Etwas ganz Grundsätzl-ICH-es

Ich könnte an verschiedenen Stellen anfangen, es bleibt sich gleich, solange man letztlich zum KERN kommt.
Grundsätzlich sollten die meisten Menschen denken, also frei denken können und folglich Freidenker oder Freigeister sein.
Zu Beginn unseres Lebens sind wir Menschen das in der Regel wohl auch, nur schlägt uns ebenfalls in der Regel meist schon beim ersten Atemzug und vom ersten Atemzug an GEGENWIND entgegen. Dieser „Gegenwind“ kann sehr vielfältig sein, wir können nicht alle „Gegenwinde“ hier aufzählen, sie sind individuell verschieden, führen aber letztlich immer dazu, dass unser einst freies Denken eingeschränkt, in den allermeisten Fällen aber komplett abgestellt wird.
Ein großer Philosoph des 19. oder 20. Jhd.’s hat einmal geschrieben, daß 94% der Menschen noch niemals einen freien Gedanken gehabt haben, 4% der Meinung seien, denken zu können, aber damit einem Irrtum unterliegen, weil sie das, was sie tun, fälschlicherweise als denken missverstehen und lediglich 2% der Menschen in der Lage seien, wirklich denken, frei denken zu können. . .
Wie gesagt, das war im 19./20. Jhd. Nehmen wir die 80 Mill. Deutsche allein, dann hiesse das, dass 1.600.000 Deutsche frei denken könnten – auf damals bezogen. Wäre diese Zahl heute im 21. Jhd. auch nur halbwegs korrekt, sähe Deutschland 100% anders aus, absolut !!
Einerseits wäre Deutschland, gäbe es dort 1,6 Mill. denkfähige Menschen, lange, lange schon wiedervereint mit allen Gebieten, die jemals mehrheitlich zu Deutschland gehört haben – und das ist verdammt viel mehr als die sogen. „Grenzen von 1937“, die auf dem jesuitischen Versailler Verbrechen beruhen, einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit, gegen jedes Recht, einschliesslich aller Kriegsrechte, ja gegen die Schöpfung selbst.
Mehr braucht dazu nicht gesagt zu werden.
Hätte es damals genug denkende Menschen gegeben in Deutschland, hätten die Deutschen, die bekanntlich den Krieg haushoch ohne einen einzigen gegnerischen Schuss auf deutschem Gebiet gewonnen hatten, sich auf solche Verhandlungen erst gar nicht eingelassen – wir sehen, dass es damals schon schlecht bestellt war um’s Denken.
Wir sehen, es ist ein weites Feld, wie Fontane zu sagen pflegte . . .
Dass den Menschen allgemein das Denken, wenn es denn genetisch oder wie auch immer vorhanden war, mit der Zeit ganz ausgetrieben bzw. unterdrückt wird, hat vielfältige Ursachen.
Zum einen ist da die wichtigste Ursache, dass wir Menschen eine Spezies sind, die im Gegensatz zu den Tieren völlig „blind“ ins Leben gestellt wurden und werden.
Niemand kann die Frage klären, woher genau wir kommen, wozu genau wir hier sind, was uns wirklich nützt, wie wir wirklich funktionieren, wo wir nach dem physischen Tod hingehen, wer die wahren Schöpfungsgötter sind – und und und.
Somit ist Platz genug für Manipulationen aller Art, wobei die Manipulation durch vollkommen falsche, gefakte Pseudoreligionen die größte und grässlichste und am schwierigsten zu heilende bzw. zu beseitigende ist – falls man es nicht aus eigener Kraft geschafft hat, Freidenker und Freigeist zu w e r d e n ; denn das ist ein langsamer und schwieriger Prozess, weil man all den Müll, all den Dreck, all die falschen Programmierungen, all die falschen Glaubensvorstellungen, die gesamte verkommene, falsche Matrix wieder abstreifen muss und sich von all dem reinigen muss !!
Niemand  hat das Glück und das Privileg, zumindest einem Teil der Fehl-Programmierung zu entgehen, denn das ist nun mal der berühmte Berg mit dem „Griesbrei“, durch den man sich fressen muss, nicht um ins Schlaraffenland, sondern in die moderne Welt zu gelangen, wobei „modern“ keineswegs positiv gemeint ist – ganz im Gegenteil.
Und da wir gerade beim „Gegenteil“ sind, so ist es leider oder zum Glück so, dass, wenn wir begonnen haben, uns von all dem falschen Ballast zu befreien – durch eigenes Recherchieren, durch Nachfragen, durch Hinterfragen – dann am Ende – meist in der 2. Lebenshälfte, wenn wir viel Glück haben, zu der Erkenntnis kommen, dass es sehr hilfreich und gut ist und sehr edel ;-), wenn wir einfach davon ausgehen, dass ALLES, grundsätzlich ALLES, was uns erzählt, gelehrt und beigebracht wurde an nicht praktischem Wissen, falsch ist und meist das genaue Gegenteil richtig ist.
Das ist einer der Leitsätze für die heutige Zeit, dass stets das Gegenteil von dem, was die Leitmedien, die Propagandamedien uns erzählen wollen, richtig ist – insofern machen sie es uns leicht, weil sicher mal 95 % gelogen ist, also auf Halbwahrheiten beruht.
Die lächerlichen 5%, die korrekt sind, lohnen einmal nicht, dass man solche Medien ( TV, Radio, Zeitung, Kino usw.) konsumiert und andererseits wird man, wenn der Verstand erst einmal befreit ist, einen sehr sicheren und guten Blick dafür bekommen, was w a h r , was W A H R H E I T ist. Man fühlt es vom Herzen her, wenn man gelernt hat, wieder mit dem Herzen Kontakt aufzunehmen – als Baby, bestenfalls noch als Kleinkinder haben wir diese Verbindung noch gehabt, Kindergarten und später Schule haben diese „Silberschnur“ zerrissen, in den seltensten Fällen unbeabsichtigt. . .
Wir sehen, es ist ein aktiver, schwieriger Befreiungsprozess, wenn wir den Kontakt zu unserem Herzen, das millionenmal schneller und sicherer denkt als der lahme Verstand, wieder herstellen und anfangen, wirklich zu d e n k e n , frei zu denken.
Es ist sehr schön vergleichbar mit einem Schmetterling, also den Entwicklungsstadien von der Raupe über die verpuppte Larve und dann schliesslich zum wunderschönen, meist farbprächtigen Schmetterling.
Es ist nämlich dort ähnlich wie mit dem Denken und den Prozentsätzen von oben, den 94 – 98%: so viele Menschen bleiben, mit dem Schmetterling vergleichen, ihr ganzes Leben lang in dem Larvenstadium, sie „vertrocknen“ dort vollkommen, aus Programmierung, aus Angst vor der Weiterentwicklung, weil man ihnen dieses beweglose Larvenstadium als Endstadium „verkauft“ hat.
Nur wer frei zu denken gelernt hat, wird zum farbenfrohen, frei fliegenden, lebensfrohen „SCHMETTERLING“ !!
Die meisten bleiben in der alten Matrix, im Hamsterrad, sie arbeiten ihr ganzes Leben und wenn sie aufhören zu arbeiten in diesem Hamsterrad, wissen sie nichts mehr anzufangen, sie sind im Larvenstadium förmlich vertrocknet und warten nur noch auf den „erlösenden“ Tod. – Das wirkliche Leben erleben sie meist nicht mehr . . .
Heute ist es noch furchtbarer: die meisten jetzt Lebenden leben schon im Raupenstadium nicht mehr, sie lassen sich leben, indem sie nur noch auf virtuelle Bilder der Bildschirme, sei es das Smartphone oder der Computerbildschirm, schauen – sie nehmen nicht einmal mehr die reale Welt wahr, sie sind mit ihren Sinne schon im Jenseits . . . , der Lebenszeit „voraus“ quasi. 😉
Es ist so, als würde die Raupe gar nicht mehr kriechen, sich gar nicht mehr an der Natur, an dem frischen Blattwerk erfreuen und das Sein geniessen, sondern leblos auf einem Display sitzen und dort das Leben der Raupen betrachten und hin und wieder etwas künstliche Nahrung vorgesetzt bekommen. . . .Jugendliche und Erwachsene heute; wir sehen sie überall: man gehe nur einmal durch den Zug, man wird kaum jemanden mehr finden, der sich mit seinem Nachbarn unterhält, so wie ich es früher immer gemacht habe, alles schaut nur wie geistesabwesend auf`s Smartphone oder das Tablet oder den Laptop, gefangen in der virtuellen, abgeschnitten von der realen WELT.
ALLE, denen es gelungen ist, sich aus den „Fängen der Matrix, der Programmierung, des eingeschränkten Daseins, all der Hamsterräder“ zu befreien, haben das nicht im Schlaf getan und sind nicht alleine aus dem Hamsterrad gefallen, es waren meist bestimmte Ereignisse, bestimmte Erlebnisse und meist waren es lange, oft beschwerliche Prozesse und Entwicklungen, denn die Fesseln der Matrix sitzen fest, das Lösen der Fangarme der Kraken ist eine hohe Kunst und oft mit „Blut & Tränen“ verbunden.
Diese Prozesse sind auch sehr individuell und es gibt keine „Gebrauchsanweisungen“.
Bei ganz vielen hört man, dass die Matrix, die künstliche Scheinwelt der „Truman-show“ Risse bekam durch den 11. September 2001, das war ein einschneidendes Datum bzw. „Ereignis“, als die CIA in Zusammenarbeit mit dem Mossad und großen Teilen des Deep State nicht nur die Zwilligstürme mit unterirdisch gelagerten und zeitgleich gezündeten Miniatombomben zum Einsturz brachten und die unvorstellbaren, ultrastabilen Stahlbetontürme mit DEW Lasern förmlich pulverisierten und quasi als i-Tüpfelchen einfach noch das Gebäude 7, ebenfalls ein riesiges Hochhaus, perfekt gezielt sprengten und bilderbuchmäßig in sie zusammenfallen liessen – eine Aktion, die seit den späten 70er Jahren des letzten Jahrhunderts bereits in der Planung war und den endlosen neuen Krieg gegen den selbstgeschaffenen Fake-Feind, den sogen. Terror(ismus) zu starten und den ganzen Nahen Osten aus sehr vielfältigen Gründen, von denen nicht ein einziger an die Öffentlichkeit drang, starteten. . .
Andere wiederum beginnen aufzuwachen, weil ihnen etwas Persönliches wiederfahren ist, sei es eine schwere Krankheit, eine Entlassung, Scheidung, ein Unfall, was auch immer.
Es geht allerdings nicht ohne solch eine „Initialzündung“: wäre in dem Film der „Truman-show“ nicht durch ein Missgeschick ein Scheinwerfer von der „Decke“ gefallen, Truman hätte zumindest nicht so schnell begriffen, dass er in einer Scheinwelt, in einem sehr begrenzten Filmstudio lebt, das er sein Leben lang für „das Leben“ gehalten hatte und dort die Hauptrolle einer Reality-Show spielt, ohne zu wissen, dass er der Schauspieler ist und seine Umgebung nur die Kulisse.
Wer also nie ein „Schlüsselerlebnis“ hatte, wird nur schwer aus der Umklammerung der Matrix herausfinden und alles ablehnen, was aufgewachte, aufgeklärte Freigeister und Freidenker, Denker schlechthin sagen, denken und schreiben.
Für die Schlafende Masse hat die Matrix dafür den Begriff „Verschwörungstheorie“ bereit – eine der Abwehrwaffen des Systems, die es der Masse in den Mund legt, damit sie es wiederkäuen und bei Gelegenheit ausspucken können – sie fühlen sich dann wirklich erleichtert und haben das Gefühl, eine gute, schlaue Tat vollbracht zu haben, wenn sie dann einem der wenigen wirklich denkenden Menschen diesen Begriff „Verschwörungstheoretiker“ vor die Füße spucken und sich dann schnell aus dem Staub machen können. Das Kontrollsystem belohnt dieses Ausspucken dann mit einem kleinen Hormonausstoß, gerade wie damals in der Schule, wenn man eine kleine Rechenaufgabe im Kopf rechnen mußte, der Lehrer um Handzeichen bat, man sich meldete und tatsächlich die richtige Antwort wußte.
Der Unterschied ist nur, dass „Verschwörungstheoretiker“ die denkbar schlechteste, mieseste, falscheste Antwort überhaupt ist und man sich masslos blamiert und blossstellt, wenn man einen echten Freidenker vor sich hat – peinlich, peinlich. – Was der inneren kurzen Freude des programmierten Massenmenschen aber keinen Abbruch tut, denn auch das „blickt“ er ja nicht – wie auch, hoffnungslos gefangen in der Matrix wie er nun mal ist.
Hat man den Riss in der Matrix, das Schlupfloch im Hamsterrad oder den Fehler in der Programmierung erst einmal entdeckt, strömt unaufhörlich und immer heftiger Wasser in die Tanks, die Schotten können nicht mehr abgedichtet werden und das ganze Schiff der künstlichen Programmierung beginnt unaufhörlich zu sinken – meist hat man sich dann mittels Rettungsboot schon in Sicherheit gebracht, die alte Matrix hat keine Chance mehr, sie sinkt. . . .
Das war jetzt bildlich gesprochen. Real sieht es dann meist so aus, vorausgesetzt man hat die geistigen Fähigkeiten am Ball zu bleiben, weiter zu recherchieren, weiter zu lesen, Buch um Buch um Buch um Buch, um wieder sicheren, echten Boden unter den Füßen zu bekommen, Land am Horizont zu sehen und die echte Insel, das echte Leben zu erkunden, dass man mit jedem größeren Schritt sicherer wird und das ganze wie ein Puzzlespiel wahrzunehmen in der Lage ist, wo man auch erst irgendwo anfangen muss, um dann das eine oder andere Detail zunächst und später immer mehr vom ganzen Bild zu entdecken – vieles kann man erahnen, es fehlen aber noch wichtige Teile.
Jeder hat einen anderen Zugang, der eine fängt an, gleiche Farben zu sammeln, da sie offenbar zu denselben Figuren oder Landschaftsdetails gehören, andere beginnen vom Rand, von den Rändern har und suchen zuerst die an einer Stelle geraden Puzzleteile heraus – letztlich kommen aber alle hoffentlich, wenn sie alles richtig kombiniert und gesteckt haben, zum selben „Big picture“, zum selben „Grossen Bild“ dieser Welt, in der wir leben und von der wir, wenn wir ehrlich sind, recht wenig wissen und das, was wir wissen, was uns beigebracht wurde, ist sicher mal zu 95% völlig falsch, z.B. das Bild und die Form der Erde.
Das ist etwas ganz Ähnliches wie das Schlüsselerlebnis 911, denn auch hier ist die Lüge „Bigger than life“.
Das Schlüsselerlebnis, der „Stein des Anstosses“ nicht zum Stolpern, sondern zum lebenslangen Recherchieren ist das eine, das andere ist dann der oben angedeutete Weg.
Einerseits ist „der Weg das Ziel“, andererseits ist der Weg aber auch das Problem: denn je „höher man steigt, desto dünner wird die Luft“, aber auch desto besser die Aussicht.
„Desto dünner die Luft“ will aber auch sagen, es können diejenigen, die nicht mit aufgestiegen sind, diese Luft nicht atmen, nicht, weil sie – auf die Realität bezogen – zu dünn ist, sondern weil den Menschen, den meisten Menschen, die das erste Mal davon lesen, die Materie fremd ist, also klappt dann entweder die Klappe „Verschwörungstheorie“ herunter oder gleich die psychologisch und propagandistisch von der Matrix, vom System eingebaute sogen. Kognitive Dissonanz. Letztere besagt, dass eine zu 100% richtige Nachricht nur dann als solche wahr- und aufgenommen werden kann, wenn entweder der Empfänger grundsätzlich aufgeschlossen ist, also ein Freigeist, ein Freidenker ist oder die Nachricht noch in einem gewissen Rahmen, so dass sie vom Weltbild her, von dem bislang zusammengestellten „Puzzle“ angenommen und eingefügt werden kann.
Kann eine Person überhaupt nicht eigenständig denken, gehört sie also zu den 94 plus % und hat kein eigenes Puzzle, sondern lebt voll & ganz in der Matrix, im Hamsterrad, dann wird diese Nachricht, obwohl 100% korrekt, nicht angenommen, sondern oft vehement verworfen, weil die Annahme das gesamte von der „Stange“ erworbene 08/15 Weltbild dieser Person durcheinander bringen oder gar zerstören würde, was sie eben psychisch und geistig nicht verkraften könnte.
Glaubt jemand sein Leben lang an die gesundheitsfördernden Medikamente der BigPharma und das unergründliche Wissen der Ärzte, niemals würde dieser Mensch Informationen über selbst harmlose Ärztefehler oder gar die kriminellen Machenschaften der Pharmaindustrie annehmen, nicht mal an sich heranlassen.
Jeder Freidenker, der den Berg des Wissens gerade erklimmt – und dieser Berg ist schier endlos und das Alter der Menschen ist mit genau dieser Absicht so derart künstlich reduziert ( das normale Alter eines Menschen vom Medizinischen her liegt zwischen 300 und 1000 Jahre im Durchschnitt – auch das erfährt die Masse niemals oder wenn, glaubt sie es nicht, weil sie das Hintergrundwissen dazu gar nicht erlagt ), dass der Mensch die „Spitze“ dieses „Berges“ kaum erreichen kann – jeder Freidenker steht also vor dem Problem, ein Wissen, das NICHT das der Allgemeinheit ist, das nicht das genehmigte Fake-Wissen der Matrix, des Hamsterrades ist, trotzdem den Menschen nahezubringen, die erst einen Teil oder einen anderen Teil des Weges gegangen, den Berg von einer anderen Seite erklommen haben.
Ein Beispiel zur Veranschaulichung. Wir alle haben fest verankerte Glaubensgrundsätze, die wir gelernt haben, für echtes Wissen zu halten. Dazu gehört das Programm, was uns von klein an, vom Kindergarten an eingetrichtert, eingehämmert und unterschwellig beigesäuselt wird, auch wenn es unseren gesunden Menschenverstand im Grunde bei jedem Gedanken daran zuwider läuft und es jedem Kind absurd, falsch und lächerlich vorkommen muss, wir es aber anzunehmen gelernt haben, weil es jeder so daherredet und weil, wenn man es anzweifelt und eben seinem Herzverstand und dazu noch seinem allgemeinen gesunden Kopfverstand folgen würde, verlacht werden könnte.
Gemeint ist die katholisch-jesuitisch-freimaurerische Theorie, die Erde sei eine Kugel.
Als ich das erste Mal auf YouTube rechts in der Spalte immer wieder Videos mit der Flachen Erde angeboten bekam, war meine wochen- und monatelange unbewußte Reaktion: den Mist schaust Du Dir aber nun echt nicht an, das geht bei aller Liebe nun wirklich zu weit und ist reine Veräppelung, blanker Unsinn, ein Joke.
Nun, irgendwann schaute ich mir dann – als Freidenker muss man für alles offen sein 😉 – das erste Video an und was soll ich sagen, es überzeugte mich sofort, keine kognitive Dissonanz, im Gegenteil.
Die erste Reaktion: das ist so krass, das kann eigentlich nicht sein, da muss ein „Haken“ dran sein.
Also suchte ich wochenlang nach Beweisen, dass die Erde NICHT flach, sondern ein Globus oder wie die NASA hochoffiziell sagt, eine Art Kartoffel sei und gleichzeitig mit dem Zirkel gezogene künstlich am Computer hergestellte angebliche Erdenbilder produziert, ohne mit der Wimper zu zucken.
Ich war in der „Zwickmühle“, dass ein Dogma, ein Weltbild umgeworfen wurde und ich nach Beweisen suchte und nicht einen auch nur halbwegs wissenschaftlichen Beweis fand, dass die „Flacherdler“ Unrecht haben – nichts, nichts, gar nichts.
Nun, das ist schon krass, denn wenn alle Welt die Menschen verlacht, zu Unrecht verlacht, die anzweifeln ,dass die Erde rund wie ein Tennisball ist und die riesigen Ozeane und die allein 7 Mrd. Menschen nur durch die Schwerkraft ( die nebenbei gar nie nachgewiesen wurde und gar nicht existiert ) und im Gegenzug nicht ein lächerliches Argument, was wissenschaftlichen Standards aller primitivster Art genügt, aufbringen kann.
Bislang existiert trotz Billionen von Steuergeldern und Jahrzehnten angeblicher Forschung und Entwicklung nicht ein einziges reales, echtes Bild von der Erde als Kugel, nicht ein einziges !!
Aber auch und gerade da ist es wieder wie mit „Des Kaisers neuen Kleidern“ – niemand traut sich, zu sagen, dass der Kaiser nackt, splitterfasernackt ist, einzig um nicht von der Masse als unfähig angeprangert zu werden, weil diese Masse ja darauf programmiert ist, dass nicht der Kaiser nackt, sondern sie dumm seien, wenn sie nicht die köstlichen, schönen Kleider sehen , die die betrügerischen Schneider vorgegeben hatten, für teures Geld für seine Exzellenz den Kaiser angefertigt zu haben.
Lieber gibt sich die Masse also der Lüge, der Verleumdung ihrer eigenen Sinnesorgane hin als sich der Gefahr auszusetzen, von dieser Masse als dumm und unfähig beschimpft und aus der Masse, der Gemeinschaft, dem Hamsterrad herausgeworfen zu werden.
Dies und genau dies ist die Situation der Menschen seit ihre wahren Schöpfer sie entweder verlassen haben oder vom Thron gestossen wurden durch falsche männliche Pseudogötter und ihrer Nachfahren.
Und auch hier waren es die damals noch nicht voll programmierten Kinder bzw. ein einziges, noch der Herzenergie, dem Herzverstand und den gesunden Menschenverstand folgendes Mädchen, das rief: „Der Kaiser ist ja nackt“ – die Erde ist ja bis auf die Berge ganz flach und bewegt sich keinen Millimeter vom Fleck.
So ist es mit allen Dingen, die wir Freidenker erkennen und erkannt haben und bewiesen haben und die trotzdem oder weil sie wahr und bewiesen sind, von der Matrix als Gefahr angesehen und deshalb verlacht, verstoßen und verboten werden.
Letztlich ist das Verbot das einzige Mittel, das die falschen Herrscher gegen die Menschen und speziell gegen die Freidenker, Aufklärer und Freigeister haben, wenn ihre Medienpropaganda oder ihre Propagandamedien die Wahrheit nicht mehr laut genug übertönen können.
Aber eben: bei den 94 plus % wirkt diese laute, überlaute, ständig und permanent wiederholte Propaganda, die die Mehrheit in ihren Hamsterrädern hält, noch gut, erstaunlich gut und die wenigsten wagen dann einen Blick raus aus dem Hamsterrad, den Freidenkern zu.
So ist es mit allen WAHRHEITEN. Die Menschen schütteln den Freidenkern, die für die Mehrheit die Schranken brechen und die Wahrheit befreien, nicht etwa bereitwillig die Hände, nein, sie stehen vorsichtig schnuppernd wie ein scheues Reh, dem man Futter anbietet, köstlichstes Futter und wagen sich nur ganz ganz vorsichtig an das Futter heran.
Ich könnte hier jetzt ganz ganz heikle Themenbereiche anführen, also politische, gesellschaftliche Themen, die allesamt, wie es Wahrheiten s an sich haben, die festen Bande der Propaganda und Programmierung durchstechen und durchtrennen und sprengen und alle Beteiligten nach Tausenden, Hunderten oder nach Jahrzehnten wieder frei atmen lassen und je nach Länge und Alter der Programmierung ist es wie bei Pflanzen, Rosensträuchern oder Bäumen: wenn die eingebunden werden und aus eigener Kraft die Bande nicht sprengen oder lösen können, umwachsen sie sie wie alte Bäume oft skurril Gartengitter durchwachsen. Beseitigt man dann im hohen Alter der Pflanzen die Hindernisse, bleibt natürlich  diese Einschnürung, bei jüngeren Pflanzen, befreit vom „Zwang“, regenerieren sich die eingeschnürten Stellen wieder und der Saft kann folglich frei und ungehindert durch die Engstelle fliessen.
Genauso ist es mit den Denkweisen und Vorprogrammierungen der Menschen. Man kann oder könnte ihnen die Lasten abnehmen, aber sie haben die Lügen und Verbrechen oft schon als zu ihnen gehörend angenommen, lieben gar ihre Fesseln, die sie am Leben gehindert haben und immer noch hindern.
Eine der größten und schrecklichsten Fesseln ist hier die Religion, nachdem wir uns oder ich mich über die größte Lüge, nämlich die Erde als Kugel zu betrachten, die mit 1600 km/h sich um die eigene Achse dreht, mit 100.000 km/h sich um die Sonne drehen soll, die Wiederum mit dem Sonnensystem mit über 1 Mill. km/h angeblich durch’s Weltall rasen soll . . . Es soll immer noch Menschen geben, die dafür bezahlt werden, den Unsinn zu verbreiten, diese Lächerlichkeit als Dauerprogramm der Mehrheit einzuflößen und die Mehrheit glaubt’s – was bleibt ihr sonst übrig, will sie nicht verlacht werden . . .
Diese größte und verheerendste Fessel der Menschheit ist selbstverständlich und leider die sogen. Religion.
Ich gehe der Länge halber ( sonst würde es ein ganzes dickes Buch ) nur auf eine Religion ein, wenngleich es letztlich in ähnlicher Form für alle gilt, par pro toto.
Nun, ich bin selbst wie jeder meiner Generation „christlich erzogen“ worden, was immer man darunter zu verstehen hat . . . Lassen wir das. Das Christentum beschränkte sich auf  tägliche routinemäßige Tischgebete, die Sonntagsschule und die Konfirmation, die selbst damals schon nur deshalb von Bedeutung war, weil es da zum ersten Mal in Leben größere Geldgeschenke gab. Den vorausgegangenen Konfirmandenunterricht absolvierten wie man heute Sozialstunden absitzt oder die Theoriestunden beim Fahrunterricht, nur dass am Ende keine Theorieprüfung stand, wie denn auch, es wurde ja nichts vermittelt. Zudem war die Konfirmation der definitive letzte Kirchenbesuch, damals schon.
Schon als Kind hatte ich nie wirklich glauben können und fand es lachhaft, wie man mit einer Handvoll Brote 5000 Leute komplett satt bekommen konnte, wie Wasser plötzlich zu Wein werden könnte, wie um alles in der Welt Tote aufgeweckt werden könnten oder wie und warum es möglich sein sollte, barfuß weite Strecken über Wasser zu wandeln ohne gleich unterzugehen. . . . All das löste sich auf unerwartete Weise viel, viel später erst auf – siehe weiter unten. 😉
Nun, man hörte und las überall, wir hätten so eine Art christlich-abendländische Tradition oder gar Kultur. Nun denn.
Genau wie der Globus auf Schritt und Tritt gezeigt wird, um auch die tiefsten Schichten des Unterbewußtseins immer „auf Vordermann“ zu füttern und jeden Zweifel schon beim Einschalten der Computer zu beheben, genauso hämmern uns die Kirchen, die Kirchenfeiertage und die Medien ins Bewusstsein und Unterbewusstsein, wie sehr wir angeblich im Christentum verankert seien und das ganz sicher nicht zu hinterfragen sei.
Logisch bin ich dann, als ich ganz sicher und sichtbar feststellte, dass die Kirche sich selbst in gar keiner Weise irgendwie um christliche Werte kümmert, sondern nur die Kirchensteuer für ihr Vergnügen einkassiert, aus der evgl. Kirche ausgetreten.
Bei der Katholischen Kirche sieht es noch 100 mal düsterer aus, nicht erst seit den in Zahlen gar nicht mehr auszudrückenden Missbrauchsskandalen, nachgewiesenen Ritualmorden seit Jahrtausenden und und und.
Auch hier nicht einmal die Spur von irgendetwas „Christlichem“, ganz zu schweigen von den millionenfachen Morden und Völkermorden durch die sogen. „Christianisierung“ und noch brutaler durch die später noch unendlich grausamer folternde Heilige Inquisition, die 500 (!!!!) Jahre lang in Europa schlimmer wütete als Pest & Cholera zusammen.
Nun, man versuchte dann immer albern zwischen Christus und Kirche zu differenzieren wie man Juden von Zionisten trennt , um zu erzählen, die einen seien die Guten, nur die anderen die Schlechten und Bösen, wobei da sogar die Seiten jeweils austauschbar gewechselt werden; man beachte nur die programmatische Schrift Luthers zu den Juden, die letztlich sein Alterswerk und die Quintessenz seines gesamten religiösen Lebens darstellt.
Als es dann irgendwann hiess, ein gewisser Führer der Deutschen habe damals angestrebt, die Kirchen zu verbieten, das Christentum abzuschaffen, war man aus reinem Reflex ( wie kann man nur) wieder unterbewußt auf der Seite des sogen. Christentums, man hatte ja auch nichts anderes.
Aber um der lieben Ruhe wegen liess man die Lüge, Jesus sei das eine, die Kirche das andere, einfach stehen, was soll man nach 2000 Jahren und Hunderten von Millionen Toten, die im Namen Jesu Christi als „Ungläubige“ ermordet, verbrannt und zu Tode gefoltert wurden, auch noch zum Christentum sagen.
Allmählich kam dann heraus, dass es aufgrund neuester Untersuchungen des Turiner Grabtuchs völlig ausgeschlossen gewesen sei, dass dort ein Toter eingewickelt worden sei und es ganz ausgeschlossen sei, dass dieser Jesus am Kreuz gestorben sei, man medizinisch einwandfrei nachweisen konnte, dass er lebendig vom Kreuz genommen und mit ganz besonderen Mitteln schnell wieder gesund gepflegt wurde, so dass er nach Ägypten fliehen konnte, von da an brach das gesamte Christentum eh zusammen, denn die Hauptsache dieser Religion war ja der milliardenfach auf Anhängern und Bildern am Kreuz gestorbene Christus. Aber wo nun ganz sicher war, dass kein Kreuzestod stattgefunden hatte, war erst recht die Auferstehung ein Fake und damit noch mehr die Vergebung der Sünden und die sogen. Himmelfahrt, beides DIE ZENTRALPUNKTE des Christentums. Kein Tod am Kreuz = kein Christentum, keine Auferstehung =  erst recht nicht der Hauch eines Christentums und schon gar keins beim Wegfall der Auferstehung und Vergebung irgendwelcher ausgedachter „Sünden“.
Fiel durch den Wegfall ALLER SÄULEN die Kirche? Nein, ganz gewiss nicht, es mehrten sich weltweit nur die absolut schrecklichen Missbrauchsskandale, der Papst blieb, was er seit Bestehen dieser „Kirche“ immer und EINZIG war: das militärisch, weltliche Oberhaupt der Welt, zumindest dieser. Ein sogen. „geistliches Oberhaupt“ ist er niemals je gewesen noch hat oder besser hätte irgendein Papst sich damit abgefunden oder dieses Amt angestrebt, auch wenn das die Tarnung war, der Schafspelz, den alle Wölfe ach so gerne tragen, weil er den Träger so sympathisch macht. . . .
Der „Zahn“ wackelte also nicht nur, er lag seit Jahrhunderten, wenn nicht seit Jahrtausenden verfaulend und verwesend im Mund der Geschichte. . . nur auszuspucken wagte sich niemand, schliesslich hatte der Papst mit seiner Jesuitenarmee alle Regierungen dieser Welt in seiner Hand – und die Jesuiten waren nicht zimperlich, sie hatten ihr blutiges und unblutiges „Handwerk“ bis zur Perfektion und darüber hinaus ja gelernt und kannten nur eins, den von ihnen so genannten Kadavergehorsam.
Die Erlösung und Erklärung kam dann, niemand hätte und hat damit gerechnet, vor einiger Zeit ausgerechnet aus Amerika, wo die Evangelisten toben und wüten, was das Zeug hält und ausgerechnet von den seriösesten Wissenschaftlern, keine vom Vatikan angestellten Abnicker und selbst von Skandalen Betroffene, sondern die seriösesten Religionswissenschaftler überhaupt.
Einer von ihnen, Joseph Atwill hatte sich das Neue Testament vorgenommen und es mit dem einzigen ungemein umfassenden Geschichtswerk seiner Zeit über die Jüdisch-Römischen Kriege von Flavius Josephus verglichen und siehe da, es stimmte in allen Bereichen völlig überein, selbst die Speisung der 5000 und das Laufen über Wasser fand sich dort leicht abgewandelt wieder. Es stellte sich heraus, dass die Evangelisten haargenau dort abgeschrieben hatten, die ganze Geschichte ( Evangelien, Gospeln sind definiert als „Positive militärische Berichte über Kriege, Schlachten usw. und haben nicht den Hauch mit irgendetwas Religiösem zu tun, nur unsere jahrtausendealte Programmierung hat bewirkt, dass wir bei „Evangelien“ nicht an etwas Militärisches mehr denken, sondern ironischerweise an etwas eher Göttliches . . . )

Kurz und gut – ich habe das alles sehr sehr ausführlich auf vielen meiner früheren Blogs dargestellt und will mich hier nicht unnötig wiederholen, zumal man alles allerbestens nachlesen kann in Atwills Büchern  oder Sacharia S. Büchern und vor allem einfacher noch auf YouTube unter Joseph Atwill und Caesars Messiah u.a. – Atwill u.a. haben absolut unwiderlegbar herausgefunden, dass die gesamte Jesusgeschichte in diesen Apostelgeschichten absolut frei erfunden wurde, eine Auftragsarbeit der Flavischen Kaiser, geschrieben als SATIRE ( daher die völlig verrückten Übertreibungen, die absichtlich so krass waren ( Gehen über Wasser, Speisung der 5000 usw. ) , damit man sie als SATIRE auch erkennen und darüber herzlich lachen konnte.
Was haben seine Nachfolger, was haben die Päpste gemacht? Sie haben eine reine Satire, die als literarisch-religiöses Trojanisches Pferd im Kampf der Römer gegen die Juden geschrieben wurde, beibehalten, als der Zusammenhang längst verschwunden und der Zweck ( die Zerstörung des Tempels in Jerusalem ) längst erreicht und erfüllt war und die Satire, von der sie alle wußten ( einschliesslich aller Päpste bis heute !!!! ) dass es eine Satire war, auf der Basis des Kriegszuges gegen die Juden und auf der Basis von deren AT.

Das mag eben für einige heftig sein, dass es gar nicht einmal einen Jesus und schon gar erst recht keinen Jesus Christus gegeben hat, aber es gab ja nachweislich auch keinen Abraham, keinen Moses usw., alles frei erfundene Gestalten und auch der Islam ist vom Vatikan erfunden worden, aus ähnlichen Zwecken wie die Caesaren den Jesus als ultralieben frommen Menschen, der dem römischen Kaiser gehorcht ( was die Juden eben leider nicht taten ) und seine linke Backe noch hinhält, wenn ihm seine rechte zerschlagen wird und vor allem, was im Kampf, im Krieg sehr wichtig ist, der ausgerechnet seine Feinde LIEBT – was will eine Armee mehr vom Gegner . . .

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s