte der Persische Herrscher = Gott sich die geeignetsten Krieger aussuchen – daraus machten die listigen Juden „das von Gott auserwählte Volk“.

Hier der Schuldkomplex, die Römer erfinden Jesus, lassen ihn am Kreuz sterben und machen dafür die Juden zum Täter, zum ewig Schuldigen an etwas, was bis heute „zieht“, aber ja nur eine clevere Erfindung war. 

Die Juden rächen sich zuerst an den Römern, indem sie diese erfundene Pseudoreligion als echt aufnehmen, alle Feinde zu Christen machen und sie damit zur Umsetzung der SATIRE von den friedliebenden, keiner Fliege etwas zuleide tuenden, harmlosen, lammfrommen JESUS z w i n g e n und das alles durch eine andere von ihnen sicher erfundene Figur, der alles überwacht, der ein gigantisches Heer beschäftigt, das in unzähligen Militärstationen die strickte Umsetzung der von Rom erfundenen und nun gegen Rom und die ganze zum Christentum gezwungene Welt  gegen sie eingesetzt wird: die Überwachungsfigur ist der Papst, seine Armee sind all die Bischöfe, Kardinäle, Priester und später im evgl. Bereich die Pfarrer. Jede noch so kleine Dorfkirche ist letztlich ein Militärstützpunkt einer fremden, unterdrückenden Macht, nichts anderes !!

Eine geniale Idee, das muss man staunend zugeben.

Der jetzige Papst ist ein Jesuit und als solcher zum Schein irgendwann heimlich konvertierter Jude.

Letztlich beherrschen die Juden aber schon von Anbeginn an Rom und den Vatikan, von dort aus die gesamten Herrschaftshäuser, Königshäuser usw..
Nach dem Vorbild von Rotkäppchen und dem Bösen Wolf haben sie die Großmutter plus Rotkäppchen „gefressen“, d.h. sie haben die Königshäuser unterwandert, sich dort heimlich unerkannt eingeheiratet und sie somit sich einverleibt, auch wenn nur die schlauen deutschen Volksmärchen das mitbekommen und alegorisch in Form der Märchen weitergegeben haben. Leider versteht kein Deutscher mehr die Märchen und kann sie nicht auf die Realität anwenden . . . Furchtbar !!
Der einzige mächtige „Feind“, der diesen Schwindel hoffentlich wirklich durchschaute, waren die Deutschen, weshalb alle Kriege gegen sie erfunden und geführt wurden, zur Not brachte man wie in WK 1 und WK 2 die ganze Welt gegen diesen wissenden Feind auf, da die Deutschen letztlich übermächtig waren: moralisch, ethisch, militärisch, technisch, kulturell und und und.
Aber es waren eben alles Stellvertreterkriege, die Juden selbst opferten lediglich ein paar ihrer „Bauern“, sahnten dann am Ende Billionen und Aberbillionen von diesem so unfassbar hereingelegten, betrogenen, hintergangenen, dahingemordeten Volk der DEUTSCHEN. Es ging ihnen immer – seit dem 30 Jährigen Krieg – darum, die Besten der Besten der Deutschen in Kriege zu locken und von anderen abschlachten, umbringen zu lassen, so „einfach“ ist das.

Das ist eben das völlig Absurde: zu Anfang gab es eine Fake-Religion, die man, da sie den Archonten als obersten „Gott“ ( = Jahwe, Jehova usw. wie seine Tarnnamen waren ) dienten, nur als satanisch,satanistisch,luziferisch bezeichnen kann, gegen die kämpfte das riesige Röm. Imperium zuerst vergeblich, dann erfanden diese Römer als Kriegslist diese Jesusgeschichte, genannt Evangelien, diese für die Römer sehr erfolgreiche List wurde von den Juden später wieder aufgenommen, umfunktioniert, umgedreht und ergab eine zweite Fake-Religion, das sehr sehr viel später so genannte Christentum – aufgrund einer frei erfundenen satirisch überspitzten Figur namens Jesus, den man 400 Jahre später Jesus Christus nannte.

Da dieses wurzellose Völkchen niemals ohne Antithese auskommt ( nach der Erfindung des Kommunismus mußten sie als Antithese bekanntlich oder eher weniger bekanntlich den Nationalsozialismus erfinden, der den erforderlichen Gegenpart zum Kommunismus bildete, denn sonst gäbe es kein Konfliktpotenzial und man könnte keine Kriege für die Archonten kreieren und darum dreht sich ja die Weltgeschichte, weil diese non human Wesen sich von negativer Energie, Leid, Mord und Kriegen mit all den Zerstörungen ernähren, aber das ist ein anderes Thema. . . ), mußte neben dem Christentum eine neue andere Fake – Religion in Rom, ihrem neuen Stammsitz, geschaffen werden, das war bekanntlich der Islam.
Nun konnten sich also Christen und Moslems gegeneinander bekriegen und die Welt des Judentums war zufrieden, die Archonten natürlich auch.

Im krassen Gegensatz zu der friedlichen von den Römern erfundenen Jesusgeschichte, dem später so genannten Neuen Testament ( das AT setzte man den Christen als Kuckucksei auch noch zum Hohn in ihre Bibel. . . ), war diese neue, frei aus allen möglichen Schriften zusammengesetzte und damit eher dem AT, diesem Plagiat ähnelnde Zusammenstellung mit diesem Mohamed nach Art des von den Juden erfundenen Judentums angelegt: ein weitere, zweite Ausschliesslichkeitsreligion, die alle Nichtgläubigen  zu Feinden erklärte, aber um den kriegerischen Aspekt deutlich einzubauen, galt es, diese vermeintlich Ungläubigen so zu diffamieren, dass man sie töten sollte.

Damit war der ideale total künstliche Dauerkonflikt zwischen Christen und Moslems geschaffen. Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte . . !!!!
Augenblicklich ist dieses einst winzige Völkchen dabei, durch ihren Papst und ihre Geheimgesellschaften, durch Hollywood & Co eine weitere Fake-Religion zu schaffen, nämlich diese Eine-Welt-Religion, in der auch die Aliens einen festen Platz haben
Es ist spannend . . . 😉 😉
Aber das ist wieder ein andere Sache, darüber zu schreiben würde den Rahmen hier sprengen und auch eure Aufmerksamkeit zu sehr strapazieren. 😉
Ich danke euch allen !! Haltet die Augen auf !!

Standard

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s