Von Falschgold und echtem Gold und warum es ein Segen ist, Echtes von Falschem unterscheiden zu können – von echten und von falschen Fakereligionen

Ich bin immer & immer wieder erstaunt, fasziniert & angetan von der andauernden Synchronizität hinsichtlich meiner gesamten Arbeit. Es war bei meinem Aufenthalt im Engadin im Spätsommer, als mir zum ersten Mal die Zusammenhänge ganz deutlich vor Augen geführt wurden, einzig weil ich darüber nachdachte. Das ist übrigens mit etwas Übung IMMER der RICHTIGE, RECHTE Weg, wie wir Kontakt aufnehmen zu den WIRKLICH göttlichen Mächten, nicht zu den gefakten Pseudoreligionen dieser Welt. Selbst ist der Mann gilt auch hier. Wer sich diesen bekannten Fakereligionen auch nur ansatzweise ausliefert, ist definitiv verloren: verloren wohlgemerkt für alles WAHRHAFT GÖTTLICHE, denn alle diese Pseudoreligionen sind Blasphemie und je tiefer man sich hineinbegibt, desto furchtbarer, schrecklicher, unverzeihlicher ( seitens der echten Urgötter!) ist diese Blasphemie, diese Gotteslästerung und Satansverehrung, denn nichts anderes praktizieren diese „Religionen“, die letztlich eh alle zusammenhängen. Jordan Maxwell, der 70 Jahre dazu geforscht hat wie kein zweiter Mensch auf Erden, sagte schon vor langer Zeit, dass all diese Fakereligionen sich letztlich alle (!!) ableiten lassen vom Hinduismus mit seinen Millionen verschiedenen „Göttern“, von denen nicht wie bei den Nachfolgern alle fordern, keinem anderen „Gott“ zu dienen . . . Soviel zur absoluten Lächerlichkeit monotheistischer Pseudoreligionen, die alle behaupten, es gäbe nur ihren „Gott“ und alle, die nicht an diesen Pseudogott glauben, müßten schlichtweg umgebracht werden – was für ein idiotischer Irrsinn !!Um gleich mit einem Mißverständnis aufzuräumen: mir geht es ja g e r a d e um das WISSEN um die wahren Götter, um die WAHRHEIT und gegen all die Lügen, Betrügereien, Tricks und Verführungen der Fakereligionen!Es geht mir und allen anderen Wahrheitssuchern und Wahrheitsverbreitern NICHT darum, irgendeinem armen Menschen oder Mütterlein ihren „Glauben“ zu nehmen, ganz im Gegenteil !!Nehmen wir ein, zwei Beispiele, meinetwegen wegen Jesus, den es nie gab, auch Gleichnisse. ;-)Nehmen wir an, jemand möchte sich absichern, also finanziell, existenziell und für sich und seine Familie vorsorgen und kauft sich Gold. Das ist vergleichbar damit, dass jemand Zuflucht für seine Seele bei irgendeiner dieser Fakereligonen sucht. Eigentlich eine gute Sache, denn das Geistige, das was man sich geistig hier auf der Erde erarbeitet hat, ist in der Tat das EINZIGE, was man nach dem Tod zu 100 % (!!) mit „hinüber“ nehmen kann, ähnlich wie Gold das einzige ( neben Silber ) ist, was set der uns Menschen bekannten Geschichte Wert hat und behält.So: wenn ich nun aber herausgefunden habe, dass der Goldhändler, bei dem dieser Mensch sich vorsorglich mit dem Edelmetall versorgt hat bislang weitgehend wertloses Falschgold verkauft hat, dann ist es eine gute, wichtige Tat, wenn ich diesem Menschen das sage und ihn davor schütze, weiter dieses wertlose Zeug zu kaufen, da das nun mal einfach nicht der Vorsorge dienen kann.Es ist dasselbe mit den falschen, wertlosen Religionen, zu denen, weil sie da hineingeboren worden sind, Milliarden Menschen hineilen, um ihr Seelenheil zu finden, nicht wissend, dass sie lediglich falsche Götzenbilder anbeten und wie beim Christentum dazu noch bestenfalls nur pädophile Betrüger, genannt „Geistliche“ anhimmeln.Diese Millionen und Milliarden Menschen haben schlicht und einfach ihre Seelen an den Widersacher, an Satan oder wie man das nennen mag verhökert, ob sie das ahnen oder wissen, bleibt vom Ergebnis her völlig gleich. Ob jemand ahnt, Falschgold gekauft zu haben oder ob jemand fest daran glaubt, echtes Gold gekauft zu haben, bleibt vom Ergebnis zu 100% gleich: am Ende des Tages wird er dumm dastehen und NICHTS in den Händen haben, nur wertloses Zeug. Mit den drei Weltreligionen ist es dasselbe, zumal sie alle unter einer Fake-Decke stecken:Das Judentum – ich habe das sehr sehr ausführlich hunderte Male verdeutlicht – ist aus dem Bedürfnis eines winzig kleinen Familienstammes entstanden, der überhaupt NICHTS von der Art Religionen hatte, die die dort herrschenden Ägypter z.B. hatten und sehr neidisch waren. Einige von ihnen DIENTEN bei den ägyptischen Priestern und stahlen von dort all das Wissen, all die Texte, zu denen sie Zugang hatten und fabrizierten sich daraus wie eine Collage, eine eigene Pseudoreligion – das kann man alles nachlesen. Da sie der Schwarzen Magie verfallen waren und dadurch verbunden waren mit den ultraschädlichen Feinden nicht nur der Menschen und Götter, sondern der Schöpfung an sich, kamen sie durch unvorstellbar grausame unzählige Genozide ( siehe AT ) zu Macht und Reichtum und Ländern, alles geraubt, ALLES.Das Christentum – darüber habe ich die ganze letzte Zeit geschrieben, studiert und veröffentlicht – wurde lediglich als trojanisches Pferd im römisch – jüdischen Krieg von den Römern in Auftrag gegeben, da die Juden nur über Texte, die sich auf das AT bezogen, zu Fall zu bringen waren ( Gib dem röm. Kaiser, was des Kaisers ist, Liebe Deine Feinde und und und) Alles Texte, die den kriegerischen Juden ein Gegenbild in Form dieses frei erfundenen Jesus liefern sollte, der so wunderbar friedlich und liebevoll war – nur so konnten die Römer die Juden schlagen, was sie 72 n. Chr. mit der totalen Zerstörung des Tempels auch taten.Aus diesem Fake und dem römischen Imperium und dem satan.Babylon entwickelte man das, was die katholische Kirch heißt.Inzwischen hatte sich dieses Fakechristentum aber im Nahen Osten schon selbständig gemacht, es war eine Gefahr für die weltweite MILITÄRMACHT, den Vatikan.Also griff ROM zum zweiten Mal zu einer geistigen, vermeintlich geistigen Waffe, um das von Rom damals selbst geschaffene, niemals ernst gemeinte andere Fakechristentum zu bekämpfen, es wurden wieder die besten der allerbesten gelehrten Schreiber damit beauftragt, eine neue Pseudoreligion zu schreiben, die dann ISLAM genannt wurde. Auch dieses Fake-Unternehmen war überaus erfolgreich, es war ungemein aggressiv angelegt und schlug das Rom gefährlich gewordene Christentum im Nahen Osten zurück und sorgte seinerseits für Millionen von Toten, allerdings konnte es sich nicht an den Hunderten von Millionen Toten messen, die durch die gewaltsame – und das Christentum wurde nie anders als gewaltsam durch Morden ganzer edler Kulturen verbreitet und tödlichen Zwang, sich „Christus“ ( ausgerechnet . . . . !) mit Leib und Seele zu unterwerfen. Das von Anfang an gefakte Christentum, das ja hunderte Jahre später erst so genannt wurde ( ich habe das oft in meinen früheren Texten dargelegt), ist übrigens die einzige Fakereligion, die ausschliesslich vom Tod und vom Kannibalismus „lebt“, insofern passen die Hunderte von Millionen Ermordeten. Zum einen ist das ausschliessliche Zeichen dieser Fakereligion ausgerechnet die Kreuzigung nicht einmal ihres Erfinders, denn das waren die römischen Gelehrten, die Jesus im Auftrag der flavischen Kaiser erfunden haben, sondern der Hauptfigur – was ein Irrsinn ist, sondern alle Mitglieder dieses Faks, genannt Christentum, müssen regelmäßig nicht nur das Blut von Jesus trinken und daran glauben, dass es das echte Blut des Menschen Jesus sei, was sie da trinken ( !!!!), schrecklicher noch, sie müssen permanent auch noch sein Fleisch (roh natürlich) essen und müssen glauben, dass es das echte Fleisch Jesu sei, sonst droht ihnen die Exkommunikation, die schlimmste Strafe der sat.baby.christl.katholischen Kirche. Man stelle sich vor, die Amerikaner würden aus JFK eine Religionsfigur machen und als Markenzeichen, das jeder Amerikaner um den Hals tragen muss, das überall als Bild, als Statue zu sehen ist, der Augenblick, wenn Kennedys Hirn durchschossen würde. Damit nicht genug, wären alle Amerikaner gezwungen, jeden Sonntag Wein und Brot zu essen, von dem sie glauben müssen, dass es durch schwarzmagische Rituale und Zeremonien wie bei den Katholiken und Anthroposophen und Protestanten in den echten Leib und das echte Blut von JFK verwandelt worden wären . . . .Der arme JFK und der arme Jesus: Millionen lassen ihn nicht in Ruhe und verspeisen ihn permanent und das seit mehr als 1000 Jahren, denn all dieser schwarzmagische Zauber ist sehr viel später von den sogen. „Päpsten“ und ihren Schergen erst erfunden worden als Mittel der Unterwerfung und Herrschaft über die Menschen, die nichts von all den Ursprüngen dieses schwarzmagischen kathol. Zaubers wußten, nicht einmal ahnten, denn dazu waren sie viel zu beschäftigt und unwissend – ihr ganzes Leben lang.Erst das Internet hat uns die Instrumente an die Hand und das Hirn 😉 gegeben, damit wir uns aus diesem schwarzmagischen Zauber befreien könnten und SOLLEN !!Das zweite Beispiel / Gleichnis scheint auch zumindest gleich einleuchtend zu sein, es kam mir auch selbst in den Sinn wie alles, was ich schreibe. ;-)Viele denken, man wolle ihnen etwas „wegnehmen“, wenn man ihnen die WAHRHEIT, die wohlgemerkt GÖTTLICHE WAHRHEIT über alle Weltreligionen und hier speziell das sogen. „Christentum“, das es ja als Religion wie wir inzwischen wissen (!!), gar nicht gibt und nie gegeben hat. Also stellen wir uns einen Bahnhof vor mit vielen verschiedenen Gleisen. Da es das Christentum ebenso wenig gibt wie das Judentum ( alles (!!) Plagiate und schwärzeste, übelste Zauberei und Schwarz-Magie, also Teufelszeug) und den von Rom / Vatikan erfundenen Glauben an etwas, was sie Mohammed nennen und Allah, müßten wir uns nicht mal einen Bahnhof mit Gleisen, sondern – der Gedanke kam mir jetzt beim Schreiben – einen imaginären, virtuellen, gedachten Bahnhof mit nur gedachten Gleisen vorstellen, in der Art, wie die Kleider des Kaisers aus Andersens Märchen von „Des Kaisers neuen Kleidern“ auch nicht real, sondern nur Fake waren und das Volk sich selbige nur denken mußte, wogegen das kleine Mädchen sich „weigerte“ und die WAHRHEIT hinausrief, was die Erwachsenen und das Volk erst ermutigte, ihren Augen zu trauen und den Kaiser „nackt“ zu sehen, genau wie er auch nackt war. Dasselbe gilt für alle (!!) Religionen. Jeder ahnt, weiss, dass sie „FAKE as FAKE can“sind, trotzdem wagt das niemand öffentlich zu sagen, eben weil das „Narrative“, die Propaganda das Gegenteil behauptet und wer wagt schon, sich gegen die von den Propagandamedien manipulierte, geschaffene „Öffentliche Meinung“ zu stellen . . . Zurück zum Bahnhof: auf einem dieser Gleise, nennen wir es „Christentum“, stehen Unmengen von Menschen und warten auf den Zug, nennen wir ihn „Messias“. Sie warten nicht Minuten, nicht Stunden, nicht Tage, nicht Jahre, sie warten ihr Leben lang. Und nicht nur das, ihre Väter, Großväter, Ahnen warten dort seit 2000 Jahren. In diesen 2000 Jahren ist nicht ein einziger Zug dort vorbeigefahren, geschweige denn dass er auch noch angehalten hätte. Trotzdem hat irgendwer wie auch immer, ganz sicher aber durch zutiefst schwarzmagische Beschwörungen diese Masse an Menschen glauben gemacht, dass jeden Moment dieser Messias kommen könne, schliesslich stehe es ja so in der sogen. Bibel. Dass schon die gesamte Bibel ein absoluter FAKE ist, das wagt niemand zu sagen, obwohl es offenkundig ist und nichts, aber auch gar nichts dafür spricht, dass es KEIN FAKE ist. Es ist sonnenklar, dass es ein Fake ist, auch wenn interessante Dinge drin stehen, aber wir erinnern uns, das war ja die Aufgabe an die hochgebildeten Schreiber, möglichst viel aus anderen Texten einfliessen zu lassen, damit es echt aussieht. Falschgold und Falschgeld sieht auch nicht aus wie Spielgeld für die Puppenstube, oft können es nur Experten erkennen. . . .Ist es aber nicht ein Jammer, Generationen über Generationen seit 2000 Jahren auf diesem Gleis vergeblich auf den Messias wartend zu sehen !!??
Da die Jesusgeschichte frei erfunden ist, kann ja auch gar kein Jesus oder wer auch immer dort erscheinen, genauso wie Falschgeld und Falschgold nicht durch eine geistige Anstrengung selbst von Milliarden Menschen sich in echtes Geld und echtes Gold kraft des Glaubens verwandeln kann.Wenn ich aber nun weiss, dass direkt neben dem imaginären Bahnhof und den imaginären Gleisen stündlich Züge, echte Züge verkehren, von denen man diesen Menschen aus bösem Grunde nur nichts sagt, dann eröffnet sich hoffentlich für ALLE, was ich mit all meinen unzähligen, sicher mittlerweile schon 100 Seiten Aufklärung und WAHRHEIT mitteilen möchte.
Ich möchte, dass sie nicht weiter auf dem FAKE-Bahnhof auf den Zug „Messias“ warten, der dort seit 2000 Jahren NICHT gefahren ist, statt dessen aber zu den wahren, echten Schöpfergöttern finden, die man all diesen Milliarden an Menschen und ihrem SEELEN mit schwarzmagischer Absicht vorenthalten hat.
Genau das nämlich ist die einzige Aufgabe all der Weltreligionen, der Fakereligionen, die Menschheit von den Schöpfergöttern abzuhalten, den Kontakt mit ihnen zu unterbinden – das geschieht z.B. heute durch all die irre Ablenkung, sei es Radio, TV, Internet, 4 G , 5 G erst recht, denn von 5 G sagen die die es wissen, dass es total den „Draht“, die Verbindung zu den wahren Göttern abschneidet, ja vollkommen unmöglich macht – das ist das Endziel all dieser Pseudoreligionen, die keine Religionen im Sinne von
Re-ligio = Zurücklehnen, zurückfinden sind.
Um mit einem Irrtum aufzuräumen bzw. ihn gar nicht erst entstehen zu lassen: selbstverständlich nehme ich es niemandem „übel“, an diesen ganzen FAKE zu glauben. Zum einen ist „glauben“ der Feind jedes WISSENS, und zum Wissen und zur Wahrheit sollten nach göttlichen Geboten alle Menschen streben – als höchstes Gebot, allerdings haben wir Menschen einen freien Willen und eine Art von Bequemlichkeit, eben NICHT zu denken. Vielen, also den meisten Menschen fehlt, abgesehen von der Zeit vor allem eben auch die Fähigkeit, überhaupt denken zu können. Bekanntlich können nur etwa 4 % der Menschen denken, aber das ist eine andere Geschichte. . . .
Nun, viele wollen ja auch gar nicht von den Fake-Pseudoreligionen und dem Fake-Jesus ablassen, nicht aus Bequemlichkeit und nicht aus Dummheit, sondern weil sie sich ein sehr bequemes Leben eben mit dem „Geschäftsmodell Jesus“ gemacht haben und davon leben.
Das ist so als hätten sich in den vergangenen 2000 Jahren auf dem obigen Bahnhof und seinen Gleisen, die alle für verschiedene Fakereligionen vom Buddhismus und schrecklicher noch dem Lamaismus, der vorwiegend für totale Frauenverachtung steht, deshalb verrückterweise besonders viele sich alternativ gebende Frauen anspricht, bis hin zum sogen. „Christentum“ unzählige Händler breit gemacht, die all die vergeblich wartenden Menschenmassen mit Essen, Getränken und weiss der Teufel was versorgen.
Genauso leben ganze Kirchen, Freikirchen und unzählige Nebensekten von dem, was ich „Geschäftsmodell Jesus“ nenne. Sie lassen Menschen für sich arbeiten , meist auch noch unentgeltlich, um ihnen wie die betrügerischen Schneider in „des Kaisers neue Kleider“ vorzugaukeln, sie täten dies alles für jenen nur in der Fiktion existierenden, vor 2000 Jahren von den Römern geschaffenen „Jesus“.
Ähnlich könnte man heute, 2000 Jahre später, ein Geschäftsmodell „Batman“ oder „Asterix & Obelix“ eröffnen und den Menschen erzählen, wenn sie freiwillig und gratis für sie arbeiten und in ihre Dienste kommen, dann würde irgendwann Batman oder würden Asterix & Obelix speziell für sie erscheinen bzw. sie seien dann die Ersten, denen Batman und Asterix & Obelix bei ihrer Wiederkehr auf die Erde die Hände schütteln würden.
Es gibt so arme, dumme Menschen, die das glauben – und wer wollte ihnen diesen Kinderglauben nehmen. Wir nehmen unseren Kleinsten ja auch ungern den Glauben an den Nikolaus, hinter dem sich – kein Scherz – niemand anderes als der „Ho ho ho“ Satan = Santa Claus versteckt oder den Glauben an den weitaus harmloseren Osterhasen, der all die Schokoladeneier im Gras und hinter den Kissen versteckt. . . .
Erwachsene oder scheinbar Erwachsene sind eben doch sehr sehr oft in diesem Kinder- Babystadium hängen geblieben und sind fasziniert von diesem „Jesus“ , dieser dem römischen Kaiser Titus nachempfundenen Figur einer Satire.
Doch nun zu den echten Göttern bzw. der GÖTTIN.
Von dem ältesten Mythos der gesamten Menschheitsgeschichte, der zugleich auch der am meisten zensierte, unterdrückte war und ist, dem unserer wahren Schöpfergöttin SOPHIA, die identisch ist mit der Erde selbst und die falsche männliche Pseudogötter vom Thron gestossen und ihr Andenken „verteufelt“ haben, von diesem Mythos ( Mythos bezeichnet die WAHRE GESCHICHTE!!) sagt man, er sei keine neue Religion, sondern stehe anstelle aller Religionen, also als das WAHRE, ECHTE, an das man sich anlehnen kann und das uns all das gibt, was die toten, männlichen Pseudoreligionen uns nie geben konnten !!Egal wann man von dieser Wahrheit z.B. hier hinsichtlich des Fake-Christentums erfährt, so ist es selbst kurz vor dem Tod noch besser, man weiss, was einen erwartet und was die WAHRHEIT ist als dass man mit einer kolossalen Lüge lebt ein Leben lang und nach dem Tod erfahren muss (!!) dass man einer Schimäre, einem Irrglauben hinterhergelaufen ist. Die WAHRHEIT macht uns in jeder Hinsicht und immer frei !!
Weiterführende Links:

https://www.youtube.com/watch?v=I_dW-zbkGCE


https://www.youtube.com/watch?v=zmEScIUcvz0


https://www.youtube.com/watch?v=R2hUMdtyEFo





Standard

Tart-Aria – oder warum wir völlig neu denken, das Puzzle viel größer anlegen müssen

Letztlich haben wir alle nicht tief genug gegraben:
Wenn wir uns die jetzt in weiten Teilen des Internets veröffentlichte und diskutierte Geschichte des echten (!!) friedlichen Weltreichs Tartaria = Tart – ARIA anschauen, stockt uns der Atem und schwinden uns fast die Sinne.Es ist ein endlos weites Feld und alle „Puzzleteile“, die noch wahllos umherlagen und eigentlich keinen Sinn ergaben, da auch die ultra verfälschte erlogene und widerlichst erfundene offizielle Geschichtsschreibung ebenso wenig „Verwendung“ für sie hatte wie die ebenso verlogene, verfälschte, satan. sogen. „Medizin“ keinerlei Verwendung und Erklärung für die Hauptbestandteile unserer DNA-Stränge hatte, die sie schlicht als „DNA-Müll“ bezeichnete.Wir suchten immerzu an der ganz falschen Stelle und dazu noch mit der Lupe, so dass wir uns ganz im Sinne der satanischen herrschenden Blutlinien EL-ite völlig verzettelten, was von vornherein so gewollt war von „denen“.
Wir zergliederten die fast unentschlüsselbaren Herrschaftsinteressen, die diversen Machtstrukturen, wie, warum und wann Kriege entstanden, warum daraus 30 jährige und später plötzlich Weltkriege wurden und schauten, wem sie „nützten“, wobei wir stets die Banken und die FAKE-Religionen ganz richtig als Drahtzieher und Initiatoren ausgemacht haben, es aber eh immer auf die eine satanistische Fake-Religion hinauslief und hinausläuft, der auch alle Banken und alle Medien gehören und damit auch die Universitäten und und und.
Wir bedauerten die horrende, in der gesamten Menschheitsgeschichte einmalig grausame Totalzerstörung fast aller größeren Städte im Deutschen Reich ( 8 Luftangriffe der Deutschen Luftwaffe standen 802 ausschliesslich auf die Zivilbevölkerung und Kulturdenkmäler gerichtete, gezielte Bombenvernichtungsangriffe bislang beispiellosen Ausmasses gegenüber) und fragten und fragen uns nach dem „Sinn“, weil wir militärisch und moralisch denken und zu denken gelernt haben. Aber es geht überhaupt nicht um militärische, also strategische Ziele und den Alliierten war jeder Hauch von Moral, Religiosität, Menschlichkeit fremd, es ging immer und immer nur um die Totalzerstörung der über die ganze Welt verteilten und in Deutschland, im Deutschen Reich besonders stark vertretenen tart-arischen KULTUR und deren Vertreter.
Es wurde zwar immer und immer wieder zitiert, dass die Alliierten einzig das Ziel hatten, alle Deutschen zu vernichten – einschliesslich unserer Hochkultur, wir konnten damit aber nichts anfangen, einfach weil wir diese moralische Abartigkeit, das Fehlen sämtlicher Gefühle, sämtlicher Moral, sämtlicher Religion im höheren Sinne gar nicht „auf dem Radar“ hatten, ähnlich wie ein Blinder andersherum sich nicht vorstellen, kann, was Farbe bedeutet oder genauer gesagt: nehmen wir jemanden, der nur schwarz/ weiss sehen kann: niemals wird der begreifen, warum Menschen Blumen, farbige Kleidung oder traumhaft schöne Gemälde bewundern, da alles doch nur aus Grautönen besteht.
Genauso wenig kann ein Deutscher, ein Arier sich in die Abgründe satan. Denk- und Handlungsweisen der Alliierten hineinversetzen und ihnen folgen, schon gar nicht sie verstehen.
Es ging bei all den verheerenden Bombenangriffen der Engländer einzig darum, frei Bahn zu haben, möglichst viel der deutschen Kultur, möglichst viel der deutschen Bevölkerung zu vernichten. Es ging n i e m a l s um rein „militärische“ Ziele.
Menschen mit einem moralischen, sittlichen Empfinden, Menschen mit Ehrfurcht vor einem Schöpfer können sich da gar nicht hineindenken.
Man denke sich ein Bande von Schmuck“dieben“, die alle möglichen Juweliergeschäfte überfallen und komplett ausrauben und anschliessend weder den Schmuck für sich behalten noch verkaufen noch alles einschmelzen, um dann den Edelmetallwert zu erhalten, sondern nur darauf aus sind, alles Edle, alles Wertvolle, alles Schöne zu vernichten, die Beute bildlich gesprochen in einen aktiven Vulkan werfen oder im Meer versenken würden. Wenn man sich da hineindenkt, hat man ungefähr die Richtung dieser Satanisten, die heute die ganze Welt beherrschen.
Bei jedem Verbrechen sucht man heute noch nach dem berühmten Motiv, aber wenn das Motiv einzig in der Vernichtung besteht, wenn eine Einbrecherbande darauf spezialisiert wäre, ganze Villen, Häuser einfach nur dem Erdboden gleichzumachen, um alle Erinnerung an diese Familie zu vernichten, dann ist man genau auf dem „richtigen“ Weg, was die Motive angeht und um was es sicher im bevorstehenden 3. WK gehen wird.
Danach wird es auch keine Reste tart-arischer Kultur mehr geben und die wenigen Überlebenden werden auf ein unvorstellbares Maß an „Zivilisation“ heruntergeschraubt. Den Kindern wird man dann erzählen, die einzigen Kulturträger seien die „Sieger“, sie hätten alle Reste der Kultur geschaffen und sie müßten diese verehren, sie selbst seinen ein NICHTS. Dass es völlig umgekehrt war, werden vielleicht viel viel spätere Generationen ansatzweise herausfinden, so we wir auch nur Teile der Wahrheit ans Licht bringen können, da diejenigen, die alles zerstört und erobert haben und sich mit diesen fremden Federn schmücken, ihren „Stiefel“ auf alle hellen Köpfe halten – bestenfalls, wenn sie diese nicht gleich zertreten.
Die Entdeckung des weltumspannenden, dann von unvorstellbar brutalen Mächten nach und nach vernichteten Tart-Aria als der führenden, friedlichen, kulturschaffenden Macht der Vergangenheit ist aber ein ungemein wichtiger Teil, sicher der größte Teil der verborgenen Wahrheit, denn daran hängt auch die vom Vatikan verfälschte Geschichte des falschen, heliozentrischen Weltbildes und der von der kat-„Kirche“ aufgepfropften Idee der Erde als Kugel usw. zusammen. Das tart-arische Weltbild sah selbstverständlich die Erde als Mittelpunkt, wie es alle menschlichen Kulturen ja auch gesehen hatten.

Zusammenfassend dürfen und müssen wir festhalten, dass letztlich und ursprünglich bis zu dem Überfall fremder satan. Mächte aller Reichtum der Welt ursprünglich uns Ariern , den Tart-Ariern gehörten, dem friedlichsten, kreativsten, fortschrittlichsten „Volk“, das die gesamte Erde in ein Paradies verwandelt hatte und dass es in all den Kriegen immer nur darum ging und geht / gehen wird ( WK 3 !!!!), alle Zeugnisse, alle Nachkommen dieser T-ART-Arier zu vernichten mit all den Zeugnissen seiner Kultur, daran hatten wir nicht im Traum gedacht, weil wir uns solch grenzenlosen Satanismus als moralische Wesen überhaupt nicht vorstellen konnten.Leider ist es aber so . . . .
ein Link von vielen, sehr vielen:
https://www.youtube.com/watch?v=nRZEsRWyE74&fbclid=IwAR0mwDtjSywjfKGxhMAyuFMwHWCg0u1IBYDyJqbmp7Za7J4bDCY8jQS9qB0

Standard

Wer bitte kennt „Tartaria“, das weltumspannende Großreich, das bis ins 20. Jahrhundert existierte, freie Energie hatte und dann per CIA Dekret totgeschwiegen wurde. . . ?

Der großartige Max Igan in der Richie Allen – Show mit seiner alles Bisherige weit in den „Schatten“ stellenden nicht These, sondern ERKENNTNIS, dass es nie ein römisches Imperium gegeben hat, sondern dass unsere gesamte Hochkultur zum Tartarischen Reich gehörte, eine Gesellschaft mit Freier Energie, ohne Kriege, extrem friedlich und dass diese weltumspannende Hochkultur, die nicht in grauer Vorzeit existierte, sondern bis ins 20. Jahrhundert (!!!!), dass dieses Riesenreich warum und durch welche Kräfte auch immer totgeschwiegen werden sollte und wurde.
Jeder wird das für einen Witz, einen Scherz, für FAKE halten, aber ihr ALLE wißt, dass es auf meinen Seiten ausschliesslich um DEEP TRUTH geht und alles, was ich hier schreibe, fest verankert ist und alles andere als vage.
Ich selbst habe sehr viele Videos und Texte dazu gesehen und kann somit bestätigen, dass es real ist und eine der, wenn nicht die größte Vertuschung der Menschheitsgeschichte, die Tartaren, die die gesamte Welt umfassten, waren weisse, blonde Arier und es wird die These vertreten, dass es alles Deutsche waren und der Kampf gegen Deutschland, der seit dem 30 Jährigen Krieg tobt bis hin jetzt zu Merkel reicht, die nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa, alle Weissen zerstören, vernichten will, dass diese mörderische Kampf gegen alles Deutsche sich gegen die Reste von Tartaria wendet – was natürlich niemand heute mehr weiss, da die gesamte Weltgeschichte neu erfunden wurde !!!! 
Spannend: erst gerade wurde klar, dass ein Jesus oder schon gar ein Jesus Christus niemals existiert hat und eine reine Erfindung war, ähnlich wie Schneewittchen, ähnlich wie Batman, ähnlich wie Mickey Mouse und nun geht es weiter, bitte nehmt das nicht als Scherz, ich weiss, es ist heftig, aber wir leben nun einmal im Zeitalter der Offenbarung, der Enthüllung aller unterdrückten WAHRHEITEN.

YOUTUBE.COMMax Igan : „Why Has The Great Empire Of Tartary Been Written Out Of History?“ Must Listen!Richie is joined by the artist, researcher, geopolitical…

Standard

Strassburg, die Hunger Games 4.0 – imagine . . .

HUNGER GAMES 2.0 oder 4.0
Nur mal so ganz neben bei gedacht & aufgeschrieben:Angesichts der beliebten „Terrorakte“ auf Weihnachtsmärkten und anderswo verband ich das ml mit den durch die Filme bekannt gewordenen und auch in Buch- = Romanform erhältlichen „Hunger games“, die ja kein Produkt irgendeiner Art von Phantasie sind, sondern seit unendlich langer Zeit genauso wie im Film an den Königshöfen und im Vatikan praktiziert werden, meist werden gänzlich unbekleidete Jugendliche regelrecht gejagt, sie bekommen einen kleinen Vorsprung und müssen um ihr Leben rennen, das sie in aller Regel bei diesen „sportlichen Ritualen“ der sogen. EL-ite verlieren. Wir haben es auch hier ausschliesslich logischerweise mit weltlichen EL-iten zu tun, der Vatikan, der diese „Tradition“ seit Babylon, seinen wahren Wurzeln, fortgesetzt praktiziert, ist bekanntlich nur die als „Religion“ getarnte Fortsetzung des römischen Imperiums mit billigeren, diffizileren Mitteln – ohne die teure militärische Ausrüstung, dafür lediglich getarnt und verkleidet als „göttliche Macht“, als Stellvertreter ausgerechnet Gottes : was für eine gigantische, ultrasatanistische Blasphemie gegenüber unseren wahren Schöpfergöttern bzw. unserer Schöpfergöttin ( !! ) SOPHIA. Nun denn: verbinden wir das mit den Weihnachtsmärkten, so ergibt sich eine interessante, sehr plausible These. Was wenn diese EL-iten, durch ihre Ausführenden, die sogen. Regierungen und dort die Geheimdienste jeweils aus dem großen Topf der von ihnen in die Länder geholten Kriminellen, „Terroristen“ sich jeweils ein, zwei aussuchen und mit ihnen folgenden Deal machen – just imagine. . . : Wir ( die ironischerweise „Sicherheitskräfte“ genannten Geheimdienstler usw. ) haben euch eh in der Hand und machen euch einen Vorschlag: Ihr oder wenn es ein Täter ist Du verübst jetzt irgendwo einen Anschlag, die Waffen besorgen wir Dir, ebenso genügend Munition, wir geben Dir ein wenig Vorsprung, wenn Du es clever anstellst, kannst Du uns entwischen und bist frei, wenn nicht, hast Du Pech gehabt, aber immer noch besser als ein Leben „hinter Gittern“.Man kann sich das ja mal so vorstellen, vorstellen kostet nichts, genauso wenig wie fragen. ;-)Nun, wie wir wissen sollten, ist die gesamte sogen. „Politik“ mittlerweile AI / KI = autonome Intelligenz gesteuert. Läuft etwas „schief“ im Gesamtsystem – wie jetzt in Europa, besonders Frankreich, dann fragt man diese AI, was zu tun ist, wie man das Problem in den Griff bekommt.In 90 – 99 % aller Fälle geht es eh um mehr, umfassendere Überwachung, Ausweitung der Polizei und und und.Das bekommt man, so hat es die Vergangenheit blendend gezeigt, am besten durch Anschläge geregelt, große wie 911 oder kleinere, wie immer wieder in Par-Isis, also Paris, der Welthauptstadt des Freimaurertums und anderer Köstlichkeiten.Diese AI wird ganz schnell und ganz sicher ausmachen können, wo am besten so ein Anschlag stattfinden kann, so ein weiteres, reales Hunger Game.Diesmal haben die Algorithmen der AI auf Strassburg verwiesen und dort auf den Weihnachtsmarkt, kein Zufall, reine Berechnung.Dummerweise wissen die anderen Mitspieler, also die gesamte Bevölkerung, nicht, wo die nächsten „Hunger Games“ stattfinden werden, wer beteiligt ist, wieviel Tote und Verletzte es geben wird, das wissen nur die Politiker und die ihnen übergeordneten Geheimdienste.Die Opfer nehmen alle regierenden Seiten oder Stellen gerne oder auch nur billigend in Kauf, kann man doch nach jedem Anschlag gleich postwendend die längst geplanten Verschärfungen des Kriegsrechts, der Ausgangssperre, der Überwachungsmaßnahmen und was man sonst noch so vorhat, durchsetzen, ohne dass die schockierten Mitspieler, also die gesamte Bevölkerung sich wehren wird, im Gegenteil, die Medien sind längst alle gleichgeschaltet und – zumindest die Chefetagen – bestens informiert und müssen nur ihre Schreiberlinge und Filmlinge anweisen, entsprechende Filme und Berichte und Kommentare zu schreiben nach dem Motto: 86 % der Bevölkerung wünschen sich noch mehr Überwachung und möchten Weihnachtsmärkte, an denen sämtliche Tasche und Rucksäcke abgegeben werden und man durch einen Sicherheitsscanner ähnlich wie an Flughäfen gehen muss, dann eine Nummer quasi implantiert bekommt und voll überwacht = in Sicherheit vor Anschlägen ist.Nun, die Bevölkerung glaubt tatsächlich das Märchen, dass es den Politikern & Co um die Sicherheit der Bürger geht, dabei liegt ihnen nichts, aber auch gar nichts ferner.Wir wissen alle, dass es ihnen um die totale Überwachung, Kennzeichnung, Gesichtserkennung, Programmierung usw. geht, mit anderen Worten, es geht nicht um die Sicherheit der Bürger, sondern um die Sicherheit und Nicht-Erkennung der EL-ite und des Matrix-Systems, damit beide ihre totale Herrschaft eben über diese Bevölkerung, die ihnen ein Graus ist, ausüben können und sie sicher sein können, dass nie mehr irgendeine Gefahr von dieser Bevölkerung ausgehen wird und die Macht der EL-ite für immer und alle Zeiten auf der gesamten Erde durch eine Weltregierung, eine Weltreligion, eine Weltwährung, eine Weltpolizei und und und gesichert ist. . . . Das das Ganze nur ein „feuchter Traum“ dieser EL-ite ist, das wissen WIR, die DEEP TRUTHLER, aber nicht „SIE“, die satan. EL-ite.

Standard

Christina von 3en oder das Ende einer Illusion

Ich bin immer noch nicht gar im Klaren, ob ich das alles nur geträumt habe oder ob es real war. 
Jedenfalls wäre ich sehr sehr froh, wenn es nur ein Traum gewesen wäre, aber ich muss euch enttäuschen, das war es leider Gottes nicht.
Auch möchte ich vorausschicken, dass ich tiefes Mitgefühl und Mitleid mit diesem armen jungen Mädchen habe, das vorab.
Nun, das erste Mal von dieser C v3en hörte ich von einem ausgerechnet schon an HERZschwäche verstorbenen Freund, einem Schweizer. Er war völlig angetan von einem Mädchen, das er wie eine ungemein weit entwickelte Seherin beschrieb, ich müsse mir dieses Mädchen unbedingt anschauen, sie sei ein wahres Wunder(kind) – ungemein weise, kurz, er kam aus dem Schwärmen nicht heraus. Ich notierte mir den Namen und tat weiter NICHTS. C v 3en verschwand auf einem meiner unzähligen Zettel ( es sind Hunderte, ganz sicher…). 
Der Freund war tot, c v 3en vergessen. Dann tauchte ein neuer Freund aus dem Nichts auf und siehe da, auch er schwärmte plötzlich von einem kleinen Mädchen ( das kleine Mädchen ist inzwischen 17, aber da sie sehr sehr krank war und sicher in der Entwicklung arg zurück, erscheint sie so wie ein kleines Mädchen.) 
Dieser Freund erzählte mir dann, wo er dieses vermeintliche Wunderkind, von dem auch er sagte, ich müsse es unbedingt kennen lernen, es sei ein absolutes Phänomen usw. usw. usw. . 
Sorry, rein gefühlsmäßig schwang da gar nichts von Begeisterung bei mir mit und auf meine Intuition kann ich mich verlassen wie auf sonst nichts in dieser Welt, das ist so und da bin ich auf felsenfestem Grund, da gibt es nicht die Spur eines Zweifels, das hat sich so erwiesen, das ist keine Annahme, schon gar nicht ein vager Glauben ( = Glauben ist bekanntlich der größte Feind des Wissens ) .
Dieser neue Freund erzählte also von einem „Seminar“, wo dieses wie er es beschrieb, sicher mal „göttliche Wundermädchen“ aufgetreten war, vor einer Menge, vor Tausenden Fans, die sage und schreibe 120 oder 160 € nur dafür ausgegeben und bereitwillig gezahlt hatten, nur um etwas original aus dem Munde dieses in meinen Augen sehr armen Mädchens zu hören, die Masse schien laut Beschreibung förmlich an den Lippen dieses Mädchens zu hängen; es war so, daß ich mir vorstellte, der real nie existierende Jesus, eine literarische Erfindung der röm. Kaiser, wie Joseph Atwill u.a. ein für alle Male zu 100% sicher herausgefunden und herausgearbeitet hat, diese von den Römern zudem noch satirisch angelegte Kunstfigur namens „Jesus“ müsse eine Art „Waisenknabe“ gegen dieses scheinbar der Erzählung nach erleuchtete Mädchen gewesen sein. 
Der Clou war aber dann, dass dieser neue Freund von einer Begegnung mit einer kleinen Familie erzählte, die er dort getroffen hatte, ein ehemaliger Dirigent mit seiner jungen Frau und seiner zweijährigen Tochter. . . . 
Unfassbar, es war ausgerechnet mein damals bester Freund, ich hatte die beiden als Trauzeuge begleiten dürfen. Auch sie waren also nun Anhänger dieses kleinen Kindes und hingen an seinen Lippen.
. . . Nun, da gingen bei mir schon – allein durch meine Intuition – die Alarmglocken los. Also machte ich mich auf die Suche und schaute im Internet auf YouTube bei „Time to do“ nach, wo ich etwas zu diesem Shooting-Star der Esoterikszene erfahren sollte, konnte.
Nun, um es gleich zu sagen, ich fand sofort Sendungen mit ihr, aber der „Moderator“ war so ein grauenhaft eklig schleimiger, fieser, dummer, widerlicher Typ ( ich könnte noch Schlimmeres sagen, aber das kann sich jeder denken. . . ) dass ich keine 2 Minuten, vielleicht war es auch nur ein Minute oder weniger ausgehalten habe.
Zum einen hätte ich mich bei längerem Konsum übergeben müssen- was sonst niemals passiert, zum anderen war es so erbärmlich flach und mitleiderregend, diesem überaus armen, hilflosen Mädchen zusehen zu müssen, dass ich mir das Elend nicht länger anschauen konnte.
Irgendeinen Trailer habe ich dann noch mit diesem Kind und seiner Mutter gesehen, wo ich mir dachte, Himmel, wie kann eine Mutter so grausam sein, aus einem so kranken Kind, das sich kaum artikulieren kann, so viel Geld zu ziehen, es so auszuschlachten, denn immerhin gibt es bereits zwei Bücher von ihr, ein drittes hätte längst, längst, längst gedruckt werden sollen, allein der Verleger hat wohl doch starke Skrupel, denn das eine, was mir überlassen wurde, Band 2, ist so dermaßen HOHL, dass man sich fragt, wie da überhaupt noch etwas weiteres geplant oder gar schon von irgendeinem Ghostwriter geschrieben worden sein kann, denn weder die geldgierige Mutter noch das arme, kranke Kind / Mädchen könnten ein Buch schreiben, dazu reichen ihre Fähigkeiten bei weitem nicht.
Ich könnte über die Verwicklungen dieses zweiten Freundes noch lange, lange schreiben, er wollte gar ihr Hof-Fotograph werden, ist aber hochnäsig abgelehnt worden, aber ich möchte es nicht ausufern lassen.
Kurz, ich bekam neulich die Nachricht von ihm, an einem geheimen Ort, der den „Jüngern“ immer nur mitgeteilt wird, wenn sie den horrenden Eintrittspreis überwiesen haben, innerhalb von S.G. auftreten, wieder vor Tausenden von Leuten, er wolle auf jeden Fall kommen, ob ich in Erfahrung bringen könne, wo das sein kann, denn S.G. hat nicht viele solcher großen Hallen.
Nebenbei muss ich einflechten, dass ein gewisser Daniele Ganser gemeinsame Sache mit diesem Kind macht, auch er ist mittlerweile für seine horrenden Eintrittspreise bekannt ( seine Fans winken ab und bedauern ihr IDOL, das ja seinen Luxus-Lebensstil mit Tesla usw. finanzieren müsse, denn alle Unis haben ihn als „Verschwörungstheoretiker“ kurzerhand rausgeworfen, nun tingelt er mit diesem Esoterik -Kind  oder Kind der Esoterik durch die Lande.
Nun denn, ich habe innerhalb von Minuten den geheimen Ort hier in S.G. herausgefunden, es war nur wenige Schritte von mir entfernt.
Und jetzt kommt eben dieses „Schockerlebnis“, das ich nicht allzu lange schildern möchte. Die Tonhalle war nicht, wie auf der „C v 3en“ Homepage angekündigt, ausverkauft, aber der untere Teil war zumindest gut besucht, 140.000 – 160.000 Franken dürfte sie sicher eingenommen haben an dem heutigen Tag. 
Dafür saß dann ein noch zerbrechlicheres Mädchen vorne mit einer Frau auf dem Podium, die die ganze Zeit nur dasaß und gar nichts sagte, während C v 3en ihre Bruchstücke von Sätzen ins Mikrophon hauchte, in dem ihr eigenen Sprechtempo, das in etwa einem Viertel des menschlichen Normaltempos entspricht. Ein 4 Stunden-„Vortrag“ von ihr entspräche demnach einem knapp einstündigen Vortrag eines Normalmenschen, auch wenn er erleuchtet oder wissend, wie auch immer ist.
Zugegeben, es war ein kleine Kunst meinerseits, diesen Oberflächlichkeiten, diesen wirklich nichtssagenden Plattitüden zuzuhören. 
Ich wollte dem Phänomen C v 3en auf die Spur kommen, sonst wäre ich  nach spätestens 15 Minuten wieder gegangen, aber draussen war es auch nicht so toll, es regnete und stürmte und ich habe ja Geduld, es kann nur besser, niemals aber schlimmer werden.
Bevor ich mich entschloss, diese Veranstaltung zu besuchen, hatte ich meinem Freund, der immer wieder darauf bestand, ich müsse C. live erleben, dann springe der Funke auch auf mich über,  schon gesagt, das könne ich mir sparen, ich kann meiner Intuition trauen und ich habe aufgrund dieser Intuition auf FaceBook schon einmal einen krassen, aber extrem ehrlichen Artikel dazu geschrieben, ausserdem könne ich mir diese ELEND nicht auch noch live auf der Bühne ansehen, ich würde so von Mitleid ob dieser Kindesmisshandlung offenbar durch die geldgierige Mutter nicht mit ansehen, ich würde wahrscheinlich versuchen, das arme Mädchen, das die Erwachsenen so dermassen unfassbar vergöttern ( gelinde gesagt!!) , an deren Lippen gestandene, also scheinbar gestandene Menschen hingen als flöße im Sekundentakt mit jedem angefangenen Wort ein Tropfen reinstes Gold aus ihrem Mund, dass ich dieses arme Wesen zu retten versuchen würde, mir das Elend aber nicht auch noch sensationshungrig wie diese Masse der erwachsenen, scheinbar erwachsenen Fans, ansehen möchte, genauso wenig wie ich zu den Menschen gehöre, die sich Verkehrsunfälle anschauen und dann langsam nebenher fahren, um möglichst viel Blut und menschliches Leid sehen zu können.
Nun, die Gelegenheit war da, das Elend nur wenige Schritte von mir entfernt und es sollte ja das genaue Gegenteil von Elend sein, sonst würden nicht Tausende zu ihr PILGERN.
Nun, „Des Kaisers neue Kleider“ sind das eine, c v 3en das andere. Man kann es nicht einmal mit Hans Christian Andersons Märchen vergleichen, denn es war schlimmer als „nackt“, viel schlimmer.
Was dieses arme Mädchen mit der gebrochenen, nicht zerbrechlichen, sondern gebrechlichen Stimme da von sich gab, verschlägt einem Menschen wie mir die Sprache, denn es war weniger als das berühmte Nichts. Ich hatte mit vielem gerechnet, hatte sogar Tage vorher von der „Veranstaltung“ geträumt, aber das sprengte selbst die Träume, denn so etwas Hohles hätte ich mir echt bei aller LIEBE ( davon sprach sie wieder . . . ) niemals auch nur träumen lassen.
Um es kurz zu machen: diese Veranstaltung hat vollends meine Hoffnungen in die Menschen, in die Menschheit dahinfahren lassen. Sieht man diese Teilnehmer – und es waren genug Pausen, um diese Menschen zu „studieren“, so sehen sie nach aussen hin völlig normal, fast intelligent aus, man könnte sich vorstellen, mit ihnen bekannt, gar befreundet zu sein. Aber wenn man weiss, diese Typen haben fast 200 Franken, also real 320 Deutsche Mark für diesen Quatsch, der nicht einmal lustig war ( = Quatsch kann wenigstens lustig sein, wenn er gut gemacht ist ) bezahlt und finden das, was dieses arme Mädchen da in ihr Kopfmikro hineingestammelt hat, hineingeflüstert hat, angemessen und gut, nein, dann weiss man zu 100 % : diese Menschheit ist absolut und unrettbar verloren.
Und nein, ich bin nicht traurig über diese bittere Erkenntnis, es ist immer besser, man kennt die Wahrheit als dass man einer Illusion hinterherrennt, einer Fata Morgana.
Nach ihrem unsagbar schwammigen, an ihre nichtssagenden beiden Bücher anknüpfenden vormittaglichen Teil kam sie anscheinend spontan auf die ungemein göttliche schlaue Idee, die Zuhörer könnten ihre Fragen an sie auf einen Zettel schreiben und diesen, was sie besonders lustig fand und total umständlich auch noch beschrieb wie man es machen sollte, dabei hätte jedes Kleinkind das sofort gewußt, entweder oben von der Empore – wo auch ich saß und wo alles recht leer war, aber man den idealen Überblick hatte – ich sitze auch in den Konzerten immer dort, fliegen lassen oder ihr vorne auf die Bühne zu bringen – an und für sich eine gute Sache. 
Es kamen vielleicht 30 – 40 oder mehr handgeschriebene Zettel zusammen, alles Fragen, die diese Typen, die sich sicher zu allem Elend auch noch für Spirituell oder weiss der Teufel was hielten, an ihre „kleine Göttin“, die allen Ernstes auch noch behauptete, sie wolle kein Guru sein ( ich hätte fast laut losgebrüllt vor Lachen), hilfesuchend gerichtet hatten, in etwa so wie man früher Fragen an das Orakel von Delphi stellte . . . .
Ich war logischerweise mega gespannt. 
Nun, sie sah sich die Fragen an – ich konnte es ja von oben aus allernächster Nähe bestens sehen – als habe sie überhaupt Schwierigkeiten, zu lesen – unfassbar.
Dann nahm sie irgendwann einen Zettel, auf dem die Frage nach der idealeren Schule stand, und schwafelte in einem fort in ihrem unbeschreiblich langsamen Tempo, wobei der Begriff „Tempo“ schon falsch daher kommt, verbindet man ihn doch mit Schnelligkeit. 
Man muss sich die guten alten Tonbandgeräte, die Bandmaschinen vorstellen. Wenn man da mit der Hand drankam, konnte man die Geschwindigkeit auch arg drosseln, was sich grusig anhörte. In etwa so langsam kan das Geschwafel und Gelabere daher. Sie erzählte ein ururalte Geschichte aus ihrer Schulzeit mit dem CO2, das einmal schwerer und einmal als leichter als Luft dargestellt wurde, ein Erlebnis, das offenbar traumatisch auf C. gewirkt haben muss und das wohl das einzige war, was sie aus ihrer Schulzeit behalten hat – immerhin.
Peinlich nur, dass selbst mir das schon bekannt war, obwohl ich so gut wie nichts von ihr wußte – vergleichen mit ihren Fans dort unten.
Nein, zu wissen, dass diese völlig normal dreinscheuenden Menschen sich solche einen Krampf anzuhören in der Lage sind, ja extra wegen dieses Krampfes den sicher meist weiten Weg, vielleicht mit Hotelübernachtung und und und in Kauf nehmen, diese 320 DM bezahlen für nichts, für weniger als nichts.
Ich habe mir den ganzen Krampf teils noch aufgeschrieben, weil ich dachte, das glaubt Dir niemand, dass das Mädchen, mit dem ausgerechnet der FRÜHER ebenfalls einmal von mir geschätzte Daniele Ganser zusammen auftritt, weil er die „Synergie“ des Geldes gerochen und geschmeckt zu haben scheint, dass dieses arme, früher sehr kranke und zurückgebliebene Mädchen da von sich gibt, so einen Unsinn und solche Plattitüden kann kein Mensch sich je ausdenken. Auch wenn ich eine Satire schreiben sollte, käme ich niemals auf so schräge, nichtige Sachen, weil man auch in der Satire noch Sinn vermuten und hineinschreiben sollte. 
Dass jemand aber ein paar Stunden lang praktisch nichts sagt und nur so belanglose Dinge unbeholfen ohne Ende ins Mikrophon  „haucht“, kein Dichter hat das „auf dem Radar“, einfach weil auch kein Dichter sich vorzustellen vermag, wie dumm, wie abgrundmäßig dumm ganz nach aussen hin normal erscheinende Menschen sein können.
Kurz und gut, Cv3en griff sich noch ein paar Zettel heraus, alle gefüllt mit Nichtigkeiten, esoterischem Schwach-, Un- oder Leichtsinn und gab solch einen oberflächlichen Unsinn, solche Plattitüden dazu von sich, dass es einem die Sprache verschlag und ich dachte, jeden Moment müßten alle Zuschauer – und der Saal unten war voll (!!) – müßten jederzeit mit einem Ruck aufstehen und schreiend hinauslaufen – aber es geschah nichts, gar nichts, irgendwer von der Cv3en Truppe hatte wohl den Auftrag, an völlig belanglosen Stellen zu klatschen, um dem Ganzen zumindest den Anschein von „Substanz“ zu geben und auch da war das Traurige: es folgte was immer folgt, einige klatschten mit, um zu zeigen, dass sie zugehört und nicht wie einige sichtbar eingeschlafen waren.
Nun, nachdem sie von den Unmengen an Fragen, die bei normalem Tempo ich selbst locker, getarnt als Nachfolge-Guru, unter sicher mal tobendem Applaus innerhalb einer knappen Stunde abgearbeitet hätte – ohne Scherz !! – nachdem sie 4 oder 5 in ihrer unbeschreiblich langsamen und belanglosen, beliebigen Art „beantwortet“ hatte, hatte sie die spontane Idee, nun sollten für 10 Minuten alle Zuhörer sich mit ihrem Nachbarn über Ausserirdische unterhalten !!!! Nun, ich hatte vor mir einen älteren gestandenen Schweizer sitzen und obwohl ich mich erst gar nicht in diesem verrückten Verein unterhalten wollte, führten wir ein interessanteres Gespräch in diesen 10 Minuten als der gesamte ganztägige Vortag jener Cv3en.
Nach dem Gespräch hauchte Cv3en noch etwas ins Mikrophon, dann hatte sie die glorreiche Idee, dass sie genug gesagt hätte – immerhin hatte sie ja zu 4 bis 5 von 30 – 40 Fragen etwas ins Mikrophon ge. . . . haucht, keine Ahnung, wie man das nennen könnte – und bat oder verlangte von den Zuhörern, dass jeder sich mit seinem zufälligen Nebenmann 10 Minuten über Aliens, über Ausserirdische unterhalten solle.
Ich hatte nicht die geringste Lust, mich mit dieser unfassbar trägen, seltsamen „Masse“ auch noch zu unterhalten, vor mir saß ein älterer Herr, ein Urschweizer, der sich gleich zu mir hinwandte und ich muss sagen, unser Gespräch war noch das Beste vom ganzen Tag . . . 
Nach dem auf 15 Minuten hinausgezogenen Zweiergespräch über Ausserirdische hoffte ich, idealistisch wie ich nun mal bin, positiv wie ich nun mal bin, dass zumindest zum Schluss etwas Substanzielles, zumindest in irgendeiner Form Sinnvolles von Cv3en gesagt würde, sie könnte dazu ja auch irgendetwas von Goethe, Schiller, Gott oder sonstwem einfach nur mit und in ihrer total gebrechlichen Stimme zitieren oder einblenden, aber auch da wurde ich kläglich enttäuscht.
Cv3en hatte sich da gedacht, nach den 15 Minuten sei eh bald Schluß – ich dachte, es ginge bis 18 Uhr, nach diesem Zweiergespräch mit dem Sitznachbarn war es aber gerade mal 17:15 Uhr, nun, Cv3en kam jedenfalls die Idee, ihr Ziel sei es, dass die Leute zufrieden nach Hause gingen und was sei da besser als zu einem von ihren technischen Helfern eingespielten belanglosen Liedchen zu tanzen. 
Die Zuschauer im Konzertsaal sollten also alle aufstehen und einfach drauflos tanzen, im engen Saal und wenn möglich auf der Bühne.
Es war ein zugegeben sehr sehr skurriles Bild, Cv3en stand sehr unbeholfen alleine da, um sie herum fingen einige unbeholfen an irgendwelche Bewegungen, Verrenkungen zu machen, die meisten, die dem nachkamen, bewegten sich vor und zurück, so wie wir es von einigen uns sehr fremden „Religionsausübenden“ kennen, die auf dem Fleck stehen bleibend ihren Körper nach vorne und zurück bewegen, wie gesagt, sehr skurril, sehr crazy das alles und ich habe mich schnell aus dem Staub gemacht.
Das war es also, was noch den letzten Rest an Glauben an diese aktuelle Menschheit wie einen dichten Nebel in der Sonne dahinschweben liess: die Menschheit als solche ist definitiv verloren – ohne wenn und aber . 

Standard

Die Gelbwesten, ein ungewisser Mr. Soros und die wunderbaren deutschen Märchen

Es hört sich auf den ersten Blick vielleicht banal an, aber mit das Wichtigste und Beste, was wir Deutschen haben, sind UNSERE Deutschen Märchen : kein anderes Volk der Welt hat Märchen dieser Kategorie und „Qualität“, bei den anderen Völkern haben sie eher magischen, mythischen Charakter.
Die Märchen sind letztlich das Einzige, an das man sich vom WAHRHEITSGEHALT halten kann, mit denen sich die halbe, wenn nicht die ganze Welt erklären läßt. Die Bibel kann man völlig vergessen, das NT sowieso, es ist vom ersten bis zum letzten Buchstaben gefakt und war als reine kurzfristig zu verwendende Auftragsarbeit der römischen Flavischen Kaiser konzipiert und dann letztlich als Satire geschrieben, wer sich daran festhält, nachdem die ganze Sache total aufgeflogen und völlig unspektakulär geklärt ist bis ins letzte Detail, der ist hat weder die Welt noch sonst irgendetwas verstanden, der ist rettungsloser verloren als der Schiffsbrüchige auf hoher See, der sich wenigstens an einem Strohhalm festhält, denn der ist nutzlos, aber er besteht aus etwas.
Das NT besteht aus reiner Phantasie und inzwischen kalter Luft, die darin offen dargestellte SATIRE mit dem Wandern über Wasser, dem Verwandeln von Wasser in Wein, dem Auferwecken des Toten ist kalter Kaffee, da lacht kein Mensch mehr drüber und es hilft niemandem, ganz im Unterschied zu den Deutschen Märchen, die heute so aktuell wie zur Zeit der Entstehung sind.
Das AT besteht zu 100% aus abgeschriebenen Texten, ansonsten Fake as Fake can – Schrott mit anderen Worten , Schrott und endloser Völkermord der Juden an allen Völkern der Erde, sehr sehr grausam beschrieben = furchtbar, so brutal und schrecklich, dass ich es nicht lesen mag.
Warum ich wieder auf den größten literarischen Schatz der Deutschen zurückkomme: in allen bekannten Märchen oder in vielen spielt die Täuschung, die Verkleidung eine große, eine entscheidende Rolle.
Die Freude der 7 Geisslein ist groß, als der BÖSE WOLF sich endlich so weit verkleidet und seine Stimme verändert hatte, dass es schien, es sei die Mutter, die da an der Türe klopft.Und wer jetzt schmunzelt wegen der Märchen dem sei gesagt und von einem Literaturwissenschaftler / Germanisten VERSICHERT, dass es nicht einmal einen 30 Jährigen Krieg, geschweige denn einen Ersten oder gar Zweiten oder gar eine Invasion aus Afrika und dem Nahen und Mittleren Osten oder schon gar erst keine REGIERUNG je in Deutschland gegeben hätte, hätten die Deutschen gelernt, die Märchen auszulegen, zu verstehen, auf die Gegenwart anzuwenden – aber es ist ihnen von den BETRÜGERN ja beigebracht und erzählt worden, Märchen seien etwas für kleine Kinder – heute wachsen nicht einmal die deutschen Kinder noch mit Märchen auf, die sonst ihre letzte Rettung gewesen sind.Genauso wie ich mich aufgrund der Medienberichte über die Proteste der Gelbwesten gefreut habe wie die 7 Geißlein auf das Klopfen ihrer vermeintlichen Mutter an der gut verschlossenen Türe, so mußte ich an jenes Märchen denken, als ich dann sehr gespannt das Video vom Nicolai, dem Volkslehrer, den ich ja persönlich kenne, gesehen habe.
Ein Freund schrieb es mir, ganz ohne Kommentar, wobei ich vermutete, es stecke ein: Schau mal her, was „Dein Volkslehrer“ für einen Unsinn schreibt, was für verquere Ideen der hat, wie kann man einen Massenprotest ablehnen usw. dahinter.
Aber das vermute ich, weil kein Kommentar dabei stand, nur eben: Volkslehrer ist gegen Gelbwesten. Nun, in der Eile hatte ich eben auch die Verkleidung und das Bunte, das diese „Westen“ im Gegensatz zum Wolf eher verrät als tarnt, übersehen und so war ich gespannt, das oben verlinkte Video vom Volkslehrer zu sehen. Und siehe da, es fiel mir gleich wie Schuppen von den Augen: Zwar sind diese gelben Westen eine geniale Sache, weil sie angeblich 80 – 90 % aller Autofahrer in Frankreich im Wagen habe, aber eben: g e l b !!
Nein, nicht die Farbe an sich, sondern die Farbe Gelb im Zusammenhang mit z.B. der bekannten Orangenen Revolution, mit George Soros & Co. Wir werden so zugeballert mit Meldungen, neuen Trends, politischem Nonsens, dass wir schon froh sind, wenn sich irgendwo Widerstand bildet und sei es auch nur in Frankreich. Aber klar, das alles wurde gleich von den sonst schweigenden Propagandamedien gepuscht, von den Medien, die andererseits jedes leichte Stöhnen des Deutschen Volkes niederzubrüllen gelernt haben. Hier aber wird sofort wie aus einer „Stalinorgel“ gefeuert und die Medien sind voll mit den „Geldwesten“.
Nein, nein, nein, die Franzosen sind n i c h t ein revolutionsfreudiges Völkchen, wie ihnen seit der Großen Revolution von 1789 immer wieder unterstellt wird und wo im selben Atemzug der Deutsche Michel bedauernd gegenteilig als revolutionsfaul dargestellt wird.
Es ist nämlich so, dass diese vermeintlich Große Revolution ebenfalls eine total gesteuerte, logischerweise von den Freimaurern gesteuerte Pseudo-Revolution war, wie letztlich ALLE Europäischen Revolutionen und da macht es keinen Unterschied, ob es die Jesuiten, die Freimaurer oder die „Koscheren“ waren, wobei die „Koscheren“ ( eine ganz wundervolle Umschreibung des Volkslehrers !! Gratuliere ! ) i m m e r ihre Finger und nicht nur diese in allen bösen, bitterbösen Spielen haben und hatten, speziell bei all den Verbrechen, die uns Deutschen seit 1914/18 bis heute ununterbrochen angetan werden und die zu unserer totalen, oft von den Koscheren besungenen Ausrottung führen sollen wie jetzt die Merkelarmee und der Todesstoß durch die 3 Flüchtlingspakte: doppelt hält besser, dreifach gibt nochmal den finalen Schuss hinterher, um 180% sicher zu gehen, dass niemand, der wirklich vom Herzen her deutsch ist, überlebt.
Die Gelbwesten also, wieder so eine bunte-Soros-Pseudorevolution, es waren ja wie beim Maydan auch schon Scharfschützen auf den Dächern rund um die Prachtstrasse und den berühmten Schandbogen.
Wie heißt es so schön in leichter Abänderung:
AN DEN FARBEN SOLLT IHR SIE ERKENNEN – wie man den Bösen Wolf an seinem Schwarzen Fell erkennt – Schwarz ist IMMER die Farbe des BÖSEN . . . . !! Insofern ist es dann gut, wenn die Gelbwesten-Soros-Pseudorevolution nicht auf Deutschland überspringt. Undurchsichtig ist die Sache eh, wie z.Zt. alles in der Politik: Macron ist ein aus dem Hut gezaubertes Püppchen der Bankster-Elite, der Goldman Sachs, der Rothschilds, Rockefeller und und und Macron wetterte die ganze letzte Zeit, nachdem Trump ihm die Schuppen vom Jacket gestrichen hatte, gegen Amerika und wollte Trump gar mit einer europäischen Armee drohen, was dieser gar nicht lustig fand. Trumps Schwiegersohn wurde von Soros finanziert, hatte mal so nebenbei 120 Millionen Dollar, US – Dollar von ihm eingestrichen, also sind die eh verwandt, verschwägert und verkleistert. Andererseits ist Soros , also soll Soros sein ein Unterstützer der kommunistischen Demokraten und Killary & Co. Wenn die Gelbwesten nun die STRAFE der Amerikaner gegen Macron sein sollen – wie paßt das zusammen? Nun, vielleicht macht man sich zu viele Gedanken als Deutscher und möchte alles „stimmig“ haben, wo die aktuelle „Politik“ ein einziges Chaos ist: rein in die Kartoffeln, raus aus „die“ Kartoffeln, zuerst Zollstreit beendet, dann Zollstreit wieder voll entbrannt – Chaos as Chaos can.
Aber das mit den Gelbwesten und den von Soros und den Satanisten gesteuerten Pseudorevolutionen sollte man sich sehr gut überlegen, da gilt: Nachtigall, ik hör dir trapsen . . . .
Da gehören noch zwei YouTube Videos dazu, vielleicht schaffe ich das noch, die zu verlinken, vor allem das neue vom Volkslehrer zu dem Thema, das Auslöser des Artikels war.
Nun, einige Zeit später habe ich wieder neue Informationen und Zusammenhänge hinsichtlich der Gelbe-Westen-Bewegung erfahren und sehe es aus einer ein wenig abgeänderten Perspektive.
Ganz sicher dürfen wir zwei „Gelbwesten-Bewegungen“ unterscheiden, es ist eigentlich immer und überall so:
Die eine ist die medial verbreitete, medial im Sinne und in der „Schussrichtung“ dargestellte Bewegung, wie die „Herren der Medien“ sie dargestellt haben wollen,
die andere it die „reale Gelbwestenbewegung, wie sie aus dem Sichtwinkel des Volkes sich darstellt, also dem Fischaugenobjektiv des Volkes gegenüber dem Teleobjektiv der Propagandamedien, die nur den winzigen Ausschnitt zeigen, der ihnen vorgegeben ist.
Es ist immer dasselbe hinsichtlich der Propagandamedien und es ist immer gut, wenn man so etwas live vor Ort erlebt hat.
Damals war ich an einem sehr ruhigen Tg in München in der Gegend der Münchner Freiheit. Es war ein Tag wie jeder andere, meines Wissens sogar ein Sonntag, wo nicht viele Menschen unterwegs waren. Ich brauchte Geld und suchte eine entsprechende Bank mit Automaten, als ich einen ziemlichen Lärm hörte. Beim Näherkommen sah ich dann eine sehr sehr kleine, aber umso lautere Gruppe von „Aktivisten“, ausgestattet mit Trommeln und allem, was echt laut ist und Krach macht. Angeblich demonstrierten sie gegen etwas. In symbiotischer Nähe befand sich ein ominöses ARD – Kamerateam, das Ganze ähnelte eher einer winzigen Schauspieltruppe plus Kameramann als einer Demo.
Dieses Kamerateam filmte aber nach Regieanweisungen diese Truppe so geschickt und schnitt das alles am Abend für die Tagesschau so propagandistisch zusammen, dass jeder Zuschauer – und es sind oder waren damals immer Millionen – den optischen Eindruck haben musste, dass dort in München eine enorm große Demo unterwegs war, die alle Banken unsicher machten.
Und in der Tat, diese Rabauken waren wirklich so laut, dass ich mir die Ohren zuhalten mußte, als ich beim Bankomaten das Geld „zog“, diese unerträgliche, speziell für die Tagesschau geübte und ausgeübte Lautstärke täuschte vor, dass es Tausende waren, die demonstrierten, dabei war es nur ein Handvoll, geschickt in Szene gesetzt.
Seitdem mißtraue ich allen Videoaussagen von öffentlichen Stellen, generell sollte man Bildern und Filmen mißtrauisch gegenüber stehen.
Was ich sagen will: ein unabhängiges Filmteam hätte dieses ganze Spektakel sogar ohne Kommentar filmen können, indem es das TV-Team und seine sicherlich von ihnen bezahlten und instruierten Schauspieler gefilmt und begleitet hätte und schon wäre es den Zuschauern wie Schuppen von den Augen gefallen und sie hätten den Betrug gesehen.
So aber nahmen die Millionen Tagesschau – Konsumenten für „bare Münze“, was das Fernsehteam da vor die Nase gesetzt hat – und, wir können ganz gewiss sein: so läuft das immer !!!!
Zurück zu den Gelbwesten:
Hier werden uns von den zentral gesteuerten Medien, also den Propagandamedien, manche nennen sie die Lügenpresse – wie auch immer – , eben auch nur die Bilder und Videos gezeigt, die der satan.EL-ite ins Drehbuch passen: gewalttätige Gelbwesten, die gegen Sachen und Personen vorgehen und einiges kurz & klein schlagen.
Ziel ist hier eben die Abschreckung, die Verunglimpfung einer in der Masse, in der Mehrheit friedlichen, wenn auch verzweifelten Bewegung.
Zum anderen dienen diese, vielleicht sogar inszenierten, gestellten Bilder und Videos dazu, Gewalt von „oben“ gegen die Gelbwesten zu rechtfertigen, ja geradezu vom TV-schauenden Volk indirekt fordern und sanktionieren zu lassen: wenn diese Bewegung so gewalttätig ist, müssen wir ( = die Regierung) Scharfschützen, Wasserwerfer, Tränengas und andere, härtere Gegenmaßnahmen einsetzen.
Von Seiten des Auslands dienen diese gewaltdarstellenden Bilder dann dazu, andere europäischen Länder von derÜbernahme solchen Protests oder von Solidaritätskundgebungen zu verhindern; denn wer tritt schon offen für solche entfesselte Gewalt, die dem TV-Zuschauer insWohnzimmer geliefert wird, ein.
Kurz und gut: ich habe Berichte von alternativen Medien gesehen, dass dieser Gelbwestenprotest von der breiten Masse der Franzosen sehr sehr friedlich ausgeübt wird, von Menschen aller Schichten und Altersklassen, ein friedlicher Protestmarsch gegen die Globalisierung, gegen die Armut, gegen Macron und sein Regime, gegen die Zerstörung Europas durch diejenigen, die nun auch den Migrationspakt und den Flüchtlingspakt durchgepeitscht haben, den wahrhaft und wirklich Gewalttätigen, den Politikern.
Insofern kann, darf und muss man als Bürger Europas, als Europäer, Deutscher usw. diese Bewegung nur gutheissen und unterstützen, in welcher Form auch immer.

https://www.youtube.com/watch?v=_4n5J1qoTCM&fbclid=IwAR3qckQoaMgp-ZHOsM2Q3iDYfUATsI0XU3SG6Nv8mDYajHqTodO8ZFIwr3c



https://killerbeesagt.wordpress.com/2018/12/05/weitere-schoene-nachrichten-von-den-gelbwesten/?fbclid=IwAR1xj06LJ97c_wT0yIZw_K6UT2-cBjmr8ecSS6AGb171uBc9rdIGVYq7LIU

Standard

Smartphone kontra Massenvernichtungswaffen

Genau das ist unsere, eure kaputte, von innen her völlig satan.korrupte, verkommene, heillose Welt:
Da wird auf Geheiß der grauenhaftesten Supermacht der Menschheitsgeschichte eine chinesische Top-Managerin einfach so von der Straße her verhaftet, weil ihr Unternehmen SMARTPHONES an den Iran verkauft hat. Das Unternehmen läßt man daraufhin an der Börse abstürzen und und und.
Genau duwse grauenhafte, in alle Kriege dieser Welt zutiefst verstrickte Supermacht hat durch ihren Puppet-Präsidenten und Multimilliardär soeben den größten militärischen Waffendeal d der Menschheitsgeschichte überhaupt abgeschlossen, es sind 126 Milliarden Dollar “geflossen“ und es wird Kriegsgerät an sogen. Emirate geliefert, die einerseits gegen die Zivilbevölkerung von Jemen einen gnadenlosen, abartigen Vernichtungskrieg mit diesen amerikanischen Waffen führen, in dem Schätzungen zufolge allein im kommenden Jahr nochmals 10 Millionen Jemeniten, meist Frauen und Kinder, erbärmlich von den Saudis ermordet wrrden. Von jenen Saudis übrigens, die unter 100% iger Leitung, Kontrolle und Herrschaft der Israelis stehen und weder ein Saudischer “Prinz“ noch ein unverantwortlicher Führer Israels noch der verantwortliche wunderbare Präsidenten-Darsteller der USSA werden auf offener Straße verhaftet . . .
Kaputter kann eine Welt kaum sein – von allen Göttern und guten Geistern vetlassen, allein noch regiert von den satan. Archonten. . .

Standard