„Lecke er mich am Arsch“ – Goethe, Götz von Berlichingen und: wie war das bitte mit dem verhassten sogen. Römischen Recht und dem uns von den Göttern anvertrauten Naturrecht oder natürlichen, germanischen Recht. . .?

Von wem und woher stammen all die sogen. Gesetze und das sogen. “Recht“ ????
Letztlich ist es in der Tat das allem DEUTSCHEN, ALLEM GERMANISCHEN, KURZ ALLEM GÖTTLICHEN entgegenstehende RÖMISCHE RECHT, das sicher wie alles andere auch älter ist als ROM.
Der größte und bekannteste deutsche Dichter hat sich Zeit seines Lebens total gegen dieses antigöttliche, unmenschliche Römische UNRECHT gestellt.
Er hat zugunsten des ursprünglichen germanischen Naturrechts neben “Faust“ sein berühmtestes Drama geschrieben, nämlich “Götz von Berlichingen“.
Sich gegen dieses heute uns alle drangsalierende, einen Rattenschwanz von Un-Rechtsanwälten, sogen. “Richtern“ und “Staatsanwälten“ (ohne jeden Staat !!!!) hinter sich herziehende UN-Recht wehrend, läßt Goethe diesen edlen Ritter Götz von Berlichingen das wohl berühmteste und am meisten zitierte Dichterzitat überhaupt aussprechen: “Lecke er mich am Arsch!“
Das sagt Götz dem Vertreter des verhassten röm. “Rechts“ und beruft sich auf das für ihn und uns Deutsche einzig gültige NATURRECHT.
Wir alle benutzen Goethes Worte, aber kaum jemand weiß, daß es dem damals schon Deutschland aufgezwungenen neuen UNRECHT AUS ROM galt.
Sagt man das einem römisch unterwanderten und demzufolge un-deutschen Gericht, so zitiert man lediglich den berühmtesten Dichter aller Zeiten wahrheitsgemäß. . . !!

Standard

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s